Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Was hört ihr gerade?
[Jonin] Senju Toshinori EmptyHeute um 12:02 von Tetsuya

» [Akte] Hozuki Sachiko
[Jonin] Senju Toshinori EmptyHeute um 1:10 von Sachiko

» [Jonin] Senju Toshinori
[Jonin] Senju Toshinori EmptyGestern um 11:42 von Tianyi

» Updates Juli 2024
[Jonin] Senju Toshinori EmptyDo 11 Jul 2024 - 22:19 von Kiyoe

» [Ausschreibung] Neuer Hokage und Stellvertreter
[Jonin] Senju Toshinori EmptyDo 11 Jul 2024 - 21:55 von Kitari

» [Änderung] Hangang - Beyond the Han River
[Jonin] Senju Toshinori EmptyDo 11 Jul 2024 - 20:56 von Gast

» [B-Rang-Reisender] Shizuma Shotaro
[Jonin] Senju Toshinori EmptyDo 11 Jul 2024 - 14:46 von Kouhei

» Achievements einlösen
[Jonin] Senju Toshinori EmptyDo 11 Jul 2024 - 10:57 von Isshin

» [Akte] Nara Koan
[Jonin] Senju Toshinori EmptyDo 11 Jul 2024 - 10:20 von Kouhei

» [Akte] Nishitani Kitari
[Jonin] Senju Toshinori EmptyDo 11 Jul 2024 - 10:18 von Kouhei

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Jonin] Senju Toshinori

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Senju Toshinori
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 25.06.24
Alter : 33
Senju Toshinori
[Jonin] Senju Toshinori [Link] | Do 4 Jul 2024 - 21:18
   

Senju Toshinori
„I paint it black.“

» B.A.S.I.C.S
NAME: Senju
VORNAME: Toshinori
NICKNAME: Toshi

ALTER: 32 Jahre
GEBURTSTAG: 19.08.
GESCHLECHT: männlich

GEBURTSORT: Konohagakure no Sato
ZUGEHÖRIGKEIT: Feuerreich - Hi no Kuni
RELIGION: Keine Religion
RANG: Jonin
POSITION: Wächter - Der Senju ist nicht nur gut in Barriere- oder Versiegelungsjutsu, seine Jutsus sind auf eine starke Verteidigungsunterstützung ausgerichtet und zeigen deutlich, dass er durchaus weiß, wie man im Ernstfall jemanden den Zutritt ins Dorf verweigern kann.

CLAN: Senju Ichizoku | Sakana Ichizoku (KG nicht beherrscht)
RUF IM CLAN:
➷ Senju-Clan:
Der Familienzweig von Toshinori brachte 4 starke Shinobi hervor, die alle von gleicher Qualität sind. Toshinori ist einer der Söhne, der in der Familie, als starkes Vorbild gilt und mit den man sich gerne vergleichen möchte. Im Gegensatz zu seiner Schwester Nanami hilft Toshinori nicht bei der Organisation von Festen mit, sondern fokussiert sich mehr auf die Sicherheitsaspekte. Man könnte fast sagen, dass er ein Spielverderber ist, wenn es um solche Fragestellungen geht.

➷ Sakana-Clan:
Im Sakana-Clan ist Toshinori fast nur eine Quoten-Geburt. Wie sein Zwillingsbruder hat er keine oder keine offensichtlichen Gene geerbt bekommen. Zu seinen Großeltern oder vereinzelten Verwandten pflegt der Mann einen guten Kontakt. Es hebt aber nicht unbedingt sein Ansehen im Clan und er besitzt einen neutralen Ruf als „Sohn von…“ oder „Enkel von…“. Für Toshinori ist es völlig ausreichend kein so angesehener Stern des Clans zu sein.
Die Mitglieder des Sakana-Clans oder Erbgutträger werden von Toshinori trotzdem mit höchstem Respekt behandelt, weil er selbst weiß, dass in seinem Blut trotzdem auch etwas Sakana lebt. Immerhin könnten auch seine Kinder diese Gene irgendwann vererbt bekommen.


» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:


In der Mitte einer großen Menschenmenge sticht der Senju, unbewusst, immer hervor. Obwohl seine Kleidung stets von dunkler, weniger auffälliger, Farbe ist.
Bei einer Körpergröße von 1,98 m ist es auch kaum möglich, dass er sich hinter kleinen Hindernissen oder anderen Menschen verstecken könnte. Dabei bringt er ein Kampfgewicht von 96kg auf die Waage mit einem sehr geringen %-Körperfettanteil. Seine Muskeln trainiert er auf Ausdauerstärke, um so seine eigene Wendigkeit nicht zu verlieren, auch wenn er an vielen Stellen einfach zu groß dafür bleibt. Auf Missionen ist es regelrecht eine Herausforderung sich leise durch das Geäst von Wäldern zu bewegen oder über die Dächer von Konohagakure. Nicht selten beschädigt er Äste oder Dachziegel mit seinem eigenen Gewicht oder sie brechen regelrecht unter ihm ein, wodurch er auf Missionen ein höheres Maß an Aufmerksamkeit an den Tag legen muss, um sich weniger laut fortzubewegen. Dieses kleine Manko macht ihn aber nicht weniger Stolz auf seinen gut trainierten Körper. Er achtet stets auf eine gesunde Lebensweise und ernährt sich ausgewogen. Seinen Körper betrachtet er dabei wie eine Art Tempel, den er pflegen und verwalten muss – immerhin will er einer der ältesten und bekanntesten Senju werden. Ein Grund, warum er niemals ungepflegt auf den Straßen von Konohagakure auftreten würde. Dabei wertet er sein eignes Aussehen nicht besonders hoch, sondern achtet vor allem auf die besten Kleidungsstücke, die er in der Öffentlichkeit, zu diesem Zeitpunkt, tragen kann. Dabei ehrt er auf seine Weise das Erbe der Senju und greift mitunter auf feinste Kimonostoffe zurück, die schön bestickt werden. Farblich hebt er sich dabei kaum von der breiten Masse ab und er bleibt bei eher dunklen Stoffen mit feinen, goldenen oder schwarzen Stickereien. Zu Anlässen, die nicht offiziell sind, sondern dem Alltag entsprechend sind, würde er aber eher zu einfachen und unauffälligen Kleidungsstücken – die aber trotzdem edel wirken – zurückgreifen.

In dienstlichen Situationen, dazu zählen Missionen oder die Aufgaben am Konohagakure-Tor, lässt er den Aspekt fallen, dass er immer einen guten, äußerlichen Eindruck machen muss. Dreck oder Schmutz gehört zu der Arbeit dazu und es wäre fatal, wenn er darauf einen zu starken Fokus nehmen würde. Trotzdem ordnet er sich bei seiner Jonin-Ausrüstung nicht gänzlich der Allgemeinheit unter. Er hat vor Jahren seine „Sandalen“ durch festes, geschlossenes, Schuhwerk ersetzt, um zu vermeiden sich noch einmal den Zeh zu brechen auf einem Einsatz. Der Rest seiner Kleidung bleibt aber immer in den gleichen Farben von Konohagakure und er ist sehr darauf erpicht nicht zu zeigen, welchen Clan er angehört. Dabei geht es ihm vor allem, um den taktischen Vorteil. Sein Stirnband trägt er um seinen Kopf gebunden, wobei er das Tuch dabei ausbreitet, um die zerzausten Haare zu verstecken, die er vermutlich niemals bändigen wird.

Blickt man den Mann etwas länger an, fallen, neben seiner Körpergröße, auch seine Augen sofort auf. Sie glänzen in einem goldfarbenen und warmen Tonfall, den die meisten als angenehm empfinden. Bei guten Lichtverhältnissen erscheint es fast so, als würde man in die Tiefen der Sonne blicken oder in einen Topf voll Gold. Sein Gesichtsausdruck ist ernst aufgelegt, aber seine Augen strahlen charismatische Energie aus und hinterlassen ein Gefühl von Vertrautheit, die jedoch schnell umschwenken kann. Toshinori wirkt auf den ersten Blick unscheinbar, aber seine offene und ehrliche Art führen oft dazu, dass er schnell unsympathisch wirkt. Dazu die grimmige Mimik oder der ernste Blick unterstreichen dieses Gefühl noch um einiges mehr. Normalerweise verdecken auch seine kurzen, schwarzen Haare nicht seinen ernsten Blick. Sie in Form zu bringen, erscheint fast unmöglich und gleichen der puren Wildnis. Egal, welche Wetterverhältnisse er ausgesetzt werden würde, seine Haare bleiben gleich durchwühlt und widerspenstig.

BESONDERE MERKMALE:
In den letzten Jahren sind einige Narben auf dem Körper von Toshinori aufgetaucht. Es wären vermutlich mehr gewesen, wenn die Iryounin nicht eine derartig gute Arbeit im Krankenhaus von Konohagakure leisten würden. Trotzdem blieben vereinzelt, die wirklich schweren Narben zurück. Zwei sehr auffällige zeichnen sein Gesicht und man kann sehen, dass sie bisweilen die wohl frischesten Narben an seinem Körper sind, neben einer Narbe auf seiner Brust. Gerade die Gesichtsnarben verleihen ihm den Ausdruck von Düsterkeit. Es ist klar, dass er in den nächsten Monaten noch Behandlungen über sich ergehen lassen wird, um die Narbenbildung im Gesicht so stark zu reduzieren, dass sie nur noch als helle Zeichen zu sehen sind.

Auf den Rücken von Toshinori ist ein großes Tattoo zu sehen, dass Konohagakure in den alten Anfängen der Entstehung zeigt. Im Vordergrund steht der Gründungsvater, wie man ihn von gezeichneten Bildern kennt.

Daneben sieht man ihn zusätzlich oft mit seinem Katana, dessen Klinge aus einem schwarzen Material besteht. Die Klingenlänge ist auf seine Körpergröße angepasst und beträgt 180cm (mit Griff). Der Griff ist in einem dunklen Ton umwickelt.



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:
In den letzten Jahren wurde die Persönlichkeit von Toshinori von zwei Faktoren geprägt und geformt. Ein großer Faktor war vermutlich seine Familie, die er als junges Kind, wie ein Fels in der Brandung betrachtet hat. Er kämpfte regelrecht darum den Ansprüchen zu genügen und ihnen alles recht zu machen. Mit dem Eintritt in die Welt der Shinobi und der Beförderung zum Genin, wurde aber schnell klar, dass er die bloßen Prinzipien und Vorstellungen seiner Familie nicht weiter vertreten wollten. In dieser gefährlichen Welt, in die er eingetaucht war, konnte er sich nicht vorstellen, dass Zurückhaltung und Respekt ihm jemals das Leben retten würden. Er entwickelte ein starkes, eigenes Selbstbewusstsein, wodurch er sich nicht mehr alles sagen ließ, was seine Familie von ihm verlangte. Dabei legte er auch ein Auge auf seine Schwester, um sie mehr und mehr aus diesem Bann, der Unterdrückung und harschen Befehle zu befreien. Von einem zurückhaltenden Jungen wurde er zu einem extrovertierten Mann, der gute Reden anführen kann und sich intellektuell ausdrücken kann. Seine Freunde schätzen seine Loyalität und Aufopferungsgabe. Im Gegensatz empfinden seine Vorgesetzten seine strebsame Art und den blinden Heldenmut als bewundernswert.

Oft negativ empfunden, aber nicht so von ihm so gemeint, werden seine offenen und ehrlichen Worte. Er nimmt kein Blatt vor dem Mund und scheut sich nicht einmal seine Meinung in großer Gruppe zu teilen, obwohl er vielleicht weiß, dass die meisten es nicht gut empfinden würden. Es kommt deswegen nicht sollten vor, dass er den stillen Zorn auf sich zieht und man ihn eher meiden möchte. Aufgrund dieser Eigenschaft besitzt er einen engen Kreis von Freunden nur, die diese Art zu schätzen wissen. Fremde Menschen hingegen brauchen sehr lange mit ihm warm zu werden, wenn sie diese offenen Worte nicht einschätzen können. Schon in seiner Kindheit besaß Toshinori nicht besonders viele Freunde, weil sein Fokus oft auf seinen Zwillingsbruder lag oder seiner besten Freundin „Hanae“. Im Prinzip fällt es ihm aber auch nicht schwer neue Leute kennenzulernen, weil es ihm im meisten Fall völlig egal ist, ob man ihn mag oder nicht. Entweder die Leute bleiben an seiner Seite und werden sehr gute Freunde oder es bleibt so oberflächlich, dass er die Bindung nur wenig pflegt. Aus seiner Perspektive würde er also immer behaupten, dass es ihm leicht fällt sich mit Leuten anzufreunden – nur eben den Leuten fällt es nicht leicht sich mit ihm anzufreunden.

Vorgesetzten gegenüber wahrt er aber das Maß an Respekt und Anstand. Er weiß sehr gut, wie wichtig es ist, dass die Hierarchie der Ränge eingehalten wird. Trotzdem würde er es zumindest versuchen seine Meinung offenkundig mitzuteilen, auch wenn er Gefahr laufen würde, dabei auch seinen Vorgesetzten zu verärgern.

Fremden verhält sich Toshinori meistens neutral. Er besitzt keinerlei größere Scheu mit ihnen zu reden oder fremde Menschen anzusprechen. Wie bei einer Freundschaft ist es ihm nicht wichtig, ob man ihn sympathisch findet. Aller höchstens versucht er sein stolzes Aussehen zu bewahren und ordentlich rüberzukommen.

Auf Missionen kann man davon ausgehen, dass Toshinori sein Bestes gibt und jede Mission annimmt, die der Hokage oder das Dorf ihm geben würde. Er führt jede Mission mit der höchsten Ernsthaftigkeit durch und zieht sie bis zum Schluss durch. Egal, ob er starke Schmerzen empfindet oder dem Tode nahestehen würde, sein ganzes Leben richtet er auf Konohagakure aus und damit auch seinem Clan gegenüber. Als sein großes Vorbild sieht er dabei den ersten Hokage und wünscht sich, die gleiche Stärke zu erlangen, wie dieser einst. In einem Gruppengefüge ist es erkennbar, dass Toshinori es nicht begrüßt sich unterordnen zu müssen. Trotzdem ist ihm sehr gut bewusst, dass er es machen muss, wenn es nicht anders geht, damit eine Gruppe auch funktionieren kann. Er wahrt dabei seine Ehrlichkeit.

Seinen Genin gegenüber ist Toshinori fast genauso ehrlich, wie allen anderen gegenüber. Dadurch wirkt er an manchen Tagen sehr streng, ist aber daran interessiert, dass sich die Gruppe und jedes einzelne Mitglied entfalten kann. Er scheut nicht davor jeden Schüler einzeln zu trainieren und ihn dabei aufzuzeigen, welche Stärken oder Schwächen er hat. Unter der Hand weiß man, dass Toshinori eine strenge Persönlichkeit ist, der aber ein Herz für das individuelle besitzt und besonders Stolz darauf ist, wenn einer seiner Genin in der Chuunin Prüfung jemanden auf die Fresse gibt.

Gleichermaßen ist er auch seinen Geschwistern gegenüber. Er liebt seine Schwester über alles und würde alles für sie tun, auch wenn er selbst weiß, dass er in der Jugendzeit viel zu wenig für sie eingestanden hatte. In seinem tiefsten inneren wünscht er sich, dass sie ihre kühle Art ablegen könnte und endlich der Welt zeigt, wer sie wirklich ist.
Seinem Zwillingsbruder, Akira, gegenüber empfindet er einen gewissen Konkurrenzkampf, obwohl sie stark miteinander verbunden sind. Sie haben fast alles miteinander gemacht, wodurch gerade in der Kindheit die Zahl von Freunden nur sehr gering war. Wer braucht auch Freunde, wenn der eigene Bruder einem am besten versteht? Die Distanz zu Akira zu wahren, gerade in den besonders schwierigen Zeiten, ist Toshinori am schwersten gefallen.

Am Ende lässt sich noch sagen, dass die Position des Jounins für Toshinori ein wichtiger Meilenstein seines Lebens war. In seinem Dienst zeichnete er sich schon davor als pflichtbewusster Mann ab, sodass die Beförderung seine Grundzüge nicht verändert hat. Er blieb weiterhin streng dabei die Regeln des Dorfes einzuhalten und diese auch umsetzen. Mit größter Aufmerksamkeit behütet er seine Genin und versucht sie auf die richtigen Wege zu führen, in dem er sich Zeit nimmt und ihnen persönliches Training gibt. Seine strenge kann am Anfang einschüchternd wirken, aber er ist der festen Meinung, dass der Weg des Shinobis keinerlei Abkürzung nehmen kann. Auf Missionen behütet er seine Genin wie ein Adlerauge und würde sein Leben für sie geben. Mit anderen Jounin zusammen ist es fast klar, dass er gerne die Führungsrolle übernimmt, aber er würde niemals ein Kompetenzgerangel auslösen, wenn die Position jemand anderes ausfüllt. Trotzdem wird es für den anführenden Jounin nicht leicht, weil er durchaus seine Meinung kundtut. Pläne, die nicht völlig bombenfest sind, hinterfragt er kritisch. Dem Hokage gegenüber verhält sich Toshinori über die Maße respektvoll. Selbst wenn dieser ihm das „Du“ anbieten würde, bliebe er beim Dienst immer bei der „Sie“-Form um die Förmlichkeit zu wahren und sein Respekt zu zollen.

LIKES:
– Süßigkeiten
– Lollis
– Reisbällchen
– Frauen
– Katzen
– Training
– Katana
– Waffen
– Museum
– alte Gedenkstätte
– Wald
– Dunkelheit

DISLIKES:
– hasst selbst Ängste zu haben
– hasst Schwäche
– hasst Heuchler und Lügner
– hasst Hilflosigkeit und eigene Schwäche
– mag es nicht gegen seinen Bruder Akira zu verlieren

ZIEL/TRAUM:
- Ziel: Das Ziel von Toshinori ist es, dass er irgendwann die Stärke und die Ehre von Senju Achamo besitzt. Er möchte die Jutsu des ersten Hokage beherrschen und diese für das Wohl von Konohagakure einsetzen. Es ist zwar nicht ein Ziel für ihn zu sterben, aber es wäre die wohl größte Ehre für ihn, wenn er mit seinen Jutsu im Kampf sterben würde, wie es einst Achamo tat. Die enge Verbundenheit zu diesem Gefühl, dem ersten Hokage gegenüber, führt auch dazu, dass er die Blutlinie in seinem Clan unbedingt weiterführen möchte. Er würde eine Familie bevorzugen in den starke Senju-Gene vertreten sind.

- Traum: Der größte Traum von Toshinori ist es, dass er sich seinem Vorbild „Achamo“ in seiner Stärke annähern kann und das Dorf mit seiner Kampfkraft verteidigen kann, wenn es zu einer heiklen Situation kommen könnte. Es ist zwar auch ein weit entfernter Traum, aber auch der Gedanke, wie einst Achamo als Hokage zu arbeiten, wohnt in ihm inne.

NINDO:
„Mein Leben ist nur so viel Wert, wie die Anzahl an Leben, die ich retten werde!“
Der Leitsatz von Toshinori lehnt an der tiefen Verbundenheit zu Konohagakure an und der Bewunderung zu Achamo. Er würde sein Leben für jedes Mitglied des Dorfes geben und dabei nicht lange nachdenken. Diese Selbstlosigkeit liegt vor allem daran, dass er das Erbe von Achamo schützen und bewahren möchte. Dazu zählt es den Frieden zu bewahren, die Ehre der Senju aufrecht zu erhalten und seine eigene Werte weiterzugeben. Alles was der Senju-Clan in der Vergangenheit schuf, ist für ihn das ehrvollste auf Erden.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:
Nekozame Sho | Vater | Jounin | 54 Jahre | lebend
Von Anfang an erzog Sho seinen Sohn mit strenger Hand und Disziplin. Er zeigte ihm keinerlei offensichtliche Liebe oder ließ Gefühle zu die ein Kind als Bindung benötigt. Toshinori musste bereits früh lernen, dass seine Familie keinerlei Mitgefühl für ihn hegte und ihn vielmehr, wie jemand behandelte, der gleich in eine grausame Welt entlassen werden würde. Sho umarmte seinen Sohn niemals, selbst dann nicht als dieser nach mehreren Monaten aus dem Koma aufwachte, obwohl er ihn oft besuchte. Toshinoris Bindung zu seinem Vater ist nicht besonders einfach. Dadurch, dass er ihm oft die Stirn bot, gilt er bei Sho eher als ‚rebellisch‘, auch wenn er im tiefsten inneren einen gewissen Stolz dafür hegt, dass sein Sohn sich nichts sagen lässt von ihm. Toshinori empfindet keine Abscheu mehr gegen seinen Vater, wie einst zur Jugendzeit. Trotzdem sind ihre Gespräche distanziert und oftmals nur von höflichen Respekt orientiert. Ihm wurde sogar fern liegen seinem Vater irgendwelche Probleme von sich zu erzählen.

Nekozame geb. Senju Nana | Mutter | Chuunin | 52 Jahre | lebend
Die Mutter von Toshinori ist fast genauso streng, wie Sho. Sie ist der Ansicht, dass ein Shinobi weiterhin die Regeln befolgen musste, wodurch sie die strenge Hand ihres Mannes begrüßt. Obwohl Toshinori sich daran erinnern kann, dass seine Mutter ihn in Kindertagen umarmte, kommt es heute überhaupt nicht mehr vor. Sie zeigt sich oft gefasst und stark, obwohl sie in ihren inneren das Gefühl hat sich ihren Kindern mehr öffnen zu wollen. Zumindest hat sich etwas in ihrem inneren bewegt, nachdem ihr Sohn im Koma lag und die Gefahr bestand, dass er starb. Sie war mitunter eine der wenigen, die ihn danach wirklich umarmten und die Sorge teilte. Toshinori hat ein neutrales Verhältnis zu ihr, würde sich aber wünschen, dass es anders wäre. Allerdings hat er schon vor Jahren aufgegeben sich seiner Familie weiter zu öffnen. Die wahre Familie sieht er in seinen Freunden.

Senju Akira | Zwillingsbruder | Jounin | 32 Jahre | lebend (vor vielen Jahren Mal vermisst)
Am besten verträgt sich Toshinori mit seinem Zwillingsbruder Akira. Sie waren von Anfang an ein Herz und eine Seele, auch wenn sie nicht unterschiedlicher sein konnten. Wenn man Toshinori betrachtet, hat man das Gefühl in eine ungute Dunkelheit zu blicken. Er hat schwarze Haare, gelbe Augen und ein etwas düstere, extrovertierte Ausstrahlung. Sein Zwillingsbruder hingegen wurde mit weißen Haaren geboren und einer weniger unsympathischen Ausstrahlung als Toshinori selbst. In ihrer Kindheit wurde dieser Zusammenhalt nicht einmal von ihrem Vater gestört, der oftmals die Kinder gegeneinander kämpfen ließ, bis sie umfielen. Sie halfen sich trotzdem gegenseitig und Toshinori entschuldigte sich immer, auch wenn später, bei seinem Bruder, wenn der Schlag zu fest war. Dieser starke Zusammenhalt blieb bis zur Genin-Zeit bestehen. Sie waren fast unzertrennlich, doch standen sich damit auch in der Persönlichkeitsentwicklung gegenseitig im Weg. Sie wurden genau deswegen in unterschiedliche Teams gesteckt, damit sie ihr Potenzial voll ausbreiten konnten. Trotzdem war es für beide eine sehr schwere Zeit. Toshinori vermisste Akira und beneidete ihn, wenn er ein Erfolg zu verzeichnen hatte, auch wenn er es nie zeigte. Mit der Zeit entwickelte sich daraus eine enge Rivalität, die sie in Trainingskämpfen austrugen. Die Spitze dieser Rivalität entlud sich in der Chuunin-Prüfung. Beide waren weitergekommen und bis zum letzten Kampf gekommen. In diesem Kampf verlor Toshinori, wobei man nicht genau hinterher sagen kann, warum. Nach diesem Ereignis ging Toshi eine Zeit lang einen eigenen Weg. Erst später, als Toshinori selbst Chuunin wurde, sprach er mit seinem Bruder offen über seine Gedanken. Eine Zeit lang schien alles wieder in Ordnung zu sein bis der Mann erfuhr, dass Akira mit seiner besten Freundin zusammengekommen war – auf die er selbst stand. Erneut zog er sich von seinem Bruder, aber auch von Hanae zurück, um mit seinen Gefühlen ins reine zu kommen. Er stritt sich aber nicht darüber, sondern arbeitete einfach mehr, um so das zu verdrängen. Eine Zeit lang schien dieses Leben in Ordnung zu sein bis er erfuhr, dass sein Bruder plötzlich verschwand und Hanae nur einen knappen Brief hinterließ. Toshinori spürte Wut darüber, dass sein Bruder sich so verhielt. Er war kurz davor ihn zu suchen, als auch ihm ein sehr knapper Brief in die Hände fiel. Viel stand nicht geschrieben, nur dass er ihn nicht suchen sollte. Obwohl alles in ihm dafür sprach genau das Gegenteil zu machen, blieb er bei Hanae. Mit der Zeit rückte die Wut in den Hintergrund und das Gefühl von Leere zog in ihn ein, weil er nichts von Akira hörte. Oft sah er auf Mission nach ihm Ausschau, doch blieb der Mann verschwunden. Toshinori fiel ins Koma und würde ihn erst wieder sehen, wenn er wieder erwachte.

Nekozame Nanami | Schwester | Tokubetsu Jounin | 23 Jahre | lebend
Nanami ist, in den Augen von Toshinori, das Mädchen was am meisten unter der Erziehung seiner Eltern litt. Sie hat jegliche Gefühle abgelegt und wirkt häufig distanziert oder kühl. Oft schon hat Toshinori versucht sie aus dieser Reserve zu locken, um ihr aufzuzeigen, dass es keine Schwäche ist Gefühle zu zeigen, aber er konnte nie zu ihr wirklich durchdringen. Nanami und sie besitzen vermutlich eine abgekühlte Beziehung zueinander. Toshinori würde sich wünschen, dass sie sich mehr ihm öffnen würde, aber er kann sie auch nicht dazu zwingen. Statt also ihr Gefühl zu zeigen, bietet er ihr stattdessen an zu kämpfen und sie stärker zu machen, wenn sie es will.

Nekozame Nanako | Schwester | Genin | 17 Jahre | lebend
Nanako ist die jüngste von allen in der Familie. So gesehen hat Toshinori überhaupt keine Berührungspunkte mit ihr gehabt. Zu ihrer Geburt war er fast schon ausgezogen und lebte einige Jahre ohne Kontakt zu seiner Familie. Trotzdem hat er immer ein Auge auf sie und weiß es überhaupt nicht zu schätzen, dass sie sich manchmal nicht altersgerecht anzieht oder verhält. Es kommt nicht selten vor, dass er ihre Pläne durchkreuzt einen Jungen sich zu angeln, weil er sich als großer Bruder aufspielt. Das führt natürlich dazu, dass ihre Beziehung nicht besonders gut zueinander ist. Nanako empfindet ihn eher als nervig und überführsorglich.

Nekozame geb. Sakana Nanashi | Großmutter Väterlicherseits | Ruhestand | 84 Jahre | lebend
Die Großmutter von Toshinori war immer sehr liebevoll zu ihm und zeigte sich bemüht. Dennoch gab es irgendwann einen Moment, wo sich Toshinori gänzlich von seiner Familie abwandte und sie kaum mehr besuchte, obwohl sie sich dies wünschte. Erst in den letzten Jahren bemühte er sich wieder um den Kontakt, aber hauptsächlich lag es daran, dass sie ihn auf einer Familienveranstaltung solange nicht gesehen hatte, dass sie nicht mehr wusste, wer er war. Diese Tatsache überraschte ihn und er nahm sich wieder viel mehr Zeit. Das sie immer wieder die gleichen Geschichten erzählt, stört ihn nicht, solange sie ihn auch weiterhin mit leckeren Süßigkeiten versorgte.

Nekozame Shin | Großvater Väterlichseite | Ruhestand | 81 Jahre | lebend
Toshinori besaß immer eine gute Beziehung zu seinem Großvater. Er wünschte sich sogar an manchen Tagen, dass er sein Vater sein würde. All die Gefühle, die er von zu Hause nicht kannte, bekam er bei seinen Großeltern vermittelt. Deswegen hoffte Toshi sehr lange, dass er der Familie ‚Nekozame‘ mehr ähneln würde und bestimmte Fisch-Menschen-Fähigkeiten bekam. Dieses Erbe ging jedoch an ihm vorbei, was den damals jungen Mann, sehr betrübte. Er brach auch zu Shin den Kontakt ab, nahm ihn aber später wieder auf und besucht seine Großeltern um einiges mehr als seine eigenen Eltern. Er kann bis heute nicht verstehen, woher die kühle Art seines Vaters kommt, da seine Großeltern völlig anders sind. Obwohl Toshi eine gute Beziehung zu Shin besaß, hat er sich ihm selten anvertraut mit seinen Problemen.

Senju Tomomi | Großmutter Mütterlicherseits | Ruhestand | 72 Jahre | lebend
Als Toshinori das Element Mokuton erweckte, war es Tomomi die sich am meisten darüber freute. Sie gab ihrem Enkelkind viel Aufmerksamkeit und ihm dadrinnen zu unterstützen seine Fähigkeiten auszubauen, obwohl sie selbst das Mokuton nicht beherrschte. Sie erzählte ihm dafür alle Geschichten über den Gründervater von Konohagakure, die Toshi alle liebte. Den Schwertkampf erlernte er von seiner Großmutter und führt seitdem ihr Kenjutsu-Stil fort. Sie besitzen noch immer eine gute Beziehung, auch wenn er damals auch zu ihr den Kontakt unterbrochen hatte.

Senju geb. Kamishiki Yoshio | Großvater Mütterlicherseits | Ruhestand | 72 Jahre | lebend
Yoshio ist in den Augen von Toshinori einer der wohl klügsten Männer. Von ihm hat er das Shoguns gelernt und damit das Gefühl für Taktik gewonnen. Obwohl Toshi seinem Vater oft widersprechen würde, käme es ihm nie in den Sinn, dies auch bei Yoshio zu tun. Er besitzt eine respektable und stabile Meinung, die auch Toshinori selbst besitzt. Sie unterhalten sich oft über den ernst des Lebens oder politischen Entwicklungen. Den Kontakt zu Yoshio hat Toshi erst vor ein paar Jahren wieder aufgenommen.

Senju Hanae | Beste Freundin | Tokubetsu Jounin | 31 Jahre | lebend
Hanae ist die beste Freundin von Toshinori. Sie beide kennen sich bereits von Kindesbeinen und haben viel Zeit miteinander verbracht. Die beiden haben schon fast die Hemmung voreinander verloren und können sich wie ein altes Ehepaar miteinander streiten. Es ist fast schon ein Wunder, dass sie beide nie eine Beziehung miteinander führten, die über eine Freundschaft hinausging. Es gab jedoch Zeiten in denen der junge Mann auf sie stand und ihr diese Liebe gerne beichten wollte, aber er konnte nicht einschätzen, ob sie diese Gefühle erwiderte und wollte die Freundschaft nicht riskieren. Zu dieser Zeit kam Hanae dann mit seinem Bruder zusammen, wodurch er gänzlich das Gefühl versuchte zu vergessen. Zu diesem Zeitpunkt wohnten sie schon in einer langjährigen WG, die er dann, fast überstürzt, verließ. Am meisten hasst Toshinori den Shoppingwahn von seiner besten Freundin. Obwohl er es überhaupt nicht begrüßt, zeigt sich immer wieder, dass er einen guten Modestil besitzt, wenn er sie berät. Am Ende eines Tages trägt er ihr sogar die Tüten nach Hause und beschwert sich dabei. Die Nachricht, dass sie Schwanger wurde, überraschte ihn regelrecht und er bot zögerlich an ihr zu helfen, wenn sie das wünschte. Nach wie vor pflegen beide aber eine freundschaftliche Bindung und Toshinori würde niemals dieses gefährden. Nachdem er im Koma lag, war es Hanae die sich am meisten um ihn kümmerte bis er wieder erwachte.

Sato Ren [NPC | wird gesucht] | Ehemaliger bester Freund | Verräter von Konohagakure | Chuunin | 31 Jahre | lebend
Aus der Sicht von Toshinori wäre es ihm Recht gewesen nur ein 2er-Team mit Hanae zu haben, weil er befürchtete sie als beste Freundin teilen zu müssen. In der Akademiezeit war Ren ein Junge, der ein wirkliches großes Mundwerk und ein unglaubliches Selbstbewusstsein besaß. Seine Eltern waren beide bei einem Auftrag für das Land von Konohagakure gestorben als er 5 Jahre alt war, sodass er zu seiner Großmutter kam. Die Frau war bereits 75 Jahre und kaum fähig für ein Kind zu sorgen. Sie kochte sehr gut für ihn, war zu jedem Event dabei, schaffte es aber teilweise am Nachmittag nicht ihn Vollzeit zu betreuen. Die alte Frau konnte überall schlafen, wo sie hinkam, so war es nicht unüblich, dass sie die Augen schloss und vor sich hindöste. Bald schon drehte sich die Rolle der Führsorge und Ren kümmerte sich um seine Großmutter. Er ging für sie einkaufen, kochte manchmal und versuchte ihre Erledigung zu machen. Man konnte es Ren nicht ansehen, dass er sich die meiste Zeit alleine fühlte. Deswegen fing er an in der Akademie sich nach Aufmerksamkeit zu sehen. Er riss den Mund zu weit auf, nahm übermäßig harte Mutproben an oder provozierte kämpfe mit älteren Schülern. Anfänglich verstanden sich Toshinori und Ren nicht besonders gut. Sie gerieten immer wieder aneinander, weil Toshinori sein vorlautes Mundwerk nicht ausstehen konnte. Insgeheim war es aber so, dass er ihn für dieses Mundwerk beneidete – jedem zu sagen, was man dachte, schien befreiend zu sein. Toshinori kämpfte in ein paar Übungskämpfen gegen ihn und gewann jedes Mal, doch Ren blieb nicht still. Auch als sie beide in ein Genin Team gesteckt wurden, mochten sie sich nicht besonders. Ihre Differenzen trugen sie in einen Kampf auf dem Spielplatz aus, nur das diesmal Toshinori verlor. Danach wurden sie beste Freunde und kämpften Seite an Seite miteinander. Umso mehr war Toshinori entsetzt als sein bester Freund ihm eines Tages auf der Mission sein eignes Katana in die Brust stieß und ein anderen Kollegen umbrachte. In diesem Augenblick wurde ihm bewusst, dass er nicht erkannt hatte, dass sein bester Freund sich veränderte und Konohagakure für ihn nur ein einsamer Fleck war.

ECKDATEN:
971 – 0 Jahre: Geburt in Konohagakure
975 – 4 Jahre: Beginn des Kenjutsu-Trainings
976 – 5 Jahre: Beginn des Akademietrainings
977 – 6 Jahre: Aktiviert das Doton-Element
981 – 10 Jahre: Erweckt das Suiton-Element
983 – 12 Jahre: Erfolgreicher Abschluss der Prüfung
985 – 14 Jahre: Erweckt das Mokuton-Element
986 – 15 Jahre: Erster Versuch bei der Chuunin-Prüfung
987 – 16 Jahre: Beginnt eine Ausbildung für Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu).
988 – 17 Jahre: Zweite Teilnahme an der Chuunin-Prüfung und Beförderung zum Chuunin
988 – 18 Jahre: Beginnt seine Ausbildung Kekkai Ninjutsu
992 – 22 Jahre: Beginnt seine Fûinjutsu (Versiegelungskünste) Ausbildung
993 – 23 Jahre: Beförderung zum Jonin und Übernahme eines ersten Genin-Teams
1003 – 33 Jahre: Aktuelle Zeit

971 – 0 Jahre: Akira und Toshinori werden im Krankenhaus von Konohagakure geboren
972 – 1 Jahre: Es vergingen nur ein paar Tage nachdem Toshi die ersten Schritte machte als sein Vater Akira und ihn bereits auf den Trainingsplatz mitnahm. Seine Söhne verstanden noch nicht, was sie hier taten, versuchten aber viele der Bewegungen nachzuahmen. Am Anfang war die Stimmung noch sehr locker, doch je älter sie wurden, umso ernster wurde das Training.
975 – 4 Jahre: Beginn des Kenjutsu-Trainings
976 – 5 Jahre: Beginn des Akademietrainings
977 – 6 Jahre: Aktiviert das Doton-Element, was nur möglich war, weil er über mehrere Wochen sehr hart von seinem Vater trainiert wurde. Teilweise so hart, dass er im Unterricht der Akademie einschlief. Nachdem sein Lehrer dies ansprach, versprach der Vater, dass es nicht mehr vorkäme. Die Trainingszeiten änderten sich nicht, stattdessen brüskierte sich sein Vater darüber, welche Schande sein Sohn über die Familie brachte, sodass dieser darauf achtete nicht mehr einzuschlafen, um sich der Bestrafung zu entziehen. Er schlief stattdessen in seinen Pausen in der Akademie auf Bäumen, damit es niemand mitbekam.
979 – 7 Jahre: Lernt Senju Hanae kennen und wird sofort ein guter Freund, sie steht hingegen schmiere unter den Bäumen der Akademie, auf denen er ein Nickerchen macht.
980 – 9 Jahre: Geburt seiner Schwester
981 – 10 Jahre: Erweckt das Suiton-Element
983 – 12 Jahre: Erfolgreicher Abschluss der Prüfung und Zuteilung zu einem Team, in dem auch Hanae und Ren sind. Plötzlich beginnt auch eine größere Distanz zu seinem Bruder zu entstehen.
985 – 14 Jahre: Beginnt das Training für das Mokuton-Element, erweckt dieses, lügt aber seinen Vater darüber an, was er eindeutig auf Unfähigkeit reduziert. In Wahrheit liegt es daran, dass zu viel Druck auf ihn ausgeübt wird und er deswegen gehemmt ist sein eignes Potenzial zu entfalten. Er behält es geheim, damit er seine Ruhe hat.
986 – 15 Jahre: Auf Drängen seiner Mutter und seines Vaters, sollte Toshi das Mokuton Element bereits beherrschen, um bei der Chuunin-Prüfung als ‚Senju-Erbe‘ bekannter zu werden. Kurz bevor Toshi seine Abschlussprüfung hat, streitet er sich heftig mit seinem Vater, der ihn als unfähig bezeichnet und mit ‚drängenden‘ Worten sagt, dass die größte Schande für die Familie wäre, wenn Toshi verlor. Nach dieser Ansprache ist Toshi überzeugt, dass er seinen Vater diese Schande bereiten will, um ihn selbst zu quälen und verliert haushoch im Kampf gegen seinen eigenen Bruder Akira. Er nutzt nicht das Mokuton Jutsu, um seinen Vater eins reinzuwürgen. Sein Sensei stellt ihn danach zu reden, weil dieser sehr gut weiß, dass er einiges seiner Kampffertigkeiten gar nicht zeigte. Er gibt ihm den Rat mit, dass er in Zukunft seinen eignen Weg einschlagen sollte und das er sich endlich von seiner Familie lösen muss, um wie ein kleiner ‚Baum‘ sprießen zu können. Diese Ansprache ist so besonders für ihn, dass Toshi sich von seiner Familie abnabelt und erst einmal in eine eigene, karge Wohnung zieht, wo er sich das erste Mal selbst versorgen muss.
987 – 16 Jahren: Nimmt im nächsten Jahr nicht an der Chuunin-Prüfung teil, obwohl sein Sensei glaubt, dass er bereit wäre, fühlt er sich noch nicht bereit dazu, diesen Rang zu bekleiden. Er arbeitet hart an sich selbst. Danach trainiert er die ersten Jutsus des Holzelements.
987 – 16 Jahre: Beginnt zeitgleich eine Ausbildung für Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu). Nebenbei studiert er auch das Leben von Achamo, den er sich als Vorbild nimmt.
988 – 17 Jahre: Bei der zweiten Teilnahme an der Chuunin-Prüfung hebt er sich seine Mokuton-Jutsu bis zum Schluss auf und voll führt im Endkampf einen großen Gegenschlag. Sein Vater sucht danach das Gespräch und versucht ihm zu sagen, dass diese Früchte daherkommen, dass er als Vater nur das Beste immer für ihn wollte. Toshinori ist inzwischen so ‚reif‘, dass er dazu nichts sagt und stattdessen den Draht zu seiner Familie halbwegs wieder aufnimmt, aber hauptsächlich wegen seiner Geschwister. Er kehrt aber nicht mehr zurück auf das Anwesen.
988 – 18 Jahre: Beginnt seine Ausbildung Kekkai Ninjutsu (Barrieren-Ninjutsu) und zeichnet sich dort nach kurzer Zeit als talentiert ab. Aufgrund seiner Fähigkeiten bietet man ihm einen Job bei den Wächtern an. Sein Vater ist dagegen, weil er glaubt, dass Toshi für größeres bestimmt ist als bei den Torwächtern zu arbeiten (er hält es für eine niedere Arbeit). Toshi hingegen stimmt jedoch zu, weil er großes Potenzial dadrinnen sieht an vorderster Front für die Verteidigung des Landes zu arbeiten. Im selben Jahr zieht er bei Senju Hanae ein, um mit ihr eine kurzweilige WG zu gründen – es ist jedoch rein freundschaftlich.
989 –19 Jahre: Beginnt als Chuunin erste kleine Mission außerhalb von Konohagakure mit anzuführen, er gilt als zuverlässig, führungsstark und loyal.
990 – 20 Jahre: Verteidigt bei einem Einsatz eine größere Gruppe über mehrere Stunden, wodurch seine Stärke in Defensiven Jutsus bekannter wird. Er lernt im gleichen Jahr, wie er einhändige Fingerzeichen Formen kann, da ihm schon die Beidhändigkeit leicht fällt, schafft er diese Fertigkeit ohne Probleme zu meistern, auch wenn er am Anfang noch Fehler macht.
991 – 21 Jahre: Beginnt bereits darüber zu lesen, wie Fuinjutsus arbeiten und versucht mehr darüber zu erfahren. Eine Ausbildung hat er zu diesem Zeitpunkt noch nicht gestartet, versucht sich aber darauf zu bewerben.
992 – 22 Jahre: Startet eine Fûinjutsu (Versiegelungskünste) Ausbildung. Er stürzt sich regelrecht in die Ausbildung, weil er etwas für Senju Hanae empfindet, jedoch nichts sagt. Irgendwann kommt raus, dass sie mit seinem Bruder zusammenkommt, wodurch er selbst die WG auflösen will. Er sagt ihr aber nur, dass er ihr genug Privatsphäre geben möchte.
993 – 23 Jahre: Beförderung zum Jonin und Übernahme eines ersten Genin-Teams, dass er in der ersten Zeit sehr hart anführt, seine Genin werden in den nächsten Jahren alle zu Chuunin.
997 – 27 Jahre: Baut seine Fähigkeiten zum Jikkukan-Ninjutsu weiter aus.
1000 – 30 Jahre: Baut seine Fähigkeiten im Bereich Kekkei-Barrierejutsu und Fuinjutsu weiter aus.
1002 – 31 Jahre: Bekommt einen Auftrag zugeteilt bei den er den Feuertempel in Hi no Kuni, nach mehreren Angriffen, für eine Zeit in der Verteidigung unterstützen soll. Dabei geht es um die Sicherstellung besserer Maßnahmen, um den Tempel vor Angriffen zu schützen, z.B. Evakuierungspläne, Rettungsketten und den Ausbau von Schutzräumen.
1002 – 31 Jahre: Wird Sensei von Hiragi, Misaki. Sie stellt sich als mitunter schwere Schülerin heraus, die nur schwer vertrauen fassen kann.
1003 – 32 Jahre: Auf einer weiteren „Verteidigungsmission“ wird seine Gruppe auf einer Mission schwer verletzt. Der Angriff kam überraschend, weil Ren, der an der Mission teilnahm, übergelaufen war. Mit seinem eigenen Katana wird er von Ren in der Brust aufgespießt, damit er ihm eine wertvolle Schriftrolle übergibt. Vor dem Todesstoß, greift eine A-Nuke (Hina) ein und rettet ihn. Sie entfernt das Katana und stabilisiert seinen Körper. Toshinori ist von dem Angriff so betäubt, dass er kaum wahrnimmt, wer diese Frau ist. Er erinnert sich später nur an ihre Stimme, den Geruch von ihr und auch den Berührungen bei der Behandlung, aber aufgrund des vielen Blutes im Gesicht, dass durch zwei tiefe Wunden ausgelöst wird, sieht er sie nur sehr verschwommen und kann nur ihre schemenhafte Gestalt erkennen. Auf Wunsch von ihm, bringt Hina ihn in die Nähe von der Grenze von Konohagakure, wo ihn ein paar Händler auflesen. In den nächsten Stunden nach Hause, verschlechtert sich seine körperliche Verfassung wieder und er wird immer wieder bewusstlos. Verschwommen sieht er in Phasen, dass er erst wieder am Tor, dann in der Notaufnahme aufwacht. In der Notaufnahme erkennt er seine beste Freundin, Senju Hanae, die sofort sich um ihn kümmert. Er versucht ihr noch etwas zu sagen, aber die Bewusstlosigkeit kriecht ihm immer wieder den Rücken hoch. In der mehrstündigen Operation wäre er fast, aufgrund von inneren Blutungen, gestorben. Sein Körper befindet sich in einem Schockzustand, sodass er ins Koma fällt.
1003 – 32 Jahre: 3 Monate vergehen im Koma. In der gleichen Zeit wird seine Schülerin von seiner Schwester als Sensei zugeteilt. Seine beste Freundin Senju Hanae, hat immer ein Auge auf ihn und versucht mit ihm viel zu reden, damit er schnell zurück ins Leben findet. Wann er aus dem Koma erwacht, ist nicht ganz klar. Nach 3 Monaten erwacht er und das erste Gesicht was er sieht, ist Hanae.




» E.T.C
WOHER?: Google
AVATAR: Touken Ranbu Doudanuki Masakuni
ACCOUNT: Senju Toshinori


Zuletzt von Senju Toshinori am Fr 12 Jul 2024 - 11:39 bearbeitet; insgesamt 15-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Senju Toshinori
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 25.06.24
Alter : 33
Senju Toshinori
Re: [Jonin] Senju Toshinori [Link] | Do 4 Jul 2024 - 21:38
   

FÄHIGKEITEN
Fight till the End!

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR: Suiton + Doton = Mokuton
» 水 Wasser - Mizu: Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten.

» 土 Erde - Tsuchi: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

» 木 Holz - Ki: Ki ist die Holznatur, Mokuton (木遁) genannt. Sie setzt sich aus Suiton und Doton zusammen und wird im Senju-Clan vererbt.

KEKKEI GENKAI: Die Mitglieder des Senju-Clans sind berühmt für ihr mächtiges Mischelement, das Mokuton. Es befähigt den Anwender dazu, die Naturen Wasser und Erde zu vermischen und so schwer entzündliches Holz zu erschaffen. Es können auch andere Landpflanzen damit erschaffen werden, inklusive Samen, Blüten usw., solange diese keinen gesonderten Effekt haben. Eine einzigartige Fähigkeit des Mokuton ist es, die Kraft von Bijū unterdrücken zu können.

HIDEN: /

BESONDERHEIT:
» Einhändiges Fingerzeichen: Formen von Fingerzeichen mit nur einer, statt zwei Händen

AUSBILDUNGEN:
Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. Techniken, die die Zeit zurückdrehen oder vollständig anhalten, sind allerdings nicht möglich.

Kekkai Ninjutsu (Barrieren-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu. Bei einem solchen Jutsu erschafft der Anwender eine Barrikade, um entweder sich selbst und andere Personen zu schützen oder den Gegner einzusperren. Manche dieser Ninjutsu besitzen auch einen aggressiven Aspekt, so kommt es vor, dass man bei Kontakt mit der Barrikade verbrennt oder beim Betreten der Barrikade in die Luft gesprengt wird. Des Weiteren werden manchmal, während der Gegner festgehalten wird, weiter Aktionen durch die Barrikade durchgeführt.
Durchsichtige Barrieren, die nur aus reinem Chakra bestehen, sind natürlich lichtdurchlässig, sodass sie keine Schatten werfen.

Fûinjutsu (Versiegelungskünste) versiegeln Objekte oder Chakra (auch in Form von Jutsu) in Lebewesen oder Objekten. Ein Fuinjutsu kann auch das Chakra eines anderen Jutsus dauerhaft fixieren und so beispielsweise eine Barriere permanent machen. Durch teilweise Versiegelung von Chakra kann auch der Chakrahaushalt von Personen empfindlich gestört werden. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige, aber auch komplizierte Jutsu.





» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:
Zu den Stärken des Senjus gehört die Defensive. Obwohl er die Körperkraft und das Können besitzt öfter in den frontalen Angriff zu gehen, findet er es taktisch klüger den Gegner erst einmal beobachten zu können, um dann seine volle Kampfkraft zu offenbaren. In den ersten Minuten des Kampfes analysiert er zunächst den Kampfablauf und legt sich dann einen Plan zurecht, bevor er den Überraschungsmoment ergreift und seinen Gegner mit voller Kraft treffen möchte. Dabei kommt es vor, dass er seinen Gegner stärker angreift als es nötig ist, um ihn auch wirklich auszuschalten. Er legt besonders viel Wert auf Nummer sicher zu gehen. Aufgrund seiner guten defensiven Arbeit unterstützt er sein Team als Tank am besten, kann aber auch diese Position wieder verlassen und in den aktiven Kampf zurück gehen. Wenn er einmal Chakra reduzieren möchte, bleibt er in einem einfachen Taijutsu-Stil, wie dem Goken oder bei seinem Schwertkampf. In den Fernkampf geht er besonders selten, er empfindet ihn als nicht so effizient und unübersichtlich.

Beobachtet man Toshinori in seinem Kampfstil kann man sehen, dass er, trotz seiner Körpergröße, auf eine gewisse Wendigkeit zurückgreift und dabei sein Mokuton-Jutsu als Unterstützung nutzt. Selten sieht man eher den Jikkukan-Stil, den er sich nur bemächtigt, wenn es wirklich nötig ist. Im Kampf greift er selten auf sein volles Potenzial von Jutsu zurück, weil er es für besser hält, wenn man seinen Stil nur schwer erahnen kann. So sieht man häufig nur bestimmte Standard-Jutsu und in brenzlichen Situation, die wirklich starken.

NINJUTSU: 4
TAIJUTSU: 3
GENJUTSU: 1
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 4
KRAFT: 3
GESCHWINDIGKEIT: 4

STÄRKEN:  
» Aufmerksam [0,5]
Aufmerksame Menschen haben ein Auge und/oder Gehör für Details, die manch Anderem entgehen würden. Sie sind dazu in der Lage sich über längere Zeit zu konzentrieren und auch in Stresssituationen zu filtern was relevant und was auszublenden ist.

» Beidhändigkeit [1]
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher.

» Gute Menschenkenntnis [0.5]
Wer über eine gute Menschenkenntnis verfügt, dem fällt es ob leichter, andere Menschen einzuschätzen - sowohl die Verlässlichkeit einer bestimmten Aussage als auch die Motive hinter bestimmten Verhalten sind mit dieser Stärke leichter zu beurteilen. Ob im Alltag oder um seinen Gegner einzuschätzen, diese Fähigkeit macht einem das Leben definitiv leichter.

» Körpergröße [0,5]
Ob zu groß oder zu klein, beides hat seine Vorteile. Große Menschen wirken häufig schon beim Auftauchen sehr beeindruckend oder sogar beängstigend. Kleine Menschen hingegen können leicht durch kleine Öffnungen schlüpfen und eröffnen sich so auch im Kampf ganz neue Möglichkeiten.

» Schmerzunempfindlichkeit [1]
Während manche Menschen sehr sensibel auf Schmerzen reagieren, sind andere in dieser Hinsicht weniger empfindlich. Sie lassen sich nicht so schnell von plötzlichen Schmerzen ablenken und sind durch starke Schmerzen nicht so schnell außer Gefecht gesetzt wie andere, sondern können diese meist eine Weile ausblenden, um den Kampf fortzusetzen. Dies ist meist der Fall bei Menschen, die an regelmäßige, starke Schmerzen gewöhnt sind oder es sich antrainiert haben, sich dadurch nicht so leicht ablenken zu lassen, z.B. bei offensiven Nahkämpfern, die häufiger verletzt werden.

» Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

» Taktiker [1]
Die Gabe, im Kampf Taktiken zu entwickeln, ist keineswegs jedem gegeben, bietet jedoch oft einen riesigen Vorteil. So kann ein Kampf schnell und sauber entschieden werden, wenn die angestrebte Strategie Erfolg hat. Meist werden Taktiker als besonders klug angesehen, weil sie vorausschauend denken und möglichst alle Gegebenheiten in ihre Pläne mit einbeziehen.

SCHWÄCHEN:
» Körpergröße [0,5]
Ob zu groß oder zu klein, beides kann auch seine Nachteile mit sich bringen. Große Menschen können einen unsympathischen Eindruck machen und sind im Kampf leichter zu treffen. Kleine Menschen hingegen werden leicht übersehen und sind mit ihrem Fliegengewicht oft besonders anfällig für kraftvolle Angriffe.

» Langsame Wundheilung [0.5]
Verletzungen brauchen deutlich länger als bei anderen, um zu heilen, was den Charakter längere Zeit außer Gefecht setzt. Zudem kann es zu gefährlichen Entzündungen kommen.

» Selbstüberschätzung [1]
Besonders wer stark ist, überschätzt sich schnell. Das kann verdammt gefährlich werden, da es oft mit Unvorsichtigkeit und Leichtsinn einher kommt.

» Trampel / Laut [1]
Genauso wie es Menschen gibt, die sich besonders leise fortbewegen können, gibt es Menschen, die immer laut sind. Ganz egal, wie sehr sie sich anstrengen zu schleichen, man wird diese Menschen immer hören.

-> Die Körpergröße des Mannes macht es ihm nicht leicht, besonders leise zu schleichen. Immer wieder brechen unter seinem Körpergewicht Holz weg oder andere Dinge, wodurch es fast unmöglich wird, dass zu verbergen.

» Trauma** [1]
Ein erschütterndes Ereignis in der Vergangenheit des Menschen kann ihn bis in die Gegenwart verfolgen. Ein Trauma kann einen in den schwierigsten Situationen plötzlich überrumpeln.

-> Der letzte Kampf, aus dem gleichzeitig resultierte, dass er ins Koma versetzt werden musste, hinterließ bei Toshi ein tiefgreifendes Trauma. Nicht nur, dass das Vertrauen in seine Konohagakure-Kollegen erschüttert wurde. Es entsprach auch nicht seinen Prinzipen gegen ein eignen Konohagakure-Shinobi zu kämpfen. Anfänglich zurückhaltend, musste er bald in den Überlebensmodus umschalten. Der Boden wurde von Blut getränkt, dass nicht nur von dem dritten Teamkollegen stammte, sondern auch von ihm selbst. Seitdem löst Blut bei ihm die Bilder dieses grässlichen Kampfes aus und er bekommt das Gefühl, dass die Klinge, die man ihn in die Brust getrieben hat, wieder in seinem Körper steckt und ihm die Luft raubt. Er wird sehr lange daran arbeiten müssen, um dieses Trauma wieder loszuwerden.
Das Trauma wird vor allem von größeren Mengen Blut ausgelöst, die auf dem Boden sind. Auch größere Mengen Blut bei seinen Kollegen von Verletzungen oder eigene Verletzungen können das Träume erneut aufleben lassen. Wird das Trauma ausgelöst, versetzt es ihn für mehrere Minuten in einen Zustand von Unachtsamkeit. Sein Puls und seine Atmung beschleunigt sich und Schweiß bricht auf seine Stirn aus. Ihm wird schlecht und er braucht mehrere Minuten sich wieder zu beruhigen. In dieser Zeit macht er Fehler oder steckt mehr Schläge ein als gewöhnlich. Wenn das Trauma ausgelöst wird, kann es sein, dass er in den nächsten Tagen nur wenig schläft und viel nachdenklicher wirkt.

» Unbeabsichtigt brutal [1]
Menschen, die sich selbst und ihre Fähigkeiten falsch einschätzen, werden in einem Kampf häufig andere unbeabsichtigt verletzen oder sogar töten, weil sie ihre eigene körperliche Kraft oder die Stärke ihrer Jutsus unterschätzen. Dies kann in vielen Situationen zu Problemen führen.

» Unsympathisch [0,5] (wirkt nicht auf jeden Charakter)
Das Gegenstück zu einem sympathischen Menschen. Die meisten Menschen finden einen bestimmten Typ Menschen unsympathisch. Manche sind besonders hässlich oder eklig, andere einfach unfreundlich, unhöflich, frech oder bösartig. Da kann die Auslegung zwar unterschiedlich sein, doch unangenehme Personen zeichnen sich in der Regel durch eine Ausstrahlung ab, welche grundlegend als unsympathisch empfunden wird.



» N.I.N.G.U.
2x Makimono à 25 Exp = 50 Exp
5x Kunai à 5 Exp = 25 Exp
3x Shuriken à 5 Exp = 15 Exp
4x3 Makibishi à 5 Exp/3 = 20 Exp
5m Drahtseil = 5 Exp
1x Glutkugel à 10 Exp = 10 Exp
1x Kemuridama à 15 Exp = 15 Exp
2x Kibakufuda à 15 Exp = 30 Exp
2x Ketsufuda à 15 Exp = 30 Exp
Chakraleitendes Katana, besonders groß: 150 + 50 = 200 Exp
= 400


1x Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.


1x Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.


4x Chakrapapier - kostenlos
Diese Blätter chakrasensitiven Papiers werden aus Bäumen gewonnen, die mit Chakra gezüchtet worden sind.
Sie reagieren auf Fremdeinwirkungen von Chakra, indem sie ihre Form verändern - je nachdem welche Element-Affinität das kanalisierte Chakra aufweist. Bei Raiton-Chakra zerknittert das Papier, bei Fuuton-Chakra teilt es sich in der Mitte, bei Suiton-Chakra wird es feucht und beginnt zu tropfen, bei Katon-Chakra verbrennt es, bei Doton-Chakra zerfällt es zu Staub. Es wird oft dazu genutzt, um die Elementaffinität von Shinobi festzustellen. Wenn es keine Elementaffinität gibt, so kann man nur das hineingeleitete Chakra als schwach bläuliche Aura um das Papier sehen, ansonsten passiert nichts.
Es kann auch von Fûin-Nutzern verwendet werden, um darauf Fûin aufzuzeichnen, die man auf Papier anbringen muss, um sie zu wirken. Es ist jedoch nur mit dem Fuunyuu no Jutsu möglich, in Chakrapapier Gegenstände zu versiegeln! Für das Tobidogu sind Makimono und chakraleitende Karten gedacht.




2x Makimono (Schriftrolle)
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.



1x Bingo Book Konohagakure
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen so gut wie alle Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Auch einige Chûnin tragen dieses bei sich. Genin dürfen ein Bingo Book nur mit einer Sondergenehmigung besitzen, Akademisten hingegen gar nicht.
Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können, und somit von Konohagakure gesucht werden. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten und bisherigen Verbrechen des Shinobi gelistet, soweit bekannt.
Ein Konoha-nin kann sein Bingo Book regelmäßig bei der Dorfverwaltung aktualisieren lassen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ein Kumo-nin oder Unabhängiger, der ein Konoha-Bingo Buch zu Unrecht erworben hat, muss hier ein Datum angeben, von dem das Bingo Buch ist. Neuere Einträge und Aktualisierungen nach diesem Datum sind dann nicht mit aufgeführt.



Erste Hilfe - Pack
Iryounin tragen auf Missionen jederzeit eine Medizintasche mit sich. Wie das Hüfttäschchen wird es hinten an der Hüfte getragen, ist jedoch weitaus größer. Darin werden Standard-Mittel aufbewahrt, über die ein Iryounin jederzeit verfügen sollte, aber auch von anderen Shinobi zur medizinischen Erstversorgung genutzt werden können. Enthalten sind Pflaster, Verbände, Verbandschere, Tape, Wundauflagen, Kompressen, Desinfektionsspray, Wundsalbe, Pinzette, Rettungsfolie (eine Aludecke, um Verletzte vor Unterkühlung zu bewahren), Dreiecktuch, Nadel und Faden (zum Nähen von Wunden), Spritzen und Ampullen (z.B. zum Blutabnehmen) sowie eine Schiene (zum Stützen von Brüchen). Zusätzlich enthält das Erste-Hilfe-Set eines Medic eine Reihe Notfallmedikamente sowie Einwegskalpelle und einen kleinen Satz OP-Besteck, um im Feld Eingriffe und Behandlungen durchführen zu können. Auch wenn einige der Instrumente scharfkantig sind, können sie nicht zum Kampf genutzt werden.
Manchmal enthalten Erste-Hilfe-Sets auch andere zusätzliche Bestandteile als die hier aufgeführten, diese müssen dann aber individuell beworben und ggf. bezahlt werden.




5x Kunai
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).



3x Shuriken
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger. Shuriken besitzen einen Durchmesser von 7 bis 12 cm.


4x3 (12) Makibishi
Makibishi sind Streumesser, die auf dem Boden verteilt werden, um die Bewegungsfreiheit des Gegners einzuschränken und ihm Zeit zu nehmen, da er aufpassen muss, dass er nicht auf sie tritt. Sie besitzen ungefähr einen Durchmesser von 5 bis 10 cm.


5m Drahtseil
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.


1x Glutkugel
Glutkugeln sind Kugeln, die mit einer speziellen Substanz bearbeitet werden. Sollte man sie zerbeißen, beginnen sie sich leicht zu erhitzen und zu glühen. Mit Hilfe dieser Kugeln kann der Anwender leichtentzündbare Stoffe zum Brennen bringen, was ihm zu einer leichteren Flucht verhelfen kann.  


1x Kemuridama
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.
Je nach Herstellungsart besitzen Kemuridama eine von zwei Zündungsmöglichkeiten: Entweder werden diese durch Aufprall gezündet, also z.B. indem man sie auf den Boden wirft, oder es gibt einen speziellen Zündungsmechanismus wie eine Schnur, an der gezogen werden muss, um die Granate direkt in der Hand zu zünden, wo sie nur einen Augenblick später losgeht.



2x Kibakufuda
Als Kibakufuda oder Kibakusatsu werden Papierzettel bezeichnet, die mit einer Feuerbeschwörungsformel beschriftet sind und es ermöglichen, dass entweder die Technik Kibakufuda: Kassei von fern gezündet werden kann, oder das Papier bei Annäherung eines Feindes explodiert.
Der Schaden, der dabei angerichtet wird ist relativ schwach. Ein Gegner kann davon zurückgeschleudert werden und erleidet leichte bis mittelschwere Verbrennungen. Durch den Rückstoß und einen ungünstigen Aufprall kann es zu Knochenbrüchen kommen. Zusätzlich ermöglicht es das Siegel, Holz zu sprengen, die Kraft reicht jedoch bei Stein bereits nicht mehr aus. Ebenfalls ist ein defensives E-Rang Jutsu in der Lage, vor der Explosion zu schützen.
Eine Briefbombe kann neutralisiert werden, indem man sie berührt und sie durch das Konzentrieren des Chakras entschärft. Dies ist mit dem Akademie-Ninjutsu "Shinkan o Tori-Nozoku" möglich.



2x Ketsufuda
Ketsufuda sind Papierzettel, die von Barriere-Anwendern genutzt werden können, um anstelle eines weiteren Shinobi als Ankerpunkte einer Barriere zu dienen. Für Barrieren, die sonst mehrere Personen erfordern würden, kann man sich also alternativ mit diesen Ningu behelfen. Eine Barriere dieser Art braucht weiterhin mindestens einen echten Anwender. Chakra bietet das Ketsufuda nicht an, die Kosten müssen auf die vorhandenen echten Anwender aufgeteilt werden.


Katana (schwarzer Klingenschliff, Chakraleitend)
Der schwarze Klingenschliff macht die Waffe außergewöhnlich und besonders. Sie ist auf den Anwender angepasst worden und besitzt eine Klingenlänge von ca. 180cm, wobei 30cm allein der Griff ist. Zudem kann Chakra in die Klinge reingeleitet werden, wodurch die Klinge an Schärfe gewinnt.



Zuletzt von Senju Toshinori am Mi 10 Jul 2024 - 22:49 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Senju Toshinori
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 25.06.24
Alter : 33
Senju Toshinori
Re: [Jonin] Senju Toshinori [Link] | Do 4 Jul 2024 - 21:52
   
» J.U.T.S.U

Akademiejutsu
E-Rang:

Faehigkeit:

Mokuton Ninjutsu
E-Rang:

D-Rang:

C-Rang:

B-Rang:

A-Rang:

Suiton Ninjutsu
E-Rang:

B-Rang:

Doton Ninjutsu
E-Rang:

D-Rang:

Fûin Ninjutsu
E-Rang:

D-Rang:

C-Rang:

Jikūkan Ninjutsu
E-Rang:

D-Rang:

C-Rang:

B-Rang:

Kekkai Ninjutsu
E-Rang:

D-Rang:

C-Rang:

B-Rang:

Taijutsu & Kampfstil
Kampfstil:

E-Rang:

D-Rang:

Genjutsu
D-Rang:



Zuletzt von Senju Toshinori am Fr 12 Jul 2024 - 11:34 bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Senju Toshinori
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 25.06.24
Alter : 33
Senju Toshinori
Re: [Jonin] Senju Toshinori [Link] | Do 4 Jul 2024 - 21:53
   
Platzhalter 2
Nach oben Nach unten
Senju Toshinori
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 25.06.24
Alter : 33
Senju Toshinori
Re: [Jonin] Senju Toshinori [Link] | Fr 5 Jul 2024 - 8:56
   
Platzhalter 3

_____________________________

[Jonin] Senju Toshinori Banner
➷ Never give up. Today is hard, tomorrow will be worse, but the day after tomorrow will be sunshine. ➷
➷ Steckbrief | ➷ Akte
Nach oben Nach unten
Kitari
Anzahl der Beiträge : 1086
Anmeldedatum : 14.09.22
Alter : 30
Kitari
Kitari
Re: [Jonin] Senju Toshinori [Link] | Mi 10 Jul 2024 - 0:10
   
Moin Liam,
entschuldige bitte die Wartezeit. Ich kümmere mich jetzt um deine Erstbewertung und liste dir im Folgenden alle Punkte auf, die du noch einmal anpassen müsstest. Sobald ich zufrieden bin, bekommst du von mir dein erstes Angenommen. Dasselbe wird danach auch ein zweiter Staffi nochmal machen, ehe du ins RPG starten kannst :3

Clan: Über seinen Vater ist Toshinori ja auch mit den Sakana verwandt. Auch wenn Toshinori dieses Erbe nicht erweckt hat, hat er über diese Seite der Familie ja trotzdem eine Verwandtschaft und Verbindung zu diesem Clan, nehme ich an. Daher würde ich dich bitten, hier bei Clans und auch beim Ruf im Clan die Sakana aufzuführen. Da er das KG nicht beherrscht, markiere die Sakana unter Clans bitte durchgestrichen und mit dem Vermerk "(KG nicht beherrscht)".

Aussehen: Eine konkrete Gewichtsangabe ist nicht nötig. Wenn du möchtest, kannst du sie entfernen.

Weiter unten bei der Familie erwähnst du, dass Toshinori auf andere unsympathisch wirkt. Magst du das hier auch noch aufgreifen?

Persönlichkeit: Du schreibst, dass seine Freunde seine Loyalität und Aufopferungsgabe schätzen. Hat er denn viele Freunde, fällt es ihm leicht, auf andere Leute zuzugehen und sich mit diesen anzufreunden? Wie verhält er sich gegenüber Fremden?

Bei den Dislikes steht, dass Toshinori Krieg hasst. Wie geht er dann mit der aktuellen Situation mit Kumogakure um? Versucht er, sich für weitere Verhandlungen einzusetzen? Verweigert er Kriegsmissionen oder führt er auch diese aus, weil es zu seinen Pflichten als Jonin gehört, auch wenn ihm der Krieg an sich nicht gefällt?

Dislikes: Der erste Punkt hier ist "keine Ängste", da bin ich mir gerade nicht sicher, wie du das meinst. Meinst du, dass er es nicht mag, wenn jemand anders keine Ängste hat? Oder dass er selbst keine Ängste hat?

Traum: Du schreibst, er möchte "das wohl stärkste Jutsu von Achamo" beherrschen. Welches hält er denn dafür? Oder weiß er das gar nicht so genau und will einfach nur so viele starke Senju-Jutsu wie möglich erlernen, wie sein Vorbild?

Nindo: Was genau ist denn Toshinoris Leitsatz? Die meisten geben hier einen konkreten Satz an, wie ein Motto, z.B. "Gib niemals auf" oder etwas Ausgefeilteres Very Happy Hat Toshi auch einen so konkreten Satz oder geht es ihm mehr um ein allgemeines Pflichtgefühl seinem Clan und Dorf gegenüber?

Familie: Bitte führe bei allen Familienmitgliedern noch den Status (lebendig/tot) sowie ihren Beruf/Rang (z.B. Chunin) mit auf.

Familie - Vater: Du beschreibst hier, wie Sho zu Toshi steht, aber nicht andersherum. Magst du dazu noch ein, zwei Sätze verlieren?

Eckdaten: Bitte hebe hier die wichtigen Punkte, wie z.B. Rangaufstiege, hervor, fett, farbig oder unterstrichen, damit man diese schnell findet, wenn man danach sucht. Gerade bei deinen sehr ausführlichen Eckdaten kann das sehr hilfreich sein, um einen schnellen Überblick zu bekommen, wenn man etwas Bestimmtes sucht.

Ich würde dich außerdem bitten, die Beteiligung an der Unterzeichnung des NAP im Jahre 1002 herauszunehmen. Dieses Event wurde ingame explizit ausgespielt mit einer festen Anzahl Teilnehmer. Dass du dich hier nachträglich einfach dazuschreibst, ist daher nicht möglich.

Kekkei Genkai: Der zweite und dritte Absatz, die du hier aufführst, sind ja nur regeltechnisch relevant und müssen nicht in deiner BW stehen. Wenn du möchtest, kannst du sie rausnehmen und nur den erste Absatz stehen lassen, der das Mokuton selbst erklärt.

Schwäche - Kriegsverletzung: Grundsätzlich kann jeder Angriff, der auf den Brustbereich trifft, einen Rippenbruch verursachen, solange er nur genug Wucht hat. Ich nehme an, dass du hier herausstellen willst, dass das bei ihm jedoch vergleichsweise schnell, auch bei schwächeren Angriffen passiert?
Du schreibst zudem, dass er bei längeren Strecken, die er läuft, Schmerzen beim Atmen bekommt. Trifft das auch auf Kämpfe zu? Dort bewegt man sich, gerade als Nahkämpfer, ja teilweise auch recht viel.

Trauma: Löst jeglicher Anblick von Blut das Trauma aus? Also auch eine geringe Menge, wie z.B. wenn jemand ein bisschen Nasenbluten hat oder sich in den Finger schneidet? Oder braucht es dafür eine größere Blutlache bzw einen größeren Blutverlust eines Kameraden oder seiner selbst?
Wenn diese Bilder und Gefühle wieder aufkommen, lenken diese ihn stark vom Kampfgeschehen ab? Ist das eine längere Ablenkung oder eher ein kurzer Flashback an das Geschehene?

Ningu: Die Rechnung, die du hier oben aufführst, stimmt nicht mit deinen tatsächlichen Ningu überein, daher würde ich dich bitten, diese zu entfernen.
Deine tatsächliche Aufteilung sieht so aus:

2x Makimono à 25 Exp = 50 Exp
5x Kunai à 5 Exp = 25 Exp
5x Shuriken à 5 Exp = 25 Exp
4x3 Makibishi à 5 Exp/3 = 20 Exp
5m Drahtseil = 5 Exp
2x Glutkugel à 10 Exp = 20 Exp
2x Kemuridama à 15 Exp = 30 Exp
2x Hikaridama à 15 Exp = 30 Exp
4x Kibakufuda à 15 Exp = 60 Exp
4x Ketsufuda à 15 Exp = 60 Exp
Chakraleitendes Katana, besonders groß: 150 + 50 = 200 Exp

Das sind insgesamt 525 Exp, die du ausgegeben hast, also 125 Exp zu viel. Du müsstest demnach noch ein paar Ningu wieder entfernen, damit es passt.

Bitte gib beim Chakrapapier, auch wenn es kostenlos ist, die Anzahl an, die Toshinori mit sich herumträgt. Das kann ja keine unbegrenzte Menge sein Smile

Drahtseil wird in Meter angegeben, nicht in Stückzahlen. Bitte schreibe daher hier 5m, nicht 1x.

Inwiefern ist das Katana durch die Chakraleitfähigkeit denn leichter zu führen? Normalerweise sagt Chakraleitendes Metall nichts darüber aus, wie gut das Schwert zu führen ist, sondern nur, dass man Jutsu darüber wirken kann.

Jutsuliste: Das Mokuton: Tane ist zwar das Grundjutsu des Mokuton, wird aber für gewöhnlich trotzdem nicht unter "Grundwissen und Akademiejutsu" eingeordnet. Hier finden sich wirklich nur die Akademiejutsu und das Grundwissen (Baumlauf, Wasserlauf etc.). Natürlich kannst du das Mokuton: Tane auch hier stehen lassen, dann würde ich dich aber bitten, den Spoiler entsprechend in "Grundjutsu, Grundwissen und Akademiejutsu" o.Ä. umzubenennen. Ansonsten verschiebe das Mokuton-Grundjutsu einfach zu den NInjutsu, wo auch die restlichen Mokutonjutsu zu finden sind. Dasselbe gilt für das Jibakufuda Fuin sowie die Grundjutsu von Kekkai und Jikukan NInjutsu. Es ist übersichtlicher, wenn du diese in der normalen Jutsuliste vermerkst statt separat.

Die beiden Grundjutsu des Suiton und Doton kannst du noch slotfrei in deine Liste aufnehmen.

Das » HIJOU JINGOU setzt das Ningu Kitekifuda voraus, das du bislang nicht in Toshis Inventar hast. Du müsstest dir entweder mindestens ein Kitekifuda aufnehmen oder das Jutsu austauschen.

Bitte nimm bei den Jutsu mit mehreren Rängen, z.B. Hado Sheru, die Beschreibungen der höheren Ränge, die Toshi noch nicht beherrscht, heraus, oder markiere diese durchgestrichen.

Das » KATON: SHISHI ENJIN ist, wie der Name schon sagt, ein Katonjutsu. Da Toshi das Katon nicht erweckt hat, müsstest du das Jutsu durch ein anderes ersetzen.

Deine aktuelle Jutsuverteilung sieht so aus:

E: 5 Aka + 8 Nin + 2 Tai = 15 von 10 Slots
D: 7 Nin + Kai + 3 Tai = 11 von 10 Slots
C: 7 Nin + 1 Tai = 8 von 8 Slots
B: 5 Nin + 1 Tai = 6 von 6 Slots
A: 3 Nin = 3 von 3 Slots

Du hast demnach 5 E-Rang Jutsu und 1 D-Rang Jutsu zu viel. Ich nehme an, dass du übersehen hast, dass auch Akademiejutsu und das Kai Jutsuslots in Anspruch nehmen. Du müsstest also noch ein paar Techniken wieder entfernen.


Das war's nun aber von mir. Falls irgendetwas sein sollte, du Fragen oder Probleme hast, schreib mir gerne entweder direkt hier, per PN oder im Discord Smile
LG Debbi

_____________________________

Here's your story, let's begin
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME }
[Jonin] Senju Toshinori Kitari-Sig2
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SA: KIYOE ~ SiA: NIIME }
STEP BY STEP YOU'RE ON YOUR WAY - WELCOME TO A BRIGHTER DAY
DON'T YOU KNOW, IT FEELS GOOD TO BE ALIVE!
Nach oben Nach unten
Senju Toshinori
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 25.06.24
Alter : 33
Senju Toshinori
Re: [Jonin] Senju Toshinori [Link] | Mi 10 Jul 2024 - 23:15
   
Hallo Debbi,
vielen Dank für deine Bewertung, ich habe folgende Punkte umgesetzt:

Steckbrief

Clan:
- Sakana-Clan wurde im CLAN: als Link hinterlegt und durchgestrichen
- „KG nicht beherrscht“ wurde ebenfalls eingefügt
- Ruf im Sakana-Clan wurde eingefügt

Aussehen:
- Gewichtsangabe wurde nicht entfernt
- die unsympathische Art wurde im letzten Absatz erwähnt und etwas angefügt, aber nur wenig detailliert, da seine unsympathische Art nicht von seinem äußeren direkt kommt, sondern vielmehr, wie er artikuliert (z.B. harsche Worte, finstere Blicke…).

Persönlichkeit:
- Ich habe den Part zugefügt, ob er viele Freunde hat oder nicht (er hat einen Kern von Freunden)
- Ich habe zugefügt, dass es ihm nicht schwer fällt sich anzufreunden, nur das es andersherum so ist, dass andere sich mit ihm schwer anfreunden können
- Ich habe den Part, dass Toshinori Krieg hasst aus den ‚Dislikes‘ entfernt. Bei längeren nachdenken, passt es am Ende nicht zu seiner Persönlichkeit sich die Frage zu stellen, ob er Krieg hasst oder nicht. Dafür habe ich aber diesen Part eingefügt: Auf Missionen kann man davon ausgehen, dass Toshinori sein Bestes gibt und jede Mission annimmt, die der Hokage oder das Dorf ihm geben würde. Er führt jede Mission mit der höchsten Ernsthaftigkeit durch und zieht sie bis zum Schluss durch.

Dislikes:
- ich habe „keine Ängste“ durch „hasst selbst Ängste zu haben“
- „hasst Krieg“ wurde entfernt
- „mag es nicht gegen seinen Bruder Akira zu verlieren“ wurde stattdessen eingefügt

Traum:
- Ich habe den Traum etwas umformuliert, ich denke ich würde das „stärkste Jutsu von Achamo“ so oder so nicht wissen und am Ende ist auch die Anzahl der Senju-Jutsu keine Aussage über die Stärke, deswegen strebt er an sich der Stärke des ersten Hokage anzunähern

Nindo:
- Ich habe den Nindo noch einmal vollständig überarbeitet

Familie:
- Rang und Status wurden eingefügt
- Ich habe noch ein paar Sätze zu der Beziehung von Sho und Toshi zugefügt

Eckdaten:
- Alle wichtigen Punkte wurden strukturiert über der Biographie aufgelistet, um einen besseren Überblick zu haben (ich habe gemerkt, dass es nicht besser übersichtlich wird, wenn ich sie markiere)
- Beteilung bei der Unterzeichnung wurde entfernt

Fähigkeiten
Kekkei Genkai:
- der zweite und dritte Absatz wurde entfernt

Schwäche – Kriegsverletzung:
- ich habe nochmal ein paar Mal die Texte durchgelesen und formuliert, hatte aber irgendwie ein ungutes Gefühl damit. Die Kriegsverletzung ist nicht ohne bei einem Nahkämpfer, deswegen habe ich die Schwäche entfernt
- Ich habe im Gegenzug auch bei den Stärken Widerstand (2) entfernt

Trauma:
- ich habe das Träume nochmal besser ausgeschrieben, also was es bei ihm auslöst 😊

Ningu:
- Sorry, dass ich mich so verrechnet habe ☹ ich habe es jetzt reduziert auf 400, ich hoffe das passt?
- die Anzahl der Chakrapapier wurde hinzugefügt
- Drahtseil wurde mit 5m ausgestattet
- ich habe den Katana Text geändert, Chakra führt nun zu „schärfe“ der Klinge

Jutsuliste:
- MOKUTON: TANE wurde zu Ninjutsu verschoben
- JIBAKU FUDA FUIN wurde zu Ninjutsu verschoben
- Kuchiyose no Jutsu wurde zu Ninjutsu verschoben
- Kekkei Grundjutsu wurde verschoben
- Grundjutsu Suiton und Doton wurde aufgenommen (Slotfrei)
- die Jutsu mit mehreren Rängen wurden angepasst, ich habe die unnötigen höheren Rängen durchgestrichen
- KATON: SHISHI ENJIN [A-Rang] wurde entfernt, wegen fehlenden KATON-Element
- MOKUTON: HOTEI NO JUTSU [A-Rang] wurde hinzugefügt, statt das KATON-Jutsu

Anzahl Jutsu:
- D: 11 von 10 Slots = HIJOU JINGOU [D-Rang, wurde entfernt, auch wegen fehlenden Kitekifuda]
- E: 15 von 10 Slots =
-> INCHIKI KIBA [E-Rang] wurde entfernt
-> SUITON: TAIYAKU [E-Rang] wurde entfernt
-> DOTON: CHIKANKA KUNAI [E-Rang] wurde entfernt
-> OTO KEKKAI [E-Rang] wurde entfernt
-> JIGEN KAN [E-Rang] wurde entfernt

Viele Grüße
Liam Smile

_____________________________

[Jonin] Senju Toshinori Banner
➷ Never give up. Today is hard, tomorrow will be worse, but the day after tomorrow will be sunshine. ➷
➷ Steckbrief | ➷ Akte
Nach oben Nach unten
Senju Toshinori
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 25.06.24
Alter : 33
Senju Toshinori
Re: [Jonin] Senju Toshinori [Link] | Do 11 Jul 2024 - 18:06
   
Hallo!
Wie abgesprochen habe ich die JL im Taijutsubereich nochmal überarbeitet, dabei ist mir aufgefallen, dass ich sehr durcheinander in der JL bin und habe sie nochmal strukturierter dargestellt... . Ich habe dann nochmal kräftig durchgezählt und habe mich scheinbar schon davor wieder verzählt, also habe ich das korrigiert, dass sind jetzt die Ändeurngen die ich nochmal vorgenommen habe um es zu korrigieren:

Taijutsu Austausch:
» DAINAMIKKU ENTORI [D-Rang] entfernt (das hier war auch zu viel…)
» DART DES SCHICKSALS [E-Rang] entfernt (das hier war auch zu viel…)
» KONOHA DAI SENPÛ [C-Rang] entfernt (das hier war auch zu viel…)

» KONOHA KAIGANSHÔ [B-Rang] entfernt
» SUITON: SUIDANHA [B-Rang] wurde hinzugefügt

» KONOHA SENPÛ [D-Rang] entfernt
» DOTON: CHIKANKA KATANA [D-Rang] wurde hinzugefügt

Sonstiges:
» TACHIIRI KINSHI [E-Rang] entfernt (OTO KEKKAI stattdessen, weil es eine Voraussetzung für ein anderes Jutsu war, was ich behalten wollte)
» OTO KEKKAI [E-Rang] hinzugefügt

Im Lebenslauf habe ich gesehen, dass ich in der Übersicht das "Mokuton erweckt" nicht aufgezählt habe, dass füge ich jetzt noch hinzu!

Viele Grüße
Liam

_____________________________

[Jonin] Senju Toshinori Banner
➷ Never give up. Today is hard, tomorrow will be worse, but the day after tomorrow will be sunshine. ➷
➷ Steckbrief | ➷ Akte
Nach oben Nach unten
Kiyoe
Anzahl der Beiträge : 1399
Anmeldedatum : 29.09.21
Alter : 30

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale:
Kiyoe
Kiyoe
Re: [Jonin] Senju Toshinori [Link] | Gestern um 0:14
   
Moin Liam!
Dann wollen wir doch mal weitermachen :3 Und hey, kein Problem, dass du dich etwas verrechnet hast, das kommt am Anfang häufiger mal vor, dafür prüfen wir es ja. Ist gar nicht schlimm :3

Eckdaten: "1003 - 33 Jahre", also im aktuell bespielbaren Zeitrahmen und auch laut seinem Alter ist er noch 32, noch nicht 33. Möchtest du das vlt noch anpassen?

Jutsuliste: Deine jetzige Verteilung sieht so aus, wenn ich mich nicht vertan hab:

E: 5 Aka + 1 Fuin + 1 Jikukan + 1 Kekkai + 1 Tai = 9 von 10 Slots
D: 2 Mokuton + 1 Doton + 1 Fuin + 3 Kekkai + 1 Tai + Kai = 9 von 10 Slots
C: 1 Mokuton + 2 Fuin + 1 Jikukan + 3 Kekkai = 7 von 8 Slots
B: 3 Mokuton + 1 Suiton + 1 Jikukan + 1 Kekkai = 6 von 6 Slots
A: 3 Mokuton = 3 von 3 Slots

Das sieht so aus, als hättest du jetzt im Eifer des Gefechts ein wenig zu viel entfernt Very Happy Du kannst ein E-Rang, ein D-Rang und ein C-Rang noch wieder hinzufügen, wenn ich mich nicht verzählt hab (was ich nicht hoffen will, haha).

Ansonsten sieht alles soweit in Ordnung aus für mich :3
LG Debbi

_____________________________

Told you I was okay...

... BUT I WAS LYING.

{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME }
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SiA: TAIGA ~ AA: KITARI ~ NA: TIANYI }
Nach oben Nach unten
Senju Toshinori
Anzahl der Beiträge : 15
Anmeldedatum : 25.06.24
Alter : 33
Senju Toshinori
Re: [Jonin] Senju Toshinori [Link] | Gestern um 11:39
   
Hallo Debbi!

Ich habe folgendes jetzt hinzugefügt:

» TEMAE NO UINDO [E-Rang Jikukan] hinzugefügt
» GOSUTO NO TE [D-Rang Jikukan] hinzugefügt
» MOKUTON: BUSO [C-Rang Mokuton] hinzugefügt

Bzgl. des 32 oder 33 Jahres, dachte ich daran im 33.Lebensjahr dieses Jahres Very Happy aber ich habs geändert.

Vielen Dank für die Bewertung Smile

Viele Grüße
Liam

_____________________________

[Jonin] Senju Toshinori Banner
➷ Never give up. Today is hard, tomorrow will be worse, but the day after tomorrow will be sunshine. ➷
➷ Steckbrief | ➷ Akte
Nach oben Nach unten
Tianyi
Anzahl der Beiträge : 1045
Anmeldedatum : 22.10.23
Alter : 30
Tianyi
Tianyi
Re: [Jonin] Senju Toshinori [Link] | Gestern um 11:42
   
Dann.. übergebe ich an Nummer zwei x3



Angenommen!
- WILLKOMMEN IM SNK! -

_____________________________

Die Geschichte erinnert sich nicht an Blut
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME }
[Jonin] Senju Toshinori Grafik
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SA: KIYOE ~ SiA: TAIGA ~ AA: KITARI }
SIE ERINNERT SICH AN NAMEN.
Nach oben Nach unten
 

[Jonin] Senju Toshinori

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-