Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Was hört ihr gerade?
[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki EmptyHeute um 16:39 von Uzumaki Haruko

» Achievements einlösen
[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki EmptyHeute um 16:29 von Yamanaka Kana

» [Privat-Meinungs] Oberhäupter & Abteilungsleiter
[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki EmptyHeute um 14:35 von Shiro

» [Liste] Aktivitätsbonus
[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki EmptyHeute um 12:30 von Mikami Sorata

» Eine verschriebene Pause
[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki EmptyHeute um 12:07 von Noriyuzu Kitan

» Die Premiumlotterie ²
[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki EmptyGestern um 23:11 von Touya

» [Miniplot] Institutionsplot
[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki EmptyGestern um 23:08 von Touya

» Missionsverwaltung
[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki EmptyGestern um 23:02 von Touya

» [FP] Eine Verschwörung im Dunkel
[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki EmptyGestern um 17:24 von Kouhei

» [Suche] Postpartner gesucht!
[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki EmptyGestern um 11:07 von Touya

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Uchiha Haruki
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 08.08.23
Alter : 35
Uchiha Haruki
Nuke
[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | Di 8 Aug 2023 - 21:17
   
Uchiha Haruki
Warum? Verstehe ich jetzt nich!

» B.A.S.I.C.S

NAME: Uchiha
VORNAME: Haruki
NICKNAME: Korime (dt. Eisauge) – so nannte ihn sein Lehrmeister, eher abfällig, weil Haruki nie das Katon erlernt hatte und lediglich das Hyouton beherrschte. Niemand sonst kennt diesen Spitznamen.
ALTER: 23
GEBURTSTAG: 12.08
GESCHLECHT: männlich

GEBURTSORT: Kaminari no Kuni, an der Küste der Haran Bucht in einem Fischerdorf namens Urazato
ZUGEHÖRIGKEIT: Shinkiri
RELIGION: keine
RANG: B-Rang-Nuke / Shinkiri Chuumu / ehemals Chuunin
POSITION: keine

CLAN: Uchiha (KG nicht beherrscht) / Yuki
RUF IM CLAN:

Uchiha Clan
Haruki wusch vorwiegend beim Uchiha Clan auf. Er galt bei den Uchihas als Sorgenkind, weil er über die lange Zeit des Trainings nie das Sharingan erweckt hatte und scheinbar unfähig war das Katon zu erlernen. Mit dem Eintritt der Jugend wurde Haruki zunehmend rebellisch, unbeugsam und egoistisch, was wiederum beim Clan selbst zu weiteren Gerüchten führte, die zu Lasten seiner Großeltern waren. Er schien mit den Regeln seiner Großeltern, väterlicherseits, nicht einher zu gehen und missachtete die Tradition des Clans. Folglich war er in den Augen der Uchihas unwürdig den Namen zu tragen. Kurz vor der Flucht von Haruki wurde auch intern darüber diskutiert ihn aus dem Clan auszuschließen. Die Großeltern, die Ablösegeld an andere Familie für Haruki gezahlt hatten, setzten sich immer wieder dafür ein, dass der Junge im Clan verbleibt. Sie konnten sich diese Schmähung nicht eingestehen, dass sie einen Fehler taten als sie Haruki zu sich nahmen. Vor allem sahen seine Großeltern diese Entscheidung als Schwäche ihrer selbst an, dass sie nicht in der Lage waren das Sharingan von Haruki zu erwecken bzw. ihm das Katon zu lernen. Den Namen trug Haruki aus Trotz, um seine Großeltern zu verspotten, wenn er weiterhin als Uchiha Haruki durch die Welt zog und mit den Namen Verbrechen begann. Eines Tages möchte Haruki beweisen, dass er schon immer Würdig war den Namen zu tragen, spätestens, wenn er seine Rache an seinen Großeltern vollziehen wird. Die Uchihas haben mit den Yukis ein Kopfgeld ausgehandelt, wohingegen der Uchiha Clan den Tod für Haruki verlangten.

Yuki Clan
Haruki hatte lediglich Lehreinheiten im Yuki Clan erhalten, um zumindest eines der Kekkei Genkai beherrschen zu lernen. Er hatte das Hyouton bereits als Genin erweckt. Haruki wurde nicht von der Ursprungsfamilie mütterlicherseits trainiert, sondern von einem anderen Mitglied des Clans. Der Bruder seiner Mutter, Akio, setzte sich sogar dafür ein, dass er nicht trainiert werden sollte. Allgemein wurde Haruki nicht als offizielles Clanmitglied anerkannt, weil er bei den Uchiha aufwuchs, gleichwohl die Ältesten eine neutrale Haltung gegenüber Haruki hatten. Erst im Jugendalter sahen auch die Yuki den Jungen als Problem für den Clan an. Die direkte Familie empfand ihn als Schandfleck. Als dann das Familiengebäude der Großeltern väterlicherseits durch Hakuri zerstört wurde, fühlte sich die Ursprungsfamilie aus dem Yuki-Clan in ihrer Ehre angegriffen. Akio sah durch das Fehlverhalten Harukis seine Familie innerhalb der Clan-Gemeinschaft sowie des Dorfes beschmutzt. Er trieb die Verhandlungen mit dem Uchiha-Clan voran, um schnellmöglich selbst auf die Jagd nach dem Jungen zu gehen. Allein der Tod Harukis würde wieder die Ehre seiner Familie herstellen. Am liebsten würde Akio Haruki gänzlich aus den Familienbüchern streichen. Schlussendlich waren die Yukis mit den Uchiha einig, dass der abtrünnig gewordene Sprössling lieber tot als lebendig in das Dorf zurückkehren sollte.


» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:

Haruki ist ein gut aussehender junger Mann, der bewusst mit Konventionen bricht und einen unkonventionellen Stil bevorzugt. Er ist 1,85 m groß und wiegt ca. 76 kg. Seine Erscheinung strahlt eine lockere und leichte Aura aus, die seinen rebellischen Geist widerspiegelt. Seine ungewöhnlich langen, blauen Haare sind nach wie vor sein auffälligstes Merkmal, aber oft wirken sie wild und zerzaust, als ob er der Natur freien Lauf lässt, dabei ist dies von Haruki absichtlich so hergerichtet. Die Seiten hat er auf einen Millimeter kurz geschoren, dadurch wirkt das lange Haar wie eine Löwenmähne, die von seinem Kopf entlang des Rückens fallen. An manchen Tagen bindet er sie lässig zu einem lockeren Zopf. Er hat dunkel blaue Augen, die beinah wie das Schwarz der Mitternacht wirken.
Die traditionellen Uchiha-Gewänder hat er mit seiner Flucht abgelegt und kombiniert nun eine Mischung aus moderner Straßenmode und lockerer Ninja-Kleidung. Er trägt ein enges, dunkelblaues ärmelloses Oberteil, geschmückt mit einer silbernen, grobgliedrigen Kette. Über dem Shirt wirft er sich hin und wieder eine kurze, leichte schwarze Weste mit Reißverschluss über, die ihm Bewegungsfreiheit verleiht und einen Hauch von Modernität einbringt. Seine Hose ist weit geschnitten und hat einen dezenten marineblauen Musterdruck. Die Hose bietet ihm Komfort und ermöglicht fließende Bewegungen, was wiederum im Kampf von Vorteil ist. Statt der traditionellen Shinobi-Stiefel entscheidet sich Haruki für bequeme, moderne Sneaker in einem lebendigen Azurton, die sowohl ungewöhnlich als auch funktional sind. Das Uchiha-Clansymbol prangt, wie ein Mahnmal an seine Vergangenheit, als Tattoo auf der linken Seite seines Halses.
Als zusätzliches Accessoire setzt er gelegentlich eine verspiegelte Sonnenbrille auf. Haruki ist bekannt für seine Eitelkeit und pflegt sein äußeres Erscheinungsbild mit großer Sorgfalt. Er achtet darauf, dass seine Frisur immer perfekt sitzt und seine leicht gebräunte Haut makellos aussieht. Ein kleiner Handspiegel ist ständiger Begleiter, damit er sein Aussehen immer im Blick behalten kann. Seine rebellische Persönlichkeit und seine zahlreichen Tattoos zeigen sich auch in seiner Tendenz, ein paar auffällige Schmuckstücke zu tragen. Eine schwarze, lederne Armbanduhr am Handgelenk und mehrere silberne Ringe an den Fingern als weitere Zierte seiner arroganten Ausstrahlung. Die Ringe sind mit verschiedenen Symbolen verziert.
Insgesamt strahlt Haruki Uchiha mit seinem unkonventionellen, lockeren und leichten Kleidungsstil, seinen Tattoos und seiner Eitelkeit eine vordergründig selbstbewusste Persönlichkeit aus.

BESONDERE MERKMALE:

Harukis Brust und Arme sind mit vielen kunstvollen Tattoos bedeckt. Diese Tätowierungen sind ein Ausdruck seiner Individualität und erzählen Geschichten von seinen Abenteuern und persönlichen Erfahrungen. Die Tätowierungen zeigen symmetrische Muster und abstrakte Designs (z.B. einen blauen Drachen, der sich über seinen linken Oberarm bis zur Elle streckt), die seine Verbundenheit mit dem Eiselement widerspiegeln.


» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:

Vergangenheit
In Kumogakure galt Haruki bereits als eigensinnig. Durch die strenge Erziehung seiner Großeltern und damit eine hergehende Einschränkung in seiner Freiheit war er in der Akademie wenig kontaktfreudig sowie introvertiert. Mit dem Eintritt in die Pubertät begann sich immer mehr gegen Obrigkeiten aufzulehnen. Er nahm weniger Rücksicht auf Teamkameraden, insbesondere während der Chuuninprüfung wurde sein Verhalten deutlich. Er hatte wohl den Tod eines anderen Teilnehmers auf dem Gewissen, jedoch konnte man ihn den Vorfall nicht nachweisen. Außerdem spielte hierbei die Mentalität des Dorfes Kumogakure dem Uchiha in die Karten, weil das Recht des Stärkeren gilt. Er hatte oberflächliche Kontakte, nie tiefere Freundschaften, weil er in sich verschlossen war. Aufgrund seines hervorragenden Umgangs mit Nin- und Genjutsu sowie seiner Fähigkeit Führung zu übernehmen wurde er zum Chuunin ernannt. Haruki wurde mit der Erweckung des Hyouton selbstbewusster. Außerdem lernte er schnell den Umgang mit Genjutsu, so dass er sich zunehmend als selbstwirksam wahrnahm und sein Charakter über die Zeit in die andere Richtung umschlug: von introvertiert zu extrovertiert. In der Adoleszenz entwickelte er sich zu einer attraktiven Erscheinung, die ihm einige Verehrerinnen bescherte, dieser Umstand förderte ebenfalls sein Selbstbewusstsein, das irgendwann zu Eitelkeit verkam.

Gegenwart
Harukis Persönlichkeit ist komplex, geprägt von seinen Erfahrungen, die er in seinem Leben machen musste. Einerseits ist Haruki selbstbewusst und eitel. Er weiß um seine außergewöhnlichen Fähigkeiten und ist stolz darauf, was ihm eine gewisse Arroganz verleiht. Er ist sich seiner Anziehungskraft bewusst und nutzt sie oft zu seinem Vorteil. Diese Eitelkeit spiegelt sich auch in seinem äußeren Erscheinungsbild wider, da er großen Wert darauflegt, gut auszusehen und sich stets in seinem Äußeren zu bestätigen.

Zugleich ist Haruki unabhängig und rebellisch. Er lehnt es ab, von anderen kontrolliert zu werden und folgt ungern den Regeln oder Autoritäten. Seine Selbstständigkeit und der Drang nach Freiheit treiben ihn dazu, eigene Entscheidungen zu treffen, unabhängig von den Erwartungen anderer. Diese Unabhängigkeit kann jedoch auch zu Konflikten mit anderen führen, besonders wenn es um Teamarbeit geht, da er es lästig findet, sich in ein Team einzufügen.
Harukis Persönlichkeit ist auch von seiner Überzeugung geprägt, dass Geld und Macht die wichtigsten Dinge im Leben sind. Er verfolgt seine Ziele entschlossen und ist bereit, alles zu tun, um diese Ziele zu erreichen. Seine Skrupellosigkeit und Bereitschaft, auch unkonventionelle Wege einzuschlagen, machen ihn zu einem gefährlichen Gegner und einem ungewöhnlichen Verbündeten.
Trotz seiner Egozentrik und Selbstbezogenheit hat Haruki auch eine verwundbare Seite. Die Erinnerungen an seine Eltern und ihre tragische Geschichte begleiten ihn und lassen ihn manchmal in Melancholie versinken. Doch er versucht, diese Emotionen hinter einer Fassade der Gleichgültigkeit und Stärke zu verbergen.

Trotz seiner Eitelkeit und seiner selbstbewussten Art hat Haruki auch einen scharfen Sinn für Humor. Er versteht es, mit Ironie und Sarkasmus zu spielen und ist oft derjenige, der in schwierigen Situationen einen passenden Scherz macht. Sein Humor kann manchmal trocken und hart sein, was dazu beiträgt, dass er sich von anderen abhebt und seine einzigartige Persönlichkeit unterstreicht.
Harukis Schlagfertigkeit ist eine weitere Stärke seiner Persönlichkeit. Er hat eine schnelle Auffassungsgabe und kann geistreich und wortgewandt auf verbale Angriffe oder Provokationen reagieren. Diese Eigenschaft ermöglicht es ihm, sich aus heiklen Situationen herauszureden oder seine Gegner zu überraschen. Er ist nicht leicht aus der Fassung zu bringen und behält in vielen Situationen einen kühlen Kopf.

Diese Kombination aus Humor und Schlagfertigkeit macht Haruki zu einem interessanten und unterhaltsamen Gesprächspartner, wenn man seine Freundschaft gewinnt oder in seiner Gegenwart ist. Er ist fähig, eine leichte und lockere Atmosphäre zu schaffen, auch wenn es um ernste Angelegenheiten geht. Seine geistreichen Bemerkungen und unerwarteten Witze lassen andere oft schmunzeln, obwohl sie manchmal auch darauf bedacht sein müssen, seine ironische Natur nicht falsch zu verstehen. Dennoch verwendet er seinen Humor manchmal auch als Verteidigungsmechanismus, um seine Verletzlichkeit und tiefen Gefühle zu verbergen. Dahinter verbirgt sich eine Seite von ihm, die er nur wenigen Menschen zeigt und die oft von den Erinnerungen an seine Familie und die Schatten seiner Vergangenheit geprägt ist. Hinzukommt, dass er keine tiefen Freundschaften pflegt, weil er wenigen Menschen traut. Oberflächliche Kontakte kann er besser aushalten, insbesondere kann er nicht ertragen, wenn andere ihm emotional zu nahekommen. Es ist demnach nicht leicht mit ihm warm zu werden, auch wenn er auf den ersten Blick charmant wirkt. Er sucht seine Kontakte eher nach Nutzen aus, so kann es sein, dass man schnell fallen gelassen wird wie eine heiße Kartoffel.
Insgesamt trägt die Kombination aus Eitelkeit, Selbstbewusstsein und Sarkasmus dazu bei, seine widerspenstige Persönlichkeit zu formen. Seine Reise als Ninja, der nach Freiheit, Macht und finanzieller Unabhängigkeit strebt, bleibt spannend, weil er stets bereit ist, seine außergewöhnlichen Fähigkeiten und Charakterzüge einzusetzen, um seine Ziele zu erreichen.

LIKES:

# Geld & Reichtum
# Freiheit & Unabhängigkeit
# Macht & Stärke
# paniertes und frittiertes Hähnchen
# sein Äußeres und die Pflege dessen
# ausschweifende Festivitäten
# die Jahreszeit Winter
# Kartenspiele
# Luxus

DISLIKES:

# Religion & Traditionen
# Schwäche
# Rosenkohl, eigentliche alle Kohlsorten
# Kumogakure, insbesondere den Uchiha & Yuki Clan
# nicht die Möglichkeit haben sich zu duschen
# grundlegend hörige Menschen, sogenannte Ja-Sager
# Erdnüsse
# im Kartenspiel verlieren, an sich mag er nicht gerne Verlieren

ZIEL/TRAUM:

Sein Ziel ist es, Macht, Freiheit und finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen, und er ist bereit, alles zu tun, um dieses Ziel zu erreichen, selbst sich erneut jemanden zu unterwerfen. Aus diesem Grund schloss er sich Shinkiri an, weil er sich erhofft durch die flachen Hierarchien und den Einfluss der Organisation in Mizu no Kuni einen Namen zu erarbeiten. Er sieht es als Freiheit an, über eine hohe Kampfkraft zu verfügen, die ihm Respekt ermöglicht. Vielleicht ist dieser Wunsch naiv, aber in der Vorstellung des jungen Mannes ist nur Stärke der Weg zu Respekt. Außerdem möchte er sein bisheriges Vermögen aus den kleinen Söldneraufträgen vermehren und sich ein Anwesen kaufen, wo er schalten und walten kann wie er möchte, wenn nicht sogar eine ganze Insel für sich. Nach der Aufnahme bei Shinkiri bemerkte er wie groß der Einfluss auf Mizu no Kuni ist. Er beschloss Anführer zu werden, so dass er nicht mehr angewiesen war auf Befehle zu hören, sondern selbst gestalten zu können. Macht und Freiheit sind demnach für ihn einerseits an eigener Stärke zu gewinnen, andererseits an Einfluss gewinnen, um selbst gestalten und entscheiden zu können. In Shinkiri sieht er die Möglichkeit dieses Ziel zu erreichen, insbesondere, wegen der flachen Hierarchien und weniger starren Regeln, die sonst sein Leben im Clan und dem Dorf geprägt hatten.

Außerdem schwört er Rache an den Uchihas sowie den Yukis für die Ermordung seiner Eltern. Er möchte beide Clans auslöschen, die ihn Jahre an Ausgrenzung und emotionaler Qual bereitet hatten. Ein Teilerfolg wäre für ihn den Tod der Großeltern beider Clans mit den eigenen Händen zu vollbringen. Der Hass hat sich mittlerweile auf beide Clans projiziert. Die Rache soll in einem blutigen Gemetzel stattfinden, Exempel statuieren, dass niemand – auch kein Uchiha – bezwingen wird oder mindestens Befriedung für seine Seele bringen.  

NINDO:

“Nur Geld und Macht sind die einzige Währung, die zählt!“

Harukis Ninjaweg, sein Nindo, ist geprägt von seiner tief verwurzelten Überzeugung, dass Reichtum und Macht wicht sind. Diese Philosophie spiegelt seine Selbstbezogenheit und seine Fähigkeit wider, nur an seine eigenen Interessen zu denken. Für den Abtrünnigen ist das Streben nach Geld und Macht ein Ausdruck von Unabhängigkeit und Freiheit. Er will nicht mehr von den strengen Regeln und Traditionen seiner ehemaligen Clans eingeschränkt werden. Er lehnt die Idee ab, sich für eine Gemeinschaft oder ein höheres Ziel zu opfern und sieht die Welt als einen Ort, in dem jeder für sich selbst verantwortlich ist.
Sein Nindo ist von Egoismus und Individualismus geprägt. Haruki glaubt, dass jeder für sein eigenes Schicksal verantwortlich ist und dass das Erreichen seiner persönlichen Ziele höchste Priorität hat. Er hasst die Vorstellung bzw. den Glauben, dass Emotionen oder tiefe Bindungen an andere Menschen ihm in irgendeiner Weise von Nutzen sein könnten.
Als Söldner verfolgt Haruki seine Missionen ohne Rücksicht auf Verluste. Seine Überzeugung, dass Reichtum und Stärke die ultimativen Ziele sind, treibt ihn an, selbst in den gefährlichsten Situationen zu kämpfen.

Obwohl Harukis Nindo von Selbstbezogenheit und Egoismus geprägt ist, kann es nicht geleugnet werden, dass er ein furchtloser und unberechenbarer Ninja ist, der seine außergewöhnlichen Fähigkeiten nutzt, um seine Ziele zu erreichen. Seine Reise mag von Einsamkeit und Unabhängigkeit begleitet sein, aber sie ist auch von Entschlossenheit und Stärke geprägt.
Harukis Nindo mag für einige als zweifelhaft oder sogar unmoralisch erscheinen, doch er wird nicht davon ablassen, seinen Weg zu gehen und sein Ziel zu verfolgen. Seine Geschichte ist von seiner rebellischen Natur und seinem Streben nach Freiheit und Unabhängigkeit geprägt, egal welchen Preis er dafür zahlen muss.


» B.I.O.G.R.A.P.H.Y

Kapitel I

In den Schatten der Nacht verborgen, die Mondsichel nur schwach am Himmel leuchtend, fanden sich zwei abtrünnige Ninjas in den Wäldern jenseits ihres Shinobi-Dorfs wieder. Mizuki Yuki und Kenji Uchiha, einst stolze Mitglieder dieser mächtigen Clans, waren nun auf der Flucht - vor ihrer eigenen Vergangenheit und vor den Fesseln, die sie an das Dorf gebunden hatten. Die Wege der beiden hatten sich vor vielen Jahren gekreuzt, als sie noch junge und unerfahrene Genin waren. Mizuki, eine mutige und leidenschaftliche Kunoichi, zeichnete sich durch ihre hervorragenden Ninjutsu-Fähigkeiten aus. Kenji hingegen, ein ruhiger und furchtloser Schwertkämpfer, beherrschte die Kunst des Taijutsu wie kaum ein anderer. Ihre gemeinsamen Trainingseinheiten führten zu einer tiefen Verbindung, die weit über die Grenzen einer normalen Teamkameradschaft hinausging.
Im Laufe der Jahre entwickelte sich aus dieser Verbindung etwas Stärkeres - eine Liebe, die im Schatten erblühte. Doch ihre Liebe war verboten, denn unter der Erziehung ihrer beiden Eltern herrschten strenge Regeln gegen emotionale Bindungen, die die Effizienz ihrer Kekkei Genkai gefährden könnten. Die Furcht vor Entdeckung führte zu geheimen Treffen und verschlüsselten Nachrichten. Sie wollten ihre Liebe und ihr Glück nicht aufgeben, aber die Last des Geheimnisses begann langsam an ihnen zu zehren. Die Situation spitzte sich zu, als Mizuki von ihrem älteren Bruder, Akio, entdeckt wurde - einem hochrangigen Jonin im Yuki-Clan. Akio war ein unnachgiebiger Traditionalist, der die Regeln und den Stolz seiner Familie über alles stellte. Als er von der verbotenen Beziehung erfuhr, fühlte er sich verraten, vor allem schändete diese Verbindung die Ehre seiner Familie.

Mizuki und Kenji erkannten, dass sie keine Zukunft im Dorf hatten und beschlossen, gemeinsam zu fliehen. Insbesondere, weil ihre Eltern die Vermählung untersagten und Akio begann Mizuki zu verfolgen. Es folgten Drohungen gegenüber Kenji sowie ein Kontaktverbot. Das Dorf sowie die Clans waren prinzipiell nicht gegen eine Verbindung beider Clans, jedoch die Ursprungsfamilien von Mizuki und Kenji. Die Eltern von Kenji waren mit der Beziehung ebenfalls nicht einverstanden, jedoch weniger erbittert darauf sie zu unterbinden. Der Druck der Familie Mizukis wurde immer größer. Sie wollte nach unter diesen Umständen kein Leben in Kumogakure führen. Kenji träumte von einem kleinen Hause an der Küste, wo sie ein einfaches Leben abseits der Shinobi-Gemeinschaft leben und eine kleine Familie gründete.

In einer regnerischen Nacht, als der Donner ihre Schritte verschleierte, verließen sie heimlich das Dorf. Mizuki war schwanger, der Entschluss getroffen. Allen Falls hätte Akio versucht das Kind zu ermorden. Sie erst 19 Jahre, Er 22 Jahre, musste das Paar ihre Flucht planen. Ihre Herzen voller Hoffnung und Angst, gingen sie in die Ungewissheit hinaus, von der sie glaubten, dass sie alles sein könnte, was sie brauchten. Die Flucht war nicht einfach. Sie mussten sich den Gefahren des Unbekannten stellen, während sie auch die Verfolgung durch Akio und ihrer eigenen Familien fürchteten. Doch ihre Liebe und ihr gegenseitiges Vertrauen waren stärker als die Herausforderungen, die ihnen begegneten. Gemeinsam kämpften sie gegen Banditen, übten Gastfreundschaft bei freundlichen Reisenden, die ihnen halfen, und entkamen geschickt den Spuren ihrer Verfolger. In der Abgeschiedenheit der Natur fanden Mizuki und Kenji ihren kurzen Frieden. Sie verbrachten Tage, die sich zu Monaten des Lachens und der Liebe entwickelten. Mizuki entdeckte ihre Liebe zur Botanik und baute einen kleinen Garten, während Kenji seine Fertigkeiten mit dem Schwert verfeinerte. Ihre Einsamkeit machte sie stärker, und ihre Bindung wurde tiefer. Sie hatten sich nahe dem Fischerdorf Urazato niedergelassen. An der Haran Bucht, weil Mizuki ihr Kind erwartete und eine weitere Reise nicht mehr möglich war.

Doch das Schicksal hatte andere Pläne für sie. Eines Tages, als die Sonne auf ihren Gesichtern schien und die Vögel ein frohes Lied sangen, wurden sie von einem düsteren Präsenz umgeben - ihre eigenen Familienmitglieder hatten sie gefunden. Der Verrat war nicht vergessen, und Akios Rachegelüste führten zu einem tödlichen Aufeinandertreffen. Der Kampf, der folgte, war herzzerreißend. Mizuki und Kenji kämpften nicht aus Hass oder Rache, sondern aus Verzweiflung, sich selbst und ihre Liebe zu schützen. Doch ihre Gegner waren erfahren und entschlossen, die Ehre ihrer Familien wiederherzustellen. In den Schatten der Bäume fielen schließlich Mizuki und Kenji, Hand in Hand, in die Arme des Todes. Ihre Liebe war stark, aber sie konnten der Tragödie, die sie umgab, nicht entkommen. Ihre Leben endeten viel zu früh, und ihre Liebe blieb unvollendet. Das Glück und der Frieden hielten für ein Jahr. Ein Jahr, das wohl das Beste in ihrem Leben war, gleichwohl sie nie ihr gemeinsames Kind mehr aufwuchsen sahen.

Mizuki und Kenji mögen gefallen sein, aber ihre Liebe bleibt als eine Erinnerung an die Zerbrechlichkeit menschlicher Herzen und die Schwierigkeit, sich von den Ketten der Gesellschaft zu befreien. Sie werden in den Gedanken ihres Sohnes weiterleben, die in den Schatten der Nacht flüchteten und in den Schatten des Todes fielen, vereint durch ihre Liebe, die verboten und dennoch unsterblich war.

Kapitel II

Tief im Herzen des Waldes, weit entfernt von den gefallenen Körpern von Mizuki und Kenji, verbarg sich ein düsteres und verlassenes Haus, in dem ihr gemeinsames Kind, eine junge und unschuldige Seele, noch lebte. Das Kind wurde von der Familie von Kenji gefunden.
Haruki wurde den Eltern von Kenji übergeben. Die beiden Clans einigten sich darauf, dass der Junge bei den Eltern des Vaters aufwachsen soll, jedoch dafür eine Entschädigung an die Eltern der Mutter zahlen sollten. Es war offensichtlich, dass Haruki sich nicht in die Rolle des Kindes eines anderen einfügen konnte. Er war ein introvertiertes und einsames Kind, das Schwierigkeiten hatte, Freundschaften zu schließen. Obwohl er talentiert in den Künsten der Ninja war, fühlte er sich von den Erwartungen, die an ihn gestellt wurden, erdrückt und sehnte sich nach den Eltern, die er nie kennengelernt hatte.
Mit der Zeit entwickelte Haruki einen rebellischen und egoistischen Charakter. Er war stolz auf seine außergewöhnlichen Fähigkeiten und nutzte sie, um sich über andere zu erheben. Er war talentiert, aber auch selbstverliebt und zeigte oft ein überhebliches Verhalten. Er konnte sich nicht in die Gemeinschaft einfügen und fühlte sich von seinen Mitschülern und der Familie von Kenji missverstanden. Zunächst erweckte er das Kekkei Genkai Hyouton, was wiederum zu weiteren Problemen führte. Einerseits wollten seine Großeltern, dass er das Katon meistert, andererseits schien der Junge eine geringe Affinität zu dem Feuerelement zu besitzen. Gleichwohl war er geschickt im Umgang mit Ninjutsu und Genjutsu, wurde er als weniger wert als andere Uchiha angesehen. Dennoch ließen sie Haruki mit anderen Yuki trainieren, um das Eislement beherrschen zu lernen.
Als Haruki älter wurde, begann er, das Dorf zu hassen. Er sah es als eine engstirnige Gemeinschaft, die nicht in der Lage war, seine wahre Stärke zu erkennen. Zusätzlich hatte er immer noch nicht das Sharingan erwecken können und die Uchiha begannen zu zweifeln, ob er wirklich das Kind von Kenji sei. Solange er nicht das Feuerelement beherrschte, solange blieb er ein unerwünschtes Findelkind. Zu allem Unmut begann der damalige Genin das Windelement zu trainieren. Die Großeltern von Haruki, die ihn aufzogen, gingen davon aus, dass das Kekkei Genkai der Yukis dominant vererbt wurde und glaubten nicht mehr daran, dass er noch das Doujutsu erwecken würde.

Kapitel III

Die Flucht aus dem Dorf war eine gut geplante und entschlossene Aktion, bei der er keinerlei Reue empfand und vollkommene Zufriedenheit spürte. Er würde sein Leben als Söldner fortführen und seine Fähigkeiten jedem anbieten, der sie für unschöne Aufgaben benötigte. Schon lange hegte Haruki den Wunsch, die Fesseln seines Clans und Dorfes abzustreifen und ein Leben jenseits der traditionellen Strukturen zu führen. Die ständigen Auseinandersetzungen mit seinen Großeltern und die Pflichten als Mitglied des Uchiha Clans hatten ihn immer mehr eingeschränkt. Zusätzlich sah der Clan ihn als unwürdig an den Namen Uchiha zu tragen, weil er weder das Katon noch das Sharingan beherrschte.  Er sehnte sich nach Unabhängigkeit und der Möglichkeit, seine Fähigkeiten für eigene Ziele einzusetzen.
Als der Zeitpunkt gekommen war, setzte er seinen Plan in die Tat um. In einem gewagten Angriff auf das Familiengebäude seiner Großeltern zeigte er seine beeindruckenden Fähigkeiten. Er hatte ein Teil des Hauses mittelts seiner Hyouton-Jutsu zu zerstören. Die Großeltern gingen davon aus, dass dies ein Versehen beim Training des Uchihas war, so dass sie erst verzögert den Alarm auslöste. Der junge Uchiha schlängelte sich durch die Gassen des Dorfes, um sich den alarmierten Jounins zu entziehen. Es war eine knappe Verfolgungsjagd durch Kumogakure. Er hatte zuvor die Dienstpläne der Wacheinheiten gestohlen, dadurch bekam er mit, dass zum Zeitpunkt seiner Flucht ein Wechsel der Diensthabenden stattfand. Im Überraschungsmoment hatte er eine Illusion gewirkt, die es ihm ermöglichte das Tor zu passieren. Eine Wache konnte das Genjutsu brechen und versuchte Haruki aufzuhalten. In einem kurzen Kampf tötete Haruki ihn und floh schlussendlich aus Kumogakure. Der Angriff war gezielt und effektiv, und Haruki hinterließ eine klare Botschaft: Er würde sich von niemandem mehr kontrollieren lassen. Im angerichteten Unheil ergriff er die Flucht und hinterließ nur noch sein durchkreuztes Stirnband. Auslöser war, dass seine Großeltern ihn nie für würdig erachteten den Rang eines Tokubetsu oder gar Jounin zu begleiten. Schon damals hatten seine Fähigkeiten den Rang eines Chuunin überschritten, doch seine Großeltern väterlicherseits hielten es für verantwortungslos dem jungen Mann einen höheren Rang innerhalb der Dorfgemeinschaft zu verleihen. Natürlich war ihnen bewusst, dass sie auf die Ernennung der Ränge keinen Einfluss hatten, jedoch hatten sie versucht, mittels eines Briefs, eine Ernennung zu verhindern.
Ohne jeglichen Zweifel oder Bedauern ging Haruki. Das Blut an seinen Händen berührten ihn kaum. Er war zu einem kaltblütigen Kämpfer geworden, der seine eigene Weltanschauung verinnerlicht hatte. In seiner Einsamkeit fand er Befriedigung. Harukis Flucht und sein Leben als Söldner markierten den Beginn eines neuen Kapitels in seinem Leben. Er fühlte sich endlich frei und mächtig, und die Welt lag ihm zu Füßen, bereit, von ihm nach seinem Willen geformt zu werden.

Kapitel IV

Nach der Flucht von Haruki war die Stimmung zwischen den Familien Yuki und Uchiha angespannt und voller Unverständnis. Die Nachricht von Harukis gewaltsamem Ausbruch und seiner Entscheidung als Söldner fortan sein Leben zu fristen, verbreitete sich schnell im Dorf. Beide Clans waren schockiert und empört über das Verhalten ihres ehemaligen Mitglieds. Eine Versammlung der Clan-Ältesten wurde einberufen, um über die angemessenen Schritte zu beraten, die angesichts der Situation unternommen werden sollten. Die Uchiha waren beschämt, dass einer ihrer eigenen Clan-Mitglieder eine solche Tat begangen hatte. Sie sahen seine Flucht als Verrat an den Prinzipien und Traditionen des Clans an. Die Familie von Mizuki empfand Wut und Verachtung gegenüber dem einstigen Uchiha-Genossen. Sie sahen es als ihre Pflicht, die Ehre ihres Clans wiederherzustellen und die Bedrohung, die von Harukis Söldner-Dasein ausging, zu beseitigen. Kenjis Eltern betonten, dass Haruki immer schon eine rebellische und eigensinnige Natur hatte. Sie gaben zu, dass sie seinen Unmut nicht richtig erkannt und darauf reagiert hatten, was zu seiner Abwendung geführt hatte. Sie betonten jedoch auch, dass Harukis Entscheidung, ein Verbrecher zu werden und das Dorf anzugreifen, unverzeihlich sei und nicht geduldet werden könne. Die Familie Yuki wies darauf hin, dass Harukis Handlungen nicht nur eine Bedrohung für die beiden Clans darstellten, sondern auch das Ansehen des gesamten Dorfes gefährdeten. Sie waren entschlossen, die Sicherheit der Menschen im Dorf zu gewährleisten und alle potenziellen Gefahren zu beseitigen, einschließlich Harukis. Nach ausgiebiger Diskussion und Abwägung der Situation waren sich beide Familien einig, dass Haruki als Verbrecher betrachtet werden sollte. Sie beschlossen, ein Kopfgeld auf ihn auszusetzen, um ihn zur Strecke zu bringen und die Bedrohung, die von ihm ausging, zu eliminieren. Mit der ausgesetzten Belohnung und der Einigung der Clans begann eine intensive Suche nach Haruki, der nun ein gejagter Verbrecher war. Gleichzeitig hatte das Dorf, aufgrund der Ermordung einer Wache sowie der Flucht aus dem Dorf, ein Kopfgeld ausgesetzt. Die beiden Familien traten an die Dorfregierung heran, um die Forderungen aus eigenen Mitteln zu erhöhen sowie, dass Haruki Tod ins Dorf zurückgebracht werden sollte. Akio reichte einen Antrag ein selbst nach Haruki suchen zu dürfen.

Kapitel V

Auf seiner Flucht durch die verschiedenen Reiche brandschatze, raubte und mordete er, um an mehr Geld zu gelangen. Er war geschickt mit seinen Finanzen, hatte sich ein System geschaffen, sein Geld zu bewahren und seine Fähigkeiten zu verbessern. Auf seiner Reise lernte er einen Abtrünnigen kennen, namens Kurosuke Uchiha.
Der alte Mann nahm Haruki unter seine Obhut und gab ihm den Namen Korime, bzw. Eisauge, in Anlehnung seiner beiden Kekkei Genkai. Doch seine Absichten waren alles andere als wohlwollend. Haruki hingegen erkannte, dass er ohne weiteres Training sein Sharingan nicht erwecken konnte und erduldete die herrische Art Kurosukes. Von Anfang an war der alte Mann gewalttätig und rücksichtslos in seinen Trainingsmethoden. Er zwang Haruki, harte und grausame Trainingseinheiten durchzuführen, die den Rest an Unschuld und Lebensfreude erstickten. Mit der Zeit spürte Haruki, dass etwas nicht stimmte. Seine innere Verbindung zu seiner Familie trieb ihn dazu, Fragen zu stellen und hegte den Wunsch sich an den Uchihas sowie den Yukis zu rächen. Eines Abends hakte Haruki nach, erfragte, ob der Mann, der ihn unter seine Fittiche nahm, ob er seine Eltern vielleicht kannte.  Kurosuke begann die Geschichte von Mizuki und Kenji zu erzählen. Sein Lehrmeister kannte Kenji, so hatten sie in der Akademie zusammen gelernt und trainiert. Die Flucht von Mizuki und Kenji war im Uchiha Clan bekannt, so dass auch Kurosuke sie kannte. Erst im Alter von 30 Jahren entschloss der Uchiha dem Dorf den Rücken zu kehren. Er nutzte diese Geschichte um den jungen Mann zu manipulieren, zog ihn hin und wieder auf damit, dass er nur eine Waise war, dass es nicht einmal geschafft hatte ein würdiger Uchiha zu sein. Mit den Jahren bei Kurosuke wollte er sich der grausamen Natur des alten entledigen. Die letzte Trainingseinheit entfachte eine Wut und Verbitterung in Haruki, die sein Herz mit Finsternis erfüllte. Er hatte das Gefühl, dass das Leben ihm ungerecht behandelt und dass er keine andere Wahl hatte, als das Böse zu umarmen, um zu überleben. Die ganzen Einheiten waren rückblickend ineffektiv und verhalfen ihm nicht das Dojutsu zu erwecken. Kurzerhand beschloss Haruki den alten Mann zu töten. Er ließ sich das Kopfgeld über einen Mittelsmann aus Kumogakure auszahlen und erfuhr von der Existenz einer Organisation namens Shinkiri.  Diese Gruppe schien zu erstarken und den Gerüchten zu Folge hatten sie das gefallene Kirigakure beinah unter Kontrolle. Die Freiheit, die Shinkiri zu versprechen vermochte, ließ ihn sich auf den Weg nach Mizu no Kuni aufbrechen. Er würde die Gefahr und die Unabhängigkeit genießen, gleichzeitig könnte er an mehr Macht und Geld gelangen. In den Reihen von Shinkiri versprach er sich ein Umfeld zu finden, das seine Selbstbezogenheit und Unabhängigkeit schätzte. Er hoffte finanzielle Freiheit zu erlangen und ein Leben zu führen, das er sich immer gewünscht hatte.

FAMILIE:

Mizuki Yuki (20) & Kenji Uchiha (23) / Missing-Nin / ehemals Jonin / Eltern / ermordet
Die Eltern von Haruki stammten aus zwei mächtigen und streng konservativen Familien. Sein Vater gehörte dem stolzen Uchiha Clan an, einer Familie von talentierten Sharingan-Nutzern und begnadeten Kämpfern. Er verkörperte das ideale Bild eines Uchiha-Ninjas: diszipliniert, ehrgeizig und bereit, alles für die Ehre und das Ansehen des Clans zu tun. Er wurde von den anderen Uchiha-Clanmitgliedern respektiert und bewundert. Kenji folgte den Traditionen und Werten des Clans bedingungslos. Seine Mutter hingegen gehörte dem Yuki Clan an, einer Familie von mächtigen Eisanwendern, die in der Lage sind, eisige Kälte und eisige Stürme zu erzeugen. Sie war eine liebevolle und fürsorgliche Frau, die sich tief in ihrer religiösen Überzeugung verankert hatte. Sie war eine Anhängerin der alten Bräuche und Rituale ihres Clans und hatte ihre spirituelle Seite immer stark betont. Ihre besondere Gabe, das Element Eis zu beherrschen, spiegelte sich auch in ihrer ruhigen und gelassenen Art wider, mit der sie die Welt betrachtet. Die Liebe zwischen Harukis Eltern war eine verbotene und verfolgte Verbindung, da ihre beiden direkte Familie, ihre eigenen Eltern, eine Beziehung zwischen den Familien rigoros ablehnten. Trotz der hohen Risiken, denen sie ausgesetzt waren, entschieden sie sich, ihre Verbindung aufrechtzuerhalten, da ihre Liebe zueinander stärker war als die Zwänge ihrer Clans. Ihre Liebe wuchs inmitten der Gefahren, während sie gemeinsam vor den Verfolgern der beiden Clans flüchteten, um ihrer gemeinsamen Zukunft und ihrer Familie zu entkommen. Die Flucht der beiden war jedoch nur von begrenzter Dauer. Die beiden Clans ließen nicht locker, bis sie Mizuki und Kenji aufspürten, um sie zu vernichten. Obwohl sie für eine kurze Zeit ein glückliches Leben in Freiheit führten, endete ihre Geschichte tragisch. Ihre Liebe zueinander war stark, aber die harte Realität ihrer Familien und ihrer Verfolger erwies sich als unüberwindliches Hindernis. So wurde Haruki in einer Welt der Verfolgung und des Verrats geboren, die von den Regeln und Traditionen der Familien geprägt war.
Haruki hat noch viele Fragen zu seinen Eltern, die er nicht mehr kennenlernen konnte. Einerseits lebte er lange Zeit mit der Lüge, dass sie bei einer Mission starben und erfuhr wenig über sie als Personen, andererseits hatte er eine andere Version, die in ihm Rachegefühle auslöste. Wäre er ein anderer geworden, wenn er bei seinen Eltern aufgewachsen wäre? Hätte er nicht diesen Druck zu spüren bekommen unbedingt das Sharingan erwecken zu müssen? Hätte er das Gefühl bekommen geliebt zu werden und kein Schandfleck der Familien zu sein? Fragen über Fragen türmen sich in seinem Kopf, die ihn von Zeit zu Zeit melancholisch werden lassen. Er will sie kennenlernen, sie vielleicht bewahren. Sollte er jemals wieder auf seine Großeltern treffen oder einem anderen Verwandten, würde Haruki sie konfrontieren und die Fragen stellen, die ihn quälen. Das Gefühl von Vermissen einer schönen Kindheit und liebevollen Eltern lassen ihn immer wieder spüren wie entwurzelt er sich fühlt. Seine Großeltern konnten keinen adäquaten Ersatz für seine Eltern darstellen, eher das Gegenteil. Vielleicht idealisiert auch die Idee über seine Eltern, die sich aufgrund ihrer Liebe von Kumogakure abwandten, um ein eigenes freies Leben zu führen, abseits der Regeln der Familien und des Dorfes.  Er verschließt so lange die Gedanken zu seinen Eltern vor anderen, möchte nicht darüber reden und verbirgt dies hinter einer Fassade der Arroganz.

Saiken (70, Jonin) & Hotaru Uchiha (66, Genin) / Großeltern / lebendig
Harukis Großeltern sind wichtige Figuren in seiner Kindheit und prägen maßgeblich seine Erziehung. Als Mitglieder des stolzen Uchiha Clans legten sie großen Wert auf die Bewahrung der Traditionen und Werte ihrer Familie. Die Großmutter Hotaru, eine herrische und sture Frau, und sein Großvater Saiken, ein autoritärer und konservativer Mann, hatten ihre eigenen Vorstellungen davon, wie ein echter Uchiha aufwachsen sollte, und übertrugen diese strengen Ideale auf ihren Enkel.
Die Großmutter ist eine imposante Persönlichkeit, die in der Familie das Sagen hat. Sie ist streng und unnachgiebig, wenn es um die Einhaltung der Clan-Regeln geht. Für sie gibt es klare Erwartungen und Standards, die Haruki erfüllen sollte, um als würdiges Mitglied des Uchiha Clans betrachtet zu werden. Ihre herrische Art zeigte sich oft in ihren Forderungen nach Gehorsam und Respekt. Sie erzog Haruki mit eiserner Hand und war nicht bereit, von ihren Ansichten abzuweichen. Ihre Fähigkeit, mit Strenge und Disziplin zu führen, hat sie in der Gemeinschaft Respekt eingebracht. Als Hüterin der Familientraditionen erwartete sie von Haruki, dass er eine außergewöhnliche Ninja-Karriere verfolgt und den Ruf des Uchiha Clans stets im Auge behalten sollte.
Der Großvater hingegen ist ruhiger und bewahrte eher eine autoritäre Distanz. Als Mann von wenigen Worten erzog er Haruki mit einer betont konservativen Sichtweise. Er glaubte fest daran, dass die alten Bräuche und Rituale des Clans eingehalten werden müssen, um die Stärke und den Zusammenhalt der Familie zu gewährleisten. Er betonte die Bedeutung von Disziplin, Pflichtbewusstsein und Ehre, und forderte von Haruki, dass er sich loyal gegenüber dem Clan verhielt und seine Fähigkeiten als Uchiha ständig verbesserte. Obwohl er weniger direkt und bestimmend ist als seine Frau, ließ er dennoch keinen Raum für Abweichungen.
Saiken und Hotaru verschwiegen die Ermordung seiner Eltern aus der Befürchtung heraus, dass sich Haruki vom Dorf abwenden könnte. Sie wollten ihn nach ihrem Willen formen. Sie erfanden eine Geschichte, die beinhaltete, dass Mizuki und Kenji bei einer Mission starben. Außerdem ertrugen die Großeltern nicht, dass ihr Kind ein Abtrünniger war, der sich vom Dorf aufgrund von Liebe zu einer Yuki abgewandt hatte. Diese Schmach hatten sie nicht verarbeitet, deswegen erfanden sie die Geschichte von der Mission, die sie Haruki erzählten.
Unter ihrem strengen Blick und dem Druck, den Ansprüchen des Clans gerecht zu werden, entwickelt Haruki eine gewisse Angst davor, enttäuscht oder als untauglich betrachtet zu werden. Diese Erziehung formte ihn zu einem disziplinierten und ehrgeizigen jungen Ninja, der fest entschlossen ist, sich als wertvoller Nachkomme des Uchiha Clans zu beweisen. Trotz ihrer Strenge und Konservatismus spürte Haruki auch die Sorge seiner Großeltern. Ihre harte Hand sollte ihn auf eine harte Welt vorbereiten, aber in Momenten der Verletzlichkeit war er auf sich allein gestellt. Mit der Zeit begann Haruki jedoch, sich von den strengen Traditionen zu lösen und seinen eigenen Weg zu suchen. Er erkannte, dass die Welt vielschichtiger ist als die starren Regeln seiner Großeltern und dass seine Fähigkeiten und Überzeugungen eine eigene Bedeutung haben. Schlussendlich schürte diese Form der Erziehung in ihm Hass gegenüber Saiken und Hotaru. Haruki spürte stets die Ablehnung seiner Großeltern und würde sie gern töten.

Akio Yuki (47)  / Jonin / Onkel  / gestorben
Akio ist wie seine Eltern ebenfalls sehr konservativ eingestellt. Er verabscheut Verbindungen mit anderen Clans, möchte das Kekkei Genkai der Yuki „rein“ halten und war von Anfang an gegen die Verbindung seiner jüngeren Schwester Mizuki. Er fühlte sich betrogen durch ihre Liebe zu einem Uchiha. Er respektiert andere Clans, heißt es nur nicht gut, wenn sie miteinander ehelichen. Folglich vermied er auch den Kontakt zu Haruki, sprach mit ihm kein einziges Wort und versuchte auch das Training des Hyoton zu unterbinden. Er ließ ihn spüren, dass er ein Schandfleck des Clans war. Nach dem Anschlag auf das Haus der Familie und der Flucht des Jungen, entschied Akio sich auf die Jagd nach Haruki zu machen. Sein Ziel ist es die Ehre seiner Familie wieder herzustellen und die Linie seiner Schwester endgültig auszulöschen. Wenn es nach Akio geht, würde Haruki nur tot in das Dorf zurückkehren. Aufgrund dessen, dass Haruki seinen Onkel kaum zu Gesicht bekam und erst später erfuhr, dass Akio seine Eltern tötete, hatte er keine Beziehung zu ihm. Nach dem Haruki erfuhr, dass Akio Schuld an dem Tod seiner Eltern ist, schwor er Rache und setzte sich das Ziel Akio zu töten.

Nobunaga (78, Jonin) & Yoko Yuki (76, Chuunin) / Großeltern / lebendig
Mizukis Eltern sind äußerst konservative Menschen, die stark an die Werte und Traditionen ihrer Familie und des Clans gebunden sind. Sie betrachten die Bewahrung der alten Bräuche und Rituale als von höchster Bedeutung und erwarteten von ihrer Tochter, dass sie sich streng an diese Vorgaben hielt. Ihre Erziehung war gekennzeichnet von Disziplin, Gehorsam und Pflichtbewusstsein, und sie legten großen Wert auf die Reputation ihrer Familie. Der Wunsch, ihren Clan-Stolz und das Ansehen der Familie zu bewahren, trieb sie an, Mizuki in die Rolle einer vorbildlichen und loyalen Kunoichi zu drängen, die die Interessen des Clans über alles stellt. Als Mizuki sich in einen Uchiha verliebte und mit ihm das Dorf verließ, fühlten ihre Eltern, dass ihre Ehre und die Würde des Clans durch dieses unkonventionelle Verhalten bedroht waren. Ihr Bruder Akio übernahm die Rolle des Familienoberhaupts und entschied, Mizuki zurückzuholen oder zu töten, um die Familienehre wiederherzustellen. Die Familie verfolgte sie rücksichtslos, was in einem tragischen Tod von Mizuki endete. Es gelang es ihnen nie, eine enge Bindung zu ihrem Enkel Haruki aufzubauen, da sie sein Dasein als ständige Erinnerung an das "unehrenhafte" Verhalten ihrer Tochter sahen. Statt ihn in die Familie zu integrieren, überließen sie Haruki den Uchiha, was Haruki mit dem Gefühl der Ablehnung und des Verlusts seiner familiären Wurzeln zurückließ. Als Haruki das Hyoton erweckte stimmten sie dennoch dafür, dass er im Clan das Element trainieren durfte. Er sollte nur nicht in ihrer Nähe sein und es wurde ein Clanmitglied ernannte, das kaum in Verbindung mit der Familie von Mizuki stand. Nobunaga und Yoko hielten sich an die Geschichte über die Eltern Harukis, die sie mit Saiken und Hotaru abgesprochen hatten. Zudem wünschten sie keinen Kontakt zu Haruki, so dass es kaum Gelegenheiten kam den wahren Grund für den Tod seiner Eltern Haruki zu berichten. Zu seinen Großeltern mütterlicherseits konnte er keine Beziehung aufbauen, jedoch sieht seine Gefühlslage ähnlich aus, wie bei seinen anderen Großeltern: er hasst sie!

Kurosuke Uchiha (50) / A-Rang-Nuke / Lehrmeister / ermordert
Kurosuke war ein strenger, gewaltbereiter Mann, der sich ebenfalls vom Clan und dem Dorf Kumogakure losgelöst hatte. Ihre Wege kreuzten sich als Haruki bereits auf dem Pfad der Dunkelheit wandelte. Noch nicht ganz gefestigt in seinen Willen gelang es Kurosuke den jungen Mann zu überzeugen, dass sich ihm anzuschließen. Er versprach Haruki mit seinen Trainingsmethoden das Sharingan erwecken zu können. Kurosuke wandte grausame Trainingsmethoden an, um den jungen Mann an seine Grenzen zu treiben, die beinah an Folter glichen. Gleichzeitig zog er ihn immer wieder auf, dass er wenig Wert für die Uchihas hatte, insbesondere, weil er weder das Sharingan, noch das Katon beherrschte. Außerdem erzählte er ihm die Geschichte seiner Eltern, die zuvor kaum von seinen Großeltern väterlicherseits thematisiert wurde. Jede Frage wurde von ihnen mit ihrer Strenge im Keim erstickt. Schlussendlich befreite sich Haruki von Kurosuke. Er musste einen anderen Weg finden das Kekkei Genkai zu erwecken. Nachdem Haruki erkannt hatte, dass das Training seines Lehrmeisters keinen Erfolg brachte und selbst die Geschichte nicht einmal vermochte das Sharingan zu erwecken, beschloss Haruki ihn zu töten. Er hatte die Demütigungen und Trainingseinheiten satt, die ihn immer wieder in seinem Selbst kränkten. Die Wut über die Schmähungen überkamen Haruki und hinterrücks erstach er Kurosuke.

ECKDATEN:

1. Jahr: Tod seiner Eltern durch die beiden Clans. Aufnahme in den Uchiha Clan, durch Verhandlungen mit dem Yuki Clan, die Eltern von Mizuki erhalten ein Entschädigungsgeld. Die Eltern von Kenji nahmen Hiraku auf.
4. Jahr: Aufnahme in die Akademie
9. Jahr: Erweckung des Hyouton und beginn der Trainingseinheiten beim Yuki-Clan
10. Jahr: erfolgreicher Abschluss der Genin-Prüfung  
11. Jahr: Erlernt das Fuuton.
13. Jahr: Es gab in seinem Genin-Team immer wieder Probleme mit seinem Verhalten. Er wird in ein anderes Team versetzt. Er fängt die Ausbildung für Fuin-Jutsu an
16. Jahr: Abschluss der Chuunin-Prüfung, bei der ein Teamkamerad starb. Es wird gemunkelt, dass Haruki daran Schuld sei, weil er stets egoistisch handelt und rücksichtslos erscheint. Die Anschuldigungen konnten nicht nachgewiesen werden. Der Ruf des jungen Uchihas als gefährlich und selbstbezogen blieb. Er wurde dennoch zum Chuunin ernannt. Seine Leistungen sprachen für ihn.  Beginn der Jikukan-Ausbildung
18. Jahr: Aufgrund der einengenden und strengen Erziehung seiner Großeltern, sowie seinem Unvermögen das Sharingan zu erwecken, hatte sich über die Jahre hinweg ein Hass auf das Dorf bzw. seine Familie entwickelt. Insbesondere, weil er nie die Erwartungen seiner Großeltern erfüllen konnte und sich endlich frei fühlen wollte von den Konventionen seiner Familie, beschließt Haruki das Dorf zu verlassen. Sein Plan war Chaos zu stiften in dem er das Haus seiner Großeltern angreift und dabei floh. Er tötete zwei Wachen des Dorfes. Beide Clans entschieden Haruki aufgrund seiner Taten sowie seiner Kekkei Genkai, ganz gleich, dass er nur eins von beiden beherrschte, zu jagen. Das Dorf trägt Haruki ins Bingo-Book ein, fordert ein Kopfgeld und wird zum B-Rang-Nuke ernannt.
20. Jahr: Nach zwei Jahren an Raub, Brandschatzen und kleineren Auftragsmorden lernt Hiraku den alten abtrünnigen Kurosuke kennen und trainiert.
23. Jahr: Haruki tötet Kurosuke, um sich aus seinen Fesseln und Schmähungen zu befreien. Er beschließ sich auf den Weg nach Mizu no Kuni zu begeben, um sich Shinkiri anzuschließen. Er wird als Chuumu aufgenommen (RPG Start).


» E.T.C
WOHER?: EA Noriyuzu Kitan
AVATAR: Instagram-Account: azixn.ai – Es gibt kein Titel oder Charaktername zu dem Bild.
ACCOUNT: ZA Noriyuzu Kitan


Zuletzt von Uchiha Haruki am So 3 Sep 2023 - 0:38 bearbeitet; insgesamt 15-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Uchiha Haruki
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 08.08.23
Alter : 35
Uchiha Haruki
Nuke
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | Di 8 Aug 2023 - 21:19
   

FÄHIGKEITEN
Einfach NEIN!

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:
Eis - Kori: Die Mitglieder des Yuki-Clans sind berühmt für ihr mächtiges Mischelement, das Hyôton. Es befähigt den Anwender dazu, die Naturen Wasser und Wind zu vermischen und so Eis zu erschaffen. Auch die Nutzung von Schneejutsu wird ermöglicht.

Wind - Kaze: Kaze ist die Windnatur, Fūton (風遁) genannt. Das Fūton steht über dem Raiton und unter dem Katon, was es effektiv gegenüber Blitzjutsu, aber anfällig gegenüber Feuerjutsu macht. Die spezielle Eigenschaft des Windelements ist es, bei korrekt durchgeführter Seishitsuhenka klingenähnliche und extrem scharfe Eigenschaften zu besitzen. Windjutsu können die Schneidekraft einer Klinge drastisch erhöhen, oder den Gegner regelrecht zerstückeln. Das Chakra entfaltet seine größte Kraft bei Angriffen aus mittlerer Distanz.

Wasser - Mizu: Mizu ist die Wassernatur, Suiton (水遁) genannt. Das Suiton steht über dem Katon und unter dem Doton, was es effektiv gegenüber Feuerjutsu, aber anfällig gegenüber Erdjutsu macht. Es passt hervorragend zur komplexen Keitaihenka. Mit diesem Chakra kann man sich im Nebel verstecken oder den Gegner mit Flutwellen aufhalten. Suiton-Nutzer, die wenig Erfahrung mit ihrem Element haben benötigen oft eine Wasserquelle, um ihre Jutsus zu wirken. Erfahrene oder gar sehr begabte Nutzer des Wasserelements können ohne Wasserquelle auskommen.

Feuer - Hi:  Hi ist die Feuernatur, Katon (火遁) genannt. Das Katon steht über dem Fūton und unter dem Suiton, was es effektiv gegenüber Windjutsu, aber anfällig gegenüber Wasserjutsu macht. Dieses Chakra ist so heiß wie Feuer und verbrennt alles, was mit ihm in Berührung kommt. Als Zusatzeffekt geht das Objekt in Flammen auf. Es eignet sich für verheerende Angriffe.

KEKKEI GENKAI:

Hyoton (AKTIV): Die Mitglieder des Yuki-Clans sind berühmt für ihr mächtiges Mischelement, das Hyôton. Es befähigt den Anwender dazu, die Naturen Wasser und Wind zu vermischen und so Eis zu erschaffen. Auch die Nutzung von Schneejutsu wird ermöglicht.

Die Naturen Suiton, Fûton und Hyôton sind angeboren und euer Charakter besitzt grundsätzlich die Affinität zu allen dreien. Ihr könnt frei entscheiden, in welcher Reihenfolge ihr diese drei Naturen erlernt. Es ist also auch möglich, das Hyoton zuerst zu beherrschen.

Sharingan (Aktiv) Das Kekkei Genkai der Uchiha ist das Dōjutsu Sharingan. Bei Anwendung färbt sich die Iris rot und um die Pupille bilden sich tropfenförmige schwarze Figuren (Tomoe, wörtl. "Wirbel"). Die Fähigkeiten dieser Augentechnik sind vielfältig. Sie ermöglicht es Genjutsu mit einem Blick zu durchschauen, Techniken des Gegners im Kampf zu kopieren, und auch sehr schnellen Bewegungen mühelos zu folgen. Zudem kann das Sharingan die besonderen Genjutsu des Clans übertragen, sodass die Uchiha ihre Feinde nur durch einen Blick erstarren lassen können.

HIDEN: keins

BESONDERHEIT:

Kori Jigoku – die Eishölle Fingerzeichenloses Hyouton

So beschreibt zumindest Hiraku seine Fähigkeit das Hyouton ohne Fingerzeichen anwenden zu können. Er erlernte zuerst das Eiselement und beherrschte es bereits früh. Später entwickelte er die Fähigkeit das Eislement ohne Fingerzeichen zu formen einzusetzen. Es kostet ihm, jedoch mehr Chakra, genauer gesagt einen halben Rang mehr.


Eisblaues Sharingan
Aufgrund einer genetischen Anomalie erwachte bei Haruki nicht das gewöhnlich rotgefärbte Sharingan, sondern eine eisblaue Variante. Haruki hat Gene der Yuki (mütterlicherseits) und der Uchiha (väterlicherseits), die vermutlich zu dieser seltenen Färbung führte. Es hat aber sonst keinen besonderen Effekt, lediglich die Farbe ist anders, als bei anderen Uchiha. Bis auf die Farbe unterscheidet sich das Sharingan optisch nicht. Es hat auch keine besonderen Kräfte. Es ist durch die Tomoe als Sharingan leicht zu erkennen.

AUSBILDUNGEN:
Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. Techniken, die die Zeit zurückdrehen oder vollständig anhalten, sind allerdings nicht möglich.

Fûinjutsu (Versiegelungskünste) versiegeln Objekte oder Chakra (auch in Form von Jutsu) in Lebewesen oder Objekten. Ein Fuinjutsu kann auch das Chakra eines anderen Jutsus dauerhaft fixieren und so beispielsweise eine Barriere permanent machen. Durch teilweise Versiegelung von Chakra kann auch der Chakrahaushalt von Personen empfindlich gestört werden. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige, aber auch komplizierte Jutsu.


» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:

Haruki ist ein vielseitiger Kämpfer und nutzt eine Kombination aus Genjutsu und Ninjutsu, um seine Gegner zu überwältigen. Seine Spezialisierung liegt dabei auf dem Eiselement (Hyoton) und dem Windelement (Fūton). Mit diesen beiden Elementen erschafft er gefährliche Kombinationen, die seine Gegner in Schach halten und ihnen kaum Zeit zur Reaktion lassen.
Auf mittlerer bis ferner Distanz entfaltet Haruki sein volles Potenzial. Er nutzt Genjutsu, um Illusionen zu erschaffen und die Sinne seiner Gegner zu täuschen. Er versteht es, seine Gegner in einen Zustand tiefer Verwirrung zu versetzen. Dadurch kann er Vorteile gewinnen und seine Ninjutsu-Angriffe ungestört vorbereiten.
Sein Hauptaugenmerk liegt jedoch auf seinen Elementartechniken. Mit dem Eiselement kann Haruki eisige Kälte erzeugen und Kontrolle über Eis und Frost ausüben. Er kann eisige Stacheln erschaffen, um seine Gegner anzugreifen, oder mächtige Eisschilde nutzen, um sich vor Angriffen zu schützen. Das Eiselement ermöglicht ihm auch, die Bewegungen seiner Gegner zu verlangsamen und ihre Angriffe zu behindern.
Das Windelement gibt ihm die Fähigkeit, mächtige Luftböen zu erzeugen, die er als Waffen einsetzen kann. Er kann gefährliche Wirbelstürme erschaffen, die seine Gegner wegstoßen oder ihre Verteidigung durchbrechen.
Obwohl Haruki wenig versiert im Taijutsu ist, bedeutet das nicht, dass er in Nahkampfsituationen hilflos ist. Er bevorzugt jedoch den Kampf auf mittlerer bis ferner Distanz, wo er seine Genjutsu- und Ninjutsu-Fähigkeiten voll ausschöpfen kann. Sollte er sich doch in den Nahkampf verwickelt sehen, setzt er auf Geschwindigkeit und fließende Bewegungen, um Angriffen auszuweichen, um wieder Distanz zum Gegner zu gewinnen. Gelingt ihm dies nicht, dann könnte es für ihn brenzlig werden.
Insgesamt ist Harukis Kampfstil aggressiv, er nutzt seine Elemente, um seine Gegner unter Druck zu setzen und sie mit vielseitigen Angriffen zu überwältigen. Seine Fähigkeit, auf mittlere bis ferne Distanz zu kämpfen und dabei Genjutsu und Ninjutsu zu kombinieren, macht ihn zu einem gefährlichen Gegner, der stets den Überraschungsmoment zu nutzen weiß.
Trotz seiner beeindruckenden Fähigkeiten und seines vielseitigen Kampfstils hat Haruki eine klare Schwäche: seinen Übermut und seine Tendenz, sich selbst zu überschätzen. Sein aggressiver Kampfstil kann dazu führen, dass er sich zu impulsiven Handlungen hinreißen lässt und dabei die Risiken außer Acht lässt.
In seiner ungestümen Art ist Haruki oft dazu geneigt, seine Gegner zu provozieren und ihnen seine Überlegenheit zu zeigen. Dabei vergisst er manchmal, dass der Gegner ebenfalls gefährlich sein kann und seine eigenen Fähigkeiten nicht unterschätzt werden sollten.
Sein Übermut kann auch dazu führen, dass er seine Kräfte nicht angemessen einteilt. Er neigt dazu, seine stärksten Techniken frühzeitig einzusetzen, um einen schnellen Sieg zu erlangen, ohne die Möglichkeit einer langen Auseinandersetzung in Betracht zu ziehen. Dadurch kann er sich in kritischen Momenten ohne starke Techniken wiederfinden, was ihn anfälliger für Gegenangriffe macht.
Zudem kann Harukis Eitelkeit und sein Wunsch, sich stets von seiner besten Seite zu zeigen Seine Gegner könnten seine Eitelkeit ausnutzen, um Illusionen zu erschaffen, die ihn in seiner eigenen Selbstüberschätzung Gefangenhalten.
Sollte er im Team kämpfen müssen, dann kann es für seine Teamkameraden schnell brenzlig werden, denn er nimmt keine Rücksicht auf jemanden, der ihm im Weg steht. „Pech gehabt!“ Sollte ein Kollege getroffen werden.

NINJUTSU: 3,5
TAIJUTSU: 0,5
GENJUTSU: 4
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 3
KRAFT: 1
GESCHWINDIGKEIT: 2

STÄRKEN:  

Taktiker (1): Im Kampf fokussiert sich Haruki vorwiegend auf mittlere Distanz. Er kämpf zwar offensiv, aber dabei immer mit einer gewissen Taktik, um sein Gegner in Fallen zu locken oder Überraschungsangriffe zu starten. Dabei geht er ziemlich manipulativ und trickreich vor, so dass er in der Lage ist das Kampffeld für sich zu nutzen. Er späht zuvor aus, wo er seine Techniken am besten zum Einsatz bringen kann, bevor er überhaupt in den Angriff übergeht. Haruki plant im Voraus wo und wann er angreift, wie viele Gegner auf ihn warten könnten und wenn möglich versucht er Informationen über seine Gegner zu sammeln, um eine passende Taktik gegen sie entwickeln zu können. Sein Ziel ist es dabei einen Plan zu entwickeln, der schnell und effizient seine Gegner im Kampf ausschaltet.  

Menschenkenntnis & Bluffen (1): Harukis kann durch geschicktes Lügen und seinen Charme seiner Gegner beeinflussen, sie dazu bringen, Geheimnisse oder Informationen auszuplaudern. Hierbei hilft ihm zusätzlich seine gute Menschenkenntnis. Aus seinem Misstrauen gegenüber Menschen heraus begann er das Verhalten anderer zu beobachten, zu studieren und sich Kenntnisse der Manipulation von Verhalten anzueignen. Seine manipulativen Fähigkeiten erlauben es ihm größtenteils die Kontrolle über seine Missionen bzw. Aufträge zu übernehmen und seine Gegner zu beeinflussen, so dass er seinen Willen bekommt. Beide Fähigkeiten spielen im Einklang, denn mit seinen guten Kenntnissen über menschliches Verhalten, der Kunst des Lügens sowie einsetzen seines Charmes verhelfen ihn im zwischenmenschlichen Kontakt zu seinen Zielen.

SCHWÄCHEN:

Selbstüberschätzung (1): Harukis größte Schwäche ist sein Übermut und seine Tendenz, sich selbst zu überschätzen. Der Wunsch, sich anderen als überlegen zu zeigen, können ihn dazu verleiten, unüberlegte und riskante Aktionen zu unternehmen, die ihn angreifbar machen. Er überschätzt oftmals auch seine eigenen Fähigkeiten, so dass er dazu neigt unbedacht zu handeln und sich somit in gefährliche Situationen zu bringen. Insbesondere, wenn er sich dem Gegner überlegen fühlt, dann neigt er dazu seinen Plan bzw. Taktik über Bord zu werfen und direkt anzugreifen.

Eitelkeit (0,5): Harukis Eitelkeit und sein Hang sich stets in seinem Äußeren zu bestätigen können ihn unbedacht werden lassen. Seine Konzentration auf sein Äußeres kann ihn im Kampf zu Verhängnis werden und seine Verteidigungsfähigkeiten beeinträchtigen. Seine Haare, seine Kleidung und seine Haut, im Prinzip alles was sein Aussehen betrifft, sind ihm heilig, wenn selbige beschmutzt oder beschädigt werden löst dies in Haruki das Bedürfnis sich wieder in Ordnung zu bringen. Dies lenkt ihm zum Teil so stark ab, dass er den Kampf vernachlässigt und unkonzentriert wird.

Teamunfähig (1): Aufgrund seiner ausgeprägten Selbstbezogenheit und dem Drang nach Unabhängigkeit ist Haruki nicht gut darin, im Team zu arbeiten. Er bevorzugt es, allein zu handeln und seine eigenen Entscheidungen zu treffen, was die Koordination mit anderen Teammitgliedern erschweren kann. Diese Schwäche könnte ihn in komplexen Kämpfen, die Teamarbeit erfordern, benachteiligen. Außerdem nimmt er bei seinen Angriffen wenig Rücksicht auf Verluste, so dass es dazu kommen kann, dass andere Teammitglieder verletzt werden.


» N.I.N.G.U.

2 Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.


2 Makimono (Schriftrolle)
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.



Bingo Book Kumogakure (Stand: Jahr 998, geklaut von einem Jonin bei seiner Flucht)
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen so gut wie alle Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Auch einige Chûnin tragen dieses bei sich. Genin dürfen ein Bingo Book nur mit einer Sondergenehmigung besitzen, Akademisten hingegen gar nicht.
Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können, und somit von Kumogakure gesucht werden. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten und bisherigen Verbrechen des Shinobi gelistet, soweit bekannt.
Ein Kumo-nin kann sein Bingo Book regelmäßig bei der Dorfverwaltung aktualisieren lassen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ein Konoha-nin oder Unabhängiger, der ein Kumo-Bingo Buch zu Unrecht erworben hat, muss hier ein Datum angeben, von dem das Bingo Buch ist. Neuere Einträge und Aktualisierungen nach diesem Datum sind dann nicht mit aufgeführt.



Bingo Book der Unabhängigen – kostenfrei
Um als Nuke-nin auf dem neuesten Stand zu sein, mit welchen Dorfshinobi man sich besser nicht anlegen sollte, haben auch die Unabhängigen ein Bingo Buch, in dem sie die gefährlichsten Dorfshinobi vermerken. Oft sind hier auch Kopfgelder ausgesetzt, nicht nur auf Dorfshinobi, sondern auch auf andere Nuke-nin oder bestimmte wichtige Personen, wenn man sich etwas dazuverdienen möchte.
In diesem Buch sind die Fähigkeiten und bisherigen "Verbrechen" der Shinobi gelistet, soweit bekannt. Auch steht meist dabei, an wen derjenige auszuliefern ist, für den Fall, dass ein Kopfgeld ausgesetzt wurde.
Ein Unabhängiger kann sein Bingo Book regelmäßig bei Besuchen diverser Schwarzmärkte oder Nuke-Treffpunkte aktualisieren lassen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ein Konoha oder Kumo-nin, der ein Bingo Buch der Unabhängigen zu Unrecht erworben hat, muss hier ein Datum angeben, von dem das Bingo Buch ist. Neuere Einträge und Aktualisierungen nach diesem Datum sind dann nicht mit aufgeführt.



5 Kunai
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).



30 Makibishi
Makibishi sind Streumesser, die auf dem Boden verteilt werden, um die Bewegungsfreiheit des Gegners einzuschränken und ihm Zeit zu nehmen, da er aufpassen muss, dass er nicht auf sie tritt. Sie besitzen ungefähr einen Durchmesser von 5 bis 10 cm.


10 Kibaku-Kunai
Kibaku-Kunai sind Kibakufuda, welche mit einer stabilen Schnur an ein Kunai gebunden wurden und es ermöglicht die Briefbombe an einen gezielten Punkt zu werfen, ohne sie manuell anbringen zu müssen. Ein Kibaku-Kunai im Inventar zu haben kann in einem Kampf erhebliche Zeitvorteile bringen, wenn man nicht erst im Kampf ein Kibakufuda an ein Kunai binden muss.



Zuletzt von Uchiha Haruki am Di 29 Aug 2023 - 19:07 bearbeitet; insgesamt 11-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Uchiha Haruki
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 08.08.23
Alter : 35
Uchiha Haruki
Nuke
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | Di 8 Aug 2023 - 21:55
   
» J.U.T.S.U
Grundwissen & Akademiejutsu
Spoiler:

Ninjutsu
Spoiler:


Genjutsu
Spoiler:

Doujutsu
Spoiler:


_____________________________



Zuletzt von Uchiha Haruki am Di 29 Aug 2023 - 19:11 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Uchiha Haruki
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 08.08.23
Alter : 35
Uchiha Haruki
Nuke
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | Di 8 Aug 2023 - 22:02
   
Bin fertig für die Bewertung. Hoffe hab nichts übersehen. Smile

Folgende Jutsus sind selbsterfunden:
Spoiler:

_____________________________

Nach oben Nach unten
Korei
Anzahl der Beiträge : 642
Anmeldedatum : 28.12.20
Alter : 27
Korei
Korei
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | Di 15 Aug 2023 - 20:21
   
Hallo Haruki,

freut mich sehr, dass du einen Zweitcharakter angelegt hast! Du kennst ja das ganze Bewertungssystem schon, daher fange ich gleich an :3

Rang:
Welchen Rang hat er innerhalb Shinkiris?

Clan:
Ich bitte dich hier den Uchiha Clan durchzustreichen, da er das KG nicht besitzt.

Ruf im Clan:
Bitte für beide Clans jeweils einen Abschnitt, damit man das bei Änderungen leichter bearbeiten kann

Charakter:
Hier zählst du viele Charaktereigenschaften auf, die wirklich interessant sind. Ich sehe jedoch nicht wo diese Persönlichkeit widersprüchlich ist. Du beschreibst, dass er zwar arrogant ist, sich jedoch gut ausdrücken kann. Das ist für mich kein Widerspruch in sich. Magst du daher noch ein wenig darauf eingehen, weshalb er so widersprüchlich ist, damit man sich davon ein Bild machen kann?

Biografie:
Wenn die Eltern geflohen sind, waren sie damals unter der Herrschaft wahrscheinlich eher Missing-Nin.

„Mizuki und Kenji mögen gefallen sein, aber ihre Liebe bleibt als eine Erinnerung an die Zerbrechlichkeit menschlicher Herzen und die Schwierigkeit, sich von den Ketten der Gesellschaft zu befreien. Sie werden in den Legenden der abtrünnigen Ninjas weiterleben, die in den Schatten der Nacht flüchteten und in den Schatten des Todes fielen, vereint durch ihre Liebe, die verboten und dennoch unsterblich war. „ das hier hattest du im Abschnitt darüber so ziemlich genau so, ist das Absicht?

Kapitel 2.
Wie zeigte sich denn, dass er ein Genie war?

Kapitel 3:
„Als der Zeitpunkt gekommen war, setzte er seinen Plan in die Tat um. In einem gewagten Angriff auf das Clan-Gebäude und die Wacheinheiten des Dorfes zeigte er seine beeindruckenden Fähigkeiten und verursachte Chaos und Zerstörung. Der Angriff war gezielt und effektiv, und Haruki hinterließ eine klare Botschaft: Er würde sich von niemandem mehr kontrollieren lassen. Im angerichteten Unheil ergriff er die Flucht und hinterließ nur noch sein durchkreuztes Stirnband. „
Könntest du erläutern wie er nicht innerhalb der Mauern gefasst wurde? Wenn er solches Chaos und Zerstörung in den Mauern Kumos anrichtet, in welchen x Jonin TJ etc vorzufinden sind, ist es sehr unrealistisch, dass er nicht geschnappt wurde. Schließlich muss er da erst Mal die Gebäude angreifen, untertauchen, dann im Danger-Modus an den Wachen vorbei etc. das ist kein leichtes Unterfangen.  Oder war es ein wenig pompöser Angriff, sodass er sich einfach wegschleichen konnte? Der Uchiha Clan besitzt zudem nicht nur ein Gebäude. Könntest du das korrigieren/ ergänzen etc?


Familie:
Mutter und Vater
Bitte Alter ergänzen

Saiken & Hotaru:
Welche Gefühle hegt Haruki ihnen gegenüber?

Akio:
Auch hier die Gefühlslage von Haruki gegenüber Akio beschreiben

Nobunaga & Yuko
Auch hier beschreiben wie Haruki zu ihnen steht.

Kurosuke:
Auch hier beschreiben, wie Haruki zu ihm steht


Eckdaten:

7 Jahre – Warum wird er erst mit 7 eingeschult, wenn er ein Genie war? Das normale Einschulalter in Kumo ist 4 Jahre.

Insgesamt wird mir auch hier nicht klar, inwiefern Haruki ein Genie sein sollte, da fehlen mir die Details dahingehend. Es fehlen auch noch die Zeiten, wann er seine Ausbildungen, sowie das Fuuton-Element erlernte.

Kampfstil:
Wie geht er denn im Team um, gerade in Kampfsituationen?

Stärken:
Genjutsu-Talent:
Diese Stärke ist absolut aussagelos. Genjutsu erschaffen allgemein Illusionen und ähnliches.. Falls du einen Boost auf Genjutsu möchtest, benötigst du die Besonderheit: Genjutsugenie

Aggressiver Kampfstil:
Hier wird mir nicht klar, was seine Stärke ist? Trifft er eher? Ein Fernkämpfer wird weniger von Nahkampfattacken getroffen, wenn sie nicht beim Nahkämpfer stehen, das ist eine Gegebenheit. Der Part gehört eher in den Kampfstil und ist keine bepunktbare Stärke.

Manipulation:
Taktiker ist eine separate Stärke. Jemanden manipulieren zu können und ein taktisches Genie zu sein, sind getrennte Stärken.

Schwächen:
Fokus auf Nahkampf:
Diese Schwäche muss verändert werden. Einen Fokus kann man ändern, indem man z.b. Taijutsu weiter steigert. Wenn er sich allgemein unsicher im Nahkampf zeigt oder dabei unkonzentriert ist, kann die Schwäche funktionieren.

Eitelkeit:
Hier bin ich etwas verwirrt. Warum sollten Genjutsu dahingehend effektiver wirken? Selbst wenn Schlamm auf ihm landet, also echter, dürfte ihn das doch ebenso tangieren. Daher müsste ihn das allgemein stören und nicht nur bei den Illusionen davon

Ningu:
Wenn ich mich nicht verrechnet habe, stehen dir noch 25 Exp zu.


Jutsu:
Wenn ich mich nicht verzählt habe, fehlen dir noch 2 E-Rang Jutsu.

Deine eigenen Jutsu nehme ich mit in die Besprechung Smile


Bei Fragen kannst du gerne auf mich, auf andere Staffis oder die UV zugehen!

Viele Grüße
Jessy

_____________________________

[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki Koreis12

Bewerbung | Akte | Theme  | EA Sengetsu | ZA Kaoru | DA Kaiji | FA Kageto | SA Kishin | SI Kazui | AA Mitsuki
Nach oben Nach unten
Uchiha Haruki
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 08.08.23
Alter : 35
Uchiha Haruki
Nuke
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | Fr 25 Aug 2023 - 12:05
   
Hey, da ja jetzt Debbi mir schon geschrieben hat zwecks Bewertung arbeite ich jetzte erstmal die Punkte noch ab. Smile

1. Rang: Chuumu eingetragen
2. Uchiha ist durchgestrichen
3. Ruf im Clan unterteilt
4. das Wort widersprüchlich hab ich in der Charakterbeschreibung entfernt.
5. Wahrscheinlich kopierfehler ich hab den doppelten Absatz entfernt
6. Genie hab ich entfernt und eher talentiert geschriebe. Ansich hab ich versucht alles aus der BW herauszunehmen was mit "Genie" zu tun hatte.

7. Folgender Absatz wurde hinzugefügt:
Zitat :
Als der Zeitpunkt gekommen war, setzte er seinen Plan in die Tat um. In einem gewagten Angriff auf das Familiengebäude seiner Großeltern zeigte er seine beeindruckenden Fähigkeiten. Er hatte ein Teil des Hauses mittelts seiner Hyouton-Jutsu zu zerstören. Die Großeltern gingen davon aus, dass dies ein Versehen beim Training des Uchihas war, so dass sie erst verzögert den Alarm auslöste. Der junge Uchiha schlängelte sich durch die Gassen des Dorfes, um sich den alarmierten Jounins zu entziehen. Es war eine knappe Verfolgungsjagd durch Kumogakure. Er hatte zuvor die Dienstpläne der Wacheinheiten gestohlen, dadurch bekam er mit, dass zum Zeitpunkt seiner Flucht ein Wechsel der Diensthabenden stattfand. Im Überraschungsmoment hatte er eine Illusion gewirkt, die es ihm ermöglichte das Tor zu passieren. Eine Wache konnte das Genjutsu brechen und versuchte Haruki aufzuhalten. In einem kurzen Kampf tötete Haruki ihn und floh schlussendlich aus Kumogakure.
Er hat nicht das Clangebäude angegriffen, sondern das Haus der Großeltern.

8. Familie:

- bei den Eltern wurde das Alter zum Zeitpunkt des Todes eingefügt. Sie sind dort als Missing eingetragen, nicht wie zuvor als A-Rang-Missing.

Folgende Sätze zu den Gefühlen gegenüber den einzelnen Personen wurden eingefügt:

Saiken & Hotaru schrieb:
Schlussendlich schürte diese Form der Erziehung in ihm Hass gegenüber Saiken und Hotaru. Haruki spürte stets die Ablehnung seiner Großeltern und würde sie gern töten.

Nobunaga & Yoko schrieb:
Zu seinen Großeltern mütterlicherseits konnte er keine Beziehung aufbauen, jedoch sieht seine Gefühlslage ähnlich aus, wie bei seinen anderen Großeltern: er hasst sie!

Akio schrieb:
Aufgrund dessen, dass Haruki seinen Onkel kaum zu Gesicht bekam und erst später erfuhr, dass Akio seine Eltern tötete, hatte er keine Beziehung zu ihm. Nach dem Haruki erfuhr, dass Akio Schuld an dem Tod seiner Eltern ist, schwor er Rache und setzte sich das Ziel Akio zu töten.

Kurosuke schrieb:
Nachdem Haruki die Manipulation seines Lehrmeisters erkannt hatte überkam ihn schiere Wut. Sein Zorn führte dazu, dass er Kurosuke tötete.


Eigentlich dachte ich, dass sich das herausließt aus der gesamten Biografie, wie Haruki zu den jeweiligen Familien steht. Insgesamt hasst er sie. Ich habe jetzt trotzdem zu allen nochmal ein Satz geschrieben.

9. Eckdaten
Folgende Ergänzungen wurden gemacht bzw. Änderungen. Aufnahme in der Akedemie von 7 auf 4 reduziert. Fuuton-Erlernung und Ausbildungen eingetragen. Sind Unterstrichen und Fett markiert:

Eckdaten schrieb:
4. Jahr:Aufnahme in die Akademie
9. Jahr: Erweckung des Hyouton und beginn der Trainingseinheiten beim Yuki-Clan
11. Jahr: Erlernt das Fuuton.
13. Jahr: Es gab in seinem Genin-Team immer wieder Probleme mit seinem Verhalten. Er wird in ein anderes Team versetzt. Er fängt die Ausbildung für Fuin-Jutsu an
16. Jahr: Abschluss der Chuunin-Prüfung, bei der ein Teamkamerad starb. Es wird gemunkelt, dass Haruki daran Schuld sei, weil er stets egoistisch handelt und rücksichtslos erscheint. Die Anschuldigungen konnten nicht nachgewiesen werden. Der Ruf des jungen Uchihas als gefährlich und selbstbezogen blieb. Beginn der Jikukan-Ausbildung

10. Folgender Satz wurde eingefügt:
Zitat :
Sollte er im Team kämpfen müssen, dann kann es für seine Teamkameraden schnell brenzlig werden, denn er nimmt keine Rücksicht auf jemanden, der ihm im Weg steht. „Pech gehabt!“ Sollte ein Kollege getroffen werden.

11. Stärken: Aggressiver Kampfstil und Genjutsu-Talent wurden entfernt. Es sind jetzt Taktiker und Manipulation als Stärken eingetragen.
12. Schwächen: Fokus auf Nahkampf bzw. Distanzkampf ist herausgenommen. Schwäche Eitelkeit wurde abgeändert und den Satz mit dem Genjutsu herausgenommen, somit allgemeiner beschrieben. Es sollte beispielhaft ein Genjutsu sein, aber stimmt schon, dass alles seine Eitelkeit tangiert.

13. Ich habe mir folgendes D-Rang Genjutsu eingetragen, anstelle von 2 E-Rang Jutsu:


» SHUHI GIMU
ART: Genjutsu
TYP: Illusion
RANG: D
BESCHREIBUNG: Dieses Jutsu erfordert nur ein Fingerzeichen und verursacht ein plötzliches Fremdkörpergefühl im Hals des Opfers, verbunden mit dem Eindruck, nicht mehr sprechen zu können - man glaubt sprichwörtlich, man hätte einen Frosch im Hals, und die meisten Betroffenen versuchen auch prompt, sich durch Husten davon zu befreien.  Die Illusion dauert nur einen Post an, danach scheint der Fremdkörper sich aufzulösen und Sprechen ist wieder möglich.

Die 25 Exp für Ningu brauch ich nicht. Smile

So ich hoffe ich habe nichts übersehen und es kann weitergehen. Smile

_____________________________

Nach oben Nach unten
Yaeko
Anzahl der Beiträge : 1118
Anmeldedatum : 23.01.22
Alter : 30

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Andere
Merkmale: rote Haare
Yaeko
Yaeko
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | So 27 Aug 2023 - 13:46
   
Moin Kitan,
wie ich dir bereits mitgeteilt hab, führe ich deine EB an Jessys Stelle fort. Entschuldige, dass es ein wenig gedauert hat :3 Dafür haben wir auch deine selbsterfundenen Jutsu inzwischen fertig besprochen, sodass ich dir auch da direkt Feedback geben kann.

Geburtsort: Da Haruki als Sohn zweier Missing geboren wurde, die zum Zeitpunkt seiner Geburt schon viele Jahre auf der Flucht waren, ist es denke ich eher unwahrscheinlich, dass er in Kumo geboren wurde. Das solltest du auf den Ort bzw das Land anpassen, in dem seine Eltern Unterschlupf fanden.

Rang/Shinkiri: Es gibt zwar aktuell noch keine offizielle Handhabe dafür, aber es wäre super, wenn du den Rang, den Haruki innerhalb Shinkiris hat (also Chuumu) auch bei Rang aufführen könntest, hinter dem offiziellen Forenrang. So wie du es zum Beispiel bei Yoshi sehen kannst: "S-Rang Nuke-nin | Shinkiri Anführer". Einen eigenen Punkt dafür einzuführen ist denke ich nicht notwendig und führt eher zu Verwirrung.

Clan: Bitte füge hier hinter dem durchgestrichenen Uchiha-Clan noch ein "(KG nicht beherrscht)" an, damit das sofort ersichtlich ist.

Ruf im Clan: Es ist ein wenig schwierig, dass du hier in beiden Clanbeschreibungen auf beide Clans eingehst. Könntest du das vielleicht ein bisschen mehr trennen und individueller auf die beiden Clans eingehen? Dass sein Ruf in beiden Clans schwierig ist/war, ist für jemanden, der sich nur für seinen Ruf bei den Uchiha interessiert, ja erstmal uninteressant.

Warum trug Haruki denn weiterhin den Namen der Uchiha, wenn er angeblich so unwürdig war, diesen zu tragen? Wollte er ihn aus Trotz nicht ändern? Das wäre ja durchaus möglich gewesen.

Aussehen: Eine konkrete Gewichtsangabe ist nicht nötig. Du kannst sie entfernen, wenn du möchtest.

Wenn ich es nicht überlesen habe, fehlt noch Harukis Augenfarbe.

Persönlichkeit: Da Haruki früher in Kumo Chûnin war, sollte er auch die entsprechenden Kompetenzen eines solchen aufweisen oder zumindest früher aufgewiesen haben, als er noch zu Kumo gehörte. Könntest du das vielleicht nochmal in einem Satz andeuten? Anbieten würde es sich zum Beispiel am Anfang, bei der Beschreibung seiner Unabhängigkeit und Abneigung gegenüber Teams. Jetzt, wo er nicht mehr zu Kumo gehört, muss er sich damit ja auch nicht mehr auseinandersetzen oder dazu zwingen, wenn er es nicht will.

Hat Haruki viele Freunde oder eher wenige gute? Du schreibst, dass er ein angenehmer Gesprächspartner ist, wenn man seine Freudnschaft gewinnt, aber ist das eher leicht oder eher schwer? Vertraut er anderen schnell und lässt diese an sich heran oder ist er misstrauisch? Im Nindo beschreibst du ja zum Beispiel, dass er nicht viel auf tiefe, emotionale Bindungen gibt und einsam ist, das ist ein wichtiger Punkt für die Persönlichkeit.

Dislikes: Du nennst hier "Autoritäten, die ihm vorschreiben, wie er etwas zu tun habe". Als Mitglied bei Shinkiri muss er sich ja aber zum Beispiel auch an Anweisungen halten, die die Anführer ihm geben und kann nicht einfach ohne Konsequenzen sein eigenes Ding machen. Wie passt das zusammen?

Ziel/Traum: Das ist mir bisher noch zu unkonkret. Was ist denn Harukis Vorstellung von Macht, Freiheit und finanzieller Unabhängigkeit? Was genau will er erreichen, gibt es da konkrete Punkte, die er anstrebt, zum Beispiel ein gewisses Vermögen oder eine Position, die für ihn Macht und Freiheit bedeutet? Wenn er selbst auch keine konkrete Vorstellung davon hat, sondern das mehr ein vages Ziel von ihm ist, ist das natürlich auch völlig in Ordnung, dann wäre es aber super, wenn du das hier kurz erläutern könntest.

Die Rache für die Ermordung seiner Eltern, bezieht sich diese nur auf jene Mitglieder, die tatsächlich den Tod herbeigeführt haben? Oder projiziert er dies auf den gesamten Clan? Und wie sieht diese Rache aus? Will er beide Clans komplett auslöschen oder hat er andere Pläne?

Vorgeschichte - Kapitel 1: Es wäre mir wichtig, wenn du hier bei der Beschreibung von Akios Reaktion noch verdeutlichen könntest, dass nicht die Clans an sich gegen diese Verbindung waren, sondern nur seine Familie. Die Uchiha und Yuki haben keine Regeln, die Beziehungen zu Mitgliedern des jeweils anderen Clans untersagen.

Außerdem hätten Mizuki und Kenji sich auch von ihren Familien lossagen und alleine weiter in Kumo leben und arbeiten können. Warum haben sie sich dafür entschieden, das Dorf zu verlassen? Offiziell hätten Akio und ihre Eltern sie im Dorf für die Beziehung an sich nicht umbringen dürfen. Diese "Erlaubnis" haben sie erst durch die Flucht aus dem Dorf und den Bruch ihrer Loyalität gegenüber Kumo erhalten. Fürchteten Mizuki und Kenji, dass ihre Familien ihnen auf andere Art das Leben schwer machen könnten, wenn sie in Kumo blieben? Oder waren sie auch aus anderen Gründen unzufrieden mit der Situation in Kumo, sodass die Ablehnug der Beziehung durch ihre Familie nur der letzte ausschlaggebende Punkt war?

Auch würde mich interessieren, wie alt Mizuki und Kenji zum Zeitpunkt ihrer Flucht waren, wie viele Jahre sie tatsächlich auf der Flucht lebten und wo sie ihr Quartier aufschlugen (also in welchem Land), wo sie schlussendlich den Tod fanden und wo Haruki geboren wurde.

"Die Nachricht von ihrem tragischen Ende erreichte das Shinobi-Dorf und ließ viele mitfühlende Herzen schwer werden. Diejenigen, die ihre Liebe erkannten, trauerten über den Verlust von zwei Seelen, die sich außerhalb der Regeln liebten." - Da es sich bei den beiden um Missing-nin handelt, die ihre Treue zum Dorf verraten haben, glaube ich nicht, dass in Kumo allzu viele Leute da sehr großes Mitgefühl hatten. Es gibt bestimmt welche, die das hatten und ggf sogar trauerten, aber es so zu formulieren, dass es viele Leute waren, ist denke ich doch ein wenig hochgegriffen.

Vorgeschichte - Kapitel 3: "Schon damals hatten seine Fähigkeiten den Rang eines Chuunin überschritten, doch seine Großeltern väterlicherseits hielten es für verantwortungslos dem jungen Mann einen höheren Rang innerhalb der Dorfgemeinschaft zu verleihen." - Das wäre ja schlussendlich nicht deren Entscheidung gewesen, sondern die des Dorfes, ob Haruki befördert wird. Solange er die entsprechenden Fähigkeiten und Rangkompetenzen besitzt, hätte das Dorf ihn auch dann zum TJ ernennen können, wenn seine Großeltern sich dagegen ausgesprochen hätten. Ist dir das bewusst?

Vorgeschichte - Kapitel 4: "Eine Versammlung der Clan-Ältesten wurde einberufen, um über die angemessenen Schritte zu beraten, die angesichts der Situation unternommen werden sollten." - Da Haruki auch eine Wache getötet und sich damit gegen Kumogakure gewandt hat, wäre es nicht die Entscheidung der Clans gewesen, was mit Haruki passieren soll, sondern das Dorf hätte ihn zum Nuke ernannt. Natürlich können die Clans sich trotzdem darüber beraten haben, um zum Beispiel ein individuelles, zusätzliches Kopfgeld auszusetzen. Aber die Entscheidung über Harukis Schicksal hätte das Dorf getroffen. Daher würde ich dich bitten, den Text entsprechend anzupassen, damit das deutlich wird.

Vorgeschichte - Kapitel 5: "Haruki hingegen erkannte, dass er ohne weiteres Training sein Sharingan erwecken konnte" - Was meinst du damit? Feht hier vielleicht ein 'nicht'? Also dass er selbst auch Kurosuke ertrug, weil er hoffte, durch dessen Training das Sharingan zu erwecken?

"Er hatte nur noch blasse Erinnerungen an seine wahren Eltern" - da er zum Zeitpunkt ihres Todes nicht einmal ein Jahr alt war, bezweifle ich, dass Haruki überhaupt irgendwelche Erinnerungen an seine Eltern hat. Weiter oben schreibst du ja zum Beispiel auch, dass er seine Eltern nie kennen gelernt hat. Das passt also nicht zusammen.

"Kurosuke hatte ihm die Geschichte von Mizuki und Kenji erzählt." - woher kannte er die Geschichte?

Familie - Eltern: Bitte beschreibe hier noch, wie Haruki zu seinen Eltern steht. Du schreibst ja an vielen anderen Stellen der Bewerbung, dass ihre Geschichte ihn melancholisch macht und dass ihm diese Verbindung fehlt. Auch dass er seine Eltern vermisst und sie rächen will, sind wichtige Punkte. Darauf solltest du an dieser Stelle der Bewerbung eingehen, da man hier am ehesten danach sucht.

Familie - Uchiha Großeltern: "Unter ihrem strengen Blick und dem Druck, den Ansprüchen des Clans gerecht zu werden, entwickelt er eine gewisse Angst davor, enttäuscht oder als untauglich betrachtet zu werden." - Meinst du hier Haruki oder den Großvater? Da du im Absatz vorher über den Großvater spricht, danach aber von Haruki, wird das nicht so deutlich.

Wenn Haruki erst von Kurosuke die Geschichte seiner Eltern erfuhr, welche Geschichte erzählten ihm dann seine Großeltern? Also was ist das Wissen, das er jahrelang im Dorf über seine Eltern hatte? Warum erzählten sie ihm nicht, dass seine Eltern Abtrünnige waren, die vom Dorf getötet wurden? Das hätte doch sehr gut in die strenge Erziehung gepasst, oder nicht? Du schreibst etwas in die Richtung später bei Kurosuke, doch das sollte bei den Großeltern selbst thematisiert werden, da es diese betrifft.  

Familie - Onkel: Hier schreibst du noch von einem "Anschlag auf das Uchiha-Hauptgebäude", das sollte angepasst werden.

Familie - Kurosuke: "Nachdem Haruki die Manipulation seines Lehrmeisters erkannt hatte" - was dachte Haruki denn vorher, wozu das harte Training gut war, wenn nicht zur Erweckung des Sharingans? Oder was meinst du hier mit "Manipulation"?

Eckdaten: In Kumo schließt man die Akademie für gewöhnlich mit 10 Jahren ab. Ist es Absicht, dass das bei Haruki erst zwei Jahre später passiert?

Meinst du bei 16 Jahren mit "Abschluss der Chûnin-Prüfung", dass er zum Chûnin ernannt wurde? Dann solltest du das konkret schreiben. Man kann die Prüfung ja auch abschließen, ohne ernannt zu werden.

Bei 18 Jahren müsstest du noch ausbessern, dass es nicht die Clans waren, die seine Nuke-Ernennung beschlossen, sondern das Dorf. Dabei sollten auch seine Fähigkeiten eine Rolle spielen, nicht nur seine Taten. Du erwähnst ja an anderer Stelle, dass er zu dem Zeitpunkt bereits über die Fähigkeiten eines Chûnin hinaus war, das spielt auch eine wichtige Rolle bei der Einstufung.

Bei 23 Jahren solltest du noch schreiben, dass er bei Shinkiri aufgenommen wird, da er ja als Shinkiri-Mitglied startet. Du kannst eine entsprechende Aufnahme-Szene natürlich trotzdem noch mit einem Mitglied zusammen ausspielen, wenn du das möchtest.

Avatar: Bitte verlinke zu der entsprechenden Instagram-Seite und nenne den Namen des Charakters oder den Titel des Einzelwerks, das du benutzt.

Account: Hier sollte der korrekte Accountname deines EAs stehen, damit man diesen zuordnen kann.

Kekkei Genkai: Da Haruki aktuell das Sharingan nicht beherrscht, darfst du es auch unter diesem Punkt noch nicht nennen. Auch nicht als inaktiv. Es wird erst eingetragen, sobald du es erweckt hast.

Stärke - Taktiker: Bislang ist das eine Beschreibung von Harukis Vorgehen im Kampf, keine Beschreibung dessen, dass er sehr gut darin ist, Taktiken zu entwickeln und durchzuführen. Könntest du das noch etwas herausheben und überflüssige Teile der Stärke, die sich nicht auf seine Taktikerfähigkeit beziehen, rausnehmen?

Stärke - Manipulation: Diese Stärke ist letztendlich eine Kombination aus den bereits existenten Stärken "Gute Menschenkenntnis" und "Bluffen". Ich würde dich daher bitten, die beiden existenten Stärken zu nehmen oder, wenn es dir wichtig ist, beides in einem Text zusammen zu beschreiben und seine manipulatitve Nutzung hervorzuheben, beides im Namen der Stärke zu nennen. Also zum Beispiel "Menschenkenntnis & Bluffen (1)". Dann solltest du darauf eingehen, dass er eine gute Menschenkenntnis hat und gut lügen kann (also das was die beiden Stärken aussagen), und beides benutzt, um andere Menschen in gewisser Weise zu manipulieren. Deine aktuelle Beschreibung wirkt auch ein bisschen zu absolut, weil das "Beeinflussen der Gedanken und Handlunge eines Gegners" etwas zu sehr nach dem Yamanaka-Hiden klingt.

Schwäche - Selbstüberschätzung: Die Schwäche hat an sich nicht unbedingt etwas mit Aggressivität zu tun, dafür gibt es eine separate Schwäche, die du nehmen könntest. Das, was du beschreibst, klingt nämlich auch nach der Aggressivitätsschwäche, die bereits im Guide steht. Sebstüberschätzung sagt an sich nur aus, dass die Person häufig denkt, dass sie etwas schafft, obwohl es realistisch betrachtet zumindest riskant ist. Natürlich kann Haruki auch beides sein, also aggressiv und selbstüberschätzend, das darfst du dann auch gerne als separate Schwächen aufführen.

Schwäche - Eitelkeit: Bitte gib hier konkrete Beispiele an, wie sich das im Kampf oder auf Missionen zeigen und Haruki einschränken kann. Bei meiner Kiyoe (Schwäche "reinlich") äußert sich das zum Beispiel so, dass sie in einem Kampf darauf achtet, dass ihre Kleidung nicht schmutzig wird und sie, sollte das doch passieren, dann sehr abgelenkt vom Kampf ist, weil sie sich mehr Gedanken darüber macht, wie sie ihre Kleidung wieder sauber bekommt, als über den Kampf an sich.

Jutsuliste: Das Kai gehört weder zum Grundwissen noch zu den Akademiejutsu, daher ist es etwas irreführend, wenn du es hier aufführst. Du könntest entweder den Spoiler zu "Grundwissen, Akademiejutsu& Fähigkeiten" umbenennen, damit es passt, oder das Kai in einen anderen thematisch passenderen Spoiler, zum Beispiel Genjutsu, verschieben.

Das Grundjutsu des Fuuton fehlt noch in deiner Liste. Du kannst es slotfrei hinzufügen, wenn du möchtest.

Bitte nimm beim Kuchiyose no Jutsu den Vermerk "(ohne Vertrag)" raus, da das für das Beherrschen des Jutsus an sich keinen Unterschied macht. Falls du später irgendwann doch eine Kuchiyose haben solltest, wird der Vermerk sonst ggf übersehen und führt dann zu Verwirrung.

Die Überschrift "Sharingan" ohne jegliche Spoiler solltest du bitte auch entfernen.

Ich fürchte, Jessy hat sich bei deiner Jutsuverteilung ein wenig vertan. Ich zähle aktuell Folgendes:

E: 4 Aka + 2 Nin + 1 Gen = 7 von 8 Slots -> 1 E-Rang übrig
D: Kai + 3 Nin + 3 Gen = 7 von 6 Slots -> 1 D-Rang zu viel
C: 4 Nin + 1 Gen = 5 von 5 Slots -> passt
B: 2 Nin + 1 Gen = 3 von 3 Slots -> passt
A: 1 Gen = 1 von 1 Slots -> passt

Nun zu deinen selbsterfundenen Jutsu:

» SHUREI:

» KORIME:

» MAGEN: KYUSOKU·TOKETSU:

Falls du irgendwelche Fragen oder Probleme haben solltest, kannst du mir gerne schreiben Smile
LG Debbi

_____________________________


Some people just want to watch the world burn.
~ AKTE ~ BEWERBUNG ~ YAEKO ~ BRIEFWECHSEL ~ THEME ~

ICH SCHLIESSE DIE AUGEN UND MIR SPRIESST EIN FEDERKLEID
SCHON SPÜR ICH DEN WIND UND MACHE MEINE FLÜGEL WEIT

EA: HINA - ZA: RIN - DA: NOWAKI - VA: SHIRA - SA: KIYOE - SiA: TAIGA
Nach oben Nach unten
Uchiha Haruki
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 08.08.23
Alter : 35
Uchiha Haruki
Nuke
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | Di 29 Aug 2023 - 18:58
   
Moin Debbi,

das war aber eine ordentliche Menge an Punkten, dann fang ich mal an.

1. Geburtsort habe ich wie folgt definiert: Kaminari no Kuni, an der Küste der Haran Bucht in einem Fischerdorf namens Urazato

2. Rang Shinkiri wie du vorgeschlagen hast eingefügt.

3. Ruf im Clan beide Beschreibungen geändert und spezifiziert.

4. Augenfarbe angegeben:
Zitat :
Er hat dunkel blaue Augen, die beinah wie das Schwarz der Mitternacht wirken.
Gewicht lass ich drin.

5. Es gibt nun einen Absatz bei Persönlichkeit mit Vergangenheit und Gegenwart, wo deine Fragen beschrieben sind. Vergangenheit ist komplett neu. Bei Gegenwart wurde folgendes eingefügt:
Zitat :
Hinzukommt, dass er keine tiefen Freundschaften pflegt, weil er wenigen Menschen traut. Oberflächliche Kontakte kann er besser aushalten, insbesondere kann er nicht ertragen, wenn andere ihm emotional zu nahekommen. Es ist demnach nicht leicht mit ihm warm zu werden, auch wenn er auf den ersten Blick charmant wirkt. Er sucht seine Kontakte eher nach Nutzen aus, so kann es sein, dass man schnell fallen gelassen wird wie eine heiße Kartoffel.

6. Dislikes: hab den Punkt mit Autoritäten rausgenommen.

7. Ziel/Traum habe ich komplett überarbeitet

8. Kapitel 1: wurde ein komplett neuer Absatz, der hoffentlich deine Fragen beantwortet und konkretisiert. Folgenden Satz habe gestrichen: "Die Nachricht von ihrem tragischen Ende erreichte das Shinobi-Dorf und ließ viele mitfühlende Herzen schwer werden. Diejenigen, die ihre Liebe erkannten, trauerten über den Verlust von zwei Seelen, die sich außerhalb der Regeln liebten"

9. Kapitel 3: Folgenden Satz habe ich ergänzt
Zitat :
Natürlich war ihnen bewusst, dass sie auf die Ernennung der Ränge keinen Einfluss hatten, jedoch hatten sie versucht, mittels eines Briefs, eine Ernennung zu verhindern.

10. Kapitel 4: Folgende Ergänzung habe ich hinzugefügt:
Zitat :
Nach ausgiebiger Diskussion und Abwägung der Situation waren sich beide Familien einig, dass Haruki als Verbrecher betrachtet werden sollte. Sie beschlossen, ein Kopfgeld auf ihn auszusetzen, um ihn zur Strecke zu bringen und die Bedrohung, die von ihm ausging, zu eliminieren. Mit der ausgesetzten Belohnung und der Einigung der Clans begann eine intensive Suche nach Haruki, der nun ein gejagter Verbrecher war. Gleichzeitig hatte das Dorf, aufgrund der Ermordung einer Wache sowie der Flucht aus dem Dorf, ein Kopfgeld ausgesetzt. Die beiden Familien traten an die Dorfregierung heran, um die Forderungen aus eigenen Mitteln zu erhöhen sowie, dass Haruki Tod ins Dorf zurückgebracht werden sollte. Akio reichte einen Antrag ein selbst nach Haruki suchen zu dürfen.

11. Kapitel 5: Das mit den blaßen Erinnerungen habe ich gestrichen. Folgendes habe ich zur Erklärung warum Kurosuke die Geschichte kannte hinzugefügt:
Zitat :
Kurosuke begann die Geschichte von Mizuki und Kenji zu erzählen. Sein Lehrmeister kannte Kenji, so hatten sie in der Akademie zusammen gelernt und trainiert. Die Flucht von Mizuki und Kenji war im Uchiha Clan bekannt, so dass auch Kurosuke sie kannte. Erst im Alter von 30 Jahren entschloss der Uchiha dem Dorf den Rücken zu kehren.

12. Eltern: Ich habe einen zusätzlichen Absatz zu Harukis Gefühlen angefügt bei der Beschreibung

13. Uchiha Großeltern:
Satz habe ich geändert, damit es klar wird. Der Satz bezieht sich auf Haruki. Folgendes wurde ergänzt in der Beschreibung
Zitat :
Saiken und Hotaru verschwiegen die Ermordung seiner Eltern aus der Befürchtung heraus, dass sich Haruki vom Dorf abwenden könnte. Sie wollten ihn nach ihrem Willen formen. Sie erfanden eine Geschichte, die beinhaltete, dass Mizuki und Kenji bei einer Mission starben. Außerdem ertrugen die Großeltern nicht, dass ihr Kind ein Abtrünniger war, der sich vom Dorf aufgrund von Liebe zu einer Yuki abgewandt hatte. Diese Schmach hatten sie nicht verarbeitet, deswegen erfanden sie die Geschichte von der Mission, die sie Haruki erzählten.

BTW. Ich habe das auch nochmal bei den Yuki Großeltern erwähnt:
Zitat :
Nobunaga und Yoko hielten sich an die Geschichte über die Eltern Harukis, die sie mit Saiken und Hotaru abgesprochen hatten. Zudem wünschten sie keinen Kontakt zu Haruki, so dass es kaum Gelegenheiten kam den wahren Grund für den Tod seiner Eltern Haruki zu berichten.

14. Onkel: hab ich geändert und Familiengebäude geschrieben

15. Kurosuke: Folgendes ergänzt
Zitat :
Er musste einen anderen Weg finden das Kekkei Genkai zu erwecken. Nachdem Haruki erkannt hatte, dass das Training seines Lehrmeisters keinen Erfolg brachte und selbst die Geschichte nicht einmal vermochte das Sharingan zu erwecken, beschloss Haruki ihn zu töten. Er hatte die Demütigungen und Trainingseinheiten satt, die ihn immer wieder in seinem Selbst kränkten. Die Wut über die Schmähungen überkamen Haruki und hinterrücks erstach er Kurosuke.
Das mit der Manipulation habe ich rausgenommen.

16. Eckpunkte: Alle Punkte, die du hattest bearbeitet. Chuninprüfung mit Chuninernennung, habe das Alter der Geninernennung auf 10 reduziert. etc.

17. ist verlinkt nun, Namen zum Bild gibt es nicht bei dem Post bei Instagram

18. Sharingan rausgenommen

19. Stärken komplett geändert. Ich möchte gerne "Bluffen & Menschenkenntnis" in einer Stärke erwähnen, weil es meiner Meinung nach bei Haruki zusammen gehört.

20. Schwächen sin überarbeitet

21. Kai bei Genjutsu eingefügt, Fuuton Grundjutsu eingefügt, Sharingan-Bereich entfernt, Kuchiyose no Jutsu das "ohne Vertrag" gestrichen

22. Shurei komplett rausgenommen, dann passt es wieder mit den Jutsu-Slots

23. Habe die Beschreibung nochmal angepasst:

Zitat :
» MAGEN: KYUSOKU·TOKETSU
ART: Genjutsu
RANG: B
TYP: Bindend
BESCHREIBUNG: Nach dem Anwenden von Fingerzeichen wird der Gegner schockgefriert, sowie es der japanische Name bereits verrät. Das Eis legt sich schnell um den Körper des Betroffenen, der Eis ist leicht zerbrechlich, aber die freien Stellen gefrieren wieder nach. Ein Kampf gegen das Eis beginnt und lenkt den Gegner ab und schränkt ihn in den Bewegungen ein. Ein Kältegefühl wird wahrgenommen, aber nicht als stören oder schmerzhaft empfunden.

So ich hoffe ich habe bei der Menge an Änderungen nichts übersehen und alles abgearbeitet. Wink

_____________________________

Nach oben Nach unten
Yaeko
Anzahl der Beiträge : 1118
Anmeldedatum : 23.01.22
Alter : 30

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Andere
Merkmale: rote Haare
Yaeko
Yaeko
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | Do 31 Aug 2023 - 22:34
   
Moin Kitan!
Ja, entschuldige bitte die Menge an Punkten. Ich hoffe, ich habe dich damit nicht zu sehr erschlagen. Es freut mich, dass du dich so schnell darum gekümmert hast :3 Jetzt sieht das Ganze sehr gut aus, man bekommt ein gutes Bild von Harukis komplexen Charakter und Vergangenheit. Ich habe jetzt nur noch zwei Kleinigkeiten:

Ziel/Traum: "Die Rache soll in einem blutigen Gemetzel stattfinden, Ensemble statuieren, [...]." - Du meinst hier ein Exempel statuieren, nicht Ensemble, oder?

Eckdaten: Bei 18 Jahren steht noch etwas vom Anschlag auf das Clan-Gebäude der Uchiha. Außerdem solltest du hier noch erwähnen, dass er zum B-Rang Nuke ernannt wurde.

LG Debbi

_____________________________


Some people just want to watch the world burn.
~ AKTE ~ BEWERBUNG ~ YAEKO ~ BRIEFWECHSEL ~ THEME ~

ICH SCHLIESSE DIE AUGEN UND MIR SPRIESST EIN FEDERKLEID
SCHON SPÜR ICH DEN WIND UND MACHE MEINE FLÜGEL WEIT

EA: HINA - ZA: RIN - DA: NOWAKI - VA: SHIRA - SA: KIYOE - SiA: TAIGA
Nach oben Nach unten
Uchiha Haruki
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 08.08.23
Alter : 35
Uchiha Haruki
Nuke
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | Fr 1 Sep 2023 - 6:29
   
Hey Debbi,

etwas erschlagen, aber es waren ja sinnvolle Ergänzungen zum Charakterkonzept und keine tiefgreifenden Änderungen. Smile Schön, wenn es jetzt klarer wurde.

Natürlich möchte Haruki ein Ensembel gründen xD... nein, es sollte tatsächlich Exempel heißen. Wurde geändert.

2. Habe ich geändert in: "das Haus seiner Großeltern angreift" und folgendes ergänzt: "Das Dorf trägt Haruki ins Bingo-Book ein, fordert ein Kopfgeld und wird zum B-Rang-Nuke ernannt. "

LG Kitan

_____________________________

Nach oben Nach unten
Hina
Anzahl der Beiträge : 12052
Anmeldedatum : 01.10.14
Alter : 30

Charakter
Ninja-Rang: Tokubetsu Jônin [B]
Fraktion: Andere
Merkmale: Narbe auf der Wange, türkisblaue Augen, stets lächelnd
Hina
Hina
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | Fr 1 Sep 2023 - 7:21
   
Vielleicht könnte er in Kiras Orchester einsteigen xD wobei ich nicht sicher bin, ob der auch Menschen aufnimmt Razz



Angenommen!
- WILLKOMMEN IM SNK! -

_____________________________

It's me, hi, I'm the problem
I NEVER SAID I AM A HERO. BECAUSE I AM NOT ONE

{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME I | THEME II }

[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki Grafik
{ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SA: KIYOE ~ SiA: NIIME ~ AA: KITARI }
DO YOU EVER SEE THEM? SEE THE FACES OF ALL THE PEOPLE YOU KILLED?
Nach oben Nach unten
Touya
Anzahl der Beiträge : 1588
Anmeldedatum : 04.09.22
Alter : 68
Touya
Touya
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | So 3 Sep 2023 - 0:12
   
Hey Kitan,

Toll, dass du noch einen Charakter bei uns machst! Ich habe nach Debbis Bewertung auch nur noch eine Kleinigkeit gefunden:

Eckdaten
Du führst in der Hintergrundgeschichte von Haruki ja sehr detailliert aus warum Haruki begonnen hat das Dorf zu hassen und weshalb er sich dafür entschied es zu verlassen. Ich glaube aber, dass es für Postpartner auch interessant sein könnte das vielleicht "mal schnell" mit einem Blick in die Eckdaten nachzuvollziehen. Aus denen geht das nämlich nicht so ganz hervor. Vielleicht könntest du bei dem Punkt "18. Jahr" noch in einem kleinen Satz zusammenfassen warum er beschließt das Dorf zu verlassen.

Es wär toll, wenn du das noch ergänzen könntest! Auch wenns nur eine Kleinigkeit ist kannst du dich bei Fragen sehr gern an mich wenden,

LG
Maggy

_____________________________


[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki Signat12
Nach oben Nach unten
Online
Uchiha Haruki
Anzahl der Beiträge : 208
Anmeldedatum : 08.08.23
Alter : 35
Uchiha Haruki
Nuke
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | So 3 Sep 2023 - 0:39
   
Hey Maggy,

ich habe folgende Sätze unter den Punkt 18. Jahr eingefügt

Zitat :
Aufgrund der einengenden und strengen Erziehung seiner Großeltern, sowie seinem Unvermögen das Sharingan zu erwecken, hatte sich über die Jahre hinweg ein Hass auf das Dorf bzw. seine Familie entwickelt. Insbesondere, weil er nie die Erwartungen seiner Großeltern erfüllen konnte und sich endlich frei fühlen wollte von den Konventionen seiner Familie, beschließt Haruki das Dorf zu verlassen

Hoffe, dass das so passt.

Grüße

_____________________________

Nach oben Nach unten
Touya
Anzahl der Beiträge : 1588
Anmeldedatum : 04.09.22
Alter : 68
Touya
Touya
Re: [B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki [Link] | So 3 Sep 2023 - 0:44
   

ANGENOMMEN

_____________________________


[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki Signat12
Nach oben Nach unten
Online
 

[B-Rang-Nuke] Uchiha Haruki

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-