Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» [Akte] Uchiha Shinya
[Jonin] Hoshi Tetsuro EmptyGestern um 22:20 von Uchiha Shinya

» Updates Oktober 2021
[Jonin] Hoshi Tetsuro EmptyGestern um 18:02 von Fukai

» Wanted & Not Wanted
[Jonin] Hoshi Tetsuro EmptyGestern um 17:59 von Fukai

» [Akte] Yang Shiroko
[Jonin] Hoshi Tetsuro EmptyGestern um 14:12 von Shiroko

» Abwesenheiten
[Jonin] Hoshi Tetsuro EmptyGestern um 12:45 von Hozuki Yoshi

» Happy Birthday!
[Jonin] Hoshi Tetsuro EmptyGestern um 12:43 von Jishaku Kira

» Exp verschenken
[Jonin] Hoshi Tetsuro EmptyGestern um 10:35 von Uzumaki Arisu

» Kurze Fragen
[Jonin] Hoshi Tetsuro EmptySa 16 Okt 2021 - 15:24 von Nonaka Haru

» (Chuunin) Uchiha Shinya
[Jonin] Hoshi Tetsuro EmptySa 16 Okt 2021 - 15:22 von Hozuki Shingetsu

» [Akte] Nonaka Haru
[Jonin] Hoshi Tetsuro EmptySa 16 Okt 2021 - 0:15 von Nonaka Haru

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Jonin] Hoshi Tetsuro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Tetsuro
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 09.10.21
Alter : 29
Tetsuro
[Jonin] Hoshi Tetsuro [Link] | So 10 Okt 2021 - 0:18
   

[Jonin] Hoshi Tetsuro Bild1510
✖ Hoshi Tetsuro ✖

› Wenn du ein verdammter Rockstar sein willst, benimm dich wie einer. ‹
Name: Sasagani | Hoshi
Geboren wurde Tetsuro zwar unter dem Namen seines Clans, doch als er seine Heimat verließ und begann neue Ziele anzustreben, legte der Jonin seinen Namen ab. Stattdessen nannte er sich nun Hoshi (dt. Stern), weil er schließlich der große Star von Kaminari no Kuni werden wollte!

Vorname: Tetsuro
Wie es sich gehört, trägt Tetsuro einen Namen, dem Ehre gebühren sollte. Der Hoshi trägt ihn mit Stolz und stellt sich liebend gern mit vollem Namen vor. Tetsuro setzt sich zusammen aus dem Wort "Tetsu", das so viel wie Eisen bedeutet und dem Wort "Ro", was für strahlende Reinheit steht. Hart wie Stahl ist der Sasagani ja, aber rein?

Spitzname: Tetsu
Unter Freunden stellt sich Tetsuro auch gern nur als Tetsu vor. Es ist die Kurzform seines Namens, die seiner Härte noch immer den nötigen Respekt erweist. Enge Freunde nennen ihn auch schon mal Tetsutetsu, was wie ein Kosename ist.

Alter: 31 Jahre
Mit dreißig Jahren steht Tetsuro mitten im Leben. Gern würde er sich ein wenig jünger mogeln, doch er muss sich eingestehen, dass man nicht ewig jung bleiben kann. In seinem Alter ist man gewiss noch nicht alt und Tetsuro ist noch sehr frisch, wenn man die vielen Feiern und Partys in Betracht zieht.

Geburtstag: 31.10.
Seinen Geburtstag feiert Tetsu sehr gern. Der Jonin hat Freude daran am gruseligsten Tag des Jahres geboren zu sein und macht sich jedes Jahr mit einer ordentlichen Fete einen richtigen Spaß daraus!

Geschlecht: Männlich
Schwer zu verkennen ist, dass es sich bei Tetsuro um einen Mann handelt, denn er stellt sich ganz besonders gern selbst dar... Für ihn wäre es gar eine Beleidigung und Herausforderung, wenn man seine Mannhaftigkeit in Frage stellen würde!

Geburtsort: Hi no Kuni | Dorf der Sasagani
Im Dorf der Sasagani wurde er geboren und großgezogen, bevor er unter einem guten Stern der Akademie beitrat. Damals lief noch alles ganz sauber für den Sasagani in Konoha... Die Zeiten ändern sich eben.

Zugehörigkeit: Kaminari no Kuni | Kumogakure
Früher war Tetsuro ein stolzer Konohanin gewesen. Er hatte nicht unbedingt vorgehabt seine Heimat zu verlassen. Die Dinge hatten sich einfach so ergeben! Mittlerweile ist der Hoshi aber ein sehr angepasster und wohl bekannter Kumonin. Mit seinem Wechsel in seine Wahlheimat geht er auch sehr offen um. Dass seine Loyalität nun allein dem Blitzreich gehört, beweist er sehr gern, wenn es darauf ankommt. Freche Kommentare zu dieser Lebensentscheidung lässt er sich nicht gefallen.

Religion: Atheist
Um Himmels Willen. Auf gar keinen Fall ist Tetsuro religiös. Er glaubt viel zu sehr an sich selbst, um am irgendeine andere Gottheit glauben zu können.

Rang: Jonin
Als er nach Kumogakure kam, brachte Tetsuro nicht nur ein Erbe mit, das hier nicht unbedingt häufig Platz findet, sondern auch viel Talent und Geduld. Der Wille sich anzupassen, trotzdem sein eigenes Leben zu leben und sich zu beweisen, ist sehr stark in seiner Person verankert. Da lässt er sich ungern reinreden. Dass man ihm zum Jonin ernannt hat, ist dem Hoshi genug, um zu glauben, dass Kumogakure ihn akzeptiert.

Position: Keine
Neben seinem Beruf als Jonin hat der Hoshi genug mit seinem zweiten Job zu tun. Auch wenn die Arbeit für Kumogakure über seinem Traum vom Rockstar steht, ist dies vor allem der Grund dafür, dass Tetsuro nicht noch eine Position im Dorf bekleidet. So viel Zeit kann ein Mensch nicht haben, um dem allen gerecht zu werden. Das weiß er.

Clan: Sasagani Clan
Die Sasagani sind eine sehr kleine Familie, die auch nicht direkt in Konoha lebt, sondern etwas abseits in einem kleinen Dorf im Feuerreich. Seine Mitglieder sind sehr eigentümlich, nicht nur äußerlich, sondern auch charakterlich. Sasagani werden oft als Freaks betrachtet, da eines der häufigsten, körperlichen Besonderheiten ihre sechs Arme sind und sie teilweise auch andere, spinnenähnliche Merkmale aufweisen können.

Ruf im Clan: Feind
Für die Sasagani ist Tetsuro eine Schande. Der Clan arbeitet seit vielen Generationen mit dem Feuerreich und insbesondere Konohagakure zusammen. Als er noch ein Konohanin war, hatte Tetsuro eigentlich immer einen guten Draht zu seiner Heimat und seiner Familie. Schon das erste Mal, als er den Wunsch ansprach, seine Heimat zu verlassen, kehrten ihm viele Sasagani den Rücken. Seit er diese Entscheidung vollends getroffen hat, wird er von vielen Clanmitgliedern als Feind betrachtet. Obwohl er über die Grenzen des Blitzreiches als Rockstar bekannt ist, gibt es nur wenige seinesgleichen, die ihn nicht als Feindbild betrachten. Damit lebt er, auch wenn es sich manchmal einsam anfühlt.
✖ Appearance ✖

› Das wahre Talent brilliert auf jeder Bühne. ‹
Aussehen:

1,87 METER | TRAINIERTER KÖRPERBAU | SCHWARZ-WEISSES HAAR | LANGE UND UNGEZÄHMTE HAARPRACHT | TÜRKISFARBENE AUGEN | ROCKIGES MAKE-UP | AUSDRUCKSSTARKE MIMIK | EXTRAVAGANTE KLEIDUNG - PUNKIGER STIL | SELBSTBEWUSSTE UND LÄSSIGE HALTUNG | SECHS ARME | VIELE PIERCINGS | LIEBT NIETEN UND LEDERKLEIDUNG | OFFENE AUSSTRAHLUNG | STARKE AUGENRINGE NACH DURCHZECHTEN NÄCHTE


Eine Sache ist mal klar: Tetsuro fällt auf. Der Sasagani, der nun unter dem Namen Hoshi Tetsuro bekannt ist, ist durchaus eine eindrucksvolle Persönlichkeit. Zunächst fällt der Jonin durch seine große und einigermaßen trainierte Gestalt auf. Mit 1,87 Meter gehört er zu den größeren Menschen in Kumogakure, auch wenn er darum selbst keinen großen Hehl macht. Da Tetsuro auch gern mal in den Nahkampf geht, achtet er darauf seinen Körper einigermaßen fit zu halten. Er ist jetzt nicht total muskelbepackt, aber man kann schon erkennen, dass er trainiert. Wenn man Tetsuro trifft, dann sieht man ihn in der Regel in einer sehr selbstbewussten Körperhaltung auftreten. Meist trägt er ein Lächeln auf den Lippen, stemmt gern die Hände in die Hüfte oder verschränkt die Arme vor der Brust. Er ist schließlich ein Star! Da will man ihn auch strahlen sehen, nicht wahr?
Als nächstes fällt einem wohl der ganze Stolz des Jonin auf: Tetsuros einzigartige Haarpracht. Durch einen kleinen Gendefekt ist der Hüne mit zweifarbigem Haar gesegnet. Er spricht nicht wirklich darüber und macht ein Geheimnis daraus. Viele glauben, dass seine, für einen Mann superlangen Haare gefärbt sind. Meist trägt er seine wüste und wilde Haarpracht, die mit einigen Wellen und Wirbeln noch mehr durcheinander wirkt, offen oder zu einem Pferdeschwanz gebunden. Seine Haare sind quasi sein Markenzeichen. Daran erkennt man den Rockstar!
Seine Augen sind aber nicht weniger ein Blickfang. Tetsuro hat wunderschöne, türkisfarbene Augen, die er gern mit etwas Make-Up in Szene setzt. Warum sollte ein Mann sich denn auch nicht schminken, wenn er es kann? Die vielen durchzechten Nächte machen seine Augenringe schon von allein klar und trotzdem ist er ein Fan von Smokey Eyes, was den Effekt noch untermalt. In Kombination mit seiner extrem blassen Haut, die er wohl von seinem Vater geerbt hat, fällt das sehr auf. Die Haut des Jonin ist nicht unbedingt unberührt. Tetsuro hat viele Piercings und Tattoos. Ersteres trägt er nicht immer und schon gar nicht gern auf Missionen, da sie viele Angriffspunkte liefern, aber seine Tattoos stellt er jederzeit gern zur Schau. Es ist kein großes Geheimnis, dass sich zwischen ihnen auch ein paar Fuinsiegel verbergen, mit in denen er so manche Dinge versteckt.
Ein weiteres, erwähnenswertes Detail am Körper des geborenen Sasagani ist wohl die Tatsache, dass der junge Mann anstatt zwei sogar sechs Arme hat. Das ist etwas, was vor allem in Kumogakure durchaus auffällt. Allerdings fällt das neben den ganzen Tensei und Kaguya, die durchaus auch das ein oder andere spezielle Körpermerkmal haben, weniger ins Gewicht als er erwartet hätte. Dementsprechend ist auch der Kleidungsstil Tetsuros sehr einzigartig. Oberteile mit sechs Armen muss er sich in der Regel anfertigen lassen. Er liebt enge, rockige Kleidung, Nieten und Lederklamotten. Noch dazu mag er gern Schmuck jeder Art, Armbänder und es ist relativ sicher, dass nicht ein anderer Shinobi in Kumogakure eine solche Auswahl an verschiedenen, fingerlosen Handschuhen hat. Lackierte Nägel und sogar hier und da Pelz an der Kleidung fallen nicht aus. Sein Hitaiate ist ebenfalls kein klassisches Stirnband. Der Kumonin trägt das Symbol seiner Heimat meist in seinen Gürtel eingearbeitet. Tetsuro liebt es einzigartig und extravagant - das liegt mitunter daran, dass man sich als Star so präsentieren muss, dass man nicht vergessen wird. Darin ist er gut.
Blickt man in sein Gesicht, so wird man nicht nur von den vielen Piercings, den hübschen Augen und dem Make-Up abgelenkt... Denn auch die Mimik des Jonin ist sehr einzigartig. Tetsuro schafft es sein Selbstbewusstsein zu jeder Zeit deutlich auszustrahlen. Meist trägt er dabei ein Lächeln auf den Lippen - er kann aber auch anders. Seine Mimik ist sehr ausdrucksstark und auch wenn er sie gut unter Kontrolle hat, zeigt er gern was er denkt. Wenn er nicht bewusst darauf achtet seine Emotionen nicht zu zeigen, kann man den temperamentvollen Jonin lesen wie ein Buch.

Besondere Merkmale:
Jetzt mag man sich vielleicht denken: Ok, der ganze Typ ist ein besonderes Merkmal. Ja, das kommt schon so hin. Neben vielen Piercings und Tattoos ist der Körper des Sasagani von vielen Narben gezeichnet. Tetsuro ist schon viele Jahre im Geschäft des Shinobi tätig und das sieht man ihm durchaus an. Er versteckt das ja auch nicht unbedingt. Sein extravaganter Kleidungsstil lässt manchmal Einiges blicken. Neben seinen Haaren und seinem sehr eigenen Stil gibt es dennoch etwas Beständigkeit im Auftreten des Jonin. So trägt er zum Beispiel immer dieselbe Kette um den Hals. Es ist eine Art Choker als Metall, an dem ein Ring mit drei Nieten befestigt ist. Der gehört einfach zu ihm. Warum erzählt er nicht. Ein paar Geheimnisse wird ein Star auch haben dürfen, oder? Dinge, mit denen man den Jonin auch zuhauf sieht, ist beispielsweise eine aus der Sammlung seiner vielen, verschiedenen E-Gitarren. Die nutzt er ja nicht nur für seine Auftritte, sondern auch im Kampf. Dementsprechend oft sind sie in einer seiner sechs Hände zu sehen. Auch sein Mikrophon ist sehr einzigartig. Oft wird das gute Stück nicht für eine Waffe gehalten, denn er benutzt genau dieses Mikro auch bei Auftritten. Selbstverständlich hat es auch seinen ganz eigenen Stil inklusive Nieten und Totenköpfen. Einfach gibt es bei Tetsuro einfach nicht.
✖ About me ✖

› Musik ist alles, und alles ist Musik. ‹
Persönlichkeit:

ABENTEUERLUSTIG | ANGRIFFSLUSTIG | ANPASSUNGSFÄHIG | AUFBRAUSEND | AUFMERKSAM | AUFOPFERUNGSVOLL | AUSDRUCKSSTARK | BEQUEM | BESCHÜTZEND | DICKFELLIG | DIREKT | DRAUFGÄNGERISCH | EIGENSINNIG | ENERGIEGELADEN | ENTHUSIASTISCH | ENTSCHLOSSEN | ERMUTIGEND | EXPERIMENTIERFREUDIG | EXZENTRISCH | FAMILIÄR | FEINFÜHLIG | FLEXIBEL | GENÜGSAM | GROSSHERZIG | HERZLICH | HUMORVOLL | IMPULSIV | KINDERLIEB | KONTAKTFREUDIG | KUMPELHAFT | LOYAL | LÄSSIG | PHANTASIEVOLL | PROTEKTIV | REBELLISCH | TALENTIERT | UNKOMPLIZIERT | VERSTÄNDNISVOLL | WELTOFFEN | WILD | WILLENSSTARK

Einen Jonin wie Tetsuro gibt es vermutlich nicht noch einmal. Weder in Konoha- noch in Kumogakure findet sich ein Vergleich für den Sasagani. Das genießt er sehr, denn eines der wichtigsten Prinzipien des Mannes ist, immer er selbst zu sein. Tetsuro liebt es zu leben. Bevor er stirbt, will er einen Einfluss haben und quasi etwas hinterlassen. Deshalb lebt er jeden Tag als wäre es sein Letzter. Langeweile kann er gar nicht leiden und Zeitverschwendung ebenso wenig. Wenn er Schüler hat, ist das auch eine Sache, die er ihnen schon früh mit auf den Weg bist: Mach etwas aus deinem Leben. Ob du auf dem richtigen oder falschen Weg bist, lernst du unterwegs. Damit hat er zumindest bisher gute Erfahrungen gemacht.
Der Hoshi ist nicht wie die meisten, hochrangigen Kumonin. Er will nicht eintönig sein, nicht spießig und nicht verklemmt. Viel mehr ist er ein Draufgänger, laut und voller Energie. Genau deswegen behauptet er von sich, dass er perfekt in seine Position passt. Tetsuro ist einzigartig und gibt den Kumonin, mit denen er zusammenarbeitet, etwas Leben zurück. Er ist aufbrausend, emotional und direkt. Das heißt aber nicht, dass er nicht trotzdem weiß, wie man sich in seiner Position zu verhalten hat. Diese wilden Seiten lässt er vor allem im Kampf oder auf der Bühne raus. Tetsuro hat auch ruhige Seiten. Da ist er eher familiär, empathisch und feinfühliger als man denkt. Nach seinem Umzug ins Blitzreich hat der Sasagani schnell gelernt sich anzupassen. Nicht nur an diesen Ort und die Mentalität, sondern auch an die Situation. Im Vergleich zu vielen abgestumpften und unterkühlten Kumonin hat der Jonin auch eine softe Seite, kann gut zuhören und die Dinge auch mal mit Humor nehmen. Die Ausbildung anderer Shinobi und Kunoichi liegt ihm besonders am Herzen. Schon bei seinem ersten Team merkte er recht zeitig, dass er gut mit Kindern kann. Er zeigt ihnen die Grenzen sehr gut auf und gibt ihnen mit, was sie brauchen, kann aber auch mal auf ihr Level herabgehen und ganz locker sein. Für ihn ist es sogar wichtig nicht so zu sein wie alle Anderen. Schließlich zeigt das der Welt, dass man nicht nach einem bestimmten Schema funktionieren muss, um an einen Ort zu passen.
Tetsuro ist Kumogakure sehr dankbar für viele Dinge. Er gehört nicht ins Blitzreich, wurde geboren im Dorf der Sasagani, hat für das Feuerreich gekämpft - und dennoch akzeptierte man seinen Wunsch seiner Schwester hierher zu ihren Wurzeln zu folgen. Es kostete ihn viel Zeit und Ausdauer sich einen Platz zu erarbeiten. Er wurde sehr lange überwacht und beobachtet, doch lernte der Sasagani zu schätzen, was hier anders ist als da, wo er herkam. Menschen, die anders aussehen oder sich anders verhalten, fallen hier gar nicht so sehr ins Gewicht. In Kumogakure kann man sein, wer man will - so lange man ein guter Shinobi ist. Unter den Kaguya und Tensei, die selbst teilweise sehr einzigartige Körpermerkmale haben, fällt der Sechsarmige gar nicht so sehr auf. Mit seinem Talent, seiner Neigung zur harten Arbeit und seinem Engagement hat der Jonin sich einen Platz erkämpft. Vor allem seinen sehr einzigartigen Kampfstil weiß man hier zu schätzen. Dafür belohnt er das Dorf mit seinen Mühen und großer Loyalität. Das ist etwas, was er auch seinen Schülern vermittelt: So lange man sich nicht aufgibt und immer an sich arbeitet, kann man sich hier einen Platz verdienen.
Wenn er mehr Zeit hätte... Wenn der Tag mehr als 24 Stunden hätte... Dann würde er gern noch mehr für Kumogakure tun. Tetsuro sähe sich selbst als guten Polizisten, weil er Autorität zeigt, als Gefängniswärter, weil er stark und kompetent ist oder gar als Lehrer, weil er so gut mit Kindern kann und der nachfolgenden Generation etwas mitgeben will... Er ist aber nun einmal ein Rockstar geworden. Das hat so seine Vorteile, aber auch seine Tücken. Tetsuro ist bekannt - auch über die Grenzen von Kaminari no Kuni hinaus. Er engagiert sich gern auch mal politisch für das Dorf und nimmt an wichtigen Missionen teil. Sein Gesicht ist häufig bekannt und obwohl seine Songtexte in der Regel die Grenzen des guten Geschmacks einhalten, ist er auch gern mal kritisch gegenüber den Dingen, die in den unabhängigen Reichen geschehen. Tetsuro ist ein Sasagani. Er ist ein Rockstar. Und er ist ein Jonin. Manchmal sorgt dies dafür, dass man ihn ernst nimmt, bei manchen Leuten aber auch nicht. Der Jonin sieht es gelassen. Er gibt immer sein Bestes und nimmt sich vor sich gegenüber jedem Menschen von seiner besten Seite zu zeigen.
Der Jonin kann Einiges ab. Er hat ein dickes Fell und ist immer gespannt auf Neues. Egal wie alt er wird und wie viel er schon auf dem Kasten hat: Tetsuro will mehr von sich und von seinem Leben. Er will Neues entdecken, Neues lernen und es vor allem auch weitervermitteln. Irgendwo ist er schon ein Rebell, aber in dem Sinne, dass er es wagt auf seinem Weg keinem alt eingesessenen Schema zu folgen. Tetsuro legt großen Wert auf Tradition, ist aber offen genug sich auch auf etwas einzulassen. Für einen Mann seines Ranges ist er auch besonders kontaktfreudig und offenherzig. Er macht kein Geheimnis daraus wer er ist. Als jemand, der im ganzen Reich als Rockstar bekannt ist, gibt es sowieso nicht viel, was nicht über ihn bekannt ist. Das bringt auch ein paar Nachteile für ihn mit sich. Er mag zwar die Dinge so nehmen wie sie sind, aber er ist schon sehr emotional und hat insbesondere einen sehr starken Beschützerinstinkt. Gerät jemand, der unter seinem Schutz steht, in Gefahr, fällt es ihm schwer sich zurückzunehmen. Es kratzt auch sehr an seinem Ego, wenn er diejenigen nicht schützen kann. Er ist gewissermaßen schon ein Perfektionist und möchte alles richtig machen. Auch wenn er das nicht zugibt, merkt man schon, dass es seiner Laune nicht zuträglich ist, wenn er nicht gut genug ist.
Man wird es bei einem Menschen mit seinem Hintergrund wohl erwarten, aber der Jonin kommt viel rum. Nicht nur in seinem Job als Shinobi, sondern auch als Rockstar ist Tetsuro viel unterwegs in der Welt. Er hat über die Jahre ein großes Wissen über die Welt und das Geschehen darin gesammelt. Geschichte ist nicht so seine Stärke, denn er liest nicht gern von Vergangenem. Lesen ist allgemein nicht so seins. Genau wie Briefverkehr oder andere Geduldsarbeiten. Tetsuro hat gern Action und unternimmt lieber was, als an einem Schreibtisch zu sitzen. Seine Sauklaue kann man schlecht lesen - das hat Kiyoe wohl mit ihm gemein. Jedenfalls ist der Sasagani also durchaus intelligent und weiß so Einiges, aber manchmal kommt er intellektuell von seinem Bildungsstand her schon an seine Grenzen. Wissenschaftliche Gespräche mit ihm, kann man knicken. Dafür schlägt sein Herz für die Kunst. Er ist schließlich phantasievoll und kreativ wie fast keiner - denkt er zumindest. Vor allem im musikalischen Bereich ist er ein Genie, wie es sich für einen Rockstar halt gehört.
Tetsuro geht gern mal feiern. Als Jonin und Rockstar gibt es immer irgendeinen Grund für eine Party! Man sollte nur aufpassen, dass man ihm nicht zu oft das Glas wieder vollmacht - er kann sehr ausgelassen feiern. Nur gut, dass er gutes Geld verdient und das damit wieder auszugleichen weiß. Dabei ist er übrigens allgemein sehr großzügig. Wenn es einen Grund zu feiern gibt - und den findet er, keine Sorge - dann lädt er gefühlt jeden ein, den er kennt. Dadurch, dass er sehr direkt und kontaktfreudig ist, findet er schnell Freunde. Und so für das Zwischenmenschliche, ist Tetsuro sehr unkompliziert gestrickt. Hat man drei Sätze gesprochen ohne Beef zu haben, ist man ein Kumpel fürs Leben! Wo er in der Regel seine Grenzen recht deutlich zieht, ist bei einer anderen Art zwischenmenschlichen Kontakts. Tetsuro ist ein unbeschriebenes Blatt was Beziehungen angeht - sei es romantisch oder sexuell. Darüber spricht er nicht groß. Mit dreißig ist das ja recht unüblich... Er hat halt keine Zeit für sowas gehabt, okay?! Umsiedlung vom Feuer- zum Blitzreich, Karriere als Shinobi und Rockstar, Familie... Wann hätte er denn noch solche Erfahrungen sammeln sollen? Jedenfalls tut er sich schwer damit mit jemandem zu flirten. Auch wenn er sich für einen großartigen, wunderschönen, humorvollen und charmanten Menschen hält, merkt man da doch sehr deutlich sein Defizit. Er weiß ja nicht mal welche Art Mensch er anziehend findet! Wenn er versucht mit jemandem zu flirten, dann merkt man das, als würde ein LKW mit grellem Neonlicht auf einen zufahren und laut hupen - allerdings in einer geschmackloseren und unangenehmen Manier, wo es einem die Zehnägel hochrollt. Jedenfalls hat es ganz offensichtlich seine Gründe, dass er damit nicht erfolgreich ist. Obwohl er sonst in Sachen Schauspielerei als Star auf der Bühne ja viel mitmachen kann, fällt eine bestimmte Art Auftrag daher in der Regel für ihn flach, wenn man nicht etwas Besseres zur Hand hat. Niemand, wirklich niemand, möchte auch nur so tun, als wäre er Tetsuros Partner oder Partnerin. Dementsprechend ist sein Liebesleben so ziemlich nonexistent.

Likes:
✖ Kumogakure
✖ Familie
✖ Kiyoe
✖ Spinnen
✖ Einzigartigkeit
✖ Selbstverwirklichung
✖ Laute Musik
✖ Gesang & Instrumente
✖ Rock
✖ Feiern
✖ Freude am Leben
✖ Kämpfen
✖ Stärke
✖ Wortwitze
✖ Gebäck
✖ Nickerchen
✖ Ein guter Stil
✖ Natur
✖ Menschen
✖ Sonderlinge

Dislikes:
✖ Langeweile
✖ Bücher
✖ Tod
✖ Trauer
✖ Verklemmtheit
✖ Feiglinge
✖ Rückgratlosigkeit
✖ Weicheier
✖ Regen
✖ Gewitter
✖ Stille
✖ Einsamkeit
✖ Zweifel & Reue
✖ Hunger
✖ Schlaflosigkeit
✖ Unsicherheit
✖ Spießigkeit
✖ Ängste


Traum:

› FÜR REUE IST KEIN PLATZ IM LEBEN. ‹

Kaum etwas beschäftigt Tetsuro so sehr wie das Leben und der Tod. Deshalb möchte er, dass sein Leben so genießen, wie er es für richtig hält. Höhergestellte Ziele hat er nicht wirklich, wenn er sich nicht gerade spontan eines gesetzt hat. Es gibt schon Dinge, die ihm in seinem Leben als richtig und schön erscheinen. So würde der Sasagani beispielsweise gern mal eine Familie gründen und eine großartige Frau heiraten, aber er will sein Leben davon nicht bestimmen lassen. Es kommt so, wie es sich eben ergibt und bis dahin sollte es spaßig und angenehm sein! Er will keine Lebenszeit mit Ärgernissen und unangenehmen Gefühlen verschwenden! Deshalb geht er auch nur Wege, die sich richtig anfühlen und tut Dinge, die er für gut befunden hat, denn das gibt ihm das Gefühl, dass er ohne Reue irgendwann einmal sterben kann. Das ist sein größter Traum im Leben. Es ist ihm egal was die Menschen von ihm denken und wie sie ihn in Erinnerung behalten, so lange er selbst auf sein Leben zurückblicken kann und nichts zu bereuen hat. Man kann dennoch sagen, dass der Hoshi die wirklich wichtigen Dinge im Leben, trotz seinem Wunsch nach Freiheit und Selbstbestimmung, nicht aus den Augen verliert. So ist Tetsuro in jeder seiner Handlungen überlegt und macht sich Gedanken über seine neue Heimat, seine Familie und hat durchaus Prinzipien, die seine Entscheidungen auf dem Weg beeinflussen. Chaotisch ist er nicht, nur etwas exzentrisch. Da es letzten Endes dafür gesorgt hat, dass er seinen Platz in Kumogakure hat, ist er zufrieden mit seinen Beschlüssen bis jetzt.

Nindo:

› VERSCHWENDE KEINE ZEIT - NUTZE JEDEN ATEMZUG ‹

Dadurch, dass seine Eltern beide sehr jung gestorben sind, beschäftigt sich Tetsuro vor allem mit dem Tod und der Trauer. Deshalb lässt es ihm auch absolut keine Ruhe, dass das Leben manchmal kürzer sein kann, als man es sich wünscht. Daher möchte er sein Leben nicht mit Zweifeln oder Reue verschwenden. Tetsuro geht seinen Weg, so wie er ihn als richtig empfindet. Dabei hat er stets das Richtige für seine neue Heimat und seine Familie im Kopf, aber auch seine Selbstverwirklichung blendet er dabei nicht aus. Gerade weil Tetsu stets seinen eigenen Weg geht und die für ihn impulsiv richtigen Entscheidungen trifft, ist er erst so weit gekommen. Das Richtige zu spüren und zu tun - ein Gefühl dafür zu entwickeln - das ist es, was seiner Meinung nach den perfekten Shinobi ausmacht. Bisher gestaltet sich diese Art der Entscheidungsfindung für ihn als richtig. Schließlich hat er Prinzipien und würde im Falle eines Falles auch für etwas sterben, was er für richtig hält.

Trivia:

✖ Tetsuros Ernährung ist nicht besonders gesund, aber wenn man ihn nach seiner Lieblingsspeise fragt, würde er wohl behaupten, es wären Erdbeeren.

✖ Der durchgestylte Sasagani legt nicht nur großen Wert auf sein Design. Auch sein Duft ist ihm wichtig. Daher riecht er stets nach Sandelholz, was an seinem Parfum liegt.

✖ Neben vielen Narben hat Tetsu selbstverständlich auch einige Tattoos. Viele Erinnerungen hat er in Form von Bildern auf seinem Oberkörper verewigt. Nicht alle haben eine tiefgründige Bedeutung, aber das macht sie nicht weniger zu einem wichtigen Teil von ihm.

✖ Wenn man dem Sasagani eine Freude machen will, sollte man ihm Blumen schenken. Die findet er entgegen seines üblichen Auftritts wirklich großartig.

✖ Tetsu mag Musik. Vor allem aber die, die richtig laut ist und viel Energie hat! Er ist schließlich ein Rockstar! Dementsprechend ist er sehr musikalisch, kann gut singen und die E-Gitarre spielen. Einen Verstärker braucht er nicht - das kann er selbst.

✖ Der musikalische Sasagani ist ein genialer Tänzer, der seinen Tanzpartner mit sechs Armen fabelhaft führen kann. Das ist auch ein wenig seiner kleinen Schwester geschuldet. Wenn sie traurig ist, nimmt er sie an die Hand und tanzt mit ihr.

✖ Bücher sind langweilig. Deshalb kann man Tetsuro keinesfalls als belesen bezeichnen. Er sammelt Informationen über Erfahrungen und kann so mit viel alltäglichem Wissen aus seinen Erlebnissen punkten. Das Leben hat viel mehr zu bieten, als so ein paar Buchstaben, die irgendjemand auf Seiten gekritzelt hat.

✖ Auch wenn es viele vermuten und behaupten, ist Tetsus Haarpracht wirklich von Natur aus so gefärbt. Eine Pigmentstörung sorgt für die weißen Strähnen. Eigentlich ist er schwarzhaarig.

✖ Einem Draufgänger wie ihm traut man sicherlich Vielweiberei zu, doch dem ist nicht so. Tatsächlich ist er da ein unbeschriebenes Blatt. Das thematisiert er aber nie.

✖ Schwarze Katzen sind, direkt nach Spinnen, seine allerliebsten Lebewesen.

✖ Seine liebste Pflanze ist der Baldrian. Der hilft ihm auch durch viele ruhelose Nächte.

✖ Tetsuro hat sich als Kind gern sonderliche Fähigkeiten angeeignet. So kann er beispielsweise viele Dinge - wie laufen, schreiben oder sprechen - rückwärts tun, mit allen Händen schreiben und malen und mit sechs Armen jonglieren. Es gibt da noch ein paar komische Dinge, aber das sind die witzigsten. Er fällt gern auf - das war schon ziemlich früh klar.

✖ Eine der wichtigsten Prämissen für den Jonin ist, dass kein Konzert ausfallen darf. Er ist ein Star und darf seine Fans nicht enttäuschen. Deshalb ist die Dorfverwaltung von Kumogakure stets über seine Tourtermine informiert. Das Dorf steht dennoch über den Dingen. Er organisiert sich, wenn es notwendig ist. Seine Laune ist dann natürlich nicht die Beste, wenn er einen Gig verschieben muss.

✖ Biography ✖

› Leben ist eine Bühne, aber das Stück ist schlecht besetzt. ‹
Familie:

SASAGANI TETSUHIKO | VATER | VERSTORBEN
Tetsuhiro war ein stolzer Sasagani, der nur für das Dorf gelebt hat und sich zu Lebzeiten sehr darum bemühte dem Spinnenclan einen guten Ruf in Konohagakure zu verschaffen. Dies funktionierte, trotz seiner Mühen, nur so mäßig, denn die Hinterwäldler waren mit ihren sechs Armen unter dem einfachen Volk damals nicht besonders beliebt. Tetsuhiro war immer jemand, der auch die ernsten Dinge des Lebens belächelte. Selbst wenn man Steine oder faule Eier nach ihm warf, konnte er daran noch etwas Erfreuliches finden. So sehr er seine Gutmütigkeit auch schätzte, verachtete Tetsuro die Naivität und Gleichmütigkeit seines Vaters. Er wollte niemals so unterwürfig sein wie sein alter Herr. Tetsuro war noch ziemlich jung als sein Vater verstarb. Er hat viele Tränen in Erinnerung an ihn vergossen und würde es auch heute noch tun. Seiner Halbschwester erzählt er heut noch die liebsten Geschichten von seinem Vater, denn sie hatte leider nie das Glück ihn zu treffen. Allerdings verschweigt er dabei gern, was ihm damals nicht so gefiel.

SASAGANI IBUKI | MUTTER | VERSTORBEN
Die Frau, die an der Seite des stolzen Sasagani stand, hieß Ibuki und war eine recht altmodische und konservative Hausfrau. Das Dorf der Sasagani zu verlassen, fiel ihr recht schwer. Schließlich sah sie lange wie ihr Mann darunter litt den Clan mit in Konohagakure zu etablieren. Die Beleidigungen und üblen Nachreden machten ihr viel mehr zu schaffen und doch duckte sie sich davor ab. Als die Sasagani in Konoha als dienende Shinobi und Kunoichi akzeptiert wurden, folgte sie dem Weg ihres Mannes und ließ auch ihren Sohn Tetsuro an die Akademie gehen. Dennoch war der Weg steinig und anstrengend. Als ihr Ehemann dann jung verstarb, fand sie sich damit ab allein zu sein - doch dasselbe Leben wollte sie nicht mehr führen. Ibuki schlug ebenfalls den Weg zur Kunoichi ein und wollte mehr von ihrem Leben als das, was sie bis jetzt bekommen hatte. Die Konsequenz dessen war auch die kleine Schwester Tetsuros - Kiyoe. Lang zog die Mutter die beiden Kinder ohne das Wissen über den Verbleib ihres Vaters groß. Als Ibuki nach einigen Jahren schlimm krank wurde, offenbarte sie den Kindern, dass die Wurzeln Kiyoes nach Kumogakure führen sollten. Kurz bevor sie starb, verriet sie dem Mädchen den Namen ihres Vaters. Ein Detail, welches das Leben der beiden Kinder verändern würde.

HOSHI [KASEI] KIYOE | SCHWESTER | LEBENDIG
Wenn es um Familie geht, dann ist Kiyoe die einzige Person, die er noch als solche bezeichnet. Tetsuro hatte lange Zeit nicht daran geglaubt, dass er einmal Geschwister bekommen würde. Nach dem Tod seines Vaters hatte seine Mutter sich eher ihrem Wunsch ebenfalls eine Kunoichi zu werden, aufgehen sehen. Tetsuro selbst war damals an der Akademie, als seine Mutter ihm von seinem Geschwisterchen berichtete. Woher sie kam, wusste der Sasagani nicht, aber er freute sich dennoch extrem über ihre Existenz. Einen stolzeren, großen Bruder konnte es kaum geben! Da sie keinen Vater hatte, versuchte Tetsu schon früh diese Rolle zu übernehmen. Als ihre Mutter schlimm krank wurde, offenbarte sie den Kindern, dass die Wurzeln Kiyoes in Kumogakure zu finden wären. Der Wunsch seiner Schwester ihren Vater nun doch kennenzulernen, war groß. Groß genug um Tetsuro als Chuunin davon zu überzeugen seine Schwester zu begleiten und seine Heimat hinter sich zu lassen. Für Kiyoe würde er überall hingehen. Sie ist seine einzige Familie und sein Beschützerinstinkt ist groß. Insbesondere deswegen hält er sie gern von ihrem Vater fern... Dass sie seinen Namen annehmen wollte, nachdem sie mit Reki jeglichen Kontakt abgebrochen hatte, begrüßte der Hoshi sehr. Mehr Familie als ihn brauchte sie sowieso nicht!

KASEI REKI | KIYOES VATER | LEBENDIG
Ein Stück Dreck in den Augen des Sasagani. Es wäre gelogen, würde Tetsuro behaupten, dass er Kiyoes Vater nicht schon mit all seinen sechs Fäusten vermöbelt hätte. Dafür, dass er seiner Schwester so lange hinter seinem Rücken das Leben so schwer gemacht hatte, würde Tetsu ihm niemals verzeihen! Der Jonin ist heute noch wütend auf sich selbst dafür, dass er ihre Verzweiflung zu Beginn nicht so ernst genommen hat. Kiyoe war immer jemand, der viel gemeckert hat... und Tetsuro bekam früher oft zu hören, dass er sie ihren eigenen Weg gehen lassen muss. In diesem Fall bereut er sehr, dass er zu lange zugesehen hat. Schließlich war er dann doch zu sehr mit seiner Karriere beschäftigt - zumindest bis sie ihren Unfall hatte. Dann kam der Bruch zwischen Tochter und Vater - und auch Tetsuro hat ziemlich direkt dafür gesorgt, dass Reki lieber Abstand von ihnen hält. Der Jonin ist allgemein nicht der größte Fan der Kasei wegen diesem Penner und reagiert richtiggehend allergisch auf den Namen dieses Mannes.

Eckdaten:

› 0 Jahre - Geburt im Dorf der Sasagani

› 2 Jahre - Besucht mit seinem Vater das erste Mal Konohagakure | Bekommt zum ersten Mal die teilweise sehr feindliche Einstellung zu seinem Clan zu spüren (insbesondere in den ärmeren Vierteln)

› 3 Jahre - Lernt andere Sasagani Kinder kennen | Findet viele Freunde und hört sich das erste Mal Geschichten über die Akademie an

› 4 Jahre - Seine Familie zieht nach Konohagakure | Tetsuro lernt, dass sich die Feindlichkeit gegen seinen Clan ein Stück weit gelegt hat | Kommt in seiner neuen Heimat gut an

› 5 Jahre - Beginnt die Akademie von Konohagakure zu besuchen | Kurz darauf verstirbt sein Vater | Kommt in der Schule nicht so gut mit | Hat zu tun den Tod zu verarbeiten

› 7 Jahre - Schafft es, dank seines Talents, seine Defizite aufzuholen | Beweist sich als talentierter, fähiger Akademist | Will beweisen, dass sein Clan zu etwas taugt

› 8 Jahre - Erweckt das Raitonelement | Lernt mit dem Clanerbe umzugehen | Knüpft erste Kontakte mit den Webspinnen der Sasagani | Ist engagierter denn je | Beginnt ein Interesse für Musik zu entwickeln

› 9 Jahre - Bekommt eine Schwester | Will verantwortungsbewusster werden - für Kiyoe | Trainiert härter denn je | Beginnt die Jikukan Ausbildung & schließt Vertrag mit den Webspinnen | Bekommt gesagt, dass er eine tolle Gesangsstimme hat & übt das heimlich

› 10 Jahre - Beginnt für seine Schwester Gitarre zu spielen | Entdeckt Genjutsu für sich & lernt die Ersten | Prügelt sich das erste Mal & stellt fest, dass er schwach ist ...

› 12 Jahre - Wird endlich Genin | Kommt in ein Team | Beginnt erste Lieder zu schreiben | Legt sich Hanteln zu, weil er nicht mehr schwach sein will | Nimmt professionellen Musikunterricht neben der Arbeit

› 13 Jahre - Tritt beim Chuuninexamen an | Kann durch seine vielseitige Ausbildung überzeugen | Wird zum Chuunin ernannt | Erweckt das Katonelement | Fängt an mehr körperlich zu trainieren | Entdeckt die Gitarre als Instrument für Genjutsu

› 14 Jahre - Mutter wird krank | Tritt bei der Arbeit etwas zurück, um sich um sie & Kiyoe zu kümmern | Verbringt viel Zeit zum Ausgleich mit Musik | Besucht Konzerte für Abwechslung | Entdeckt Rockmusik für sich

› 16 Jahre - Mutter verstirbt | Informiert die Kinder über Kiyoes Vater | Beginnt an seinen Zukunftsplänen zu zweifeln | Beginnt die Kugutsu Ausbildung | Baut verschiedene Puppen, um sich abzulenken | Verbringt viel Zeit mit seiner Schwester

› 17 Jahre - Nach Kontakt mit Kiyoes Vater beschließt er mit ihr zusammen das Dorf zu verlassen, um zu ihrer Familie zu gelangen | Lässt Konohagakure hinter sich &  bricht alle Kontakte ab | Erbittet Kumogakure ihn aufzunehmen | Muss sich vielen Prüfungen unterziehen & wird streng überwacht in Kumogakure

› 18 Jahre - Beginnt sein neues Leben in Kumogakure richtig | Legt seinen alten Nachnamen ab & nennt sich Hoshi Tetsuro | Arbeitet viel & hart um sich zu etablieren | Passt sich der anderen Mentalität an | Zeigt sich als loyal & engagiert | Ist extrem bemüht für Kiyoe in Kumogakure anzukommen | Geht gern Feiern & zu Konzerten | Beginnt die Fuin Ausbildung

› 19 Jahre - Etabliert sich gut als Kumonin durch Fleiß & Loyalität | Wird besser akzeptiert als in Konohagakure | Geht dadurch selbstbewusster mit seiner Mehrarmigkeit um | Wird allgemein deutlich selbstbewusster & schließt sich einer Band an | Spielt auf vielen Konzerten & bekommt erste Fans

› 20 Jahre - Erlernt das Dotonelement | Tritt öfter auf Konzerten auf | Seine Band wird bekannter in Kumogakure | Arbeitet an seinem Äußeren | Verändert seinen Style & legt sich eine coole E-Gitarre zu, die er mit seinen Jutsu verstärkt | Hat eine kleine Fanbase

› 21 Jahre - Wird wegen seiner einzigartigen Kombination von Jutsuarten zum Tokubetsu Jonin befördert | Arbeitet besonders hart sich einen Namen als Shinobi zu machen | Gibt weiterhin Konzerte mit seiner Band | Tritt regelmäßig in immer größeren Clubs & Hallen auf | Sein Name wird bekannter als Musiker

› 23 Jahre - Bekommt sein erstes Team | Nimmt sich viel Zeit für die Ausbildung seiner Schüler | Merkt, dass er gut mit Kindern kann | Konzentriert sich auf körperliches Training & Taijutsu

› 25 Jahre - Kiyoe hat einen Unfall | Tetsuro kümmert sich um seine Schwester | Gibt in dieser Zeit wenig Konzerte | Konzentriert sich auf den Job & die Familie

› 26 Jahre - Aufstieg zum Jonin | Begleitet nun auch wichtigere Missionen im Namen des Dorfes | Bildet sich im Kampf mit verschiedenen Waffen weiter | Nimmt sich viel Zeit für sein Team | "Klärt" die Verhältnisse mit Kiyoes Vater

› 27 Jahre - Engagiert sich politisch auch außerhalb des Dorfes | Tourt in Kaminari no Kuni | Ist im Reich bekannt als Rockstar & Jonin | Baut Raiton Jutsu in seine Show ein & die Fans lieben es | Nimmt sich auch immer wieder Auszeiten für seine Schwester

› 29 Jahre - Sein Team steigt auf den Chuunin Rang auf | Konzentriert sich auf sein eigenes Training | Kombiniert verschiedene Waffen für unterschiedliche Jutsusparten | Entwickelt seinen eigenen Kampfstil | Gibt weiterhin viele Konzerte

› 31 Jahre - Begleitet viele Missionen mit anderen, hochrangigen Shinobi | Wartet auf ein neues Team | Feilt so lange an seinen eigenen Fähigkeiten & unterstützt seine Schwester & Freunde beim Training | Ist in Kumo sehr präsent | RP Start

✖ E.T.C. ✖

› Musik entfesselt Gefesselte. ‹
Woher: Schon lange da.
Avatar: Nezz/Nezu/Piers - Pokemon Sword & Shield
Account:NA - Moroha | Akari | Fukai | Sora | Kouhei | Tsuchinoko | Yoru | Akihito


Zuletzt von Tetsuro am Fr 15 Okt 2021 - 21:57 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tetsuro
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 09.10.21
Alter : 29
Tetsuro
Re: [Jonin] Hoshi Tetsuro [Link] | So 10 Okt 2021 - 1:06
   

[Jonin] Hoshi Tetsuro Bild310
✖ Special Abilities ✖

› Ein Star wird man nicht, man ist dazu geboren. ‹
CHAKRANATUR:

雷 Blitz - Kaminari
Kaminari ist die Blitznatur, Raiton (雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

火 Feuer - Hi
Hi ist die Feuernatur, Katon (火遁) genannt. Das Katon steht über dem Fūton und unter dem Suiton, was es effektiv gegenüber Windjutsu, aber anfällig gegenüber Wasserjutsu macht. Dieses Chakra ist so heiß wie Feuer und verbrennt alles, was mit ihm in Berührung kommt. Als Zusatzeffekt geht das Objekt in Flammen auf. Es eignet sich für verheerende Angriffe.

土 Erde - Tsuchi
Tsuchi ist die Erdnatur, Doton (土遁) genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.

KEKKEI GENKAI:

Sasagani Ichizoku
Das Bluterbe der Sasagani sorgt dafür, dass alle Mitglieder des Clans mit insgesamt sechs Armen geboren werden. Das wirkt auf viele andere Menschen abschreckend, kann im Kampf jedoch von enormem Vorteil sein. Zweiarmige Clanmitglieder kommen zwar hin und wieder auch vor, doch dies ist extrem selten.
Eine weitere Besonderheit der Körper der Sasagani ist, dass sie in der Lage sind, sogenanntes "Spinnengold" am ganzen Körper, z.B. aus dem Mund oder den Schweißporen, zu erzeugen. Es handelt sich dabei um goldene Spinnenfäden, die entweder elastisch sind oder verhärtet werden können, um damit anzugreifen. Sie sind somit in der Lage, besondere Jutsu zu lernen, welche allesamt mit Spinnen in Verbindung stehen und sich ihre besonderen Körper zu Nutzen machen. Auch im Alltag hat das Spinnengold einen nicht zu unterschätzenden Nutzen. Die Sasagani sind mit dieser Fähigkeit gesegnet und sehr stolz darauf.

BESONDERHEIT:

Rizumu-kan (dt. Rhythmusgefühl):
Dem Rockstar liegt der Rhythmus im Blut! Er ist ein musikalisches Naturtalent. Das wirkt sich selbstverständlich auch auf seine Jutsu aus. Wenn die Muse ihn küsst, hat er mehr Power! Techniken die gesungen oder mit einem Instrument angewandt werden, werden automatisch um einen halben Rang verstärkt. Allerdings kostet ihn das selbstverständlich auch mehr Energie. Dementsprechend verbrauchen die Jutsu ebenfalls einen halben Rang mehr Chakra.

AUSBILDUNGEN:

Jikūkan Ninjutsu:
Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. Techniken, die die Zeit zurückdrehen oder vollständig anhalten, sind allerdings nicht möglich.

Kugutsu Ninjutsu:
Die Kunst, im Kampf Marionetten zu nutzen, gilt als eine der schwierigsten, aber auch stärksten Techniken. Puppenspieler, sogenannte Kugutsutsukai müssen über eine exzellente Chakrakontrolle und über hervorragende technische Kenntnisse verfügen, um ihre Puppen nicht nur zu steuern, sondern auch Fallen und Waffen an sie anzubringen. Dies geschieht in Form feingliedriger aber robuster Chakrafäden, die auch zu anderen Zwecken gebraucht werden können, wenn der Spieler damit umzugehen weiß.

Fuinjutsu:
Fuinjutsu (Versiegelungskünste) versiegeln Objekte oder Chakra (auch in Form von Jutsu) in Lebewesen oder Objekten. Ein Fuinjutsu kann auch das Chakra eines anderen Jutsus dauerhaft fixieren und so beispielsweise eine Barriere permanent machen. Durch teilweise Versiegelung von Chakra kann auch der Chakrahaushalt von Personen empfindlich gestört werden. Es handelt sich in der Regel um sehr mächtige, aber auch komplizierte Jutsu.

✖ Fighting Style ✖

› Die Technik lernst du im Training. Kämpfen nur im Kampf. ‹
Kampfstil:

Ohne zu übertreiben, kann man Tetsuros Kampfstil wohl als einzigartig bezeichnen. Unter den Jonin in Kumogakure ist er bekannt dafür, dass er sein Repertoire aus allen drei Jutsubereichen zieht und sehr gleichmäßig gut aufgestellt ist. Seine Expertise liegt dennoch im Bereich der Genjutsu. Der Sasagani liebt die trickreichen Illusionen und nutzt sie am liebsten im Kampf. Seine Genjutsu sind oft hinterlistige Fallen, die an den richtigen Stellen eingesetzt ziemlich fies sein können. Allerdings tut er das gern in Kombination mit seinen anderen Techniken. Tetsuro liegt die Musik im Blut. Er liebt es zu singen und Gitarre zu spielen. Das kombiniert sich nicht nur gut mit seinen Illusionen, sondern auch mit elementaren Ninjutsu. So kann er aus seiner einzigartigen Gitarre sogar mit Hilfe von Kenjutsu Feuer oder Steine schießen - damit rechnet ein Gegner im Erstkontakt selten. Allerdings kann er, wenn er auf den Saiten zupft, auch mit Raitonchakra die Melodien verstärken und verändern. Tetsuro liebt es mit der Musik zu kämpfen. Es zeigt wie sehr sie ihm liegt.
Als Performer ist Tetsuro aber durchaus auch beweglich. Er nutzt seine Waffen auch im offensiven Nahkampf und scheut nicht davor zurück jemandem auch mit einer Gitarre oder einem Mikrophon auf den Schädel zu hauen. Gerade seine geliebte Gitarre lässt sich sogar wie eine Klingenwaffe verwenden, was im Kampf sehr nützlich sein kann, wenn ihm jemand zu sehr auf die Pelle rückt. Mit seinen sechs Armen kann der Sasagani sich gut zur Wehr setzen. Den Kampfstil seines Clans hat er bereits als Kind gelernt und weiß welchen Vorteil ihm mehr Hände bringen. So manch einer wäre neidisch darauf so flexibel zu sein, nicht wahr?
Im Bereich der Ninjutsu fokussiert sich Tetsuro nicht allein auf seine drei Elemente Raiton, Katon und Doton. Der Hoshi beherrscht ebenfalls drei Ausbildungen, die ihm viele verschiedene Ninjutsu einbringen. So kann er beispielsweise mit den Jikukan Ninjutsu seine Spinnenbegleiter beschwören. Sie sind ihm seit seiner Zeit in Konohagakure treue Begleiter und selbst ihre Kinder arbeiten mittlerweile schon mit ihm zusammen und lernen von ihm. Als Kugutsuka kann der Sasagani aber auch anders. Mit seinen Chakrafäden befehligt er verschiedene Puppen, deren Kampfart auf unterschiedliche Bereiche ausgelegt ist. Jede Puppe hat ihren Sinn und ist für ihn wie ein Familienmitglied. Er mag es nicht, wenn man sie kaputt macht. Er bezeichnet sie gern als "seine Mädels", was schon ein bisschen schräg für einen erwachsenen Mann ist. Der Eindruck, den er auf Andere macht, ist ihm in dem Bezug aber auch ziemlich egal. Tetsuro ist außerdem fähig im Bereich der Fuinjutsu. An seinem Körper ist so manches Siegel angebracht, das für Überraschungen sorgen kann.
Kommt es zu einem Teamkampf, nutzt Tetsuro seine vielseitigen Fähigkeiten, um sich seinen Kollegen anzupassen. Dabei achtet der Sasagani darauf, dass eine möglichst ausgeglichene Zusammenarbeit im Kampf entstehen kann. Sein Augenmerk liegt hierbei nicht immer darauf den Gegner möglichst effizient zu besiegen, sondern eher darauf, seine Kollegen so gut wie möglich zu schützen. Tetsuro ist es im Vergleich zu den meisten Kumonin extrem wichtig die Shinobi und Kunoichi zu verteidigen, mit denen er gemeinsam arbeitet. Immerhin ist man im Team deutlich stärker! Da er kein großer Taktiker ist, geht er da auch meist nach seinem Gefühl. Das hat bisher glücklicherweise gut funktioniert.

NINJUTSU: 4
TAIJUTSU: 2.5
GENJUTSU: 4
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 4
KRAFT: 2.5
GESCHWINDIGKEIT: 2

STÄRKEN:

Aufmerksam [0,5]
Es mag vielleicht nicht immer zutreffen, aber in der Regel ist Tetsuro ein sehr aufmerksamer Mann. Wenn er sich einmal auf etwas fokussiert, dann hat er ein wirklich gutes Auge für Details. Auch die Ohren eines Musikers funktionieren selbstverständlich großartig - auch wenn sie unmittelbar nach einem Konzert manchmal etwas angeschlagen sind. Dies ist eine der Fähigkeiten, die ihn als Shinobi gut auszeichnen. Er kann selbst in den chaotischsten und sonderlichsten Situationen seinen Fokus aufrecht halten und konzentriert bleiben.

Bekannt [0.5]
Selbst über die Grenzen von Kaminari no Kuni hinaus ist Tetsuro mittlerweile als Rockstar bekannt. Viele seiner Fans erkennen ihn und selbst diejenigen, die nur mal von ihm gehört oder ihn irgendwo gesehen haben, können ihn zuordnen. Das verschafft ihm manche Vorzüge. Mal darf er kostenlos in einem Gasthaus nächtigen, bekommt ein Essen spendiert oder Ähnliches. Harte Arbeit zahlt sich eben aus!

Instinkte [2]
Mit großen Taktiken und Plänen hatte es der Sasagani nie. Das war allerdings auch niemals ein großes Problem für ihn. Der Mann mit den sechs Armen verlässt sich viel auf seine Intuition, denn die ist gut. Es scheint so, als hätte er ziemlich gute Instinkte und sein Körper wüsste allein, wie er sich in Gefahrensituationen zu verhalten hatte. Dennoch bringt es natürlich auch hin und wieder Probleme mit sich, wenn man sich nur auf sich selbst verlässt und nicht mitdenkt...

Körpergröße - Groß[1]
Schon immer war Tetsuro ein ziemlich großer Mann. Das hat natürlich auch seine Vorteile. Durch seine Größe macht der Hoshi Fremden manchmal sogar ein wenig Angst - für Respekt sorgt es in der Regel mindestens. Er fällt auf, sticht ins Auge und kann mühelos Dinge erreichen, an die Andere nicht herankämen.

Mehrhändigkeit - Äquivalent der Beidhändigkeit für Sasagani [1]
Alle von Tetsuros Händen sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in allen sechs Händen geführt werden, seine Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen ihn aufgrund dessen noch gefährlicher.

Menschenkenntnis [0.5]
Tetsuro hat mit unzähligen Menschen zu tun und das tagtäglich. Manchmal sind seine Begegnungen nur oberflächlich und manchmal setzt er sich auch mit ihnen länger auseinander. Das hat ihm ein relativ gutes Bild davon verschafft welche Arten von Menschen es gibt und wie sie das so zeigen.

Starker Wille [1]
Mit dem Kopf durch die Wand. Wenn es sein muss, dann würde Tetsuro genau das auch tun. Der Sechsarmige gibt ungern auf und schafft es oft sich noch einmal zu bemühen, wenn Andere schon längst aufgegeben hätten. Eine gewisse Sturheit steckt da auch mit drin und hängt sicher mit seiner Ansicht des Lebens zusammen, die oft sich selbst im Zentrum sieht.

Sympathisch [0,5] (wirkt nicht auf jeden Charakter)
Als jemand, dessen Gesicht in vielen Reichen dieser Welt bekannt ist, weiß man in der Regel, wer Tetsuro ist. Durch seine Bekanntheit wirkt der junge Mann oft sympathisch, denn er weiß auch, was die Öffentlichkeit von ihm sehen möchte. Dadurch kann er sehr charmant und wohlwollend wirken. Seine sehr spezielle Optik nimmt darauf nur wenig Einfluss, auch wenn er das gern denkt.

Teamwork [1]
Ein Shinobi kämpft nie allein. Auch wenn das nach einem Satz klingt, der von einem Konohanin kommen könnte, wäre es weit gefehlt, das anzunehmen. Tetsuro schätzt seine Kollegen sehr und glaubt daran, dass jeder Shinobi und jede Kunoichi ihren Zweck erfüllen. Sie alle haben ihren Platz in seinem geliebten Heimatreich und deshalb lässt er sie nicht im Stich!

SCHWÄCHEN:

Achtung vor dem Leben [0,5]
Tetsuro ist nicht unfähig seine Gegner zu töten. Da er aber einen großen Respekt vor dem Leben hat und eigentlich jedem eine Chance geben will, widerstrebt es ihm schon sehr jemanden zu ermorden, wenn es nicht zwingend notwendig ist. Man merkt es ihm auch durchaus an, dass er das nicht besonders gern tut und er ist dabei erstaunlich respektvoll für einen Mann seines Ranges. Schließlich gibt es für jeden Menschen jemanden, der das Leben eines Verstorbenen schätzt. Wenn Andere sinnlos töten, lässt der Jonin das auch durchblicken. Er kann es nicht leiden, wenn ein Leben weggeworfen wird, weil ja jeder Mensch nur eines davon hat. Als Kumonin kann er da schon mal anecken, wenn er da sehr ablehnend und sogar tadelnd reagiert. Das kommt natürlich sehr auf den Moment an, aber Töten aus Spaß oder einfach für eine Machtdarstellung, widert ihn schon sehr an. Selbst tötet er nur, wenn es die Situation verlangt oder ein Auftrag explizit vorgibt.

Aggressivität [1]
Vielleicht nicht die beste Eigenart eines Jonin, aber wenn der Sasagani mal in einen richtigen Kampf kommt, dann kommt bei ihm auch eine gewisse Blutlust auf. Der Jonin wird dann schon sehr aggressiv und lässt sich nicht selten auch wirklich gut provozieren. Wenn man auf die richtigen Knöpfe drückt und ihn nicht ernst nimmt - aus welchen Gründen auch immer - dann nimmt er das sehr schnell persönlich.

Bekannt [0.5]
Auf der einen Seite ist es schön überall bekannt zu sein, auf der anderen verschafft ihm das auch Nachteile. Tetsuro hat selten eine ruhige Minute, wird oft beobachtet oder man tuschelt über ihn. Auch Autogrammwünsche sind nicht selten oder Bitten darum, dass er doch ein persönliches Ständchen halten könnte. Der Jonin nimmt es mit Humor, auch wenn es anstrengend sein kann. Eines ist klar: Er fällt mehr auf als andere Jonin und das ist nicht immer gut.

Geringes Allgemeinwissen [1]
Der Jonin bringt viel Lebenserfahrung mit sich und hat so Einiges von der Welt gesehen. Allerdings ist Lesen so gar nicht seins und deshalb ist er eine geschichtliche und politische Niete, außerhalb der Bereiche, in denen er sich engagiert und bemüht. Da tritt er schon manchmal ins Fettnäpfchen.

Giftanfälligkeit [1]
Eine Spinne, die nicht gut mit Gift umgehen kann, ist schon ein wenig ironisch, oder? Leider wurde ihm das in die Wiege gelegt. Deshalb nimmt er selbst in der Regel eher Abstand von Puppen mit Gift, wenn er nicht absolut sicher ist, dass ihn das nicht selbst beeinflussen kann. Bei ihm wirken Gifte einfach deutlich schneller und heftiger als bei anderen Shinobi und Kunoichi. Warum weiß er leider auch nicht...

Körpergröße - Groß [1]
Wer groß ist, der fällt natürlich auf. Der Sasagani hat es nicht so leicht sich irgendwo zu verstecken. Außerdem hat er ein einwandfreies Talent dafür vor irgendwelche Türrahmen zu rennen und überhaupt sich zu stoßen. Manchmal wirkt der Jonin durch seine Größe auch ein wenig furchteinflößend, was ihm nicht immer so lieb ist...

Orientierungslosigkeit [0.5]
Schon überall in der Welt gewesen und trotzdem absolut planlos und verpeilt. Als er nach Kaminari no Kuni kam, brauchte er Jahre um sich an Kumogakure zu gewöhnen und selbst jetzt verirrt er sich dort schon mal. Wenn eine weitere Reise ansteht, lässt er die meist von seinen Kollegen planen - in weiser Voraussicht. Er schiebt das darauf, dass er wissen möchte, ob sie das auch können. Dass sie mit seiner Planung womöglich am anderen Ende der Welt ankämen, verschweigt er. Man lässt sich also lieber nicht von ihm navigieren.

Selbstüberschätzung [1]
Stark, schön, überall bekannt. Wie kann man den Kerl nicht lieben? So empfindet Tetsuro den Eindruck, den er auf Andere hinterlässt. Ob dem so ist oder nicht, sei mal dahingestellt. Weil er so fest an sich und seine guten Instinkte glaubt, kommt es auch vor, dass er leichtsinnig oder unvorsichtig wird... Das geht auch schon mal in die Hose.

Trampel / Laut [1]
Wenn man ein verdammter Rockstar ist, dann ist man nicht unauffällig. In keiner Weise eben. Tetsuro ist schon ein bisschen ein Trampel und manchmal fällt ihm selbst das nicht mal auf. Er hat auch ein Talent dafür, immer dann laut niesen zu müssen, wenn es gerade sehr unpraktisch ist. Mit dem Sprechen hat er es auch nicht so mit einer ruhigen Gesprächslautstärke. Man muss ihm manchmal sagen, dass er nicht auf der Bühne ist und es keinen Grund zum Schreien gibt...

Unorganisiert [0.5]
Es ist ihm schon ein wenig peinlich, aber Tetsuro ist teilweise ganz schön chaotisch. Der Jonin ist kein Mensch, der gut mit Papierkram kann und auch in seiner Bude, in der jetzt nicht so oft ist, weil er ja so viel unterwegs ist, hält er selten Ordnung. Kommt schon mal vor, dass einen die Wurst im Kühlschrank begrüßt, wenn man die Tür aufmacht. Auch auf Missionen kann das schon mal nervig werden. So hat er öfter vor allem Schriftkram nicht zur Hand, weil er ihn nicht gefunden hat oder auch mal Ningu verbummelt, die nützlich sein könnten...

✖ Ningu ✖

› Wähle erst die Waffen, wenn dir der Gegner bekannt ist. ‹
Mikrophon – chakraleitend – 150 Exp
Auf den ersten Blick mag das Mikrophon des Sasagani gar nicht besonders wirken, wenn man von dem einzigartigen Stil mal absieht. Allerdings verbirgt sich dahinter eine chakraleitende Waffe, die aus dem Metall der Hagane gefertigt wurde. Im Kopf des Mikrophons befindet sich eine Apparatur, die man entweder mit Strom oder Raitonchakra bedienen kann. Sie verstärkt Tetsuros Stimme, sodass er besser hörbar ist. Außerdem kann der Krach auch in den Ohren wehtun. Nimmt man das gesamte Mikro mit Ständer zur Hand, ist es auch eine Schlagwaffe, mit der er jemandem eine überbraten kann. Das kommt öfter vor als man denken würde. Das gesamte Mikro mit Ständer ist circa 120cm lang.

E-Gitarre – chakraleitend – 150 Exp
Einem richtigen Musiker darf auch ein Instrument nicht fehlen! Auch Tetsuros E-Gitarre ist aus dem starken Metall der Hagane gebaut wurden - sie hat also nicht nur Stahlsaiten. Das Instrument ist mit Korpus und Hals circa einen Meter lang und sehr eigenwillig - nicht nur vom Design her. Abgesehen davon, dass sie pink ist, befinden sich an beiden Seiten des Korpus scharfe, etwa 30 Zentimeter lange Klingen, die einer Axt ähneln. In der Gitarre ist ein Mechanismus verbaut, mit dem Tetsuro den Ton der Gitarre verstärken kann. Hierfür kann er entweder Strom anschließen oder Raiton Kenjutsu nutzen. Weil er damit besonders viel Erfahrung hat, kann er sogar den Ton der Gitarre teilweise manipulieren. Am unteren Ende der Gitarre befinden sich einige Löcher, durch die er mit einem Kenjutsu sein Chakra leiten und damit offensive Techniken anwenden kann. Diese Waffe ist sein ganzer Stolz und quasi sein Markenzeichen.

Chunin-Weste (Kumo)
Die meisten Chūnin und Jonin aus Kumogakure tragen eine bläuliche Chūnin-Weste, welche über eine einfache Polsterung und Isolierung verfügt. An den Jacken befinden sich viele Taschen, die sich sowohl von oben als auch von unten öffnen lassen, um einen stets schnellen Zugang zu darin befindlichen Ningu zu ermöglichen. Die Kumo-Westen verfügen außerdem über etwas ausgeprägtere Schulterpolster.

Hitaiate
Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig  mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll.

Shinobi-Kettenhemd
Das gewöhnliche Shinobi-Kettenhemd wird von vielen Ninja beider Reiche unter der Kleidung oder sogar als Oberteil getragen. Es besteht aus sehr leichtem Metall, welches die Bewegungsfreiheit der Kämpfer zwar nicht einschränkt, aber auch entsprechend geringen Schutz bietet. Es dämpt schwache Angriffe ab, kann jedoch bereits von einem kraftvoll geworfenen Shuriken durchbohrt werden.

Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.



Makimono (Schriftrolle) - 1 Stück
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.

Bingo Book Kumogakure
Um allen gegenwärtigen Feinden ihres Dorfes nachzugehen, tragen so gut wie alle Shinobi ab dem Rang eines Tokubetsu Jônin ein Handbuch bei sich, das sogenannte Bingo-Buch. Auch einige Chûnin tragen dieses bei sich. Genin dürfen ein Bingo Book nur mit einer Sondergenehmigung besitzen, Akademisten hingegen gar nicht.
Dieses Buch verzeichnet sowohl Nuke-Nin als auch Shinobi, die extrem stark und somit gefährlich sein können, und somit von Kumogakure gesucht werden. Im Bingo-Buch sind die Fähigkeiten und bisherigen Verbrechen des Shinobi gelistet, soweit bekannt.
Ein Kumo-nin kann sein Bingo Book regelmäßig bei der Dorfverwaltung aktualisieren lassen, um immer auf dem neuesten Stand zu sein. Ein Konoha-nin oder Unabhängiger, der ein Kumo-Bingo Buch zu Unrecht erworben hat, muss hier ein Datum angeben, von dem das Bingo Buch ist. Neuere Einträge und Aktualisierungen nach diesem Datum sind dann nicht mit aufgeführt.

Kunai - 3 Stück
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).

Shuriken - 3 Stück
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger. Shuriken besitzen einen Durchmesser von 7 bis 12 cm.

Kemuridama - 1 Stück
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.

Chakraleitendes Glöckchen - 2 Stück
Ein kleines Glöckchen aus chakraleitendem Material, welches häufig in Verbindung mit Genjutsu eingesetzt wird, indem das Glöckchen mit Chakra geladen und dann der Klang als akutes Mittel zur Übertragung des Genjutsus genutzt wird. Das Glöckchen ist dabei etwa so groß wie eine Fingerkuppe und dadurch, von dem lichtreflektierendem Metall einmal abgesehen,  insgesamt eher unauffällig.
An kaum sichtbaren dünnen Senbon angebracht kann ein solches Glöckchen geworfen zudem dazu eingesetzt werden, um Gegner zu irritieren und als Geräuschquelle auf eine falsche Spur zu locken oder auch als Frühwarnsystem in Stolperfallen genutzt werden.

Drahtseil - 20m
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.

✖ Puppets ✖

› Lieber der Puppenspieler sein als die Marionette. ‹
Okashi
[Jonin] Hoshi Tetsuro Okashi10
NAME: Okashi
MECHANISMUSPUKTE: 3
STABILITÄT:  C-Rang
MECHANISMEN:

» VERDRAHTETE GELENKE
Beschreibung: Die Gelenke der Puppe sind mit Drahtseilen verbunden, sodass sie auseinander genommen werden können.
Funktion: Dieser Mechanismus ermöglicht es die Puppe an den Gelenken auseinanderzunehmen und so die Reichweite der Gliedmaßen zu verlängern. Die Länge der Drahtseile kann von wenigen Zentimetern bis zu 2 Meter betragen. Bei höheren Werten wird ein zusätzliches Jutsu zur Steuerung benötigt.

» KUNAIWERFER
Beschreibung: Eine mechanische Vorrichtung an der Puppe die geeignet ist um damit Kunai abzuschießen. Mit ihr verbunden ist ein Nachlademechanismus, sowie ein Lager für diese Kunai.
Funktion: Die Grundfunktion eines Kunaiwerfers ist es einen einzelnen Kunai abzufeuern.

» NIETENKÖRPER
Beschreibung: Am ganzen Puppenkörper können Nieten angebracht werden, die einziehbar sind.
Funktion: Nieten am ganzen Körper der Puppe können ein- oder ausgefahren werden, jedoch immer nur im ganzen und nicht einzeln. Bei Berührung können diese Nieten Schnitte verursachen.

BESCHREIBUNG: Okashi war Tetsuros allererste Puppe, doch er hegt und pflegt sie nicht nur schon seit vielen Jahren, sondern nutzt sie auch nach wie vor noch im Kampf. Sie ist bewusst niedlich gestaltet, gebaut aus gutem Holz aus den Wäldern von Hi no Kuni und ihre Waffen sind auch gezielt versteckt, damit sie weniger gefährlich wird. Ihre Größe entspricht der eines ausgewachsenen Mädchens, mit etwa 1,60 Meter. Mit ihren vielen Armen langt die Puppe gern mal zu, packt sich, was sie kriegen kann und verteilt Umarmungen, die dank dem Nietenkörper weniger herzlich sind, als sie wirken. Tetsuro beschreibt sie als niedliches Genie! Er scherzt gern darüber, dass sie - abgesehen von seiner Schwester - das einzige Clanmitglied ist, das noch seine Freundin ist.

Hasami
[Jonin] Hoshi Tetsuro Hasami10
NAME: Hasami
MECHANISMUSPUKTE: 5
STABILITÄT: B-Rang
MECHANISMEN:

» SCHERENARME 2x
Beschreibung: Eine einfache, etwa schwertgroße Schere, die an der Puppe befestigt wird. Die Innenseiten der Schere sind geschärft, sodass sie als Waffe dienen.
Funktion: Die Grundfunktion eines Scherenarmes ist das manuelle Auf- und Zuklappen der Scheren, mit denen man angreifen kann.

» LAGERRAUM
Beschreibung: Am Körper der Puppe befindet sich ein großer Hohlkörper, der als Lagerraum genutzt werden kann. Dieser kann sichtbar oder versteckt sein.
Funktion: Im Lagerraum können innerhalb des Puppenkörpers größere Gegenstände oder sogar eine Person getragen werden. Der Hohlkörper ist verschließbar und kann nur bei Zerstörung der Puppe geöffnet werden. (Abhängig von der Stabilität)

BESCHREIBUNG: Hasami ist ebenfalls eine der älteren Puppen von Tetsuro. Ihr metallener Körper ist schwer und dadurch nicht allzu beweglich. Außerdem ist er bedeckt von unzähligen Bandagen, sodass man ihr Gesicht kaum zu sehen bekommt. Ihr Körper ist mit etwa zwei Metern Länge und 1,50 Meter Höhe recht groß - selbstverständlich, um möglichst viel Stauraum zu bieten. Nach dem Idealbild ihres Erschaffers gebaut, hat Hasami acht Gliedmaßen - wie eine richtige Spinne. Ganz hinten befinden sich zwei Beine, in der Mitte zwei Hände, vorn zwei messerscharfe Scherenarme, mit denen sie sogar angreifen kann und an ihrem Kopf sind noch einmal zwei kürzere Arme mit Händen befestigt. Tetsuro hat der Puppe innerhalb ihres großen Körpers einen großen Lagerraum gegeben, in dem er Gegenstände, verletzte Kollegen oder ausgeschaltete Gegner tragen kann. Da Tetsuro seinen Puppen immer einen gewissen Hauch von Persönlichkeit gibt, ist Hasami irgendwie eine Ausnahme. Er behauptet gern, dass sie vermutlich einer ängstlichen Spinne am meisten gleichen würde.


Bojun
[Jonin] Hoshi Tetsuro Bojun11
NAME: Bojun
MECHANISMUSPUKTE: 5
STABILITÄT: A-Rang
MECHANISMEN:

» DRAHTROLLE
Beschreibung: Eine Rolle mit Draht, die in der Puppe verbaut ist und Zugriff auf selbigen ermöglicht.
Funktion: Die Grundfunktion der Drahtrolle ist den Draht nutzbar zu machen. Dieser kann von der Puppe an einem zweiten Punkt befestigt und gespannt werden – weitere Funktionen benötigen ein Jutsu.

BESCHREIBUNG: Bojun ist Tetsuros Puppe, die mit Abstand den stärksten Körperbau hat. Er hat sie bewusst hauptsächlich aus robustem Metall gebaut, sodass sie so einigen Angriffen standhalten kann. Außerdem macht ihre Optik, die eine Mischung aus einer hübschen Frau und einer Spinne ist, schon einen gewissen Eindruck. Sie ist Tetsuros größte Puppe - mit 2,50 Meter überragt sie die anderen Puppen bei Weitem. In Bojuns Körper ist eine Drahtrolle verbaut, deren Ausgang an ihrem Spinnenhinterteil heraustritt. So kann sie quasi einen Faden spinnen - nur eben keinen echten. Tetsuro bezeichnet sie gern als die schönste seiner Puppen. Ihre Augen mögen verbunden sein, doch ihre Kombination aus einer schönen Frau und einer Spinne, macht sie für ihn besonders exotisch und anmutig.


Ankoku
[Jonin] Hoshi Tetsuro Ankoku11
NAME: Ankoku
MECHANISMUSPUKTE: 5
STABILITÄT: C-Rang
MECHANISMEN:

» KLANGKÖRPER
Beschreibung: Ein kleines Glöckchen oder Metallplättchen, dass an der Puppe angebracht ist und einen Ton erzeugen kann.
Funktion: Mit diesem Mechanismus ist es möglich einen einfachen Ton zu erzeugen, der als Medium für Puppen-Genjutsu dienen kann.

» KRALLENHAND
Beschreibung: An einer Krallenhand befinden sich 4 oder 5 gleichartig gebaute Krallen, die anstatt der Finger an der Hand sind. Sie sind als Waffe immer sichtbar, wenn sie nicht durch einen anderen Mechanismus verborgen werden.
Funktion: Die Krallen können gleichzeitig zum Angriff genutzt werden, um einem Gegner Schaden zuzufügen.

» FUNKTIONALES MAUL
Beschreibung: Ein ausreichend großes Gebiss um damit nach einem Gegner zu schnappen.
Funktion: Mit diesem Mechanismus ist die Puppe in der Lage einen Gegner zu beißen, um ihm so Schaden zuzufügen.

» STACHELIGES SPINNENBEIN 2x
Beschreibung: Stachelige Spinnenbeine sind in der Regel extrem lange und funktionale Gliedmaßen am Körper einer Puppe. Besonders werden sie dadurch, dass am gesamten Bein entlang unzählige, lange Stacheln daran verbaut sind, die langsam und komplett ein- und ausgefahren werden können.
Funktion: Auf den stacheligen Spinnenbeinen kann die Puppe sich, wie auf richtigen Beinen bewegen. Außerdem kann der Puppenspieler sie für Tritte nutzen und die daran befindlichen Stacheln können ein- und ausgefahren werden.

BESCHREIBUNG: Ankoku ist Tetsuros vielseitigste Puppe. Sie vereint Schönheit und Flexibilität, wie man sie sich bei einem perfekten Werkzeug wünscht. So kann sie seine Genjutsu mit dem Klangkörper übertragen. Er beschreibt diesen als falsches Stimmband in ihrem Hals. So kann die Puppe innerhalb ihres Mauls laute Töne erzeugen, die einem Krächzen gleichen. Allerdings sind die Klänge deutlich mechanischer. Mit ihrer Krallenhand oder den stacheligen Spinnenbeinen kann Ankoku im Nahkampf eingesetzt werden, aber auch der Wert ihres funktionalen Mauls ist nicht zu unterschätzen. Ankokus Körper ist etwa 1,70 Meter hoch - steht sie auf den Spinnenbeinen, kann sie sich auch noch um etwa zehn Zentimeter strecken. Tetsuro empfindet sie als seine nützlichste Puppe, weiß aber durchaus, dass ihre Schönheit sehr vergänglich ist. Schließlich ist sie zwar hübsch anzusehen, aber nicht die stabilste seiner Puppen. Sie mag aus leichtem Metall gebaut und dadurch beweglicher sein, kann aber nicht allzu viel Schaden abhalten.


Zuletzt von Tetsuro am Fr 15 Okt 2021 - 23:09 bearbeitet; insgesamt 9-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tetsuro
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 09.10.21
Alter : 29
Tetsuro
Re: [Jonin] Hoshi Tetsuro [Link] | So 10 Okt 2021 - 1:13
   

[Jonin] Hoshi Tetsuro Bild1010
✖ Jutsu ✖

› Die Schwäche der Kraft besteht darin, nur an die Kraft zu glauben. ‹
Akademiejutsu
Spoiler:
 

Grundwissen & Fähigkeiten
Spoiler:
 

Elementlose Ninjutsu
Spoiler:
 

Elementare Ninjutsu
Spoiler:
 

Sasagani Ninjutsu
Spoiler:
 

Jikukan Ninjutsu
Spoiler:
 

Kugutsu Ninjutsu
Spoiler:
 

Fuinjutsu
Spoiler:
 

Taijutsu & Kampfstile
Spoiler:
 

Genjutsu
Spoiler:
 



Zuletzt von Tetsuro am Fr 15 Okt 2021 - 23:02 bearbeitet; insgesamt 4-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tetsuro
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 09.10.21
Alter : 29
Tetsuro
Re: [Jonin] Hoshi Tetsuro [Link] | So 10 Okt 2021 - 1:16
   

[Jonin] Hoshi Tetsuro Spinne10
✖ Webspinnen ✖

› Wer den Faden verliert, muss spinnen. ‹
Basics:

Art: Spinnen sind Jäger, Einzelgänger und gerissene Fallensteller. Sie gehören zu den Gliederfüßlern und zeichnen sich durch ihre charakteristischen Merkmale wie ihre acht Beine, Kieferklauen, mit denen sie Beutetiere greifen, und einen großen, runden Hinterleib aus. An ihren Klauen befinden sich Drüsen, über die sie ihr Gift abgeben können und am Hinterteil Drüsen, aus denen die Fäden der Spinnen treten. Charakterlich handelt es sich um sehr hinterlistige, eigensinnige Räuber, die geduldig auf ihre Beute warten und den Moment der Schwäche ausnutzen, um zuzuschlagen.

Zugehörigkeit: Konohagakure | Sasanagi-Clan

Heimat: Die Spinnenfamilie lebt in den tiefsten Wäldern des Feuerreiches, in verlassenen Gebieten, in die sich nur selten Menschen abseits der Sasanagi verirren. Und wenn sie es tun, dann endet das nicht selten mit dem Tod.

Struktur: Spinnen beanspruchen ein möglichst großes Gebiet für sich, um unbehelligt ihre Beute zu erlegen. Dabei achten sie auf eine sichere Distanz zu ihren Artgenossen, nicht nur um ihre Beute für sich selber zu beanspruchen, sondern um sich ebenfalls nicht in die Quere zu kommen. Im Clan der Spinnen ist es an der Tagesordnung, dass es Kämpfe zwischen verschiedenen Spinnen gibt, die nicht nur auf Leben und Tod ausgetragen werden, sondern auch dazu führen können, dass der Unterlegene gefressen wird. Als Anführer einer solch räuberischen Art kann sich nur die stärkste, vielleicht auch hinterlistigste Spinne durchsetzen. Jederzeit kann der Anführer nämlich von anderen Spinnen zu einem Kampf herausgefordert werden. Für gewöhnlich handelt es sich übrigens um eine Anführerin, da die Weibchen weitaus größer als die Männchen werden.

Vertrag: Früher war es so, dass ein Shinobi noch alleine losziehen, eine der größeren und mächtigeren Spinnen finden und einen Kampf auf Leben und Tod mit ihr gewinnen musste. Wenn sie gewann, konnte sie einen Vertrag mit dem unterlegenen Kuchiyose-Geist fordern und musste dafür noch den Anführer von sich überzeugen. Seitdem die Spinnen allerdings einen Pakt mit den Sasanagi abgeschlossen haben, wurde der Vertrag vereinfacht. Inzwischen kann man stattdesssen auch von einem anderen Sasanagi vorgestellt werden und muss lediglich den Kampf mit der als Kuchiyose-Partner geforderten Spinne überleben.

Besonderes: Da Tetsuro weder ein Konohanin noch Mitglied des Sasagani Clans ist, gilt er allen Spinnen gegenüber, die keinen Vertrag mit ihm geschlossen haben, als Verräter. Er kann also keinen Kontakt mehr zur Familie aufnehmen und auch nicht mehr ihre Heimat besuchen. Seine Partner, die ihn seit vielen Jahren begleiten, sind ebenfalls aus der Familie verstoßen worden und leben abseits des Clans in einem hübschen Nest in den Bergen Kaminari no Kunis. Sogar ihre Kinder leben dort mittlerweile schon seit vielen Jahren mit ihnen.

Okasan - B-Rang:
[Jonin] Hoshi Tetsuro Okasan10
Name: Okasan (dt. Mutter)
Alter: 635 Jahre
Größe: 5 Meter
Spezialisierung: Sasagani Ninjutsu | Elementlose Ninjutsu
Beschreibung: Okasan ist eine alte Dame, sogar unter den Spinnen. Sie hat schon viel gesehen und erlebt... Gerade deshalb war in den vergangenen Jahren eine ziemliche Öde eingekehrt. Wenn man mehr als 600 Jahre auf dem Buckel hat, dann kennt man quasi alles. Deshalb war der junge Tetsuro mit seinem einzigartigen Charakter irgendwie jemand, der ihre Aufmerksamkeit auf sich zog. Ehrlich gesagt, ist Okasan auch ein Fan seiner Musik und wäre am liebsten auf jedem Konzert dabei! Deshalb hat sie es sich nicht nehmen lassen ihn nach Kumogakure zu begleiten, auch wenn ihr das viele, andere Spinnen übel nahmen. Sie ist eine richtige Mutti, sorgt sich um Andere und kümmert sich gern um jeden. Wenn jemand Angst vor Spinnen hat, dann zeigt sie gern wie gut Spinnen sein können! Das betrachtet sie als ihre Lebensaufgabe. Sie hat so viele, kleine Spinnen großgezogen, dass sie es nicht mehr zählen kann und meist, wenn man sie antrifft, trägt sich auch ihre Babys auf dem Rücken. Ihren hübschen, schwarzen Augen kann man auch kaum widerstehen, oder?

NINJUTSU: 3
GENJUTSU: 0
TAIJUTSU: 0
STAMINA: 3
CHAKRAKONTROLLE: 3
KRAFT: 3
GESCHWINDIGKEIT: 2

Jutsu:
Spoiler:
 

Kanden - C-Rang:
[Jonin] Hoshi Tetsuro Kanden10
Name: Kanden (dt. Stromschlag)
Alter: 31 Jahre
Größe: 2 Meter
Spezialisierung: Raiton
Beschreibung: Kanden steht immer unter Strom. Er ist eine Spinne, die durchgängig redet und zappelt - deswegen kommt sie nicht bei allen Menschen besonders gut an. Immerhin ist es schon ein wenig eigensinnig, wie die große, gelbe Spinne mit ihren acht langen Beinen herumzappelt. Mit Tetsuro kann er aber gut umgehen! Immerhin steht der Jonin genauso unter Strom wie er. Jedes Mal ist er entzückt, wenn der Sasagani ihn beschwört und kommt aus der Freude gar nicht heraus. Ihn nach Kumogakure zu begleiten, war für ihn eine Ehrensache. Kanden versucht gern so cool und lässig wie Tetsuro zu wirken - schafft das aber in der Regel eher auf eine alberne Art und Weise. Für eine Webspinne ist er ungewöhnlich flauschig, auch wenn nur wenige Menschen in diese Erfahrung kommen. Wer streichelt schon gern eine Spinne?

NINJUTSU: 2
GENJUTSU: 0
TAIJUTSU: 0
STAMINA: 2
CHAKRAKONTROLLE: 3
KRAFT: 1
GESCHWINDIGKEIT: 2

Jutsu:
Spoiler:
 

Chibi - D-Rang:
[Jonin] Hoshi Tetsuro Chibi10
Name: Chibi (dt. Winzig)
Alter: 2 Jahre
Größe: 4 Zentimeter
Spezialisierung: Sasagani Ninjutsu
Beschreibung: Chibi ist so klein, dass man ihn am besten mit einer Lupe betrachten sollte. Auf einem Blatt ist er quasi kaum zu erkennen. Dabei sind seine hübschen Farben sein ganzer Stolz! Chibi ist noch sehr jung und eine unerfahrene Stimme. Deshalb ist er am liebsten bei Okasan und lernt von ihr. Allerdings halten sich seine Fähigkeiten noch in Grenzen und er schaut gern zu und lernt. Tetsuros Selbstbewusstsein fasziniert die schüchterne Spinne! Ob sie sich da das beste Vorbild gesucht hat, ist fraglich...

NINJUTSU: 1
GENJUTSU: 0
TAIJUTSU: 0
STAMINA: 1
CHAKRAKONTROLLE: 2
KRAFT: 0
GESCHWINDIGKEIT: 2

Jutsu:
Spoiler:
 



Zuletzt von Tetsuro am Fr 15 Okt 2021 - 23:04 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tetsuro
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 09.10.21
Alter : 29
Tetsuro
Re: [Jonin] Hoshi Tetsuro [Link] | Mo 11 Okt 2021 - 23:39
   

[Jonin] Hoshi Tetsuro Bild610
✖ Platzhalter ✖

› Hier könnte Ihre Werbung stehen. ‹
Hält Plätze frei.
Nach oben Nach unten
Tetsuro
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 09.10.21
Alter : 29
Tetsuro
Re: [Jonin] Hoshi Tetsuro [Link] | Mo 11 Okt 2021 - 23:43
   
Ich bin fertig!

Viel zu sagen, habe ich nicht. xD Die Jutsuslots habe ich ein wenig geschoben. In der BW befinden sich drei selbsterfundene Jutsu. (Unter den elementaren Ninjutsu. Habe sie grau im Titel hinterlegt.) Ansonsten dürfte, abgesehen von seinen Waffen und seiner Besonderheit, nichts Neues drin sein.

Liebe Grüße! :3
Nach oben Nach unten
Kiyoe
Anzahl der Beiträge : 36
Anmeldedatum : 29.09.21
Alter : 27

Charakter
Ninja-Rang: Chûnin [C]
Fraktion: Kaminari no Kuni
Merkmale:
Kiyoe
Kiyoe
Re: [Jonin] Hoshi Tetsuro [Link] | Do 14 Okt 2021 - 0:51
   
Hey Lisa :3
Ich kümmere mich um deine EB! Du kennst das ja alles :3

Aussehen: Hier fehlt noch der Ort, wo Tetsu sein Hitaiate trägt Smile

Eckdaten: Bitte markiere die wichtigen Eckdaten (d.h. vor allem Rangaufstiege) fett, farbig oder unterstrichen, sodass man diese sofort sieht.

21 Jahre: "Wird wegen seiner einzigartigen Kombination von Jutsuarten" - Was wird er? Very Happy

25 Jahre: ""Klärt" die Verhältnisse mit Kiyoes Vater" - Kiyoe bricht erst gut ein Jahr nach ihrem Unfall den Kontakt mit ihrem Vater ab. Demnach solltest du diesen Punkt am besten ein Jahr nach hinten verschieben.

Besonderheit: Die muss ich absprechen, wie du vermutlich eh schon gesehen hast :3

Kampfstil: Wie sieht es mit Teamkampf aus? Kann Tetsu das oder ist er eher ein Einzelgänger?
Und verlässt er sich im Kampf eher auf seine Instinkte oder auf Taktiken?

Schwäche - Achtung vor dem Leben: Welchen Nachteil hat Tetsu dadurch? Inwiefern schränkt ihn diese Schwäche tatsächlich ein? Ich sehe das bisher nicht wirklich, da er ja in der Lage zu sein scheint, jemanden schnell und effizient zu töten, wenn es ein Auftrag vorgibt.

Schwäche - Unorganisiert: Inwiefern schränkt Tetsu diese Schwäche auf Missionen oder in Kämpfen ein?

Ningu - Mikrophon: "Sie verstärkt Tetsuros Stimme, sodass seine Genjutsu über eine weitere Reichweite übertragen werden können." - Eine weitere Distanz als der Genjutsu-Guide zulässt, ist so leider nicht möglich. Du solltest den Satz daher besser rausnehmen, da er leicht missverstanden werden kann.

Ningu - E-Gitarre: "Einem richtigen Musiker darf auch ein Instrument nicht vielen!" - Du meinst wohl eher "fehlen", oder?
Könntest du hier noch darauf eingehen, wie lang die Klingen der Gitarre ungefähr sind?

Ningu - Makimono: Bei den Makimono fehlt noch eine Anzahl. Ich nehme an, es soll eine sein, dann kommt es mit deinen Inventar-Exp genau hin Smile

Ningu - Puppen: Hier fehlen überall noch die Größen der Puppen.

Ningu - Ankoku: Der Mechanismus "stacheliges Spinnenbein" braucht nochmal eine kleine Überarbeitung. Zum einen sollte hier klar werden, dass nur alle Stacheln auf einmal ein- und ausgefahren werden können, ähnlich wie beim Nietenkörper. Außerdem sollte vermerkt werden, dass das Ausfahren zu langsam funktioniert, um als Überraschungsangriff genutzt werden zu können. Für Überraschungsangriffe gibt es den Sprungmechanismus.

Jutsuliste: Das » RAITON: ZOFUKU KI finde ich per se in Ordnung. Es ist vom Typ her aber nicht offensiv, sondern lediglich unterstützend. es hat ja keinen offensiven Effekt. Wenn es außerdem nur mit elektronischen Instrumenten einsetzbar ist, dann solltest du das in die Voraussetzungen schreiben. Es ist dann ja ein Kenjutsu, das eine spezielle Waffe voraussetzt.

Das » KATON: KAEN HOSAKI sollte eine Waffe mit Loch/Austrittsstelle voraussetzen.
Die Auswirkungen würde ich auf leichte bis mittelschwere Verbrennungen herabsetzen, was eher der Standard für C-Rang Katonjutsu ist.
Ist die Waffe hinterher auch für den Anwender an der Stelle heiß, kann dieser sich dort also auch verbrennen?
Inwiefern ist das Jutsu langanhaltend?

Das » DOTON: ISHI YUMI sollte eine Waffe mit Loch/Austrittsstelle voraussetzen.
Die Auswirkungen würde ich auf leichte bis mittelschwere Prellungen herabsetzen, was eher der Standard für C-Rang Dotonjutsu ist.
Inwiefern ist das Jutsu langanhaltend?

Kuchiyose: Bei Okasan hast du bisher erst 13 Attributspunkte verteilt, du kannst aber 14 verteilen. Einen Punkt knnst du also noch hinzufügen.

Bei Kanden hast du ebenfalls einen Attributspunkt zu wenig verteilt, den du noch hinzufügen könntest.

Und auch bei Chibi hast du noch einen Attributspunkt übrig, den du verteilen kannst.
Außerdem hast du noch 2 E-Rang Jutsuslots bei ihm offen, die du z.B. mit den Akademiejutsu füllen könntest. Diese sind ja unabhängig von der Spezialisierung wählbar.


Falls irgendwas sein sollte, weißt du ja, wie du mich erreichst Smile
Liebe Grüße,
Debbi

_____________________________

Sommer, Sonne, Depression
{ CHARAKTERBOGEN | [url=...]AKTE[/url] | [url=...]BRIEFE[/url] | THEME }
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: HAYATE }

[Jonin] Hoshi Tetsuro Grafik
HAB KEINE LUST ZU TUN, ALS GINGE ES MIR GUT
ICH WILL NICHT RAUS, NUR MANCHMAL ZWING ICH MICH DAZU
TRIFF MICH AM BODEN EINES GOTTVERDAMMTEN POOLS
IST DAS EIN MINDSET UND WIE KRIEG ICH DAS WEG?
Nach oben Nach unten
Tetsuro
Anzahl der Beiträge : 8
Anmeldedatum : 09.10.21
Alter : 29
Tetsuro
Re: [Jonin] Hoshi Tetsuro [Link] | Fr 15 Okt 2021 - 23:13
   
Huhu Debbi :3

Ich habs geschafft, glaub ich. xD

Aussehen: Hitaiate ist jetzt drin!

Eckdaten: Die Wichtigen sind markiert & die Fehlerchen angepasst.

Kampfstil: Beschreibung vom Teamkampf ist dabei.

Schwäche - Achtung vor dem Leben: Habe nun nochmal genauer definiert, dass ihm das schon noch sehr schwer fällt und man es ihm auch anmerkt. Dazu kommt, dass er judged, wenn man das aus Spaß oder nur zur Machtdemonstration macht.

Schwäche - Unorganisiert: Steht nun drin, dass er manchmal Papierkram und Ningu verbummelt. xD

Ningu - Mikrophon: Steht nix mehr von Genjutsu drin.

Ningu - E-Gitarre: Tippfehler korrigiert, Klingengröße ist mit drin.

Ningu - Makimono: Jap, war eine. Steht nun auch da.

Ningu - Puppen: Größenangabe ist nun drin.

Ningu - Ankoku: Steht da, dass sie nur langsam und im Gesamten ein- und ausgefahren werden können.

Jutsuliste: Die drei Jutsu sind entsprechend angepasst. Mit langanhaltend meine ich im Prinzip die Aufladung vor der Anwendung. Ich möchte es im Prinzip als Technik, die die Waffe präpariert und dann mit nem weiteren Impuls gestartet werden kann. Geht das? Also im Prinzip wie ne geladene Waffe, die abgefeuert wird.

Kuchiyose: Punkte hab ich angepasst, da war ich verrutscht... xD Und bei der kleinen Kuchi sind Akademiejutsu mit drin. Das hatte ich verpeilt.

Das müsste es sein! :3
Nach oben Nach unten
 

[Jonin] Hoshi Tetsuro

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-