Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Happy Birthday!
[Genin] Mikami Hyousuke Sorata EmptyHeute um 10:18 von Kaguya Gin

» [Chūnin] Uchiha Izaya
[Genin] Mikami Hyousuke Sorata EmptyGestern um 21:08 von Uchiha Izaya

» [Suche] Postpartner gesucht!
[Genin] Mikami Hyousuke Sorata EmptyGestern um 1:01 von Mori Nikini

» Wanted & Not Wanted
[Genin] Mikami Hyousuke Sorata EmptySa 25 Jun 2022 - 21:36 von Yaeko

» [Genin] Ruri Yuki
[Genin] Mikami Hyousuke Sorata EmptySa 25 Jun 2022 - 21:14 von Yaeko

» [Akte] Kaguya Mitama
[Genin] Mikami Hyousuke Sorata EmptySa 25 Jun 2022 - 17:49 von Kaguya Mitama

» [D-Rang Nuke-Nin] Kaguya Mitama
[Genin] Mikami Hyousuke Sorata EmptyFr 24 Jun 2022 - 22:16 von Yaeko

» Abwesenheiten
[Genin] Mikami Hyousuke Sorata EmptyFr 24 Jun 2022 - 11:00 von Ryozo Tensei

» [Akte] Mikami Hyousuke Sorata
[Genin] Mikami Hyousuke Sorata EmptyDo 23 Jun 2022 - 12:57 von Mikami Sorata

» [Akte] Tôjitsu Nowaki
[Genin] Mikami Hyousuke Sorata EmptyMi 22 Jun 2022 - 22:36 von Yaeko

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Genin] Mikami Hyousuke Sorata

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Mikami Sorata
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 14.05.22
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale:
Mikami Sorata
Konoha-Genin
[Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | So 29 Mai 2022 - 20:14
   

Mikami Hyousuke Sorata
Auch die kleinste Flamme kann Wärme spenden.

» B.A.S.I.C.S
NAME: Mikami
Unterschiedlichste Interpretationen des Familiennamens sind möglich. Sie alle behalten jedoch Kernelemente, unabhängig der verschiedenen Schreibweisen: Verweise auf etwas 'Höheres' - ganz gleich ob es in räumlicher oder spiritueller Hinsicht gemeint ist.
Für die Eltern des jungen Mannes ist nur eine Ansicht wichtig und exakt diese haben sie ihm von Geburt an vermittelt. Den Glauben, die feste Überzeugung, dass Hyousuke von einer über ihn wachenden Entität gesegnet sei.

VORNAME: Hyousuke Sorata
Hyousuke setzt sich aus zwei gleichlangen Anteilen zusammen. 'Hyou' (dt. Soldat) und 'suke' (dt. hilfreich), was die Mentalität und Ambitionen seines Vaters reflektiert. Er möchte einen Sohn aufwachsen sehen, der seine Familie, Konoha und das Hi no Kuni bis zum letzten Atemzug unterstützt.
Sorata verbindet hingegen 'Sora' (dt. Himmel) und 'ta' (dt. groß), was die immensen Ambitionen reflektiert, die dem jungen Mann mit auf den Weg gegeben wurden. Nicht weniger als das Erreichen des fulminanten Himmels über all ihren Köpfen.

NICKNAME: Hyou, Sora, Kohaku
Von den drei gängigen Spitz- und Rufnamen werden lediglich zwei akzeptiert. Sorata wird primär von seinem Vater 'Hyou' gerufen, wenngleich dies nur im Rahmen der Familie und hinter geschlossenen Türen stattfindet.
Von seiner Mutter wird der Bursche unter denselben Umständen - hauptsächlich bei positiven Anlässen - verniedlichend als 'Sora' angesprochen. Auch wenn kein religiöser oder glaubensorientierter Gedanke hinter einem derart beschönigenden Spitznamen steht, so ist und bleibt das eigen Fleisch und Blut ihr persönlicher 'Himmel'.
'Kohaku' existiert lediglich im Rahmen der eigenen Familie. Ursprung dieses liebevollen Spitznamens sind die warm schimmernden Augen des jungen Mannes, welche insbesondere im Sonnenlicht gleichermaßen tief wie beruhigend auf ihre Mitmenschen treffen.

ALTER: 20 Jahre
GEBURTSTAG: 09. August 982
GESCHLECHT: Männlich ♂

GEBURTSORT: Konohagakure no Sato
ZUGEHÖRIGKEIT: Hi no Kuni (Konoha)
RELIGION: Shintoismus
RANG: Genin
POSITION: Keine

CLAN: -



» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:
Mit 14 Jahren
Mit 16 Jahren
Mit 17 Jahren
Mit 18 Jahren
Mit 19 Jahren
Mit 20 Jahren

Sorata weist ein ungeheuerlich ambivalentes Verhältnis zu seinem Erscheinungsbild auf.
Nachtschwarz glänzende Haarsträhnen ergießen sich über ein von erwachsener Ausgeglichenheit gezeichnetes Gesicht und stellen gleichermaßen Grund zum Stolz wie auch der Unsicherheit dar. Bedingt durch ihren natürlichen Glanz und die nicht selten erreichte Länge, stachen sie in Kinderschuhen bereits Mädchen in die Augen und wurden zum Ziel wiederkehrender Attacken - auf der anderen Seite stellen sie vollkommen und ohne jeden Zweifel ein Erbe seiner Mutter dar, welches Hyousukes Herz voller Stolz aufgehen lässt.
Aufmerksam geweitete, große Augen strahlen dem Betrachter entgegen und wissen seine frohe Natur und Lebensfreude nur noch weiter zu unterstreichen. Insbesondere bei Sonnenschein wirkt sein Augenpaar ungewöhnlich, mischt sich die eigentlich an Bernstein erinnernde Farbe gerne in einen weichen, goldenen Ton.
Feine Augenbrauen und weich gezeichnete Gesichtszüge runden das Bild eines ansehnlichen jungen Mannes nur weiter ab. Hinzu gesellt sich die nahezu vollständig in Abwesenheit verbliebene Behaarung seiner Wangen und des Kiefers, welche selbst bei besten Zeiten und nach Wochen nicht über schelmisch aus der Haut ragenden Stoppeln hinaus geht.
Zwei weiße Zahnreihen begleiten ein einnehmend fröhliches Lächeln und Lachen, während bei kleinen wie großen Unsicherheiten die schmalen Nase in aller Regelmäßigkeit gerümpft wird - sowohl diese unbewusst Handlung, wie auch sein Lächeln oder Lachen, wird von deutlich erkennbaren Grübchen begleitet.
Um den in Kindestagen erlittenen Unterstellungen bestmöglich entgegen zu treten, formte Sorata nach bestem Wissen und Gewissen seinen Körperbau. Durch emsiges Training wirkt er auf eine Größe von 1,78m nicht schlacksig, sondern weist primär im Bereich der Arme, Schultern und des Bauchs deutlich erkennbare Muskelpartien auf. Mit einem Gewicht von 71kg zählt der junge Mann an und für sich jedoch zu einer als schlank zu verbuchenden Kategorie Mensch.
Sieht man unter die von Hyousuke getragene Kleidung, ist nicht nur bereits erwähntes Muskelrelief zu erkennen, sondern auch eine nach vielen Jahren noch immer deutlich auf der rechten Hälfte seines Torso verbliebene Narbe. Geschulte Augen können fehlerfrei ausmachen, dass es sich dabei nicht um das Resultat seiner eigenen Anstrengungen hält, sondern um die Einwirkung einer fremd geführten Klinge.
Abhängig von der Jahreszeit und der von Sorata außer Haus verbrachten Zeit, erfährt seine Haut einen ungewöhnlich schnellen Wandel. In Wintertagen kann man ihn kaum von einer Hauswand oder einem Schreckgespenst unterscheiden, während insbesondere die in der Natur ausgelebten Sommertage ihm bereits innerhalb weniger Stunden eine subtile, rasch dunkler werdende Bräune verleihen.

Im Alltag und als Privatperson bedient sich der junge Mann unterschiedlicher Kleidungsstücke, die lediglich einen einzigen Zweck erfüllen - sie müssen ihm passen und dürfen den von ihm empfundenen Bewegungsdrang nicht hindern.
Daraus resultierend wählt Sorata primär luftige Hosen; lang in den kälteren Jahreszeiten, nicht über die Knie im Frühling oder Sommer. Shirts in nahezu allen Formen und Farben zeigen sich am Oberkörper des Genin und unterstreichen auf nahezu selbstverständliche Art und Weise, wie wenig Verständnis für Mode er besitzt. Beziehungsweise wie irrelevant es ihm zum gegebenen Zeitpunkt erscheint.
Nicht selten wird nahezu jedes Outfit durch einen offen getragenen Kapuzenpullover oder aber eine eng anliegende, mit Kapuze versehenen Robe ergänzt. Das Farbschema bleibt in dieser Hinsicht immer gleich. Schwarz oder Weiß mit goldenen Verzierungen auf Armen, Rücken und Kapuze. Sorata erschaudert bei schwankenden Temperaturen schnell, weswegen zusätzliche Kleidungsschichten ihm entgegen kommen und Wohlgefühl spenden.
Unabhängig der Jahreszeit finden sich jedoch nahezu immer Handschuhe an seinen Fingern. Möglichst kurz und anschmiegsam bei hohen Temperaturen und noch immer nach Möglichkeit fingerlos, wenn der erste Schnee fällt. Zurückzuführen ist diese Kleinigkeit auf eine innere Bereitschaft, die Soarata empfindet - entweder um aus einem spontanen Impuls heraus einen Nachmittag mit Training zu verbringen oder für ernste Situationen gewappnet zu sein.
Er fühlt sich mit Handschuhen oftmals schlicht wohler.

Während einer Mission unterscheidet sich die gewählte Kleidung nur marginal von dem, was Hyousuke in seiner Freizeit trägt. Im Gegensatz zu der sonst nur opportunistisch mitgeführten Ausrüstung, finden sich Shuriken Holster und Hüfttasche an seinem Körper. Unter dem Pullover trägt er ein standardisiertes Kettenhemd, um wenigstens minimale Sicherheit gegenüber eingehenden Attacken zu besitzen.
Das im öffentlichen Rahmen um den rechten Oberarm getragene Hitaiate schließt sich dann eng um den Kopf des jungen Mannes, um nicht nur seinen Stolz für Konoha auf den ersten Blick deutlich zu machen, sondern auch auf rein pragmatischer Ebene den Stirnbereich zu schützen.

BESONDERE MERKMALE:
Lediglich zwei optische Merkmale zieren Soratas Körper. Zuerst und gut versteckt, eine mehrere Zentimeter lange Narbe auf der rechten Seite seines Torso. Zudem übernahm der junge Mann Ganz zum Stolz seiner Eltern die von Nächstenliebe gefüllte, wohlwollende und an Bernstein erinnernde Augenfarbe.



» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:
Mikami Hyousuke Sorata lebt den Willen des Feuers in jedem Atemzug seines Lebens. Jedenfalls wäre das eine sehr oberflächliche Beschreibung seines Wesens und wie er sie höchstpersönlich ohne allzu große Bedenken abnicken würde.
Zusammenhalt und Freundschaft stellen für den jungen Mann unersetzliche Güter dar, die es um jeden Preis zu beschützen gilt. Neben der absolut unverhohlen dargestellten Liebe zu seinen Eltern existiert jedoch auch das Gesamtkonstrukt 'Konohagakure no Sato' als erweiterte Familie; obwohl eine glasklare Linie zwischen eigener Blutsverwandtschaft und dem Rest der lebendigen Welt gezogen wird, betrachtet der junge Mann die restlichen Mitglieder ihrer Gemeinschaft dennoch als Individuen, zu deren Schutz er verpflichtet ist.
Keineswegs unterschieden wird dabei zwischen jung und alt, arm und reich, Mann oder Frau. Sorata verachtet herablassende Distinktionen dieser Güteklasse und lässt sie daher in seinem eigenen Weltbild vollständig außen vor. Für ihn zählt schlicht und ergreifend die Verbundenheit, welche aus gemeinschaftlichem Leben entsteht. Nicht einmal drastisch auseinander gehende Ansichten vermögen es, dem Shinobi einen Strich durch die Rechnung zu machen - in seinen Augen sind abweichende Standpunkte, aufrichtige Diskussionen und ein ehrlicher Austausch mindestens so wichtig, wie offenkundige Gemeinsamkeiten.
Wo in den Köpfen anderer Menschen schnell die kämpferische, absolutistische Auseinandersetzung als einzig wahres Mittel erfasst wird, entscheidet Sorata sich primär für den Dialog. Zwar ist er sich im Klaren darüber, dass auch in einer direkten Konfrontation Gutes liegen und die Individualität des Menschen zu derartigen Exzessen führen kann, doch erscheint es ihm nur bedingt sinnvoll, die eigenen Argumente in Form blanker Fäuste zu präsentieren und sie jemandem im übertragenden Sinne den Rachen herunter zu schieben, bis sie akzeptiert werden oder die Opposition an ihnen erstickt.
Viel mehr sollte jeder Einzelne das Mindeste tun - nämlich Bereitschaft zeigen, einander zu verstehen und voneinander zu lernen. Den eigenen Horizont zu erweitern ist für den jungen Mann unfassbar wichtig. Um die Gegenwart in welcher sie leben, akkurat verstehen zu können, müssen Lehren aus der Vergangenheit gezogen werden. Obgleich Fehler der Vergangenheit und Kreisläufe der Wut und Verzweiflung nicht unter Garantie zerstört werden können, empfindet Hyousuke es als oberste Pflicht jedes Shinobi, nicht nur den eigenen Standpunkt zu vertreten, die eigene Heimat und das Land der Geburt zu verteidigen, sondern auch, stets besser zu werden als die Generation vor ihnen.
Sorata versucht dies auf jede Art und Weise die ihm möglich ist. Harte Arbeit und emsiges Studieren, wann immer die Pflicht ihn ruft. Allerdings auch Barmherzigkeit und Mitgefühl gegenüber Menschen die ihm bekannt aber auch unbekannt sind. Unabhängig davon, ob es sich um ein Kind ist, dessen Laterne sich in hohen Baumkronen verankert hat oder ein reisender Händler, dessen Ware gestohlen wurde - wann immer ein lösbares Problem vor seinen Augen erscheint, drängt Hyousukes Menschlichkeit ihn zur Hilfestellung.
Diese für Konohagakure no Sato wohl charakteristischen Eigenschaften dürfen jedoch nicht missverstanden werden. Zwar genießt Sorata die Vorstellung eines anhaltenden, wahren Friedens, doch macht dieser Wunschtraum ihn keineswegs zu einem Shinobi, der lieber predigt, statt zu handeln. Werden Freunde und Familie bedroht, sieht er seine eigenen moralischen Grundsätze gefährdet oder eine Gefahr für Leib und Leben eines Unschuldigen, übernimmt regelrecht kaltblütige Professionalität sein Denken.
Ohne es jemals zugeben zu wollen, erachtet Sorata eben diese rationale Professionalität als etwas Befreiendes. Moralität ist nicht immer leicht. Viel mehr ist sie eines der am schwersten lastenden Güter, die ein gesunder Mensch auf den eigenen Schultern und im Herzen tragen kann - zum Wohl anderer und oftmals zum persönlichen Leidwesen zu handeln obliegt nicht jedermann.
Diese Bürde zumindest temporär ablegen und nach einem befreienden modus operandi handeln zu dürfen, fühlt sich für den jungen Mann nicht selten an, als schenke ihm das Leben höchstpersönlich winzige Zeitfenster, in denen jedwede Gewichte von seinen Gliedern abfallen.

Im sozialen Miteinander entpuppt sich der Schwarzhaarige nicht bloß als vollkommen unproblematisch, sondern bedingt durch seinen aufopferungsvollen Umgang mit anderen Menschen, auch als wohlwollend aufgenommenes Sternchen in manch finsterer Nacht.
Er sucht keine offenen Reibereien, hält sich vergleichsweise gerne im Hintergrund und macht sich primär stillschweigend Gedanken zu aktuellen Gesprächsthemen oder Überlegungen. Ergebnisse eben dieser Überlegungen präsentiert Sorata gelassen, ruhig und unter Einbeziehung möglichst vieler - wenn auch manchmal gegensätzlicher - Meinungen.  Seine Körpersprache ist auf den ersten Blick nonchalant, seine Mimik neutral bis herzlich, jedoch stets mit einer subtilen Note an zuvorkommender Freundlichkeit versehen.
Insbesondere wenn sein Interesse geweckt wird, Kommentare seinerseits als zeitlich oder inhaltlich unpassend registriert werden, finden diese ihren Weg schnell in sein Notizbuch.
Besagte Notizen können absolut alles beinhalten und tun dies auch. Vom ersten Eindruck über unaussprechliche Auffälligkeiten, hinweg über oberflächliche wie auch absolut integral empfundene Überlegungen hinsichtlich des Wesens einer anderen Person. Was auch immer nicht in den Kontext einer Konversation passt, besser unausgesprochen bleibt oder für einen späteren Zeitpunkt aufbewahrt werden muss, lässt sich auf die ein oder andere Weise in den Zeilen von Soratas Notizbuch wiederfinden.
Allgemeine Neugierde bildet einen zentralen Aspekt seiner Persönlichkeit. Über herkömmliche Ereignisse des Alltags hinaus, über besondere Kleinigkeiten seiner Mitmenschen, findet sich immer wieder etwas Neues; irgendetwas was frischen Wind bringt, das innere Kind aus dem Genin heraus lockt und ihn vor kleine wie große Wunder des Lebens stellt. Hinter dem charismatischen Lächeln eines wohlwollenden Shinobi verbirgt sich jedoch ein expliziter – nur bedingt förderlicher – Wissensdurst hinsichtlich des Verbotenen.
Sorata möchte mehr über mystische Entitäten wie Bijuu in Erfahrung bringen. Im selben Atemzug rücken auch Kinjutsu aller Art an vorderste Front. Jedes noch so winzige Detail, ob an den Haaren herbei gezogenes Gerücht oder historischer Fakt wird verschlungen. Nicht um boshafte Ambitionen seinerseits zu fördern, sondern schlicht und ergreifend für ein klareres Verständnis.
Nur weil Hyousuke sich gerne im Hintergrund aufhält und die Rolle als wohlwollenden Voyeur auf sich nimmt, bedeutet es jedoch längst nicht, er sei eine gänzlich passive Persönlichkeit. Viel mehr ist Gegenteiliges der Fall, sobald sein Interesse an einer Person, einem Umstand, Hörensagen oder weit entfernten Gerüchten geweckt wird.
In derartigen Situationen kann man seiner enthusiastischen Mimik und von überspringender Energie geprägten Gestik bereits ansehen, mit welcher Art Mensch man es zu tun hat - offenherzig, unverblümt, gleichzeitig aber auch bedacht und fixiert auf das Ansammeln von neuem Wissen.
Insbesondere engeren Freunde oder im Kreise seiner Familie schätzt man den jungen Mann für immense Zärtlichkeit. Zärtlichkeit gepaart mit einem intuitiven Respekt hinsichtlich körperlicher und emotionaler Grenzen, auch wenn es seinem persönlichen Gusto am meisten entspricht, Verbundenheit zu einem anderen Menschen nicht bloß über verbale Gelübde auszudrücken, sondern dieser auch eine physische Komponente zu verleihen.
Persönliche Freuden des jungen Mannes bestehen ohne jeden Zweifel aus dem gemeinsamen Miteinander; dabei spielt es kaum eine nennenswerte Rolle, auf welche Art und Weise dies geschieht. Gemeinsame Spaziergänge mit Freunden an einem warmen Herbstabend sind ihm mindestens genau so lieb wie eine viel zu heiße Nudelsuppe an einem verregneten Frühlingstag. Wann immer andere Menschen miteinander interagieren, Zeit für- und miteinander aufbringen, sich austauschen und intersoziale Barrieren gesprengt werden, fühlt sich der Genin immens wohl.
Ironischer Weise sind es einsame Nächte bei prächtigem Mondschein, die ihm das beste Gefühl verleihen. Den exakten Beweggrund kennt Sorata nicht und kann ihn höchstens, bedingt durch wohlwollende Erzählungen seiner Eltern, lediglich auf die Umstände seiner Geburt zurückführen. Angeblich soll vom ersten Atemzug an der Segen Tsukuyomis auf ihm liegen; trotz mangelnde rationaler Argumente für einen derartigen 'Segen' oder ein übernatürliches 'Geschenk', scheint sich das Herz des jungen Mannes doch daran zu klammern.
Wann immer der Mond am Firmament steht, wirkt Sorata nicht nur körperlich befreiter, beinahe als habe man ihm eine unsichtbare Last von den Schultern genommen, sondern auch der gesamte Rest seiner Attitüde wechselt in eine nahezu selige Variante ihrer selbst. Komplizierte Gedankengänge wirken mit einem Mal klar, inneres Unwohlsein oder Aufregung sind vom einen Moment auf den nächsten verschwunden. Insbesondere emotionale Unklarheiten, die den Genin bei Tageslicht noch beschäftigten, scheinen dann komplett von ihm abgefallen und Konversationen mit ihm leuchten in einer gefassten, beinahe melancholischen, gleichzeitig aber auch von innerer Freude geprägten Facette.
Mitnichten soll damit gesagt sein, Hyousuke sähe sich selbst am liebsten in konstantem Mondschein. Viel mehr schenken sie dem Burschen einen gelungenen Ausgleich für seine Liebe gegenüber dem Tag und vor Sonnenschein strahlenden Himmel. Wo pure Energie, extrovertierter Enthusiasmus hinsichtlich persönlicher Interessen und geliebter Personen seine Domäne darstellen, muss selbstredend eine andere Seite derselben Medaille existieren.

Introspektiv betrachtet trägt allerdings auch eine positiv gelagerte Persönlichkeit wie Hyousuke ihre Laster mit sich herum. Entgegen seiner eigenen Auffassung, emotionale Reife mitzubringen - was er erstaunlich wortgewandt und rational nachvollziehbar darstellen kann - gibt es auch nach mehr als zwei Jahrzehnten einzelne Aspekte, die an ihm nagen oder sich einer klaren Interpretation entziehen.
Dominant zeigen sich vordergründig seine eigenen Bedenken hinsichtlich längst verjährter Ereignisse innerhalb der Akademie. Aufgezogen aufgrund seines 'zu hübschen' Äußeren, verspottet und als Mädchen bezeichnet, knabbern hier und da noch immer Zweifel an dem jungen Mann.
Bedenken die sich primär in einem unbehaglich ambivalenten Verhältnis gegenüber Frauen. Ihre Blicke verunsichern den Schwarzhaarigen bei Zeiten; schlicht und ergreifend aufgrund dessen, dass er sie in den meisten Fällen nicht wirklich deuten kann - ob sich hinter dem vermeintlichen Lächeln nicht doch nur eine zynische Aussage verbirgt, ob man ihn auf weniger offensichtliche Art und Weise aufziehen möchte oder nicht.
Diese Bedenken und die aus ihnen entstehende Unsicherheit erschwert es dem jungen Mann zusätzlich, exakt herausfiltern zu können, wie er einer Frau gegenüber steht. Innere Aufregung und Nervosität zeichnen sich nicht deutlich ab und verleitet ihn überaus häufig dazu, etwaige Emotionen falsch zu interpretieren und unangebrachte Schlüsse zu ziehen. Letzteres führt häufig dazu, dass Sorata - körperlich wie emotional - auf Distanz geht und lieber einen Schleier des Schweigens um sich wirft, als seine als peinlich empfundenen Überlegungen anzusprechen.
Dieser innere Widerspruch zu seiner Überzeugung, Menschen müssten sich austauschen, um von- und miteinander zu lernen, ist ihm vollkommen bewusst.
Hinzu kommt zusätzlich ein reichlich gut ausgeprägter Sinn für unterschiedliche Gewichtungen von Empfindungen. Sorata weiß zwischen einfacher Sympathie, Anziehung, Verliebtheit und romantischer Liebe klar zu unterscheiden. Lediglich die Existenz von Frauen wirft ihm einen sinnbildlichen Stock zwischen die Beine. Alles was er sich im ersten Moment noch selbst erklären kann, verwandelt sich in Anwesenheit einer Frau rasch zu einem komplexen Mysterium.

Als Repräsentant eines gewaltigen Shinobidorfes zeichnen sich großflächige Überschneidungen zu der Privatperson Hyousuke ab. Primär vermischen sich hierbei sein Gerechtigkeitssinn und Pflichtbewusstsein im sozialen Rahmen mit seinen respektiven Aufgaben als Shinobi.
Zwar ist ihm bedingt durch den geringen Rang kaum nennenswerte Verantwortung mit auf den Weg gegeben, nichtsdestoweniger erfüllt Sorata diese mit Bedacht und Präzision. Teilweise schwappen auch Anforderungen an jeden einzelnen Shinobi des Hi no Kuni in seinen Alltag hinein - Tage die zeitliche Lücken aufweisen, die auf irgendeine Weise geschlossen werden möchten, enden nicht selten in erweitertem Studium.
Dabei ist es für den jungen Mann beinahe einerlei, ob er sich mit der Historie der unterschiedlichen Großmächte befasst, kleinere Botengänge erfüllt, als spontaner Ratgeber für Akademisten fungiert oder sich selbst körperlich ertüchtigt, um relevante Fortschritte erzielen zu können.
Nicht selten endet sein Training in den frühen Morgenstunden oder spät am Abend, was zur Konsequenz hat, Sorata entsprechend ausgelaugt und wenig ausgeschlafen zu erleben - etwas was dem Genin hier und da die Attitüde eines Menschen verleiht, der sein Leben nicht unter Kontrolle hat.
Gemäß seines persönlichen und temporären Nindo, allerdings primär inspiriert durch das liebenswerte Verhalten seiner Mutter, besitzt der junge Mann ein scharfes Gespür für die Bedürfnisse und Sorgen seiner Mitmenschen. Er möchte für Freunde, Kameraden, Familie und alle, die ihm nicht mit negativen Ambitionen entgegen treten, eine Hilfe, eine Stütze, ein Licht sein. Bemerkt Hyousuke also Menschen um sich herum, die glauben ihre Hoffnung verloren zu haben, vor unüberwindbaren Probleme stehen, an ihrer Sorge zu Grunde gehen - dann wird er derjenige sein, der sich vollkommen selbstlos Zeit nimmt, ein offenes Ohr präsentiert und ihnen in jeder Form mit Rat und Tat zur Seite steht.
Im Rahmen einer Mission zeigt sich allem voran absoluter Fokus auf die bestehende Aufgabe, ganz gleich wie rudimentär diese ausfallen mag. Kommunikation zwischen Mitgliedern einer Mission muss klargestellt werden, Rangstrukturen wollen eingehalten werden, allerdings auch organisatorische Elemente und Versorgung bedarf genauer Betrachtung. Shinobi sind keine unverwundbaren, unfehlbaren Kreaturen. Exakt deswegen braucht es immer mindestens eine Person, die sich um die absolute Basis kümmert, um den Erfolg eines Einsatzes zu garantieren.
Einerseits gewiss aufgrund persönlich gesteckter Ansprüche und Erwartungen, andererseits allerdings auch, um den Wünschen seines Vaters gerecht zu werden. Innerhalb eines einzelnen Atemzugs würde Sorata, sofern nötig, zwischen einen Kameraden und eingehende Projektile springen.


LIKES:
• Den Mond
• Scharfes Essen
• Nickerchen
• Klettern
• Den Himmel
• Sommerwinde
• Baumkronen
• Flora und Fauna
• Füchse und Schlangen
• Historische Artefakte
• Mythen und Sagen
• Schreine und Tempel
• Fantasterei
• Nächstenliebe
• Kreativität
• Flötenspiel
• Klassische Tänze
• Romantik
• Enthusiasmus
• Temperament
• Selbstbewusstsein
• Aufrichtigkeit
• (Mond)Nächte
• Pistazien
• Dango
• Yakitori
• Kirschblüten
• Yuzu

DISLIKES:
• Schwimmen
• Ruchlosigkeit
• Hilflosigkeit
• Bittere Speisen
• Verschwendung
• Frühe Morgenstunden
• Zerstörte Natur
• Schluchten
• Krieg
• Exzess
• Alkohol
• Trübsal
• Blutvergießen
• Lügen
• Verrat
• Politik und Machtkampf
• Segregation
• Absolute Dunkelheit
• Wurzeln
• Schlamm
• Knöpfe
• Takoyaki
• Fettiges Fleisch
• Pilze
• Yuzu

TRIVIA:
Spoiler:

ZIEL/TRAUM:
• Chuunin werden
Was für einen großen Anteil der Shinobi wie eine Selbstverständlichkeit klingt, stellt für Sorata eine ernst betrachtete Hürde dar. Mit 20 Jahren noch immer Genin zu sein lässt ihn nicht in Verruf geraten, wohl auch, weil es auf seiner persönlichen Entscheidung Fuß fasst.
In seinen Augen besitzt der junge Mann schlicht und ergreifend noch nicht die notwendigen Kompetenzen, um als Leiter eines Teams fungieren und die Verantwortung für das Leben dreier Shinobi zu übernehmen.
Erst wenn diese persönliche Ansicht ausgeräumt wurde und Hyousuke nicht nur angemessene physische Stärke erlangt hat, sondern auch ausgeprägte innere Standfestigkeit aufweist - welche seinem eigenen Standard gerecht wird - möchte er endlich Chuunin werden.

• Fremde Länder bereisen
Für den jungen Genin grenzt es an eine absolute Selbstverständlichketi, über die teils einengenden Mauern der eigenen Heimat hinausblicken zu wollen. Zweifelsohne basiert dieses Verlangen nicht auf irgendeiner Form zurückgehaltener Antipathie gegenüber Konohagakure no Sato oder dem Hi no Kuni – viel mehr erhofft Hyousuke sich mehr von der Außenwelt.
Sprichtwörter wie "Das Gras ist immer grüner auf der anderen Seite" sind dem Burschen zwar bekannt, doch macht er sich nur bedingt etwas aus diesem Wissen. Immerhin geht es ihm nicht um Vergleiche, nicht um eine Bewertung, sondern viel mehr um kindliche Neugierde, die gestillt werden möchte.
Praktiken der Shinobi fremder Nationen sind dabei mindestens genau so interessant wie Festivitäten, Glaubensrichtungen, hausmännische Küche und Speisen oder lang in Ruinen verborgene Geheimnisse der Vergangenheit. Neue Bekanntschaften spielen selbstredend auch eine gewaltige Rolle!

• Studium der Kinjutsu
Verbotene Jutsu sind ein grundlegendes Konzept. Jutsu die nahezu jedweder Moral widersprechen, in ihrer Wirkungsweise Menschen – oder das Leben selbst – verachten oder schlicht und ergreifend ein erhebliches Risiko für den Anwender höchstpersönlich darstellen.
Es ist eben dieses Risiko, welches Hyousuke auf intellektueller Ebene reizt. Keineswegs ist es ein fest in ihm verankertes Drängen, selbst diese Form von Jutsu sein Eigen zu nennen oder ihre Ergebnisse an lebendigen Organismen zu testen. Viel mehr möchte er sich konkret aus erster oder zweiter Hand mit ihnen beschäftigen, die Entscheidungswege eines Hokage, Raikage oder anderweitig einflussreicher Personen nachvollziehen können.
Was konstituierte für sie, ihre Vorgängerinnen und Vorgänger, vor ihnen allen gekommene Generationen eine 'verbotene' Jutsu? Welche Aspekte dieser Jutsu sind 'verboten'? Kann man sie modifizieren? Und existieren womöglich Jutsu, die in ihrer Zeit, der Gegenwart, nicht länger verboten sein müssten?

• Mehr über Bijuu in Erfahrung bringen
Sorata ist ein neugieriger Mensch. Diese kindliche Neugierde bezieht sich jedoch nicht nur auf allgemein menschliche und gesellschaftliche Aspekte, sondern viel mehr auf die größten Mysterien, die ihre Welt zu bieten hat.
Neben den Ursprüngen ihrer gesamten Zivilisation und wie Shinobi, Ninjutsu und Chakra ins Leben gerufen wurden, spielen auch die als Dämonen bezeichneten 'Bijuu' eine gewaltige Rolle. Während des Angriffes auf Konohagakure durch den Kyuubi wurde für Sorata eines unausweichlich klar: er musste mehr in Erfahrung bringen. Entgegen aller potenzieller Gefahr, unabhängig der Bedrohung für ihn selbst.
Gemeinsam mit der natürlichen Ehrfurcht, welche durch die bloße Erwähnung eines Bijuu ausgelöst wird, krabbelt auch mit aller Kraft das naive Kind in Hyousuke hinauf - er möchte das Hörensagen, die vagen Erzählungen mit eigenen Augen bestätigen und Erkenntnisse aus erster Hand sammeln.

• Aufklärung seiner Träume
Seit einigen Jahren verfolgen wiederkehrende Träume den Genin sowohl Tag, wie auch in der Nacht. Infolge dieser Zeitspanne entwickelte Hyousuke ein merkwürdiges Gefühl von Nostalgie gegenüber bestimmten Örtlichkeiten innerhalb seiner Heimat – unscheinbare Plätze, denen er zuvor nie Aufmerksamkeit schenkte.
Überdies nisteten sich vielfältige Assoziationen und Erinnerungen zusammen mit einem bestimmten Namen in seinem Kopf ein. Obwohl es ihm unmöglich scheint, all diese neuen Details miteinander zu verbinden, möchte Sorata exakt das ändern.


NINDO:
"Auch die kleinste Flamme kann Wärme spenden."

Sorata befindet sich auch Jahre nach seiner bestandenen Abschlussprüfung zum Genin auf der emsigen Suche nach einem Leitsatz, welcher nicht nur ihn als Person definiert, sondern auch den von ihm bestrittenen Weg als Shinobi ausmacht.
Denken, Handeln und Streben des jungen Mannes ist immens geprägt von den ursprünglichen Ambitionen und Gütern, welche durch den 'Willen des Feuers' charakterisiert werden. Zusammenhalt. Nächstenliebe. Ein unbändiger Wille. In seiner Quintessenz verkörpert all das genau, wonach Hyousuke sich richtet.
Der wohl einzig nennenswerte Unterschied, welcher ihm immer und immer wieder deutlich wird, ist dass sich der junge Mann noch längst nicht als stolzes, gewaltiges Feuer ansieht, welches Konohagakure no Sato den Weg weisen kann - noch ist er nur eine kleine Flamme auf reichem Boden.
Aber selbst die kleinste Flamme kann ihren Nächsten Wärme spenden. Keine noch so unwichtig erscheinende Handlung ist ohne Wirkung.



» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:
Vater: Mikami Araya | Tokubetsu Jounin | 42 Jahre
Stolz ist zweifelsohne der Begriff, welcher Mikami Araya am besten beschreibt. Stolz für sein Vaterland, Stolz für Konohagakure, aber auch Stolz im Hinblick auf seine eigene Familie. Dieser Stolz und das in ihm lebende Pflichtgefühl als Shinobi machen ihn zu einem strengen, allerdings auch erschreckend kompetenten Vater. Wo andere Männer und Frauen gegebenenfalls ihre Arbeit vor alle andere Aspekte ihres privaten Lebens stellen, mahnt Araya sich auch nach zwei Jahrzehnten noch immer dazu, ein genaues Auge auf seinen Sprössling zu werfen.
Zwar ist seine Präsenz im eigenen Heim nur spärlich gesäht und es zieht ihn auf Basis seines Ranges häufig aus den heimischen Kreisen heraus, doch selbst unter diesen Umständen findet - oder macht - er noch immer die nötige Zeit, um seiner geliebten Ehefrau und seinem Sohn Nachrichten überbringen zu lassen.
Findet er sich innerhalb der sicheren Dorfmauern Konohagakures wieder, geht Araya seinen häuslichen Pflichten mindestens so sehr nach, wie seinen beruflich gebundenen Aufgaben. Sein Hauptaugenmerk liegt dabei auf seiner Frau und selbstverständlich auch sein Sohn; wobei letzterer in den vergangenen Jahren begann, ihm Sorge zu bereiten. Weniger aufgrund nicht erbrachter Leistungen, sondern viel mehr bedingt durch sein teils selbstzerstörerisches Denken - ein Aspekt, dem er zwiegespalten gegenüber steht, da das Erkennen eigener Fehler absolut essentiell für das Leben eines Shinobi ist, gleichzeitig aber auch zu einer gewaltigen Schwäche mutieren kann.
Grob umrissen ist Mikami Araya ein leidenschaftlicher Shinobi, aufopferungsvoll gegenüber Kameraden und Familie, trennt sein Privatleben strikt und nach bestem Wissen und Gewissen von seiner Existenz als Tokubetsu Jounin und ist stets bemüht um die beiden großen Lieben seines Lebens.
Sorata idolisiert seinen Vater trotz wiederkehrender Abwesenheit. Er möchte ihn in jedweder Hinsicht stolz machen, was unter anderem in seinem persönlichen Drang endet, so optimal wie nur irgend möglich als Shinobi zu bestehen. Selbst wenn es bedeutet, Umwege zu gehen.
Aufgrund seiner persönlichen Erfahrungen und dem geteilten Berufsfeld herrscht keinerlei böses Blut, keine Anschuldigungen, dass sein Vater nicht regelmäßig im eigenen Heim sei - viel mehr sieht Hyousuke diesem Umstand mit vollstem Verständnis entgegen und freut sich umso mehr über jede freie Minute, die er mit seinem Vater verbringen kann.

Mutter: Mikami Yua | Chuunin | Juwelierin | 39 Jahre
Mikami Yua ist das Herz und die Seele ihrer Familie. Sie stellt den Dreh- und Angelpunkt jeder Konversation dar und befindet sich, umgeben von ihrem Ehemann und Sohn, stets im Vordergrund der Aufmerksamkeit und Zuneigung. Sie ist das emotionale Zentrum und die innere Kraft, um welche sich sowohl Araya und Sorata drehen.
Aufgrund ihrer grenzenlosen Hingabe, unbändiger Liebe und generell hoffnungsvoll-optimistischen Attitüde anderen Menschen und dem Leben als solchen gegenüber, ist sie nicht nur ein allgemein betrachtet charismatischer Mensch, sondern weiß auch mit schier selbstverständlichem Fingerspitzengefühl, ähnliche Empfindungen auch in anderen Menschen auftreten zu lassen.
In ihrer Rolle als Chuunin Konohagakures ist sie eine vergleichsweise ruhige und leise Stimme, die jedoch entgegen möglicher Erwartungen umso standfester ist. Ihr Vertrauen in sich und ihre Kameraden ist schwerlich zu brechen, ganz gleich wie horrend mögliche Rückschläge ausfallen möchten - Yua verpflichtet sich selbst dazu, bis zum letzten Moment ein Sinnbild der Hoffnung zu sein. Für sich selbst und andere.
Privat blüht sie als Mutter voll und ganz auf. Aufmerksamkeit spendet sie dabei vor allem ihrem Sohn Sorata, um nicht nur sicherzustellen, dass aus ihm ein großartiger junger Mann, Shinobi und Mensch wird, sondern auch, um den durchaus bekannten Sorgen und Schwierigkeiten ihres geliebten Kindes Gewicht zu nehmen.
Lediglich durch ihre Fürsorge und Herzenswärme entwickelte Hyousuke ein Gefühl von Stolz für sein eigenes Haar. Das Haar, welches er eindeutig von seiner Mutter erbte. Und das, obwohl es einer der entscheidenden Faktoren war, für das er gehänselt, aufgezogen und letztlich körperlich verletzt wurde.
In gewisser Hinsicht stellt Yua Hyousukes Lebensretterin dar. Die emotionale Bindung, welche der Schwarzhaarige zu seiner Mutter empfindet, lässt sich nicht einzig und allein unter dem Begriff der überschwänglichen Liebe zusammenfassen. Ohne sie, so glaubt er, wären die schrecklichen Tage vor und während der Akademie nicht zu überstehen gewesen.
Aus diesem engen Band heraus entwickelte sich ein unglaublich harmonisches Verhältnis. Ein Stolz für das Geschenk seiner Mutter - ihr Haar - allerdings auch geteilte Interessen wie das gemeinsame Kochen und Grillen, wobei Letzteres primär zusammen mit Araya stattfindet. Nach einem langen, anstrengenden Tag ist es seine Mutter, der Sorata als erstes in die Arme fällt.


ECKDATEN:
• 0 Jahre - Geburt
• 3.5 Jahre - Beginnt in Babyschritten das Flötenspiel zu lernen.
• 5 Jahre - Erste prägende Hänseleien für sein Aussehen
• 6 Jahre - Einschulung in die Akademie von Konoha
• 7 Jahre - Zunehmendes Drangsalieren für sein 'mädchenhaftes' Erscheinungsbild
• 8 Jahre - Erwecken des primären Chakraelements (Katon)
• 9 Jahre - Einführung in die Lehren des Shintoismus
• 10 Jahre - Hyousuke wird während eines Trainings mit einem Kunai verwundet; diese Verletzung hinterlässt eine bleibende Narbe
• 13 Jahre - Abschluss der Akademie und Ernennung zum Genin
• 14 Jahre – Unter Anleitung seiner Mutter Yua widmet Sorata sich als neuem Hobby dem Juwelier- und Schneiderhandwerk
• 15 Jahre – Nach einigen Jahren der Pause greift Hyousuke das Zeichnen von Landschaften und Portraits wieder auf
• 16 Jahre – Drei Jahre quasi bedeutungsloser Missionen im Rahmen Konohagakure no Satos und der nahen Umgebung später, vermehren sich realistische Träume am Tag wie auch in der Nacht
• 17 Jahre - Sorata macht sich erste Gedanken hinsichtlich einer shinobispezifischen Ausbildung, schließt allerdings primär selbstzerstörerische und überlaufen wirkende Künste für sich aus
• 17.5 Jahre – Letztlich fällt seine Wahl auf die Ausbildung als Sensor-Ninja. Obgleich sein Talent für Sensorik durchschnittlich erscheint, verspricht man ihm eine strahlende Zukunft in puncto Verschleierungskünste
• 20 Jahre - Rollenspielstart



» E.T.C
WOHER?: Google
AVATAR: Rex Lapis & Zhongli | Genshin Impact
ACCOUNT: Erstaccount


Zuletzt von Mikami Sorata am Mo 13 Jun 2022 - 18:11 bearbeitet; insgesamt 6-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Mikami Sorata
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 14.05.22
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale:
Mikami Sorata
Konoha-Genin
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | Do 2 Jun 2022 - 21:14
   

FÄHIGKEITEN
Be the light that guides the way.
Be the shield that protects their path.


» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:
» 火 Feuer - Hi: Hi ist die Feuernatur, Katon (火遁) genannt. Das Katon steht über dem Fūton und unter dem Suiton, was es effektiv gegenüber Windjutsu, aber anfällig gegenüber Wasserjutsu macht. Dieses Chakra ist so heiß wie Feuer und verbrennt alles, was mit ihm in Berührung kommt. Als Zusatzeffekt geht das Objekt in Flammen auf. Es eignet sich für verheerende Angriffe.

AUSBILDUNGEN: Kanchi Taipu
Als Sensor-Ninja (Kanchi Taipu) wird ein Ninja bezeichnet, der Chakra von anderen aufspüren kann, also die Fähigkeit zur Sensorik hat. Gut trainierte Sensor-Ninja können ebenfalls die (grobe) Anzahl der Ninja durch ihr Chakra erkennen.
In Kriegen bekommen die Sensor-Ninja eine tragende Rolle zugewiesen. Das kommt vor allem daher, dass sie Feinde durch ihr fremdes Chakra auf Anhieb erkennen können und so in der Lage sind, Informationen sofort weiterzuleiten. Es ist ihnen auch möglich, abschätzen zu können, wie weit entfernt und wie viele gegnerische Shinobi sich ihnen nähern. Dadurch können die Shinobi früh umschalten und so klare Vorteile erzielen. Auch können diese die Chakrapräsenzen von (selbst großen) Tieren von denen von Zivilisten unterscheiden.
Chakren können über unterschiedliche persönliche Eigenschaften verfügen ("warm", "kühl" etc.). Sprecht euch mit euren Mitspielern ab, wenn ihr derartige Eigenschaften einbringen möchtet.



» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:
Selbst nach mehreren Jahren als Genin weigert sich Sorata, sein Verhalten in Kampfsituationen als wirklichen 'Stil' anzuerkennen.
Grundsätzlich lässt sich seine Vorgehensweise als eine Mischung aus Intuition und Bedacht einstufen. Bei direkten Konfrontationen mit einem oder mehreren Gegnern lässt sich der Genin von seinen Instinkten leiten, versucht ihre Bewegungsmuster zu erkennen und mögliche Lücken - räumlich wie zeitlich - passend für die eigene Offensive auszunutzen.

Seine bedachte Denkweise lässt ihn stets zwischen seine eigenen Kameraden und den Feind wandern. Obgleich seine Mittel und Wege zum Erschaffen von Raum nur bedingt gegeben sind, lässt sich mithilfe von basaler Ninjutsu dennoch in einigen Fällen dieses Ziel erreichen.
Letzten Endes ist er selbst, sein gesamter Körper, das beste Schild, das Hyousuke anbieten kann. Daraus resultierend bevorzugt er primär den unmittelbaren Nahkampf, um das Maximum aus seinen physischen Eigenschaften herauszuziehen.

Klare Präferenzen zwischen einzelgängerischer Vorgehensweise und dem Auseinandersetzungen mit Kameradinnen und Kameraden an seiner Seite, besitzt der Genin nicht.
Als Individuum kämpft es sich seiner Logik nach bedeutend leichter und birgt ein weitaus geringeres - beziehungsweise kein - Risiko, dass Mitglieder derselben Einheit Verletzungen erleiden. Gleichzeitig bringt die Vielfalt möglicher Optionen eines gesamten Teams gegenüber einer Einzelperson immense Vorteile mit sich.
Auf sich allein gestellt zieht Sorata eine primär offensive Herangehensweise vor, während er im Team nach Möglichkeit defensiv zum Schutz seiner Teammitglieder agiert.

Da ihm nur begrenzte Eigenschaften und Jutsu zur Verfügung stehen, um nennenswerte Unterschiede zu kreieren, versucht Hyousuke im Laufe einer Konfrontation logische Deduktion und die sich ihm bietenden Umstände eines fortlaufenden Kampfes zu seinen Gunsten zu verwenden.
Während seine aus Akademiezeiten gelernten Jutsu und eine Handvoll Katon Ninjutsu hauptsächlich pragmatische Zwecke erfüllen, geht er mithilfe von Taijutsu beherzt in die Offensive.


NINJUTSU: 1
TAIJUTSU: 2
GENJUTSU: 0.5
STAMINA: 1.5
CHAKRAKONTROLLE: 2
KRAFT: 1.5
GESCHWINDIGKEIT: 1.5


STÄRKEN:
• Assassine [1]
Wer aus Furcht vor wiederholtem Mobbing unfassbares Talent im Schleichen und Verstecken aufwies, wird nur sehr marginalen Stolz mit solchen Fähigkeiten verbinden. Erst mehrere Jahre nach Abschluss der Shinobiakadmie Konohagakure no Satos entwickelte Hyousuke ein klares Verständnis dafür, wie unsagbar nützlich es sein kann, wenn seine Bewegungen nicht gehört werden.
Für den jungen Mann geht es sogar so weit, dass er seine Lautlosigkeit im öffentlichen Rahmen vollständig verbirgt und lediglich in absolut relevanten Situationen darauf zurückgreift – eine kleine Geheimwaffe, sozusagen.

• Aufmerksam [0,5]
Sorata beschäftigt sich intensiv mit seinem Umfeld. Nicht nur mit seiner direkten Umgebung und Tieren, sondern primär mit seinen Mitmenschen. Dabei ist er sich selbst nicht wirklich sicher, ob es gesteigerter Wahrnehmung gleicht, einem ausgeprägten Bauchgefühl oder lediglich geschärften Instinkten. Was Sorata jedoch genau weiß, ist dass er auch subtile Details in seiner Nähe aufnehmen kann.

• Beidhändigkeit [1]
Resultierend aus seiner bei Zeiten aufflackernden Narbe und der mit ihr einher gehenden Schmerzen, fühlte sich der Genin dazu verpflichtet, nicht nur mit seinem dominanten rechten Arm zu trainieren, sondern auch für den Fall des Falles in alltäglichen wie auch kämpferischen Situationen mit seiner linken Hand umgehen zu können. Selbiges galt nach emsigem Training auch für sein eigentlich schwächeres, linkes Bein.

• Offenherzig [0.5]
Entgegen aller Schwierigkeiten, die der junge Mann insbesondere in Gesellschaft von Mädchen und Frauen besitzt, bleibt der Kern seines Verhaltens gleich. In seiner hoffnungsvollen Weltanschauung gibt es in jedem Menschen etwas Gutes. Man muss es nur finden. Besonders innerhalb seiner Heimat, Konohagakure, sieht Hyousuke jede neue Bekanntschaft zuerst als möglichen Freund. Etwas was dazu führt, dass er über vielerlei Kleinigkeiten aus seinem Leben in aller Offenheit und teilweise charmanter Selbstironie spricht.

• Sympathisch [0.5] (wirkt nicht auf jeden Charakter)
Sorata besitzt eine merkwürdige Art und Weise, sympathisch auf andere Menschen zu wirken. Manche beschreiben es als eine beruhigende Ausstrahlung, die er besitzt und andere dazu verleitet, von ihrem Stress abzulassen. Kombiniert mit dieser Ausstrahlung ist er offenherzig, gesprächsbereit, zuvorkommen und ein aufrichtig guter, an seinen Mitmenschen interessierter Bursche.
Dann und wann wird schlicht sein Äußeres als attraktiv empfunden - etwas was Sorata selbst in der Vergangenheit mehr als vehement abgelehnt hätte. Inzwischen weiß er, zumindest grundsätzlich, entsprechende Querverweise mit einem wohlwollenden Augenzwinkern zu quittieren.
Ganz zu schweigen von einigen Lachern, die er wegen schlichter Tollpatschigkeit kassiert.


SCHWÄCHEN:
• Aberglaube [0.5]
Geht es um übernatürliche Entitäten oder Geister, so ist der Genin in jedweder Hinsicht gewillt, an ihre Existenz zu glauben. Für ihn besteht nicht einfach nur die simple Möglichkeit, etwas könnte auf alte Ahnen, Götter oder Schreckgepenster hinweisen. Ist etwas mit wissenschaftlich profunder Argumentation nicht zu erklären, gibt es für Sorata immer noch die Option der Spiritualität.
Neben einem gefestigten Glauben ist er auf der anderen Seite anfällig für Ereignisse, Aussagen, Gerüchte und jede Form von 'bösem Omen' - all das bereitet Hyousuke gern Unbehagen und sorgt für Unsicherheit.

• Gerechtigkeitssinn [1.0]
Trotz seines verhältnismäßig niedrigen Ranges erachtet Sorata es nicht als notwendig, auf derartige Nichtigkeiten einzugehen, sobald Menschen Ungerechtigkeiten erleiden. Nicht nur ignoriert der junge Mann seine verhältnismäßige Schwäche, sondern auch potentielle Gefahrenquellen.
Wird er Zeuge von Ungerechtigkeit, wird Sorata sich unabhängig der Gefahren für Leib und Leben gegen diese Ungerechtigkeit stellen.

• Kriegsverletzung [0.5]
Per Definition besitzt der Genin keine 'Kriegs'verletzung. Die auf seinem Oberkörper befindliche Narbe weigerte sich über die Jahre hinweg jedoch dagegen, gänzlich zu verheilen. Bedingt durch ihre Nähe zu seiner Schulter durchzieht bei intensiver Belastung oder Treffern auf besagte Narbe ein brennender Schmerz das gesamte Areal.

• Langsame Wundheilung [0.5]
Obgleich ein fragiler Körper nichts ist, womit das Leben Hyousuke strafte, so knabbert der junge Mann dank seines Genpools bedeutend länger an erhaltenen Wunden. Selbst einfache Kratzer brauchen mehrere Tage, um gänzlich zu verheilen. Nicht umsonst hinterließ eine vergleichsweise oberflächliche Wunde aus Akademietagen eine bleibende Narbe auf seiner Haut.

• Tollpatschigkeit [0.5]
Wann immer keine absolute Konzentration vonnöten ist, schafft Sorata es durchaus, durch seine physische und soziale Tollpatschigkeit aufzufallen. Entweder sind es Teller und Schüsseln die in seiner Peripherie magisch gen Boden fallen, aus dem Boden ragende Wurzeln werden mit vollem Enthusiasmus mitgenommen, aber auch verbale Ausbrüche über drängende Gedankengänge.

• Tötungshemmung [0.5]
Hyousuke besitzt eine starke Bindung zum Leben. Nicht nur seine eigene Existenz, sondern die jedes anderen Lebewesens muss gewahrt werden. Menschen sind in der Lage, ihre Ansichten, ihr gesamtes Denken und Verhalten mit harter Arbeit zu verändern - ihnen diese Möglichkeit zu verwehren erscheint dem jungen Mann gänzlich falsch.
Lediglich in Situationen, in denen es keinen anderen Ausweg mehr bietet (explizit bei aktiver Lebensgefahr für ihn und seine Kameraden), würde er darauf zurückgreifen.




» N.I.N.G.U.

Shinobi-Kettenhemd
Das gewöhnliche Shinobi-Kettenhemd wird von vielen Ninja beider Reiche unter der Kleidung oder sogar als Oberteil getragen. Es besteht aus sehr leichtem Metall, welches die Bewegungsfreiheit der Kämpfer zwar nicht einschränkt, aber auch entsprechend geringen Schutz bietet. Es dämpt schwache Angriffe ab, kann jedoch bereits von einem kraftvoll geworfenen Shuriken durchbohrt werden.

Trainingsgewichte - kostenfrei
Ein sehr effektives Trainingsutensil, welches man sich um Arm oder Bein bindet und damit auf Dauer seine Ausdauer und Kraft trainiert. Durch die Gewichte wird jede Aktion und jeder Angriff erschwert, weshalb sie in kämpfen eher vom Nachteil sind, dennoch aber auch für einen Überaschungseffekt sorgen können, wenn der Nutzer sie abnimmt und einmal an Tempo und genauigkeit zunimmt. Frei konfigurieren lässt sich die schwere der Gewichte, je nach Kraft, geschwindigkeit und gewünschten Training.

Hitaiate
Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll.

Shuriken Holster
Den Shuriken Holster benutzt fast jeder Ninja. Er wird mit Hilfe von einem Band am Bein getragen. In dieser Tasche werden Kunai und Shuriken aufbewahrt und können schnell hervorgezogen werden.
Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.
1x Makimono (Schriftrolle)
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chûnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.

8x Kunai
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).

12x Shuriken
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger. Shuriken besitzen einen Durchmesser von 7 bis 12 cm.
9x Makibishi
Makibishi sind Streumesser, die auf dem Boden verteilt werden, um die Bewegungsfreiheit des Gegners einzuschränken und ihm Zeit zu nehmen, da er aufpassen muss, dass er nicht auf sie tritt. Sie besitzen ungefähr einen Durchmesser von 5 bis 10 cm.
3x Kibakufuda
Als Kibakufuda oder Kibakusatsu werden Papierzettel bezeichnet, die mit einer Feuerbeschwörungsformel beschriftet sind und es ermöglichen, dass entweder die Technik Kibakufuda: Kassei von fern gezündet werden kann, oder das Papier bei Annäherung eines Feindes explodiert.
Der Schaden, der dabei angerichtet wird ist relativ schwach. Ein Gegner kann davon zurückgeschleudert werden und erleidet leichte bis mittelschwere Verbrennungen. Durch den Rückstoß und einen ungünstigen Aufprall kann es zu Knochenbrüchen kommen. Zusätzlich ermöglicht es das Siegel, Holz zu sprengen, die Kraft reicht jedoch bei Stein bereits nicht mehr aus. Ebenfalls ist ein defensives E-Rang Jutsu in der Lage, vor der Explosion zu schützen.
Eine Briefbombe kann neutralisiert werden, indem man sie berührt und sie durch das Konzentrieren des Chakras entschärft. Dies ist mit dem Akademie-Ninjutsu "Shinkan o Tori-Nozoku" möglich.

20 Meter Drahtseil
Drahtseile werden von Ninja benutzt, um entweder seine Gegner zu fesseln oder sie zu überlisten. Man kann damit auch Jutsu benutzen, d.h. sie bestehen aus chakraleitendem Material. Zudem sind sie in Kombination mit Feuer äußerst wirkungsvoll. Flammen können an den Seilen entlang verlaufen und ihr Ziel somit nicht verfehlen, vorausgesetzt es befindet sich in direkter Verbindung mit den Seilen.
2x Kemuridama
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.
1x Hikaridama
Hikaridama sind kleine Bomben, die bei der Explosion ein starkes grelles Licht ausstrahlen. Man kann sie beispielsweise dazu benutzen, den Gegner zu blenden.
2x Kibaku-Kunai
Kibaku-Kunai sind Kibakufuda, welche mit einer stabilen Schnur an ein Kunai gebunden wurden und es ermöglicht die Briefbombe an einen gezielten Punkt zu werfen, ohne sie manuell anbringen zu müssen. Ein Kibaku-Kunai im Inventar zu haben kann in einem Kampf erhebliche Zeitvorteile bringen, wenn man nicht erst im Kampf ein Kibakufuda an ein Kunai binden muss.
1x Glutkugel
Glutkugeln sind Kugeln, die mit einer speziellen Substanz bearbeitet werden. Sollte man sie zerbeißen, beginnen sie sich leicht zu erhitzen und zu glühen. Mit Hilfe dieser Kugeln kann der Anwender leichtentzündbare Stoffe zum Brennen bringen, was ihm zu einer leichteren Flucht verhelfen kann.




» J.U.T.S.U
Grundwissen & Akademiejutsu
Spoiler:


Ninjutsu
Spoiler:


Genjutsu
Spoiler:


Taijutsu
Spoiler:


Kanchi Taipu
Spoiler:


Zuletzt von Mikami Sorata am Mo 13 Jun 2022 - 17:30 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Mikami Sorata
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 14.05.22
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale:
Mikami Sorata
Konoha-Genin
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | Do 2 Jun 2022 - 21:14
   
• Platzhalter •
Nach oben Nach unten
Mikami Sorata
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 14.05.22
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale:
Mikami Sorata
Konoha-Genin
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | Do 2 Jun 2022 - 21:16
   
Die Bewerbung ist zur Bewertung freigegeben. :]


Anmerkungen:
• Eine C-Rang Jutsu wurde gegen zwei D-Rang Jutsu eingetauscht.
Nach oben Nach unten
Nara Katsumi
Anzahl der Beiträge : 721
Anmeldedatum : 10.11.18
Alter : 27
Nara Katsumi
Nara Katsumi
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | So 5 Jun 2022 - 13:33
   
Moin moin,

ich darf heute deine Erstbewertung machen. Der Ablauf ist im Grunde recht simpel, ich mach deine Erstbewertung, wenn du meine Kritik vollständig umgesetzt hast kriegst du ein angenommen, das erledigt dann in der Folge noch eine zweite Person und dann kannst du ins RP Starten.

Geschlecht
Hier müsstest du bitte auch noch mal was eintragen.

Clan
Auch wenn Sorata nicht Mitglied eines Clans ist, führ den Punkt hier bitte auf und kennzeichne ihn mit einem Strich oder ähnlichem, damit deutlich wird, dass er nicht einfach nur vergessen wurde.

Aussehen
Eine Gewichtsangabe ist hier nicht unbedingt notwendig, du könntest sie also entfernen, wenn du möchtest.

Besondere Merkmale
Du schreibst hier, dass seine Haare vollständig die Farbe ändern, da das keine normale Eigenschaft von Haaren ist, müsste das eine Besonderheit sein, oder du musst diesen Punkt streichen. Einfach so ist das leider nicht möglich. Im Trivia müsste das dann entsprechend auch angepasst werden

Persönlichkeit
Du stellst hier Soratas Fähigkeit zur Empathie sehr deutlich heraus. Dafür haben wir mit Menschenkenntnis auch eine Stärke und ich würde dich bitten diese noch einmal deinen Stärken hinzuzufügen, oder aber diesen Aspekt in der Persönlichkeit auf ein normales Maß zu reduzieren.

Trivia
Du schreibst hier von einem absoluten Gehör, was an sich kein Problem ist, ich möchte trotzdem kurz darauf hinweisen, dass ohne Stärke daraus keinerlei Vorteile im Kampf erwachsen dürfen.

Familie
Zitat :
Zwar ist seine Präsenz im eigenen Heim nur spärlich gesägt
Ich nehme an du meinst hier gesät? Gesägt wäre von der Bedeutung her doch ein bisschen anders.

Kampfstil
Zitat :
Da ihm nur begrenzte Eigenschaften und Jutsu zur Verfügung stehen, um nennenswerte Unterschiede zu kreieren, versucht Hyousuke bereits im Vorhinein durch logische Deduktion, Abschätzung zukünftiger Umstände und gegebener Situationen noch so winzige Vorteile zu erschaffen.
Zwei Dinge hierzu: Erstens ist es natürlich auch für deinen Charakter nicht einfach so möglich zu wissen was in der Zukunft passiert und darüber hinaus beschreibst du hier quasi die Stärke Taktiker, die müsstest du dann auch in den Stärken aufführen.

Schwächen
Aberglaube
Du beschreibst hier nur, dass er an die Existenz von übernatürlichen Mächten glaubt, ich würde dich bitten hier nochmal darauf einzugehen inwiefern das für ihn Nachteilhaft ist. Normalerweise sind damit auch so Dinge wie schlechte Omen oder so etwas gemeint, die einen Charakter verunsichern. So etwas sollte hier auch bei dir auftauchen, wenn du einen eigenen Text schreibst.

Gerechtigkeitssinn
Tut mir Leid, aber ich verstehe nicht ganz, was du mir hiermit sagen willst. Könntest du bitte noch mal etwas genauer erklären, was diese Schwäche tut und vor allem was eine 1er Wert, also eine häufige oder starke Einschränkung rechtfertigt?

Kriegsverletzung
Was bedeutet kräftige Treffer? Ein kräftiger Treffer in Schulternähe wäre wohl für jeden Menschen irgendwie einschränkend, ich denke hier wäre es besser das kräftige einfach zu streichen, dann geht die Schwäche in Ordnung.

Jutsu
Du hast aktuell meiner Zählung nach ein E-Rang Jutsu zu wenig, das Katon Grundjutsu erhältst du gratis, du könntest also noch ein weiteres E-Rang Jutsu wählen. Selbiges gilt für das Grundjutsu der Sensorausbildung, das erhältst du zu der Ausbildung auch noch gratis dazu.

Das wars dann aber auch schon, wenn du fragen oder Anmerkungen hast meld dich gerne bei mir.

Lg,
Paul
Nach oben Nach unten
Online
Mikami Sorata
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 14.05.22
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale:
Mikami Sorata
Konoha-Genin
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | So 5 Jun 2022 - 18:19
   
Hallöchen Paul!

Danke dir für deine fixe Erstbewertung. Very Happy Ich werd' es dir so einfach wie möglich machen und je nach Praktikabilität sämtliche Anpassungen hier als Zitat einbauen.


Charakterbogen

Geschlecht:
Zitat :
GESCHLECHT: Männlich ♂


Clan:
Zitat :
CLAN: -


Besondere Merkmale:
Ich bin mir nicht hundertprozentig sicher, ob es mein lückenhaftes Gedächtnis ist und Bewerterinnen und Bewerter gegebenenfalls individuelle Maßstäbe anlegen, aber da dieses besonderes Merkmal so absolut rein gar keine Vorteile irgendeiner Form liefert und ich bei anderen Bewerbungen mehrfach las, dass derart irrelevante Details eben auf Basis des nicht vorhandenen "Nutzens" durchgewunken werden, bin ich leicht verwundert.

Sorata wird mit plötzlich weißen Haaren nicht plötzlich schneller, stärker, hat keine besseren Jutsu oder blendet Gegner. Very Happy

Nicht zuletzt sind Besonderheiten limitiert und wenn man vor die Wahl gestellt wird, Jutsu in ihrem Rang steigern zu können oder ausschließlich im Mondschein leuchtende Haare zu haben, sehe ich das als nicht so recht vergleichbar an?


Persönlichkeit:
Menschenkenntnis ist per Definition die Gabe, andere Menschen anhand des ersten Eindrucks bereits korrekt einschätzen zu können. Empathie ist die Fähigkeit, sich in die Gefühlslage und Einstellungen anderer hineinzudenken. Für mich sind die beiden nicht synonym zu verwenden.

Zitat :
Insbesondere engeren Freunde oder im Kreise seiner Familie schätzt man den jungen Mann für sein Einfühlungsvermögen und immense Zärtlichkeit.

Zitat :
Als Repräsentant eines gewaltigen Shinobidorfes zeichnen sich großflächige Überschneidungen zu der Privatperson Hyousuke ab. Primär vermischen sich hierbei sein Gerechtigkeitssinn und Pflichtbewusstsein im sozialen Rahmen mit seinen respektiven Aufgaben als Shinobi.

Gegebenenfalls ist das jetzt ein "normales Maß". Falls nicht, gib' mir gerne einen kurzen Querverweis, was für dich ein normales Maß an Empathie für einen Shinobi ist. Very Happy


Trivia:
Ist mir vollkommen bewusst, dennoch danke! :3


Familie:
Klar; Verschreiber passieren!


Jutsubogen

Kampfstil:
Zitat :
Da ihm nur begrenzte Eigenschaften und Jutsu zur Verfügung stehen, um nennenswerte Unterschiede zu kreieren, versucht Hyousuke im Laufe einer Konfrontation logische Deduktion und die sich ihm bietenden Umstände eines fortlaufenden Kampfes zu seinen Gunsten zu verwenden.


Schwächen:
Aberglaube schrieb:
• Aberglaube [0.5]
Geht es um übernatürliche Entitäten oder Geister, so ist der Genin in jedweder Hinsicht gewillt, an ihre Existenz zu glauben. Für ihn besteht nicht einfach nur die simple Möglichkeit, etwas könnte auf alte Ahnen, Götter oder Schreckgepenster hinweisen. Ist etwas mit wissenschaftlich profunder Argumentation nicht zu erklären, gibt es für Sorata immer noch die Option der Spiritualität.
Neben einem gefestigten Glauben ist er auf der anderen Seite anfällig für Ereignisse, Aussagen, Gerüchte und jede Form von 'bösem Omen' - all das bereitet Hyousuke gern Unbehagen und sorgt für Unsicherheit.

Böse Omen klingen gut, die nehme ich sehr gerne mit rein! Very Happy


Gerechtigkeitssinn schrieb:
• Gerechtigkeitssinn [1.0]
Trotz seines verhältnismäßig niedrigen Ranges erachtet Sorata es nicht als notwendig, auf derartige Nichtigkeiten einzugehen, sobald Menschen Ungerechtigkeiten erleiden. Nicht nur ignoriert der junge Mann seine verhältnismäßige Schwäche, sondern auch potentielle Gefahrenquellen.
Insofern kein logisches Argument dafür besteht, nicht zwingend eingreifen zu müssen – wie die Präsenz anderer Shinobi oder Kunoichi – stürzt sich der Schwarzhaarige wie automatisiert ins Gefecht, um Menschen vor Unrecht zu bewahren, ganz gleich wie die Konsequenzen für den Genin ausfallen mögen.

Habe versucht, es am Ende noch einmal zu spezifizieren. Im Endeffekt soll es darauf hinauslaufen, dass wenn Sorata Zeuge von Ungerechtigkeit wird - wie beispielsweise Mord an Unschuldigen bzw. bevorstehender Mord an Unschuldigen - dann springt er ohne groß nachzudenken oder Risiken für ihn abzuwägen ins Gefecht.

Sollten natürlich andere Chuunin, Jounin oder generell stärkere Shinobi/Kunoichi präsent sein und kümmern sich darum, müsste er das nicht. Das wäre dann schon eher eine Schwäche mit 2 Punkten, wenn er unabhängig jedweder situativer Umstände zur Handlung gezwungen wäre. Very Happy


Kriegsverletzung schrieb:
Per Definition besitzt der Genin keine 'Kriegs'verletzung. Die auf seinem Oberkörper befindliche Narbe weigerte sich über die Jahre hinweg jedoch dagegen, gänzlich zu verheilen. Bedingt durch ihre Nähe zu seiner Schulter durchzieht bei intensiver Belastung oder Treffern auf besagte Narbe ein brennender Schmerz das gesamte Areal.

Ausgebessert!


Jutsu:
Danke für den Hinweis! Kanchi Taipu kostenlos ein- und Hanabifuda für den Katon E-Rang Jutsu hinzugefügt. Very Happy
Nach oben Nach unten
Nara Katsumi
Anzahl der Beiträge : 721
Anmeldedatum : 10.11.18
Alter : 27
Nara Katsumi
Nara Katsumi
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | Mo 6 Jun 2022 - 14:11
   
Moin Sorata,

Besondere Merkmale
Eine Besonderheit kann dir einen Vorteil bringen, beschreibt aber allgemein eher eine Ungewöhnlichkeit egal welcher Art an deinem Charakter. Du kannst deine umgefärbten Haare gerne mit einem kampfrelevanten Vorteil verknüpfen, aber Haare verändern sich auf Grund von Licht nicht einfach von Schwarz zu weiß. Jishaku Akihito hat zum Beispiel eine Besonderheit, bei der Haare und Nägel zusätzlich umgefärbt werden. Wie ich dir bereits erläutert habe ist das was du hier willst keineswegs ein irrelevantes Detail, weil es eben nichts ist was Haare für gewöhnlich tun.

Darüber hinaus wäre es schön, wenn du dir Unterstellungen zu individuellen Bewertermaßstäben in dieser Art und Weise sparen würdest. Ich habe dir erklärt warum eine Anpassung notwendig ist und es ist nichts, was nur bei dir als Maßstab angesetzt wird. Ich habe nichts dagegen, wenn du einen Punkt anders siehst als ich und das hinterfragen möchtest, aber die Art und Weise, die du hier gewählt hast, ist deutlich fehl am Platz.

Menschenkenntnis
Zitat :
» Gute Menschenkenntnis [0.5]
Wer über eine gute Menschenkenntnis verfügt, dem fällt es ob leichter, andere Menschen einzuschätzen - sowohl die Verlässlichkeit einer bestimmten Aussage als auch die Motive hinter bestimmten Verhalten sind mit dieser Stärke leichter zu beurteilen. Ob im Alltag oder um seinen Gegner einzuschätzen, diese Fähigkeit macht einem das Leben definitiv leichter.

Wie oben erwähnt haben wir eine entsprechend ausgeschriebene Schwäche, die sehr genau klärt, was mit Menschenkenntnis gemeint ist, unter anderem aus dem Grund, dass es wohl eher keine allgemeingültige Definition für Menschenkenntnis gibt und deiner Aussage, dass es dabei nur um den ersten Eindruck geht würde ich vehement widersprechen, zumal ein absolut korrektes Einschätzen anderer Menschen anhand des ersten Eindruck auch eine Form von Meta-/Powergaming wäre. Was du beschreibst ist ein gutes Einfühlungsvermögen in andere Menschen, was eine Einschätzung anderer Menschen bedeutet, wenn du diesen Aspekt in der Persönlichkeit extra betonst und hervorhebst sollte er auch in den Stärken auftauchen. Wenn du mit dem obigen Text nicht gänzlich zufrieden bist und bei deinem Charakter den Fokus lieber auf etwas anderes legen möchtest ist das okay, solange du das aber schon in der Persönlichkeit hervorhebst und sagst darin ist er gut und dafür wird er geschätzt ist es eine Stärke, da es dir auf Missionen potenziell einen Vorteil verschafft.

Kampfstil
Geht so klar, bedenke aber, dass er ohne eine entsprechende Stärke eben nur auf einem normalen/durchschnittlichen Level für seinen Rang Taktiken entwickelt.

Gerechtigkeitssinn
Das ist aktuell mit dem wenn es kein Gegenargument gibt für eine 1er Schwäche nen bisschen wenig. Wir haben bereits folgende Ausschreibung als 1er Schwäche:
Zitat :
» STARKER GERECHTIGKEITSSINN: Wenn irgendwo irgendwem ein Unrecht geschieht oder eine schwächere Person von jemandem auch dann noch getreten wird, wenn sie schon am Boden liegt, dann kann Hina nicht tatenlos zusehen. Sie muss eingreifen, auch wenn sie damit sich selbst in (Lebens-)Gefahr bringt. [1]
In deiner jetzigen Form würde ich die Schwäche daher eher als 0,5 werten, für 1 reicht das in jedem Fall so nicht.

Das wars dann für diese Runde, wenn du Fragen oder Anmerkungen hast kannst du dich wie immer melden, ansonsten einfach wieder hier schreiben, wenn du alles bearbeitet hast.

Lg,
Paul
Nach oben Nach unten
Online
Mikami Sorata
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 14.05.22
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale:
Mikami Sorata
Konoha-Genin
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | Mo 6 Jun 2022 - 14:46
   
Hey Paul,

Besondere Merkmale:
Das war keineswegs als Unterstellung oder Affront gegen dich (oder andere) angedacht. Wir sind Menschen und nicht gleichgeschaltet. Ergo individuell. Und da schätzt man meiner Erfahrung nach dann und wann Details anders ein, betrachtet sie aus einem anderen Blickwinkel o.ä. Nicht mehr. Smile

Sorry wenn das offensiver rüberkam als beabsichtigt!

Habe es jetzt einfach entfernt, weil es die Diskussion nicht wert ist. Starke Lichtreflexion schwarzer Haare kann ich als Ersatz auch so ausspielen.


Menschenkenntnis:
Dann vertraue ich dir einfach mal und habe den Begriff 'Empathie' komplett aus dem Text entfernt, um Überschneidungen mit Menschenkenntnis als Stärke zu umgehen, die mein Charakter nicht wie dargestellt haben soll.


Gerechtigkeitssinn:
Zitat :
Trotz seines verhältnismäßig niedrigen Ranges erachtet Sorata es nicht als notwendig, auf derartige Nichtigkeiten einzugehen, sobald Menschen Ungerechtigkeiten erleiden. Nicht nur ignoriert der junge Mann seine verhältnismäßige Schwäche, sondern auch potentielle Gefahrenquellen.
Wird er Zeuge von Ungerechtigkeit - wie beispielsweise Mord oder versuchtem Mord an Unschuldigen - wird Sorata sich unabhängig der Gefahren für sich und sein Leben in den Kampf stürzen.

Das dürfte äquivalent zum genannten Beispiel rauskommen? Very Happy
Nach oben Nach unten
Nara Katsumi
Anzahl der Beiträge : 721
Anmeldedatum : 10.11.18
Alter : 27
Nara Katsumi
Nara Katsumi
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | Mo 6 Jun 2022 - 21:04
   
Moin moin,

dann wollen wir mal auf in Runde 3.

Aussehen
Lichtreflektionen darfst du selbstverständlich ausspielen, aber auch dadurch werden schwarze Haare nicht plötzlich weiß, das ist auch ohne dass es drin steht nicht erlaubt. Außerdem müsstest du die drei Merkmale in den besonderen Merkmalen noch anpassen, es sind ja jetzt nur noch zwei, das könnte sonst zu Verwirrung führen.

Gerechtigkeitssinn
Hier sind mir gerade die Beispiele zu katastrophal gewählt. Wie im oben zitierten Absatz zu sehen geht es da ja um wirkliches Unrecht du wählst hier Mord als Beispiel, was ein sehr großes Unrecht wäre, ich würde dich bitten hier deutlich zu machen, dass es eben auch um weniger extreme Beispiele geht.

Wenn du das hast sind wir dann hier aber denke ich von meiner Seite auch durch.

Lg,
Paul
Nach oben Nach unten
Online
Mikami Sorata
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 14.05.22
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale:
Mikami Sorata
Konoha-Genin
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | Mi 8 Jun 2022 - 12:25
   
Moin Paul,

Aussehen:
Zitat :
BESONDERE MERKMALE:
Lediglich zwei optische Merkmale zieren Soaratas Körper. Zuerst und gut versteckt, eine mehrere Zentimeter lange Narbe auf der rechten Seite seines Torso. Zudem übernahm der junge Mann Ganz zum Stolz seiner Eltern die von Nächstenliebe gefüllte, wohlwollende Augenfarbe.


Schwäche - Gerechtigkeitssinn:
Zitat :
• Gerechtigkeitssinn [1.0]
Trotz seines verhältnismäßig niedrigen Ranges erachtet Sorata es nicht als notwendig, auf derartige Nichtigkeiten einzugehen, sobald Menschen Ungerechtigkeiten erleiden. Nicht nur ignoriert der junge Mann seine verhältnismäßige Schwäche, sondern auch potentielle Gefahrenquellen.
Wird er Zeuge von Ungerechtigkeit, wird Sorata sich unabhängig der Gefahren für Leib und Leben gegen diese Ungerechtigkeit stellen.

Habe es mal allgemeiner und damit breiter gefächert gehalten. Jetzt ist es per se Ungerechtigkeit, gegen die sich Sorata erheben wird. Weg vom Beispiel des Mordes und auch weg von Kämpfen als einziges Fallbeispiel einer Konsequenz.

Sollte hoffentlich hinhauen! Very Happy
Nach oben Nach unten
Nara Katsumi
Anzahl der Beiträge : 721
Anmeldedatum : 10.11.18
Alter : 27
Nara Katsumi
Nara Katsumi
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | So 12 Jun 2022 - 22:51
   
Angenommen

Warte dann bitte noch auf die ZB
Nach oben Nach unten
Online
Kanra
Anzahl der Beiträge : 760
Anmeldedatum : 02.05.20
Alter : 26
Kanra
Kanra
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | Mo 13 Jun 2022 - 17:00
   
Hallo Sorata,

Ich kümmere mich um deine Zweitbewertung Smile Fangen wir doch gleich Mal an.

Avatar:
Bevor du am RP teilnehmen kannst, musst du noch einen Avatar in deinem Profil einstellen, damit deine Postpartner natürlich wissen, wie dein Charakter aussieht

Religion:
Verlinke hier bitte noch die Religion:

Aussehen:
Gewicht musst du nicht angeben, kannst du aber behalten, wenn du magst.

Besondere Merkmale:
Hier wäre es verständlicher, wenn du die Augenfarbe direkt nennst. Wohlwollende Farbe der Augen spezifiziert keine exakte Farbe, was zur Folge hat, dass man im Text erneut danach suchen muss.

Trivia;
Ich bin etwas verwundert darin, dass Sorata sowohl: Nähen, sehr gut zeichnen/malen, Schmuck herstellen und die Edelsteine verarbeiten, Schnitzen und auch noch ein Instrument so gut spielen kann, dass er ein perfektes Gehört in Sachen Töne ausgebildet hat. Das sind alles sehr anspruchsvolle handwerkliche Tätigkeiten, welche ein sehr breit gefächertes Feld darstellen, wenn man sein Alter beachtet. Beherrscht er all diese Tätigkeiten in einem gehobenen Maße? Bisher ließt sich dies so, was mir ein wenig widerspricht, da er neben seiner Shinobiausbildung für jedes dieser Hobbys sehr viel Zeit investieren müsste, um derartig gut zu werden.

Mutter:
Du gibst hier an, dass die Mutter sowohl noch im aktiven Militärdienst ist (Chuunin) jedoch auch noch an sich drei weitere Jobs besitzt: Hausfrau, Schneiderin und Juwelierin. Das ist deutlich zu viel, wenn sie noch wirklich einsatzbereit sein sollte. Hier müsstest du die Bandbreite ihrer Tätigkeiten etwas runterschrauben.

Eckdaten:
Hier hast du noch den Wechsel der Haarfarbe drin, muss noch raus. Markiere hier auch bitte die wichtigen Sachen wie den Aufstieg zum Genin und das Erwachen von Elementen, sowie das Anfangen von Ausbildungen fett.

Kampfstil:
Hier würde ich noch gerne wissen, ob er sich mehr im Nah/Mittel- oder Fernkampf sieht. Ebenfalls wäre interessant, wie er mit dem Kämpfen im Team klar kommt und ob er nicht lieber alleine kämpft.


Das wäre soweit alles Smile
Bei Fragen kannst du dich gerne an mich wenden.

_____________________________

[Genin] Mikami Hyousuke Sorata Newkan10
Bewerbung | Akte | Theme  | ZA Sengetsu | DA Kaoru | VA Kaiji | FA Korei | SA Kageto
Nach oben Nach unten
Mikami Sorata
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 14.05.22
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale:
Mikami Sorata
Konoha-Genin
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | Mo 13 Jun 2022 - 17:30
   
Hallöchen!

Avatar:
Habe einen Avatar eingefügt. Smile


Religion:
Verlinkt.


Aussehen:
Der Vollständigkeit halber lasse ich das gerne drin, ja.


Besondere Merkmale:
Zitat :
BESONDERE MERKMALE:
Lediglich zwei optische Merkmale zieren Soratas Körper. Zuerst und gut versteckt, eine mehrere Zentimeter lange Narbe auf der rechten Seite seines Torso. Zudem übernahm der junge Mann Ganz zum Stolz seiner Eltern die von Nächstenliebe gefüllte, wohlwollende und an Bernstein erinnernde Augenfarbe.


Trivia:
Das Ausmaß seiner Fertigkeiten habe ich ganz bewusst nicht ausgeschmückt. Viel mehr handelt es sich um eine Kleinigkeit, die neben dem aktiven Dienst und anstelle einer dedizierten Ausbildung gelernt wurde.

Ich weiß nicht, wie viele Stunden des Tages Shinobi mit purem Shinobidasein und Missionen verbringen (müssen), weswegen ich dahingehend nicht ins Detail gehen wollte.

Das absolute Gehör ist nicht aus dem Umgang mit einem Instrument entstanden, sondern angeboren.


Mutter:
Habe die Begrifflichkeit der Hausfrau entfernt, damit es nicht als 'Beruf' erscheint, ebenso wie 'Schneiderin'.


Eckdaten:
Zitat :
ECKDATEN:
• 0 Jahre - Geburt
• 5 Jahre - Erste prägende Hänseleien für sein Aussehen
• 6 Jahre - Einschulung in die Akademie von Konoha
• 7 Jahre - Zunehmendes Drangsalieren für sein 'mädchenhaftes' erscheinungsbild
• 8 Jahre - Erwecken des primären Chakraelements (Katon)
• 9 Jahre - Einführung in die Lehren des Shintoismus
• 10 Jahre - Hyousuke wird während eines Trainings mit einem Kunai verwundet; diese Verletzung hinterlässt eine bleibende Narbe
• 13 Jahre - Abschluss der Akademie und Ernennung zum Genin
• 14 Jahre – Unter Anleitung seiner Mutter Yua widmet Sorata sich als neuem Hobby dem Juwelier- und Schneiderhandwerk
• 15 Jahre – Nach einigen Jahren der Pause greift Hyousuke das Zeichnen von Landschaften und Portraits wieder auf
• 16 Jahre – Drei Jahre quasi bedeutungsloser Missionen im Rahmen Konohagakure no Satos und der nahen Umgebung später, vermehren sich realistische Träume am Tag wie auch in der Nacht
• 17 Jahre - Sorata macht sich erste Gedanken hinsichtlich einer shinobispezifischen Ausbildung, schließt allerdings primär selbstzerstörerische und überlaufen wirkende Künste für sich aus
• 17.5 Jahre – Letztlich fällt seine Wahl auf die Ausbildung als Sensor-Ninja. Obgleich sein Talent für Sensorik durchschnittlich erscheint, verspricht man ihm eine strahlende Zukunft in puncto Verschleierungskünste
• 20 Jahre - Rollenspielstart


Kampfstil:
Zitat :
Klare Präferenzen zwischen einzelgängerischer Vorgehensweise und dem Auseinandersetzungen mit Kameradinnen und Kameraden an seiner Seite, besitzt der Genin nicht.
Als Individuum kämpft es sich seiner Logik nach bedeutend leichter und birgt ein weitaus geringeres - beziehungsweise kein - Risiko, dass Mitglieder derselben Einheit Verletzungen erleiden. Gleichzeitig bringt die Vielfalt möglicher Optionen eines gesamten Teams gegenüber einer Einzelperson immense Vorteile mit sich.
Auf sich allein gestellt zieht Sorata eine primär offensive Herangehensweise vor, während er im Team nach Möglichkeit defensiv zum Schutz seiner Teammitglieder agiert.
Nach oben Nach unten
Kanra
Anzahl der Beiträge : 760
Anmeldedatum : 02.05.20
Alter : 26
Kanra
Kanra
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | Mo 13 Jun 2022 - 17:58
   
Das sieht doch schon gut aus Smile

Eine Kleinigkeit noch

Trivia:
Realitätsnahe Zeichnungen von Tieren, Menschen und Landschaften sind äußerst anspruchsvoll und es dauert lange, bis man dies wirklich so wiedergeben kann. Ebenso benötigt es intensives Training, selbst mit einem perfekten Gehör in Sachen Musik, bis jemand als begnadeter Spieler bezeichnet werden kann.
Der aktive Dienst eines Shinobi nimmt gut Zeit ein, wie du selbst schon geschrieben hast verbringt Sorata ja auch noch unglaublich viel Zeit damit zu trainieren Smile ich würde dich daher bitten die Ausmaße bzw das Können der Hobbies ein wenig runter zu schrauben. Dass er seiner Mutter im Laden hilft ist kein Problem, ich sehe hier wirklich nur ein wenig das Problem mit den ziemlich perfekten Zeichnungen und dem begnadeten Flötenspiel.

Das wäre dann soweit alles. Du kannst dich wie gehabt bei Fragen melden Smile

_____________________________

[Genin] Mikami Hyousuke Sorata Newkan10
Bewerbung | Akte | Theme  | ZA Sengetsu | DA Kaoru | VA Kaiji | FA Korei | SA Kageto
Nach oben Nach unten
Mikami Sorata
Anzahl der Beiträge : 11
Anmeldedatum : 14.05.22
Alter : 28

Charakter
Ninja-Rang: Genin [D]
Fraktion: Hi no Kuni
Merkmale:
Mikami Sorata
Konoha-Genin
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | Mo 13 Jun 2022 - 18:11
   
Hey Jessy,


Trivia:
Ich hätte es auf Talent bzw. jahrelange Schulung, Anime und mangelnde Gesamtrelevanz geschoben. Um dir entgegen zu kommen, habe ich es wie folgt geändert:

Zitat :
• An Hyousuke ist ein Künstler verloren gegangen. Dank seines zeichnerischen Talents widmet er sich liebend gerne anderen Menschen, Landschaften oder Tieren.

Zitat :
• Dank der Unterstützung seiner Mutter wurde Sorata zu einem respektablen Flötenspieler. Einerseits durch regelmäßige Übung seit Kindesbeinen, andererseits aufgrund der Tatsache, dass er ein absolutes Gehör besitzt.

Zitat :
ECKDATEN:
• 0 Jahre - Geburt
• 3.5 Jahre - Beginnt in Babyschritten das Flötenspiel zu lernen.
Nach oben Nach unten
Kanra
Anzahl der Beiträge : 760
Anmeldedatum : 02.05.20
Alter : 26
Kanra
Kanra
Re: [Genin] Mikami Hyousuke Sorata [Link] | Mo 13 Jun 2022 - 18:39
   
Hey Sorata,

Dann passt das für mich Smile!


Damit hast du mein


ANGENOMMEN

Du wirst alsbald deine Farbe bekommen :3 bis dahin kannst du hier schonmal deine Akte anlegen.

_____________________________

[Genin] Mikami Hyousuke Sorata Newkan10
Bewerbung | Akte | Theme  | ZA Sengetsu | DA Kaoru | VA Kaiji | FA Korei | SA Kageto
Nach oben Nach unten
 

[Genin] Mikami Hyousuke Sorata

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-