Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Was hört ihr gerade?
[Genin] Hyuuga Hikaru EmptyHeute um 16:39 von Uzumaki Haruko

» Achievements einlösen
[Genin] Hyuuga Hikaru EmptyHeute um 16:29 von Yamanaka Kana

» [Privat-Meinungs] Oberhäupter & Abteilungsleiter
[Genin] Hyuuga Hikaru EmptyHeute um 14:35 von Shiro

» [Liste] Aktivitätsbonus
[Genin] Hyuuga Hikaru EmptyHeute um 12:30 von Mikami Sorata

» Eine verschriebene Pause
[Genin] Hyuuga Hikaru EmptyHeute um 12:07 von Noriyuzu Kitan

» Die Premiumlotterie ²
[Genin] Hyuuga Hikaru EmptyGestern um 23:11 von Touya

» [Miniplot] Institutionsplot
[Genin] Hyuuga Hikaru EmptyGestern um 23:08 von Touya

» Missionsverwaltung
[Genin] Hyuuga Hikaru EmptyGestern um 23:02 von Touya

» [FP] Eine Verschwörung im Dunkel
[Genin] Hyuuga Hikaru EmptyGestern um 17:24 von Kouhei

» [Suche] Postpartner gesucht!
[Genin] Hyuuga Hikaru EmptyGestern um 11:07 von Touya

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [Genin] Hyuuga Hikaru

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Hyuuga Hikaru
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 06.06.23
Alter : 23
Hyuuga Hikaru
Konoha-Genin
[Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Di 6 Jun 2023 - 15:42
   

Hyuuga Hikaru
ein zitat deines charakters

» B.A.S.I.C.S
NAME: Adoptiert von einer Yamanka, fand man in ihrer Akte ebenfalls lange Zeit den Namen Yamanaka. Vor Kurzem wurde er gegen Hyuuga ausgetauscht, der der Name jenes Clans ist, dem sie gebürtig angehört.
VORNAME: Yuzuki, Ryoeis Mutter, hatte ihr bei der Adoption den Namen Teiko gegeben. Der von ihrer biologischen Mutter ausgesuchte Name lautet jedoch Hikaru.
NICKNAME: /

ALTER: 13
GEBURTSTAG: 09.09.989
GESCHLECHT: weiblich

GEBURTSORT: Konohagakure
ZUGEHÖRIGKEIT: Hi no Kuni
RELIGION: Shintoismus & Buddhismus
RANG: Genin
POSITION: Praktikantin Iryohan

CLAN: Hyuuga & Aburame (nicht beherrscht)
RUF IM CLAN:
Hyuuga
Manchen Mitgliedern der Hyuuga ist Hikaru bekannt als Mädchen, das vor circe 12 Jahren ihren Eltern entrissen worden war. Als frisch Zurückgekehrte muss sie sich erst noch einen wirklichen Ruf im Clan erarbeiten und deren Rituale kennenlernen.
Manche Verwandte finden jedoch, dass sie nicht mehr Teil der Hauptfamilie sein kann, nachdem sie Jahre in einem anderen Clan gelebt hat. Obgleich sie nicht über das Hiden der Yamanaka verfügt, die Adoption nie rechtens war und ihre Eltern versichern, sie würde nur noch dem Hyuuga-Clan angehören. Dass ihre Mutter versucht den Kontakt zu den Yamanaka unterbinden und sogar bereit ist, Briefe vor Hikaru zu verbergen, oder Kontaktaufnahme seitens Hikaru zu ihrer frühere Familie unterbindet, weiß niemand.

Aburame
Bei ihrem leiblichen Vater handelt es sich nicht um Hyuuga Hiroto, sondern um Aburame Amuro. Als Haisha und Hiroto kurzzeitig getrennt waren, hatten Amuro und Haisha einen „Ausrutscher“, an den niemand denken würde, der von den starken Gefühlen der Beiden für einander weiß. Noch wissen die Aburame nichts von Hikarus Verbindung zum Clan. So schnell wird sich daran auch nichts ändern, denn Haisha weiß von der Pflicht, die sie als Mitglied der Hauptfamilie hat. Und diese steht über Gefühlen. Zumal will sie ihrer Tochter das potenziell tödliche Siegel der Nebenfamilie und die mit ihm einhergehenden Verpflichtungen ersparen.




» A.P.P.E.A.R.A.N.C.E
AUSSEHEN:
1,53 m | langes schwarzes Haar | milchige Augen | normale Statur | helle Haut

Für ihr Alter gehört Hikaru bei den Mädels zu den Großen. Früher etwas pummelig, hat sie heute eine normale Figur, die sich noch in der Entwicklung befindet. Ihr langes schwarzes Haar trägt sie meistens in einem Zopf über der linken Schulter hängend, das ihr selbst im geflochtenen Zustand noch bis unter die Brust reicht. Der lange Pony verdeckt auf Missionen teilweise ihr Stirnband, aber das Zeichen Konohas kann man dennoch deutlich als solches erkennen.
Hikaru hat die typisch milchige Augen der Hyuuga, die ihr Gegenüber meistens warm anblicken, während sie ihnen ein freundliches Lächeln schenkt oder herzhaft lacht. Ihre Gestik und Mimik sind stark genug, dass sie manchmal keine Worte benötigt um ihre Gefühle auszudrücken, während ihre Körpersprache meistens so offen und einladend ist, dass andere Menschen ihr mit Sympathie begegnen.
Die helle Haut der Hyuuga wirkt weder blass noch kränklich und ist, der Widerstandskraft ihres Körpers und schwachen Angriffen zu Dank, noch frei von Narben. Hikaru liebt die Farben Gelb und Schwarz, denn sie erinnern das Mädchen an den Bienenfalter, Hummeln und Bienen, die mit zu ihren Lieblingsinsekten gehören. Aus dem Grund kombiniert sie meistens schwarze Hosen (in allen Längen) mit gelben (schwarz gemusterten) Oberteilen und schwarzen Schuhen.

BESONDERE MERKMALE:
Sie hat unter dem linken Auge einen Leberfleck, und im rechten Bereich des Nackens ist ein helles Muttermal zu sehen, das mit etwas Fantasie wie eine Blüte aussieht.




» A.B.O.U.T Y.O.U
PERSÖNLICHKEIT:

Freundlich. Hilfsbereit. Fleißig. Drei Worte, die einem bei Hikaru sofort in den Kopf flattern. Man muss die Hyuuga erst gar nicht um Hilfe bitten, denn Hikaru bietet sie ungefragt an. Von Anderen wird das manchmal als bevormundend und aufdringlich aufgefasst, aber davon lässt sie sich nicht beirren. Da sie die Bedürfnisse Anderer grundsätzlich vor ihren eigenen stellt, kann passieren, dass sie selbst zu kurz kommt, oder sich überfordert, weil sie sich zu viel gleichzeitig vornimmt.
Ist ein pünktlicher Missionsstart nicht wichtig, so kann es schon einmal passieren, dass Hikaru unpünktlich erscheint, wenn sie jemanden, der Hilfe benötigt, auf dem Weg zum Missionstreffpunkt begegnet. Dass manche Leute ihre Hilfsbereitschaft ausnutzen, erkennt sie meistens erst zu spät.
Die Frohnatur begibt sich gerne unter Menschen und ist ungern alleine, denn Stille empfindet sie als erdrückend, weshalb Hikaru die Reisezeit auf Missionen oft nutzt, um ihre Begleiter besser kennenzulernen. Mit ihrem Drang nach Aktivitäten kann das Energiebündel manche Leute aber auch überfordern.
Schicksalsschläge Anderer und Ungerechtigkeiten nehmen die emotionale Genin mehr mit, als man sich für eine Kunoichi wünscht. Sie will auch nur das Beste für Alle auf der Welt, und mit einem freien Wunsch würde sie sich den belächelten Klischee-Wunsch "Weltfrieden" erfüllen lassen wollen. Natürlich weiß sie, dass es nur ein Wunsch bleibt, den niemals jemand erfüllen kann - trotz ihres jungen Alters hat sie bereits lernen müssen, dass der Mensch nicht für Weltfrieden gemacht ist. Einen Frieden zwischen Gruppen, wie etwa Hi no Kuni und Kaminari no Kuni, hält sie hingegen für möglich. Der Wunsch, Anderen zu helfen, bewegt sie eine Ausbildung zur Iryouhan anzustreben. Ob es die richtige Entscheidung für jemand ist, den das Schicksal Anderer auf der emotionalen Schiene trifft, wird sich zeigen
Während Hikaru für die Probleme Anderer stets ein offenes Ohr hat, will sie niemanden in ihr Inneres blicken lassen und Sorgen und Probleme für sich behalten. Da sie emotional und eine schlechte Lügnerin ist, gelingt es ihrem Gegenüber jedoch leicht, hinter ihre Fassade zu schauen. Für andere immer eine helfende Hand übrig, bittet sie selbst niemanden um Hilfe, weil sie ihnen nicht zur Last fallen will. Ironie, aber Hikaru sieht die Zeit Anderer als wichtiger an als ihre eigene. Eine ungünstige Denkweise, ohne die sie sicherlich bereits auf das Erlenen im Umgang mit medizinischem Chakra hätte konzentrieren können - denn sie ist nicht dumm, verfügt über die nötige Chakrakontrolle und ein engagierter Mentor hätte ihren Stats Quo anheben können.
Wie auch sonst in ihrem Leben kommt Aufgeben für sie jedoch nicht in Frage. Schon gar nicht bei ihrem großen Traum eine Medic-Nin zu werden, um Andere retten zu können, oder nur ein angenehmeres Leben zu ermöglichen.
In Hikaru steckt eine große Portion Optimismus, der nicht nur ihr Durchhaltevermögen stärkt, sondern auch teilweise aus ihrem Glauben resultiert. Hikaru glaubt, dass die Menschen nicht alleine auf dieser Welt sind und ihnen die Götter zur Hilfe kommen, wenn sie sich derer Hilfe als würdig erweisen. Diese Denkweise führte dazu, dass sie ihr Leben nach dem Shintoismus und Buddhismus ausrichtet. Mit Ausnahme dem Jashinismus, hegt sie keinen Groll gegen andere Religionen, denn diese  Praktiken sind für sie nur grausam und verachtend. Auch wenn der Buddhismus aussagt, dass gute Taten belohnt werden, verhält sich Hikaru nicht der Belohnung wegen so. Nein, denn auch ohne die Gegenleistung, die der Glaube verspricht, würde Hikaru ihr Leben nicht anders leben, um das Leben und Andere zu schätzen.
Von ihrer gutherzigen Art sollte man sich nicht dahin verleiten lassen, dass sie Anderen nach deren Mund reden und nicht für ihre eigene Meinung einstehen würde. Wie leicht es ihr fällt, hängt von den Umständen ab. Während sie von einer inneren Kraft beflügelt zu sein scheint, wenn sie jemanden kritisiert, der Anderen Unrecht tut oder Schaden zufügt, kämpft sie mit sich, Andere für Fehler zu kritisieren. In dem Wunsch Andere auch nicht mit Worten zu verletzen und der Unsicherheit, ob sie etwas gerade besser weiß als jemand Anderes, zögert sie lange, Unannehmlichkeiten anzusprechen.
Die Genin muss erst noch lernen, dass Kritik nicht dazu dient, um Andere zu verletzen, sondern damit diese sich verbessern können und sogar schwerwiegende Fehler vermieden werden können. Allen voran bei der Behandlung von Patienten.
In Bezug auf Gemeinheiten und Leichtsinnigkeit kann die Stimmung der Kunoichi situationsbedingt auch umschlagen und aus der sanft lächelnden Brise wird ein starker Wind, der auch Türen knallen lassen kann. Je nach Umstand folgt allerdings auch schnell eine Entschuldigung. Beschimpfungen werden jedoch nie über ihre Lippen kommen.
Hikaru achtet jedes Leben und würde niemals ein Tier zum Spaß töten, aber auch das Leben eines Feindes würde die Genin erhalten wollen. So hat sie schon mit der Erste-Hilfe-Tasche die Wunden eines gefangen genommenen Feindes versorgen wollen, was beim Missionsleiter nicht gut ankam. Von einem Nein lässt sie sich jedoch nicht so einfach abwimmeln und greift notfalls auf den Trick zurück, dass unversorgte Wunden dazu führen, dass der Gefangene tot am Ziel ankäme. 

LIKES:
+ Tiere + Theater + Tanzen + Violine + geflochtene Haare + Accessoires in den Haaren + Natur + Vanille + Früchtetee + Kuscheltiere + Feste + Friedhöfe (zu sehen wie andere nach dem Tod noch an einen denken und die Gräber pflegen wärmt ihr das Herz) + Orchideen + Insekten (beobachten) + saure Süßigkeiten + Mond + helfen + Gerechtigkeit

DISLIKES:
+ Jutsu, die Anderen die Kontrolle über den Körper nehmen, indem man jemanden fremdsteuert (Yamanaka Hiden, Nara Hiden, Puppenjutsu) + menschliche Puppen (Tote sollte man ruhen lassen) + enge Räume  + Ruhestörung + Krieg + Nukenin + Respektlosigkeit + Alkohol + Gewalt + Streiche + Kaffee + Schwarztee + Todesstrafen + Ungerechtigkeit + Frühes Aufstehen +  Unterteilung in Haupt- und  Nebenfamilie der Hyuuga + Im Mittelpunkt stehen + Arroganz

Wusstest du, dass...:
- sie als Kind leicht übergewichtig war und von Ryoei damit aufgezogen wurde?
- sie trotz sehr guter Chakrakontrolle einfach nicht schafft, das medizinische Chakra zu schmieden?
- sie dennoch nicht aufgibt?
- sie sich nicht traut um Hilfe zu fragen, weil sie niemanden zur Last fallen will?
- sie von Ryoei damit aufgezogen wird, sie würde nie Medicnin werden?
- sie jeden Tag die Tageshoroskope liest?
- es für sie noch immer komisch ist, mit dem neuen Namen angesprochen zu werden?
- ihre Mutter unter einem Pseudonym die Liebesromanreihe um Hyuuga Akemi, einer Hyuuga aus der Hauptfamilie, die sich in einen Aburame verliebte, schreibt, und darin ihre unterdrückten Gefühle zu Amuro verarbeitet?
- sie Stressesserin ist?


ZIEL/TRAUM:
Medicausbildung lernen und Iryohan werden
Hikaru hatte sich nicht an der Akademie eingeschrieben, um später Machtkämpfe zu bestreiten, oder Menschen zu töten. Für die Genin hatte von Anfang an festgestanden, dass sie Menschen helfen und als Iryohan arbeiten will. Ein Ziel, das sie noch immer fleißig verfolgt, obgleich sie es laut Ryoei wohl nie erreichen wird. Ihre gewünschte Hilfe bezieht sich nicht nur auf die eigenen Leute, denn selbst Gefangene verdienen ihrer Meinung nach eine angemessene, medizinische Versorgung.

Ihre Eltern und ihre kleine Schwester besser kennen lernen.
Ihre Eltern und ihre kleine Schwester sind für Hikaru nah und doch so fern, denn sie weiß so gut wie gar nichts über ihre Familie, mit der sie eigentlich bereits über ein Jahrzehnt hätte zusammen leben können.

Lernen ein großes Geschwisterchen zu sein.
Hikaru hatte nie einen liebevollen großen Bruder, wie ihn andere zu ihrer Freude haben. Jetzt, wo sie selbst das große Geschwisterchen ist, möchte sie diese Rolle für ihre Schwester natürlich besser ausführen.

NINDO:
Hikaru hat keinen Satz, mit dem sie ausdrücken könnte, wie sie ihr Leben leben möchte und den sie mit erhobenen Daumen in die Welt schreien kann. Dafür wird ihr Handeln von zu vielen Dingen beeinflusst. So möchte sie niemals jemanden körperlich oder seelisch schaden, stattdessen will sie ihre Welt erhellen und mit Missionen ein Beitrag fürs Gute leisten.
Sie will ihr Leben leben, ohne etwas bereuen zu müssen und möchte sich nicht von den Dingen der Vergangenheit einwickeln lassen, die sie  rückwirkend nicht mehr ändern kann. Gleichzeitig möchte Hikaru aber auch nichts missen und die Zeit mit ihren Liebsten verbringen. Auch wenn sie wegen Déjà-vu und Leuten, die von einem früheren Leben berichten, an die Wiedergeburt aus den Lehren des Buddhismus glaubt, so bedeutet dies nicht, dass man mit seine Liebsten auch ein zweites Leben verbringen kann. Die Zeit im hier und jetzt ihr deshalb auch für sie kostbar.





» B.I.O.G.R.A.P.H.Y
FAMILIE:

Mutter | Hyuuga Haisha | Chuunin | Lehrerin an der Akademie | 33 Jahre
In der Angst, ihre Tochter erneut zu verlieren können, geht ihre Mutter überfürsorglich mir ihr um. Sie will immer genau wissen, wo und mit wem sich Hikaru abgibt. Außerdem fürchtet sie sich davor, dass ihre Tochter in der Nebenfamilie landen könnte, sollte sie noch zu engen Kontakt mit den Yamanaka pflegen. Ein Grund, weshalb sie versucht diesen Kontakt zu unterbinden. Außerdem war sie anfangs gegen des Byakugan-Training, wohl wissend, dass ihre Tochter eventuell einen anderen Vater haben könnte. Umso erleichterter war sie, nachdem Hikaru das Byakugan erweckte.
Haisha hatte immer das Gefühl, dass ihre Hikaru noch lebt und sie niemand nur wegen der Augen entführt hatte. Dass ihre Tochter ihr allerdings so nah gewesen war und die Akademie besucht hatte, wusste sie nicht. Hatte sie auch nie geahnt. Hin und wieder hatte sie beim Anblick anderer Kinder an Hikaru denken müssen, aber begegnet war sie ihr in der Akademie nicht bewusst. Was unter anderem an dem Pech lag, dass sie ihr nicht als Lehrkraft zugeteilt wurde.
Hikaru hat ein gutes Verhältnis zu ihrer Mutter, kann sie aktuell aber auch noch nicht so gut einschätzen. All die Jahre hatte sie sich immer wieder gefragt, warum ihre Eltern sie hergegeben hatten. Eine Frage, die sie sich aus Annehmlichkeit damit beantwortet hatte, dass ihre Eltern bestimmt tot seien. Tote Eltern waren angenehmer als der Gedanke, dass man sie nicht geliebt hatte und deshalb fort gab. Nun weiß sie, dass ihre Eltern sie nicht weggegeben hatten und schon immer liebten.

Angeblicher Vater | Hyuuga Hiroto | Tokubetsu Jounin | Polizist | 36 Jahre
Eigentlich hatte Hiroto an jenem Tag nur einen verwundeten Kollegen im Krankenhaus abgeben und sich anschließend wieder der Arbeit widmen wollen, doch alles änderte sich als Hikaru mit dem behandelnden Iryonin das Zimmer betrat. Ab dem ersten Moment hatte Hikaru ein Gefühl der Vertrautheit in ihm ausgelöst. Das Muttermal am Auge noch als Zufall abgestempelt, hatte er die Pigmentstörung am Hals wiedererkannt und den milichigen Kreis in Hikarus Augen als Augenfarbe der Hyuuga identifiziert.
Hiroto gilt als fleißiger Polizist, der sich manchmal zu fest in seine Fälle verbeißt, und erst einen Fall ruhen lässt, wenn er gelöst ist. So überprüft er selbst nach Jahren immer wieder, ob es neue Indizien zu offenen Fällen gibt. Das lange ungelöste Verbrechen um das Verschwinden seiner vermeintlichen Tochter war für ihn ein harter Schlag. Er liebt seine Familie und würde sie mit allem schützen, was er hat. Im Gegensatz zu seiner Frau stand für ihn nie die Pflicht der Hauptfamlie vor der wirklichen Liebe. Hätte es ihm sein Herz gesagt, er hätte auch ein Mitglied der Nebenfamilie oder eine Frau außerhalb des Clans zur Frau genommen. Dass er sich für Haisha entschied, geschah nur aus Liebe. Dass er nicht ihre große Liebe ist und sie mit einem anderen Mann glücklicher wäre, weiß er bis heute nicht. Genauso wenig ahnt er, dass Hikaru nicht seine leibliche Tochter ist.
Unter den Hyuuga gilt er als Befürworter der Vereinigung von Haupt- und Nebenfamilie, sowie der Entfernung des Siegels der Nebenfamilie. Was gelegentlich zu Meinungsverschiedenheiten zwischen den Eheleuten führt, denn Haisha fürchtet sich um die Sicherheit der Familie, weshalb sie es sich nicht mit der mächtigen Hauptfamilie des Clans verscherzen möchte. Eine Gefahr, die Hiroto ihrer Meinung nach zu schwach gewichtet.
Einen Vater zu haben ist für Hikaru neu, aber sie spürt keinen Unterschied zu früher. Abgesehen davon, dass sie nun zwei Elternteile hat, von denen sie umsorgt und geliebt wird.
Das Training mit Hikaru hatte Hitori sofort starten wollen, denn sie hatten so viel nachzuholen. Da er bei der Erweckung von Hotarus Byakugan auf Mission war, hatte er nun auch die Chance gehabt, das Erwachen des Bluterbes bei seiner ältesten Tochter mit zu erleben, bevor er sie weiter mit Fragen zu ihr löcherte.  

Halbschwester | Hyuuga Hotaru | Akademistin | 12 Jahre
Hotaru ist ein aufgewecktes und rebellisches Mädchen, denn sie wurde über die Jahre von ihren Eltern mit Samthandschuhen angepackt. In der Sorge Hotaru vielleicht auch noch zu verlieren, erdrückten sie das Mädchen fast in den letzten Jahren. Die ganzen Verbote kamen bei Hotaru auch nicht gut an, wurden als unfair aufgefasst, weshalb sie sich schon aus Trotz nicht daran hielt. Dass sie schließlich doch zur Akademie gehen durfte, war Jahre lange Überredungskunst.
Da ihre Eltern ihr nie von ihrer verschwundenen Schwester erzählt hatten, wusste sie lange auch nichts von dem Verbrechen, das ihrer Familie widerfahren war. Nur sie weiß, ob sie nun die Überfürsorge der Eltern versteht, oder sauer ist, dass man sie all die Jahre belogen hat.
Hikaru ist unsicher, wie sie sich als großes Geschwisterchen verhalten soll. Sie vermutet, dass sie sich gegensätzlich zu Ryoei verhalten sollte, denn einen liebevollen großen Bruder hatte sie nie. Unsympathisch finden sich die beiden Mädchen nicht. Man kann nur hoffen, dass sich daran nichts ändert, denn als verloren gedachte Tochter steht Hikaru für die Eltern aktuell etwas im Mittelpunkt.

Leiblicher Vater  | Aburame Amuro | Chuunin | Wächter | 35 Jahre
Der Wächter ist Hikarus leiblicher Vater, aber es ist ihm nicht bekannt, dass er Vater ist.. Hikaru selbst weiß auch noch nichts von ihrer Verbindung zum Aburame Clan. Ebenso ist sie dem Mann noch nie begegnet. Bei Amuro handelt es sich zudem um einen Cousin von Aburame Ryuji, was den Takubetsu Jounin wiederum zu Hikarus Onkel 2. Grades macht.

Adoptivmutter | Yamanaka Yuzuki | Jounin | 36 Jahre
Noch immer kann Hikaru nicht glauben, welch schlechtes Inneres in der Yamanka steckt. Wie hatte sie sich nur so von einem Menschen täuschen lassen können? Lange kannte sie die Jounin nur als liebende Mutter, die ihr jeden Wunsch erfüllte und ihr immer tröstend zuredete, sie solle es sich nicht zu Herzen nehmen, dass Ryoei sie ignorierte. Für ihre „Tochter“ hatte die Jounin sogar immer ein tröstendes Eis im Gefrierfach, sollte Ryoeis Verhalten Hikaru wieder Kummer bereiten. Um Aufmerksamkeit der Frau musste sie nie kämpfen.
Die Yamanka hatte es Hikaru nicht einmal übel genommen, als Hikaru ihr mitteilte, sie wolle nicht das Hiden des Clans erlernen. Yuzuki ließ der Genin alle Freiheiten, um sich zu entfalten. Obendrein erinnerte sie sogar immer fürsorglich an ihre Medizin. Für Hikaru war sie immer die liebevolle Mutter, die sich ein Kind nur hätte wünschen können. Dass Yuzuki die Medizin, die Hikaru gar nicht benötigte, nach dem Kauf heimlich mit Elixieren vermischt hat, hatte Hikaru nie geahnt. Nie wäre Hikaru auf die Idee gekommen, dass sie nicht auf legalem Wege, im Rahmen einer Mission, mit Yuzuki und anderen Kindern fürs Waisenhaus Konohas ins Dorf gekommen war, wie man es ihr immer erzählt hatte.

Adoptivbruder | Yamanaka Ryoei | Chuunin | Foltermeister | 22 Jahre
Seit sie sich erinnern kann war Ryoei ihr gegenüber abweisend und hatte ihre Unternehmungsvorschläge stets abgelehnt, sie sogar oft ignoriert. Jedenfalls so lange er sich nicht über ihre Paustbäckchen lustig machte, die Hikaru in jüngeren Jahren hatte. Dennoch hatte Hikaru lange versucht eine gute Beziehung zu ihm aufzubauen, selbst dann, als sie erfuhr, dass sie nicht vom selben Blut waren.
Vor wenigen Monaten nahm sie Abstand von ihrem Vorhaben, denn sie wollte nicht länger jemanden belästigen, der nichts von ihr wissen wollte. Laut Ratschlägen Anderer tat sie sich damit auch nur selbst gut, dass sie dem Yamanaka nicht weiter hinterher rannte. Auch wenn sie immer ein Lächeln aufsetzte, so war sein Verhalten ihr gegenüber doch verletzend. Vor allem jetzt, wo sie diesbezüglich kapituliert hat und einsah, dass ihr Verhältnis sich nicht bessern würde. Ironischerweise hatte sie diesen Entschluss gefasst, kurz bevor Ryoei ein besserer Bruder werden wollte. Auch wenn die Adoption aufgelöst wurde, so ändert sich für sie nichts an den Beziehungen zu Ryoei und seinen Verwandten.

Adoptivcousine | Yamanaka Aya | Genin | 9 Jahre
Aya ist Ryoeis Cousine, weshalb sie auch lange Zeit Hikarus Adoptivcousine war, mit der sie spielte und Eis aß. Aya und Hikaru teilen allerdings nicht nur eine gemeinsame Vorliebe für Eis. Bevor Aya von Yuzuki in Obhut genommen wurde, trug die Neunjährige den Namen Azuki. Obgleich Aya ihren alten Namen ablegte, um Abstand zu ihren Eltern und deren Taten an ihrem Bruder nehmen zu können und nicht um ihren eigentlichen Namen anzunehmen, so kennt wohl nicht nur Hikaru jene Momente, in denen man anschließend noch mit dem falschen Namen angesprochen wird.
Hikaru hat die offenherzige Yamanka gerne und ist sich sehr sicher, dass Aya eines Tages zur Hokage ernannt wird.

Adoptivcousin | Yamanaka Akari | Chuunin | Iryohan | 23 Jahre
Akari ist Ryoeis Cousin, was Akari lange Zeit zu Hikarus Adoptivcousin machte. Noch länger war er jedoch ihre „Cousine“, von der sie oft Kleidungs- und Haartipps bekam. Ob Cousin oder Cousine, für Hikarus Verhalten ihm gegenüber hatte es nie eine Rolle gespielt, welches Geschlecht Akari hat, denn ihr kommt es stets auf den Charakter an.
In Akaris Fall, die gute Seele, die ihr beim Kummer mit Ryoei half, weil er da war, wenn sie jemanden zum Reden brauchte. Man kann sagen, dass Akari Hikarus Kummerkasten ist.


ECKDATEN:
0 Jahre: Geburt
1,5 Jahre: Im Rahmen einer Mission zieht Yamanaka Yuzuki mit einem Teammitglied los, um Waisenkinder eines ärmeren Dorfes nach Konoha zu bringen, damit diese im reicheren Shinobidorf eine bessere Perspektive haben. Da sich unter den Kindern ein weibliches Kleinkind befindet und Yuzuki schon immer eine Tochter haben will, beschließt sie das kleine Mädchen zu adoptieren, um eine Tochter haben zu können, die in ihrer Entwicklung noch nicht groß beeinflusst wurde. Yuzuki gibt dem Mädchen den Namen Teiko.
Monate später lässt Yuzuki sich für drei Wochen frei stellen, um mit ihrer Adoptivtochter zu verreisen und im Urlaub ohne ihren Sohn, der sie immer wieder schmerzhaft an dessen Vater erinnert, entspannen zu können. Die angenehme Mutter-Tochter-Zeit ist jedoch nur von kurzer Dauer, denn schon am zweiten Morgen der Reise liegt Teiko regungslos neben ihr. Der schwarze Pony hängt ihr leicht über die geschlossenen Augen. Bereits ein ungutes Gefühl in der Brust, das sie nicht wahrhaben will, spricht sie Teiko an, stupst das kleine Wesen neben sich leicht an. Nichts. Die geschlossenen Lider verdecken weiterhin die orangen, pupillenlosen Augen, die Yuzuki sonst immer warm anlächelten. Es dauert nicht lange, bis ein Teil in Yuzuki bei der fehlenden Atmung realisiert, was passiert ist. Hingegen ist ein anderer Teil, der die Macht in Yuzuki übernimmt, der festen Überzeugung, das Mädchen würde nur tief und fest schlafen.
Den plötzlichen Kindstod leugnend, reist Yuzuki mit dem toten Kind weiter, bis der Geruch die schmerzende Wahrheit der Tragödie immer mehr die Überhand ihrer Gedanken gewinnen lies. Yuzuki versiegelt den Leichnam in einer Schriftrolle und legt in ihrer Trauerphase einen Stopp in einem größeren Dorf des Feuerreichs ein. Weder das stattfindende Fest noch die Annehmlichkeiten des Dorfes mildern den Schmerz in ihrer Brust, stattdessen wird er beim Anblick der Eltern, die mit ihren Töchtern unterwegs sind, stärker, denn sie erinnern Yuzuki schmerzhaft daran, was sie verloren hat.
Doch dann erblickt Yuzuki in der Menge plötzlich ein kleines Mädchen, das offensichtlich elternlos in der Menge steht. Mit ihren schwarzen Haaren, den pupillenlosen Augen und dem warmen Lächeln auf den Lippen erinnert die Kleine Yuzuki stark an ihre verstorbene Teiko. So stark, dass die Kunoichi das Mädchen an die Hand nimmt und mit dem Mädchen aus dem Dorf verschwindet, als würden sie zusammen gehören. Das Verschwinden der Tochter bemerkt, suchen die Eltern das große Dorf nach ihrer Tochter ab, aber bei der Dorfgröße, der Menschenmenge, und ihren noch zu schwach ausgeprägten Byakugan bleibt das Vorhaben der kleinen Familie erfolglos.
Auf ihrer weiteren Reise besorgt Yuzuki bei einem reisenden Händler drei Elixiere und verabreicht sie dem entführten Mädchen. Während eines der Elixiere die milchigen Augen orange färbte, ließen die anderen beiden Elixiere den Leberfleck unter dem Auge des Mädchens und das Muttermal in ihrem Nacken verschwinden. Zudem schnitt sie der Schwarzhaarigen einen Pony, damit das Mädchen Teiko glich. Anschließend führt Yuzuki ihre Reise mit ihrer „Teiko“ fort und kehrt am Ende pünktlich nach Konoha zurück.
5 Jahre: Sie sieht, wie ein Iryonin auf der Straße ein Leben rettet, und fasst den Entschluss, dass sie auch Medicnin werden möchte. Einschulung in die Akademie
7 Jahre: Erweckt das Raiton
8 Jahre: Durch eine Mitschülerin setzt sie sich mehr mit dem Shintoismus und Buddhismus auseinander.
9 Jahre: Erfährt, dass sie adoptiert ist, aber ihre Adoptivmutter versichert ihr, dass sie sie dennoch liebt und sie für sie wie eine leibliche Tochter ist.
10 Jahre: Widmet sich den Haartechniken, um den Gegner später gefangenen nehmen zu können, ohne ihn groß zu verletzen.
12 Jahre: Ernennung zur Genin
13 Jahre und 2 Monate: Lernt die Jikuukan  Ausbildung
13 Jahre und 3 Monate: Trifft während einer Mission ein Axolotl und rettet ihn vor einem größeren Fressfeind.
13 Jahre und 4 Monate: Vertragsschluss mit dem Axolotl. Hikaru beschließt, sich nicht mehr darum zu bemühen, ein besseres Verhältnis zu Ryoei aufzubauen. Ihre Adoptivmutter versucht Ryoei zu töten und wurde daraufhin verhaftet. Hikaru kommt bei einer Freundin unter, damit sie ihrem Adoptivbruder den nötigen Abstand lassen kann. Die Medizin, die sie seit sie denken kann laut ihrer Adoptivmutter wegen ihres schlechten Immunsystems nehmen muss, ist leer und sie besorgt sich eine neue Flasche aus der Apotheke.
13 Jahre und 5 Monate: Sie erhält einen Praktikumsplatz im Krankenhaus. Eines Tages stellt sie mit Erschrecken nach dem Aufstehen fest, dass ihre Augen sich teilweise verfärbt haben und eine Pigmentstörung an ihrem Nacken zu sehen ist. Sofort stellen Praktikakolleginnen Theorien zu einer allergischen Reaktion bzgl. dem milchigen Kries auf, der in Hikarus Augen auftauchte. Klarheit und eine böse Überraschung treten in ihr Leben, als sie im Krankenhaus Hyuuga Hiroto begegnet, der sich als ihr angeblicher Vater heraus stellt. Daraufhin zieht sie zu ihrer neuen, "wahren" Familie. Mit den Tagen lies die Wirkung des Elixiers immer mehr nach, bis Hikarus Augen frei von der orangen Verfärbung waren. Dass die Färbung bereits vor Ablauf der eigentlichen Wirkungsdauer nachlies, würde ein Tsukimori auf eine schlechte Qualität des Elixiers zurückführen.



» E.T.C
WOHER?: Bereits da
AVATAR: Chainsaw Man - Nayuta
ACCOUNT: DA Ersatz für Kobayashi Kana, ZA Noguchi Akako, EA Uzumaki Haruko


Zuletzt von Hyuuga Hikaru am So 30 Jul 2023 - 9:13 bearbeitet; insgesamt 29-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Hyuuga Hikaru
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 06.06.23
Alter : 23
Hyuuga Hikaru
Konoha-Genin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Mi 7 Jun 2023 - 20:28
   

FÄHIGKEITEN
ein zitat deines charakters

» S.P.E.C.I.A.L  A.B.I.L.I.T.I.E.S
CHAKRANATUR:
» 雷Blitz - Kaminari: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton (雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.

KEKKEI GENKAI:
KEKKEI GENKAI: Das Kekkei Genkai der Hyuuga ist ihr Doujutsu Byakugan (dt. weißes Auge), dass jedoch nicht nur bei Aktivierung erkennbar ist. Die meisten Hyuuga besitzen von Geburt an rein weiße, pupillenlose Augen, die sie schon auf den ersten Blick als Mitglieder ihres Clans ausweisen. Ein aktiviertes Byakugan ist dagegen daran zu erkennen, dass sich nun leicht die Konturen der Pupillen abzeichnen. Noch deutlicher jedoch sind die Adern, die sich an den Schläfen der Hyuuga deutlich abzeichnen, wenn sie ihr Erbe aktivieren.
Die Fähigkeiten des Kekkei Genkai sind dabei vielseitig, haben jedoch alle damit zu tun Dinge zu sehen, die andere nicht sehen würden. Die bezeichnendste Eigenschaft ist dabei der Blick auf die Chakrapunkte, die Tenketsu eines Menschen, die mit dieser Technik deutlich zu sehen sind, aber auch über den menschlichen Körper hinaus gibt es nahezu keine feste Materie, die das Byakugan nicht durchdringen kann. Und das nicht nur im normalen Sichtfeld, sondern in einer nahezu vollständigen 360° Sicht rund um den Anwender herum. Dank ihrer Fähigkeit, die Tenketsu von Lebewesen zu sehen, sind die Hyuuga auch in der Lage, ihre eigenen besser zu kontrollieren. Sie haben einen Kampfstil entwickelt, der auf genau dieser Fähigkeit, aus allen 361 Tenketsu des eigenen Körpers gezielt Chakra ausströmen zu können, basiert. Damit ist es wiederum möglich, präzise Techniken anzuwenden, die einen Angriff auf die Tenketsu eines Feindes ermöglichen.
Alle Jutsu der Hyuuga, die das Byakugan zur Voraussetzung haben, setzen daher nie nur ein erlerntes Byakugan voraus, sondern erfordern auch immer, dass dieses während der Nutzung des Jutsu aktiv ist. Aufgrund der speziellen Natur dieser Jutsu ist es nicht möglich, sie mit anderen Ninjutsu direkt zu kombinieren und die Regeln für das Zusammentreffen von Taijutsu kommen nicht zum tragen.

HIDEN: keines

BESONDERHEIT: keine

AUSBILDUNGEN:
Jikūkan Ninjutsu (Raum-Zeit-Ninjutsu) sind eine Untergruppe der Ninjutsu und eine Bezeichnung für alle Techniken, bei denen Raum und Zeit zugunsten des Anwenders manipuliert werden. Zu dieser Kategorie gehören alle Beschwörungstechniken, aber auch Jutsu mit denen sich der Anwender teleportieren kann und ähnliches. Techniken, die die Zeit zurückdrehen oder vollständig anhalten, sind allerdings nicht möglich.



» F.I.G.H.T.I.N.G S.T.Y.L.E
KAMPFSTIL:
Als jemand, der das Leben Anderer sehr achtet, ist Hikarus Kampfstil darauf ausgelegt ihren Gegner kampfunfähig zu machen, statt ihn zu töten. Die Genin geht sogar so weit, dass sie ihren Gegner gar nicht ernsthaft verletzten will. Stattdessen versucht sie ihn mittels Haartechniken in Kombination mit ihren Raiton- oder Hyuugatechniken bewegungsunfähig zu machen, um ihn anschließend gefangen nehmen zu können. Ein Vorhaben, das sie so schnell wie möglich in die Tat umsetzten will, sollte ein Kampf unausweichlich sein. Aufgrund des gezielten Trainings ihrer Chakrakontrolle vernachlässige sie ihre körperliche Leistungsfähigkeit und es mangelt der Genin an Ausdauer für in die Länge gezogene Konfrontationen.
Im Kampf selbst versucht Hikaru ihre Teamkameraden im Auge zu behalten, um sie gegebenenfalls unterstützen zu können, denn ihre Mitmenschen sind ihr wichtig, und sie würde es sich nie verzeihen, wenn jemand von ihnen ernsthaften Schaden erleidet. Auf große Strategien greift die Hyuuga hierbei nicht zurück. Solange die Pläne Anderer nicht zu komplex sind, ist sie jedoch in der Lage strategische Anweisungen zu befolgen. Ihr Mangel beim Entwickeln von Taktiken bedeutet im Gegenzug nicht, dass Hikaru sich kopfüber in einen Kampf stürzen würde.

NINJUTSU: 2
TAIJUTSU: 1
GENJUTSU: 0.5
STAMINA: 1
CHAKRAKONTROLLE: 4
KRAFT: 0
GESCHWINDIGKEIT: 1

STÄRKEN: 5
» Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

» Widerstand [2]
Der Körper eines Menschen können unerwartete Widerstandskraft entwickeln. Seine Knochen sind schwieriger zu brechen, zu schwache Angriffe sorgen kaum für einen Kratzer.

» Giftresistenz [1]
Kein Mensch ist komplett resistent gegen jegliches Gift. Es gibt jedoch manche, deren Körper Gifte schneller abbaut, sodass sie ihnen nicht ganz so gefährlich werden, wie sie es eigentlich sollten. Bei ihnen wirken Gifte schwächer und kürzer als bei anderen Menschen (1 Post kürzer und 1 Rang schwächer). Meist ist dies auf bereits erfahrenen heftigen Kontakt mit Giften zurück zu führen.

» Offenherzig [0.5]
Der positive Part zur Naivität. Für offenherzige Menschen ist jedermann ein Bekannter und/oder potentieller Freund. Das eigene Leben ist ein offenes Buch und man hat keine Scheu andere daran teilhaben zu lassen. Es ist schwer eine solche Person nicht an sich heran zu lassen und ihr zu vertrauen.

» Aufmerksam [0,5]
Aufmerksame Menschen haben ein Auge und/oder Gehör für Details, die manch Anderem entgehen würden. Sie sind dazu in der Lage sich über längere Zeit zu konzentrieren und auch in Stresssituationen zu filtern was relevant und was auszublenden ist.

SCHWÄCHEN: 5,5
» Achtung vor dem Leben [1]
Jemand mit dieser Einstellung ist normalerweise nicht in der Lage, seinen Gegner zu töten, selbst wenn es nötig ist. Die Gründe dafür können vielfältig sein, sind aber meist ethischer oder religiöser Natur.

» Langsame Wundheilung [0.5]
Verletzungen brauchen deutlich länger als bei anderen, um zu heilen, was den Charakter längere Zeit außer Gefecht setzt. Zudem kann es zu gefährlichen Entzündungen kommen.

» Orientierungslosigkeit [0.5]
Wer mit dieser Schwäche zu kämpfen hat, wird immer die falsche Richtung wählen, sich häufig verlaufen und allein kaum an sein Ziel kommen.
Hikaru verläuft sich nicht nur schnell in Häusern und Straßen. Sie ist auch nicht gut im Kartenlesen, wodurch sie sich nur schlecht in der Welt zurecht findet. Das Byakugan hilft einem auch nur bedingt, wenn man das Gesehene nicht einer Stelle auf der Karte zuordnen kann, und so nur schwer seine Position bestimmen kann.

» Schwaches Immunsystem [0.5]
Manche Menschen haben allgemein eine schlechte Gesundheit bzw. ein schwaches Immunsystem. Wenn sich irgendwo eine Infektion ausbreitet oder jemand in ihrer Nähe krank ist, dann ist es beinahe schon sicher, dass sie sich anstecken. Vor allem im Winter sind sie eigentlich dauerhaft erkältet.

» Schlechter Taktiker [1]
Wer nicht in der Lage ist Taktiken zu entwickeln oder sie zu durchschauen, ist im Kampf oft aufgeschmissen und wird häufiger eine schnelle Niederlage oder zumindest böse Überraschungen erleben.

» Schlechte Lügnerin [0,5]
Nicht lügen und täuschen zu können, kann für einen Ninja fatal enden, wenn das zu täuschende Ziel die eigentlichen Absichten leichter durchschaut.

» Gerechtigkeitssinn [0.5]
Hikaru kann nicht einfach an unfairem Verhalten vorbei gehen. Selbst wenn es sie nicht betrifft, so schreitet die Genin ein. Der kleine Junge, der auf der Straße schikaniert wird. Die Bevölkerung eines Dorfes, die viel zu hohe Preise für Lebensmittel zahlen muss. Die Bardame, die Schutzgeld abgeben muss. Hikaru macht sich für sie alle stark. Hierbei spielt es für sie auch keine Rolle, ob sie Ungerechtigkeiten im eigenen Dorf, auf Reisen oder Missionen begegnet. Dass ihre Meinung von Anderen wahrscheinlich gar nicht gehört werden will, bzw. die Meinung der Hyuuga ihnen egal ist, interessiert Hikaru nicht. Dass sie wegen ihrer Zivilcourage selbst zum Opfer werden kann, bedenkt Hikaru in Momenten des Einschreitens genauso wenig. Auf einer Mission einen weiteren Brandherd zu eröffnen, könnte bei dem ein oder anderen Missionsteilnehmern auch nicht gut ankommen.

» Beschützerinstinkt [0.5]
Hikaru achtet stets auf ihre Teamkollegen, doch in manchen Situationen wäre es besser, wenn sich die Aufmerkamkeit auf einen Punkt konzentriert. Geteilte Aufmerksamkeit im Kampf kann fatal enden. Obendrein würde Hikaru sogar nicht davor zurück schrecken, ihre Teamkollegen notfalls mit ihrem eigenen Körper zuschützen. Eine Mission auf Kosten ihrer Teamkollegen durchzuführen, wäre für Hikaru zudem eine innerliche Zerreisprobe.

» Schlechte Menschenkenntnis [0.5]
Eine gute Menschenkenntnis ist immer wichtig, wenn man viel mit anderen Menschen zu tun hat. Ob im Alltag, oder um seinen Gegner einzuschätzen, diese Fähigkeit macht einem das Leben definitiv leichter. Wenn einem diese Fähigkeit allerdings fehlt, dann bekommt man ziemlich schnell Probleme. Man kann anderen Menschen nur sehr schwer ansehen, was sie denken, und durchschaut Lügen nicht so schnell.




» N.I.N.G.U.

Hitaiate
Einen Stirnschutz trägt jeder Ninja, nachdem er mindestens den Rang eines Genin erreicht hat. Er dient dazu, die Ninja aus den Dörfern zu unterscheiden. Nuke-Nin tragen ihren Stirnschutz häufig  mit einem horizontalen Kratzer über dem Dorf-Symbol.
Hitaiate werden normalerweise auf der Stirn getragen. Auf dem Stirnband ist eine Metallplatte befestigt, die vor Angriffen schützen soll.


Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.

1 x Glutkugel
Glutkugeln sind Kugeln, die mit einer speziellen Substanz bearbeitet werden. Sollte man sie zerbeißen, beginnen sie sich leicht zu erhitzen und zu glühen. Mit Hilfe dieser Kugeln kann der Anwender leichtentzündbare Stoffe zum Brennen bringen, was ihm zu einer leichteren Flucht verhelfen kann.  

2 x Kemuridama
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.

1 x Hyōrōgan
Hyōrōgan ist ein Energiemittel, welchem nachgesagt wird, ganze drei Tage und Nächte ohne Pause kämpfen zu können. Bestätigt hat dies bisher noch kein Shinobi, wobei der Effekt ein anderer ist, der mit dieser Metapher umschrieben wird. Bei einem Ninja erhöht dieses Mittel kurzfristig die Regeneration des Chakra sehr stark, sodass es ihm möglich ist, länger zu kämpfen.
Nach Einnahme des Mittels regeneriert der Shinobi 4 Posts lang jeden Post 1/8 seines Chakras, wobei die Menge von 1x A-Rang pro Post nicht überschritten werden kann. Jemand mit einem Staminawert über 4 erhält also nur 1x A-Rang Chakra pro Post zurück.
Es ist mit dem Hyorogan nur möglich, Chakra zu regenerieren - man kann damit also nicht mehr Chakra bekommen als der eigenen Staminawert zulässt.
Die Einnahme einer zweiten Hyorogan führt außerdem zur sofortigen Bewusstlosigkeit, da der Körper mit dieser starken Regenerationskraft überfordert ist.
Nachdem die Pille aufgehört hat zu wirken, kommt es allerdings zu Kraftverlust, Angstzuständen, Desorientierung und auch zur Bewusstlosigkeit. Bei Shinobi mit sehr hoher Ausdauer (Stamina 4,5 oder 5) treten diese Nachwirkungen ein wenig abgeschwächt auf, sodass sie nicht bewusstlos werden müssen.


1 x Zoketsugan
Diese Pille sorgt dafür, dass der Körper mehr Blut produziert (Hämatopoese). Sie wird nur dann eingesetzt, wenn der Körper einen großen Verlust an Blut hat.

Erste Hilfe - Pack
Iryounin tragen auf Missionen jederzeit eine Medizintasche mit sich. Wie das Hüfttäschchen wird es hinten an der Hüfte getragen, ist jedoch weitaus größer. Darin werden Standard-Mittel aufbewahrt, über die ein Iryounin jederzeit verfügen sollte, aber auch von anderen Shinobi zur medizinischen Erstversorgung genutzt werden können. Enthalten sind Pflaster, Verbände, Verbandschere, Tape, Wundauflagen, Kompressen, Desinfektionsspray, Wundsalbe, Pinzette, Rettungsfolie (eine Aludecke, um Verletzte vor Unterkühlung zu bewahren), Dreiecktuch, Nadel und Faden (zum Nähen von Wunden), Spritzen und Ampullen (z.B. zum Blutabnehmen) sowie eine Schiene (zum Stützen von Brüchen). Zusätzlich enthält das Erste-Hilfe-Set eines Medic eine Reihe Notfallmedikamente sowie Einwegskalpelle und einen kleinen Satz OP-Besteck, um im Feld Eingriffe und Behandlungen durchführen zu können. Auch wenn einige der Instrumente scharfkantig sind, können sie nicht zum Kampf genutzt werden.
Manchmal enthalten Erste-Hilfe-Sets auch andere zusätzliche Bestandteile als die hier aufgeführten, diese müssen dann aber individuell beworben und ggf. bezahlt werden.





» J.U.T.S.U
Grundwissen & Akademiejutsu
Spoiler:


Ninjutsu
Spoiler:


Genjutsu
Spoiler:


Taijutsu
Spoiler:

Hyuuga Techniken
Spoiler:


Zuletzt von Hyuuga Hikaru am So 30 Jul 2023 - 9:05 bearbeitet; insgesamt 18-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Hyuuga Hikaru
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 06.06.23
Alter : 23
Hyuuga Hikaru
Konoha-Genin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Mi 7 Jun 2023 - 21:59
   

Axolotl
I Choose You!

» B.A.S.I.C.S
ART: Axolotl sind Schwanzlurche und gehören zur Familie der Querzahnmolche und verfügen über einen kräftigen Ruderschwanz mit Flossensäumen. Im Verhältnis zum restlichen Körper haben die meisten Axolotl kurze Gliedmaßen, die dennoch sehr kräftig sein können. Gelegentlich wirken der flache, breite Kopf mitsamt der ebenso flachen Schnauze und den weit auseinander stehenden Augen auf Andere sehr ulkig. Hinter den drei äußeren Kiemenästen, die sich beidseitig am Kopf befinden, findet man Kiemenspalten.
Axolotl gehören zu den wenigen Tieren, die nie das Larvenstadium verlassen und grundsätzlich unter Wasser leben. Lediglich mithilfe eines Jutsu wird ihnen der Landgang ermöglicht. Sie ernähren sich von kleinen Wasserbewohnern wie Krebstieren, Fischen und deren Leich. Ist die Nahrung knapp, so steht auch der eigenen Nachwuchs mal auf der Speisekarte, was man bei den süßen Tierchen nicht unbedingt erwartet.
Besonders an ihnen ist ihre Regenerationsfähigkeit, denn sie besitzen die Eigenschaft, Gliedmaßen, Organe und sogar Teile von ihrem Gehirn und Herz komplett funktionsfähig wiederherzustellen. Etwas was bei den neugierigen Geschöpfen von Vorteil ist, wenn ein Fressfeind ihnen zu nahe kommt. Dieser Prozess ist enorm zeitaufwändig, denn es dauert etwa 40 bis 50 Tage, bis ein fehlendes Gliedmaß wieder funktionsfähig nachgewachsen ist. Von einem Wirbelbruch erholt sich ein Axolotl nach circa 3 Wochen. Natürlich muss der Axolotl die Verletzung, die er regenerieren möchte, so lange auch überleben können.
Anfangs gehen Axolotl auf allen Vieren und lernen den Zweibeingang erst nach einigen Jahren. Die Geschwindigkeit des Lernprozesses hängt jedoch von Tier zu Tier ab, wodurch manche Axolotl bereits nach zwei Jahren auf zwei Beinen laufen können, andere hingegen erst nach fünf oder mehr Jahren. Manche von ihnen verbringen ihre gesamte Lebenszeit auf vier Beinen.

ZUGEHÖRIGKEIT: Lange lebten die Axolotl versteckt vor den Menschen im Regenwald, da sie der Forschungsdrang der Menschen mit ihren fragwürdigen Experimenten abschreckt. Mit dem Krieg bedroht nun jedoch das Blitzreich die Heimat der quirligen Geschöpfe und sie sind bereit an der Seite von jedem zu kämpfen, der für ihre Heimat einsteht. Personen, die dem Hi no Kuni feindlich gesinnt sind, erhalten daher keinen Vertrag. Ändert sich die Gesinnung eines bestehenden Vertragspartners ins Negative bezüglich dem Reich des Feuers, so wird der Vertrag seitens der Kuchiyose aufgelöst.

HEIMAT: Die Axolotl leben in und um Gewässer des Regenwaldes von Hi no Kuni. Abenteuerlustige Axolotl treibt es auch in andere Gebiete, doch zur Familiengründung zieht es sie stets zurück in den Regenwald Hi no Kunis, dem einzigen Ort, an dem sie sesshaft werden.

STRUKTUR: Die meisten Axolotl gelten als friedlich, solange sie sich nicht ihrem Temperament hingeben oder bedroht werden. Grundsätzlich handelt es sich bei ihnen eher um Einzelgänger mit Pflichtbewusstsein, die meistens nur in jungen Jahren und während der Familiengründung in Familien zusammen leben.
Manche von ihnen ziehen jedoch ein aktives Sozialleben vor. Die meiste Zeit ist der Großteil der neugierigen Wesen auf Abenteuerreise durch die Welt, stehen notfalls aber für sich und ihre Heimat ein. So sorgte der Kriegsfall dazu, dass viele Axolotl in den Regenwald zurückkehrten und sich bezüglich Angriffen aus dem Blitzreich berieten. Hitzige Diskussionen entfachten, denn ohne Rat oder Oberhaupt war es schwierig, Ordnung in einen Haufen von Einzelgängern zu bringen. Ein paar Kloppereien und geleerte Bierkrüge später bildeten sie allerdings einen Rat für den Kriegsfall – für die Axolotl eine maßgebliche Neuerung, an die sie sich erst gewöhnen müssen. Ebenso muss man sich erst noch an die Entscheidung gewöhnen, mit Menschen zusammenzuarbeiten.

VERTRAG:
Um einen Vertragsschluss mit einem Axolotl schließen zu können, muss man das Interesse und Vertrauen des Tieres gewinnen. Etwa weil der Axolotl einen als guten Beschützer der Heimat sieht. Da Vertrauen meistens nicht innerhalb kurzer Zeit entsteht, begleitet ein Axolotl für gewöhnlich die Person, die er ins Auge gefasst, über einen gewissen Zeitraum, bis er sich für einen Vertrag entscheidet, oder es sich anders überlegt.
Der Vertragsschluss wird mit einem gemeinsamen Essen bestehend aus Wasserkleintieren besiegelt, was man besser nicht ausschlagen sollte. Nicht nur, weil dann kein Vertrag zu Stande kommt, denn ein ausgeschlagenes Essen kränkt die Tiere. Der Vertragsschluss muss für jedes Tier einzeln geschlossen werden.




» Shimizu - D

[Genin] Hyuuga Hikaru 45949127rr
NAME: Shimizu
ALTER: 16 Jahre
GRÖßE: 30 cm
SPEZIALISIERUNG: Suiton
BESCHREIBUNG: Shimizu ist das Nesthäkchen seiner Familie, denn er war viel zu ängstlich für eine Reise in die Welt. So sehr ihn die große, weite Welt auch neugierig machte, die Angst vor all den Gefahren, denen andere Axolotl laut ihren stolzen Geschichten begegnet sein sollen, war größer.
Der Ausbruch des Kriegs zwischen Hi no Kuni und Kaminari no Kuni und die Entscheidung, die Heimat an der Seite der Menschen zu verteidigen, entfachten jedoch den nötigen Mut in ihm, um aufzubrechen und einen vertrauenswürdigen Menschen zu suchen, den er in Hikaru fand. Von seinem Versteck aus hatte er ihren Kampf gegen einen Gegner verfolgt. Ihr starker Wille, der sie auf die Beine stehen ließ, obwohl sie schon geschwächt war, und ihr Beschützerinstinkt hatten das Interesse des pinken Geschöpfes geweckt.
Noch fehlt ihm der Mut aktiv in einen Kampf einzugreifen, weshalb er sich meistens in Hikarus Kleidung versteckt, oder auch Mal das Kampffeld in einer Rauchwolke verlässt, aber er steht seinem Menschen zum Training und mentaler Unterstützung zur Verfügung. Shimizu weiß um den Wert eines starken Menschens für den Schutz seiner Heimat und auch seine Pflichten als Vertragspartner. Für die Kinder im Krankenhaus ist Shimizu ein kleines Highlight und der Axolotl genießt die aufblühende Aufmerksamkeit der Kinder. Allem voran ihre staunenden Blicke, wenn er von Missionen berichtet.

Attribute:

Jutsuliste:


Zuletzt von Hyuuga Hikaru am Mo 14 Aug 2023 - 20:52 bearbeitet; insgesamt 12-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Uzumaki Haruko
Anzahl der Beiträge : 1130
Anmeldedatum : 11.04.20
Alter : 30
Uzumaki Haruko
Konoha-Tokubetsu Jounin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Mi 21 Jun 2023 - 21:52
   
Es besteht noch Interesse.

_____________________________

Nach oben Nach unten
Online
Kitari
Anzahl der Beiträge : 805
Anmeldedatum : 14.09.22
Alter : 30
Kitari
Kitari
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Di 4 Jul 2023 - 19:03
   
Morgen sind erneut zwei Wochen vergangen. Besteht noch immer Interesse?

_____________________________

Here's your story, let's begin
{ CHARAKTERBOGEN | AKTE | BRIEFE | THEME }
[Genin] Hyuuga Hikaru Kitari-Sig2
{ EA: HINA ~ ZA: RIN ~ DA: NOWAKI ~ VA: SHIRA ~ FA: YAEKO ~ SA: KIYOE ~ SiA: NIIME }
STEP BY STEP YOU'RE ON YOUR WAY - WELCOME TO A BRIGHTER DAY
DON'T YOU KNOW, IT FEELS GOOD TO BE ALIVE!
Nach oben Nach unten
Online
Hyuuga Hikaru
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 06.06.23
Alter : 23
Hyuuga Hikaru
Konoha-Genin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Mi 5 Jul 2023 - 23:07
   
Ja, es besteht nach wie vor Interesse.

_____________________________


[Genin] Hyuuga Hikaru 46209345vx
EA Uzumaki Haruko
Nach oben Nach unten
Hyuuga Hikaru
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 06.06.23
Alter : 23
Hyuuga Hikaru
Konoha-Genin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Do 6 Jul 2023 - 14:51
   
Der Charakter wäre fertig.
Die Beziehungen und die Texte sind abgesprochen.

Es wurde auf das 2. Und 3. Element verzichtet. Was 5 D Jutsu macht. Vier davon habe ich in zwei C Jutsu umgewandelt.

Das selbsterfundene Raitonjutsu habe ich damals für Moana beantragt.

Dankeschön.
Nach oben Nach unten
Koan
Anzahl der Beiträge : 2500
Anmeldedatum : 21.12.19
Alter : 34
Koan
Konoha-Jounin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Fr 14 Jul 2023 - 17:47
   
Guten Abend Franzi,

bitte entschuldige die Wartezeit. Steigen wir gleich in die Bewertung ein!

1. Ich verstehe den Absatz mit den Stimmungsumschwüngen noch nicht ganz. Wie passiert soetwas denn bei Hikaru? "Einfach so", oder hat so ein Stimmungsumschwung einen Auslöser? Ich sehe, dass sie Leute dann immer noch nicht beschimpft, wie äußert der Umschwung sich dann?

2. Man sollte sie nicht als naiv abstempeln, weil sie weiß, dass es Weltfrieden nicht geben wird, aber zumindest Frieden für den Großteil der Welt findet sie realistisch, was "man" wiederum für naiv halten würde ...? Dieser Abschnitt wirkt ein bisschen konfus und umständlich, wenn ich offen bin. Es wäre einfacher, schlicht zu beschreiben wie dein Charakter denkt, und weniger Zeit auf die gemutmaßte Reaktion des Rests der Welt zu verwenden.

3. So mitten in der Persönlichkeitsbeschreibung plötzlich einzuwerfen, dass sie das medizinische Chakra nicht konzentrieren kann, ohne dass wir an diesem Punkt wissen, dass sie überhaupt vorhat, Medic zu werden, ist stilistisch ungünstig. Vielleicht kannst du das etwas geordneter einleiten und erstmal erklären, dass die Ausbildung zum Medic ein großer Wunsch für sie ist?

4. Versuch einmal, nicht so viele Hauptsatz-Hauptsatz-Hauptsatz folgen zu machen, dadurch liest deine Bewerbung sich stellenweise eher holprig. Häufig hängst du auch einen sehr kurzen Hauptsatz mit an, der eigentlich noch gut in den vorangehenden Satz gepasst hätte.

5. Wie wahrscheinlich ist es denn, dass eine Genin und Praktikantin (!) im Krankenhaus mit ihren medizinischen Ansichten von einem Missionsanführer ernstgenommen wird?

6. Generell könnte der Text an der ein oder anderen Stelle noch ein Komma vertragen.

7. Bei beiden Eltern im Hyuugaclan hat man als Leser das Problem, dass du dich hier auf Ereignisse bezieht, von denen der Leser allenfalls schemenhaft ahnt, dass sie passiert sind (etwa Hikarus Entführung) die auch an dieser Stelle kaum genügend erklärt sind.

8. Tatsächlich ist die Entführung nirgendwo so erklärt, dass ich nachvollziehen könnte, was mit dem Charakter passiert ist. Das musst du entweder konkreter ausführen - entweder als Exkurs in der Persönlichkeit, oder in einer ausgeschriebenen Hintergrundgeschichte - oder mir kurz erklären, was ich wo übersehen habe.

9. So oder so problematisch ist, dass dein Charakter als Hyuuga Byakugan hat, die nicht wie Byakugan aussehen. Das abwandeln von immer vorhandenen Clanmerkmalen ist nicht als reines Storyelement möglich, sondern würde eine Besonderheit erfordern.

10. "mit dem zu behandelnden Iryonin" würde bedeuten, dass dem Iryonin Behandlung zuteil kommen sollte. Aus dem Kontext vermute ich eher, dass du den "behandelnden Iryonin" meinst, also der Iryo, der die Behandlung übernehmen sollte.

11. Hast du die Verwendung anderer Spielercharaktere und der von diesen Charas benutzten NPC abgesprochen? Du brauchst aktuell Einverständnisse von Ryoei, Akari und Aya.

12. Du hast mit "Tierfreund" und "Verborgen bleiben" eine Kombination, die einen großen Teil der Vorteile von Tierfreund wieder neutralisiert (da Tierfreund einen Shinobi im Wald normalerweise unauffälliger macht), allerdings bekämst du so die andere Hälfte von Tierfreund (leichteren Stand bei Kuchiyosen) so praktisch umsonst. Da ich dir auch nicht einen Viertelpunkt aus der Schwäche geben kann (den sieht das System nicht vor) haben wir hier ein kleines Problem.
Hinzu kommt, dass ich mit "Verborgen bleiben" auch gewisse ... tonale Probleme sehe, denn dieser Effekt passt offen gestanden besser in eine Disney-Verfilmung als in ein Foren-RPG über Shinobi.
Langer Rede kurzer Sinn: Ich lehne "verborgen bleiben" als Schwäche ab, da sie nicht angemessen zu bepunkten ist - jedenfalls in der Kombination mit Tierfreund. Eventuell kannst du eine Besonderheit schreiben, die auf Tierfreund aufbaut und diesen Nebeneffekt mit sich bringt (worin der zusätzliche Vorteil läge, müsste man dann aber noch mit entscheiden). Für den Punkteausgleich brauchst du die Schwäche ja nicht.

13. Ningu gehen so auf, Attribute ebenfalls.

14. Du hast in meiner Zählung nur 4 E-Rang Jutsu gewählt, denn das Grundjutsu des Raiton ist kostenfrei, und für Fähigkeiten musst du ebenfalls keinen Slot ausgeben. Zustehen würden dir 7 E-Rang Jutsu (6 aus dem Start als Genin, eines aus deinen aufgegebenen Elementen). Deine selbsterfundenen Jutsu (auch bei der Kuchiyose) nehme ich mit zur Besprechung.

14. Kuchiyose passt mir ansonsten erstmal so.

mfG
Koan

_____________________________

"Fear not this night, you will not go astray!"
Steckbrief | Akte | Theme | Briefkasten | Stimme
EA Kei | ZA Kohaku | DA  Koan | VA Kenji | FA Kotone
Nach oben Nach unten
Online
Hyuuga Hikaru
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 06.06.23
Alter : 23
Hyuuga Hikaru
Konoha-Genin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Mo 17 Jul 2023 - 21:48
   
Hallo Koan,

Zitat :
1. Ich verstehe den Absatz mit den Stimmungsumschwüngen noch nicht ganz. Wie passiert soetwas denn bei Hikaru? "Einfach so", oder hat so ein Stimmungsumschwung einen Auslöser? Ich sehe, dass sie Leute dann immer noch nicht beschimpft, wie äußert der Umschwung sich dann?
Wurde umgeschrieben zu: „In Bezug auf Gemeinheiten und Leichtsinnigkeit kann die Stimmung der Kunoichi situationsbedingt auch umschlagen und aus der sanft lächelnden Brise wird ein starker Wind, der auch Türen knallen lassen kann.“


Zitat :
2. Man sollte sie nicht als naiv abstempeln, weil sie weiß, dass es Weltfrieden nicht geben wird, aber zumindest Frieden für den Großteil der Welt findet sie realistisch, was "man" wiederum für naiv halten würde ...? Dieser Abschnitt wirkt ein bisschen konfus und umständlich, wenn ich offen bin. Es wäre einfacher, schlicht zu beschreiben wie dein Charakter denkt, und weniger Zeit auf die gemutmaßte Reaktion des Rests der Welt zu verwenden.
Wurde geändert in: „Sie will auch nur das Beste für Alle auf der Welt, und mit einem freien Wunsch würde sie sich den belächelten Klischee-Wunsch "Weltfrieden" erfüllen lassen wollen. Natürlich weiß sie, dass es nur ein Wunsch bleibt, den niemals jemand erfüllen kann - trotz ihres jungen Alters hat sie bereits lernen müssen, dass der Mensch nicht für Weltfrieden gemacht ist. Einen Frieden zwischen Gruppen, wie etwa Hi no Kuni und Kaminari no Kuni, hält sie hingegen für möglich. “

Zitat :
3. So mitten in der Persönlichkeitsbeschreibung plötzlich einzuwerfen, dass sie das medizinische Chakra nicht konzentrieren kann, ohne dass wir an diesem Punkt wissen, dass sie überhaupt vorhat, Medic zu werden, ist stilistisch ungünstig. Vielleicht kannst du das etwas geordneter einleiten und erstmal erklären, dass die Ausbildung zum Medic ein großer Wunsch für sie ist?
wurde geändert in: „Der Wunsch, Anderen zu helfen, bewegt sie eine Ausbildung zur Iryouhan anzustreben. Ob es die richtige Entscheidung für jemand ist, den das Schicksal Anderer auf der emotionalen Schiene trifft, wird sich zeigen“

Zitat :
4. Versuch einmal, nicht so viele Hauptsatz-Hauptsatz-Hauptsatz folgen zu machen, dadurch liest deine Bewerbung sich stellenweise eher holprig. Häufig hängst du auch einen sehr kurzen Hauptsatz mit an, der eigentlich noch gut in den vorangehenden Satz gepasst hätte.
Ich habe die BW unter anderem mit Hilfe auf die Satzbildung bearbeitet.

Zitat :
5. Wie wahrscheinlich ist es denn, dass eine Genin und Praktikantin (!) im Krankenhaus mit ihren medizinischen Ansichten von einem Missionsanführer ernstgenommen wird?
Das ist dann die Sache vom Missionsanführer. Sie wird dennoch anmerken, dass die Wunden des Feindes z.B. mit Verbänden versorgt werden sollen, wenn ein Feind mit offenen Wunden transportiert werden soll.  

Zitat :
6. Generell könnte der Text an der ein oder anderen Stelle noch ein Komma vertragen

Der Text wurde unter anderem mit Hilfe auf Kommasetzung bearbeitet.

Zitat :
7. Bei beiden Eltern im Hyuugaclan hat man als Leser das Problem, dass du dich hier auf Ereignisse bezieht, von denen der Leser allenfalls schemenhaft ahnt, dass sie passiert sind (etwa Hikarus Entführung) die auch an dieser Stelle kaum genügend erklärt sind.

8. Tatsächlich ist die Entführung nirgendwo so erklärt, dass ich nachvollziehen könnte, was mit dem Charakter passiert ist. Das musst du entweder konkreter ausführen - entweder als Exkurs in der Persönlichkeit, oder in einer ausgeschriebenen Hintergrundgeschichte - oder mir kurz erklären, was ich wo übersehen habe.
Auf die Entführung bin ich bewusst nicht direkt eingegangen. Ich will ein Gesuch zu den Eltern schreiben, und möchte den Spielern zu den Umständen so viel Freiraum wie möglich lassen. Wäre es möglich, dass der Umstand der Entführung offen bleibt? Für das Ingame sollte es fürs erste keine Rolle spielen, wie es zu der Entführung kam. Hikaru selbst war zu klein, als dass sie sich daran erinnern könnte, die Eltern werden aktuell nicht bespielt und ihre ehemalige Adoptivmutter sitzt bereits ein.

Zitat :
9. So oder so problematisch ist, dass dein Charakter als Hyuuga Byakugan hat, die nicht wie Byakugan aussehen. Das abwandeln von immer vorhandenen Clanmerkmalen ist nicht als reines Storyelement möglich, sondern würde eine Besonderheit erfordern.

Hikaru hat nun die typischen Hyuugaaugen.
„Hikaru hat die typisch milchige Augen der Hyuuga, die ihr Gegenüber meistens warm anblicken, während sie ihnen ein freundliches Lächeln schenkt oder herzhaft lacht.“
Edit: Ich habe das Elixiert verzögert die Wirkung verlassen lassen, damit ihre Augen sie nicht sofort als Hyuuga verraten haben, und am Ende der Eckdaten folgendes ergänzt: "Mit den Tagen lies die Wirkung des Elixiers immer mehr nach, bis Hikarus Augen frei von der orangen Verfärbung waren. Dass die Färbung bereits vor Ablauf der eigentlichen Wirkungsdauer nachlies, würde ein Tsukimori auf eine schlechte Qualität des Elixiers zurückführen."
Ebenso wurde die Erwähnung von den Ringen in Hikarus Augen beim Vater in "Das Muttermal am Auge noch als Zufall abgestempelt, hatte er die Pigmentstörung am Hals wiedererkannt und den milichigen Kreis in Hikarus Augen als Augenfarbe der Hyuuga identifiziert" umgeschrieben, weil die Wirkung bei dem Treffen noch nicht ganz nachgelassen hatte.

Zitat :
10. "mit dem zu behandelnden Iryonin" würde bedeuten, dass dem Iryonin Behandlung zuteil kommen sollte. Aus dem Kontext vermute ich eher, dass du den "behandelnden Iryonin" meinst, also der Iryo, der die Behandlung übernehmen sollte.
Ja, Danke. Wurde ausgebessert.

Zitat :
11. Hast du die Verwendung anderer Spielercharaktere und der von diesen Charas benutzten NPC abgesprochen? Du brauchst aktuell Einverständnisse von Ryoei, Akari und Aya.

Ja, alle Drei haben die ursprünglichen Texte für ihre Charaktere (Ryoei auch noch den Text der Adoptivmutter) zum Lesen bekommen und abgesegnet.

Zitat :
12. Du hast mit "Tierfreund" und "Verborgen bleiben" eine Kombination, die einen großen Teil der Vorteile von Tierfreund wieder neutralisiert (da Tierfreund einen Shinobi im Wald normalerweise unauffälliger macht), allerdings bekämst du so die andere Hälfte von Tierfreund (leichteren Stand bei Kuchiyosen) so praktisch umsonst. Da ich dir auch nicht einen Viertelpunkt aus der Schwäche geben kann (den sieht das System nicht vor) haben wir hier ein kleines Problem.
Hinzu kommt, dass ich mit "Verborgen bleiben" auch gewisse ... tonale Probleme sehe, denn dieser Effekt passt offen gestanden besser in eine Disney-Verfilmung als in ein Foren-RPG über Shinobi.
Langer Rede kurzer Sinn: Ich lehne "verborgen bleiben" als Schwäche ab, da sie nicht angemessen zu bepunkten ist - jedenfalls in der Kombination mit Tierfreund. Eventuell kannst du eine Besonderheit schreiben, die auf Tierfreund aufbaut und diesen Nebeneffekt mit sich bringt (worin der zusätzliche Vorteil läge, müsste man dann aber noch mit entscheiden). Für den Punkteausgleich brauchst du die Schwäche ja nicht.

„Tierfreund“ und „Verborgen bleiben“ wurden entfernt.

Zitat :
14. Du hast in meiner Zählung nur 4 E-Rang Jutsu gewählt, denn das Grundjutsu des Raiton ist kostenfrei, und für Fähigkeiten musst du ebenfalls keinen Slot ausgeben. Zustehen würden dir 7 E-Rang Jutsu (6 aus dem Start als Genin, eines aus deinen aufgegebenen Elementen). Deine selbsterfundenen Jutsu (auch bei der Kuchiyose) nehme ich mit zur Besprechung.


Danke für den Hinweis. Ich habe noch

» NINPŌ: HARI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Chakra Nagashi | Chakrakontrolle 3
BESCHREIBUNG: Das Ninpō: Hari no Jutsu ("Ninjamethode: Technik der Haare") bildet die Grundlage so gut wie aller Ninjutsu, welche auf Haaren basieren. Mit dieser Technik selbst ist man imstande das eigene Kopfhaar zu manipulieren und dessen Wachstum steuern, selbst wenn kein einziges Haar auf dem Haupt vorhanden sein sollte. Mit nur einer Anwendung kann der Nutzer seine Haare um anderthalb Meter verlängern oder bei Bedarf auch verkürzen. -fingerzeichenlos-
eingefügt

und
» RAITON: WINZIGES LICHTLEIN
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 3
BESCHREIBUNG: Der Anwender leitet Raiton-Chakra in seine Handfläche und erschafft in dieser eine kleine Kugel aus Raitonchakra. Das Licht der Kugel nimmt langsam zu und wird nicht so hell, dass es jemanden blenden könnte. Es dient nur als Lichtquelle und hat ca. die Strahlkraft von zwei Glühbirnen. Für dieses Jutsu sind keine Fingerzeichen nötig.  - langanhaltend -
eingefügt

Freundliche Grüße
Franzi

_____________________________


[Genin] Hyuuga Hikaru 46209345vx
EA Uzumaki Haruko
Nach oben Nach unten
Kohaku
Anzahl der Beiträge : 858
Anmeldedatum : 14.09.18
Alter : 32
Kohaku
Konoha-Genin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Do 20 Jul 2023 - 18:09
   
Zitat :
Auf die Entführung bin ich bewusst nicht direkt eingegangen. Ich will ein Gesuch zu den Eltern schreiben, und möchte den Spielern zu den Umständen so viel Freiraum wie möglich lassen. Wäre es möglich, dass der Umstand der Entführung offen bleibt? Für das Ingame sollte es fürs erste keine Rolle spielen, wie es zu der Entführung kam. Hikaru selbst war zu klein, als dass sie sich daran erinnern könnte, die Eltern werden aktuell nicht bespielt und ihre ehemalige Adoptivmutter sitzt bereits ein.

Erst einmal etwas zu diesem Punkt: Das geht so leider nicht.

Zumindest gewisse Informationen zu diesem wichtigen Storypunkt müssen wir zur Annahme der Bewerbung haben. Beispielsweise, wann der Charakter im Dorf zuletzt gesehen wurde, wie sie dort verloren gegangen ist, und von wessen Händen aus sie anschließend bei Yamanaka Yuzuki gelandet ist. Die Punkte dazwischen kannst du von mir aus skizzenartig lassen.

Es ist übrigens selten ein Problem, eine Vorgeschichte noch zu erweitern oder die Punkte, die bisher nicht relevant geworden sind, anpassen zu lassen, wenn du einem Gesuch gerecht werden willst.


Ich würde dich daher bitten, die Bewerbung in dieser Hinsicht anzupassen und einen entsprechenden Storyabschnitt einzufügen oder Stichpunkte zu erstellen. Andernfalls müsstest du den Charakter neu bewerben, sobald deine Gesuche erfüllt sind. Entsprechend bewerte ich die anderen Punkte weiter, wenn dieser Punkt geklärt ist.

_____________________________

"We are who we pretend to be, so we must be careful who we pretend to be."
Briefkasten

EA Kei | ZA Kohaku | DA Koan | VA Kenji | FA Kotone | SA Uchiha Kinrai
Nach oben Nach unten
Hyuuga Hikaru
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 06.06.23
Alter : 23
Hyuuga Hikaru
Konoha-Genin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Di 25 Jul 2023 - 9:22
   
Eckdaten 1,5 Jahre: Die Story zur Entführung/das Steuern von Yuzuki in dem Part wurde nun von Ryoei abgesegnet.

_____________________________


[Genin] Hyuuga Hikaru 46209345vx
EA Uzumaki Haruko
Nach oben Nach unten
Kohaku
Anzahl der Beiträge : 858
Anmeldedatum : 14.09.18
Alter : 32
Kohaku
Konoha-Genin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Sa 29 Jul 2023 - 16:35
   
Ich gehe jetzt nur noch auf die Dinge ein, die mir noch auffallen:

1. Ich sehe jetzt erst, dass du den 09.09.0999 als Geburtstag hast. Platzhalter? Auf jeden Fall geht das mit ihrem Alter nicht ganz auf!

2. Nur zur Klarstellung: Wenn ich das richtig verstehe, sind Yamanaka Yuzuki und Hikarus Hyuuga-Eltern zufällig im selben Urlaubsort aufeinander getroffen?

3. Ich zähle jetzt sechs E-Rang Jutsu. Willst du das siebte verfallen lassen?

4. Beim » RAITON: MAHI SURU CHIKARA würden wir dich bitten, die Reichweite auf dem B-Rang bei 40 und auf dem A-Rang bei 60 Metern anzusetzen. Ansonsten passt die Technik so.

5. Das SHORE KYUUKA ist angenommen.

Das war es soweit. Man könnte die Hintergrundgeschichte etwas sehr umständlich finden, aber verboten ist sie nicht.

_____________________________

"We are who we pretend to be, so we must be careful who we pretend to be."
Briefkasten

EA Kei | ZA Kohaku | DA Koan | VA Kenji | FA Kotone | SA Uchiha Kinrai
Nach oben Nach unten
Hyuuga Hikaru
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 06.06.23
Alter : 23
Hyuuga Hikaru
Konoha-Genin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Sa 29 Jul 2023 - 17:40
   
1. Wurde korrigiert.
2. Ja.
3. Ich habe das Shinkan o Tori Nozoku noch hinzugefügt.
4. Wurde korrigiert.

_____________________________


[Genin] Hyuuga Hikaru 46209345vx
EA Uzumaki Haruko
Nach oben Nach unten
Kohaku
Anzahl der Beiträge : 858
Anmeldedatum : 14.09.18
Alter : 32
Kohaku
Konoha-Genin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Sa 29 Jul 2023 - 17:56
   
Dann sag ich mal Angenommen und viel Erfolg in der ZB.

_____________________________

"We are who we pretend to be, so we must be careful who we pretend to be."
Briefkasten

EA Kei | ZA Kohaku | DA Koan | VA Kenji | FA Kotone | SA Uchiha Kinrai
Nach oben Nach unten
Korei
Anzahl der Beiträge : 642
Anmeldedatum : 28.12.20
Alter : 27
Korei
Korei
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | So 30 Jul 2023 - 8:32
   
Hallo Franzi! Ich übernehme deine Zweitbewertung :3 Hikaru ist ein süßer Charakter, mit einem guten Herzen! Ich fange gleich Mal an mit der Bewertung.

Persönlichkeit/Ziel: Du gibst an, dass sie niemals jemanden verletzen möchte. Mich würde interessieren, wie sie damit umgeht, wenn sie muss. Schließlich kann es gut sein, dass sie sich oder andere verteidigen muss und dabei jemand zu schaden kommt. Ich fände es super interessant zu wissen, wie sie damit umgeht.

Eckdaten.
Gibt es ein Grund, warum Hikaru erst mit 6 eingeschult wurde?

13 Jahre: Nur ein kleiner Fehler. Wäre super, wenn du aus Jikugan, Jikuukan machen könntest, damit es da zu keinen Verwirrungen kommt.

13 und vier Monate: Holt sie die Medizin mit dem umfärbenden Mittel aus der gleichen Apotheke wie ihre Adoptivmutter? War dieses Gemisch eine abgesprochene Sache zwischen dem Apotheker und ihr? Oder war da dann keine Elixier für die Augen mehr drin? Wäre super, wenn du das noch erklären könntest.

Jutsu:
Du hast das Hari no Jutsu doppelt drin stehen. Das müsste einmal raus, dann hättest du auch die 6 von 6 E-Rang Jutsu :3


Das wäre soweit alles! Bei Fragen melde dich gerne.

Viele Grüße
Jessy

_____________________________

[Genin] Hyuuga Hikaru Koreis12

Bewerbung | Akte | Theme  | EA Sengetsu | ZA Kaoru | DA Kaiji | FA Kageto | SA Kishin | SI Kazui | AA Mitsuki
Nach oben Nach unten
Hyuuga Hikaru
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 06.06.23
Alter : 23
Hyuuga Hikaru
Konoha-Genin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | So 30 Jul 2023 - 9:14
   
Zitat :
Hallo Franzi! Ich übernehme deine Zweitbewertung :3 Hikaru ist ein süßer Charakter, mit einem guten Herzen! Ich fange gleich Mal an mit der Bewertung.

Hey Jessy,
Danke, und Danke für die schnelle ZB.

Zitat :

Eckdaten.
Gibt es ein Grund, warum Hikaru erst mit 6 eingeschult wurde?

Nur, dass ich ständig an die Einschulung bei uns denke.
Habe den Punkt in „5 Jahre“ verschoben.

Zitat :
13 Jahre: Nur ein kleiner Fehler. Wäre super, wenn du aus Jikugan, Jikuukan machen könntest, damit es da zu keinen Verwirrungen kommt.
Wurde editiert.

Zitat :
13 und vier Monate: Holt sie die Medizin mit dem umfärbenden Mittel aus der gleichen Apotheke wie ihre Adoptivmutter? War dieses Gemisch eine abgesprochene Sache zwischen dem Apotheker und ihr? Oder war da dann keine Elixier für die Augen mehr drin? Wäre super, wenn du das noch erklären könntest.
Die Mutter hatte die Elixiere nach dem Kauf hinzugegeben, und der Apotheker wusste nichts davon. Als Hikaru die Medizin besorgt hat, war deshalb nichts mehr im Fläschchen.
Ich habe die Stelle zum besseren Verständnis bei der Mutter umgeschrieben: „Dass Yuzuki die Medizin, die Hikaru gar nicht benötigte, nach dem Kauf heimlich mit Elixieren vermischt hatte, hatte Hikaru nie geahnt.“

Zitat :
Jutsu:
Du hast das Hari no Jutsu doppelt drin stehen. Das müsste einmal raus, dann hättest du auch die 6 von 6 E-Rang Jutsu :3

Iwie ist bei den Jutsu der Wurm drin, sry.
Sollte jetzt passen.


Freundliche Grüße
Franzi

_____________________________


[Genin] Hyuuga Hikaru 46209345vx
EA Uzumaki Haruko
Nach oben Nach unten
Korei
Anzahl der Beiträge : 642
Anmeldedatum : 28.12.20
Alter : 27
Korei
Korei
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | So 30 Jul 2023 - 9:52
   
Hey Franzi!

Eckdaten Einschulung: Passiert mir auch immer wieder xD - passt jetzt so! :3

13 Jahre und 4 Monate / Mutter: Danke dir fürs anpassen, jetzt wird es deutlich klarer.


Kuchiyose - Regenerationsfähigkeit
Die hier muss ich leider nochmal kurz mit in die Besprechung nehmen, tut mir Leid für die Umstände! Ich gebe dann so schnell wie möglich Bescheid. Der Rest der BW passt mir aber so. :3

Wie gehabt. Wenn du noch Fragen oder so hast, kannst du gerne auf mich zukommen!

Viele Grüße
Jessy

_____________________________

[Genin] Hyuuga Hikaru Koreis12

Bewerbung | Akte | Theme  | EA Sengetsu | ZA Kaoru | DA Kaiji | FA Kageto | SA Kishin | SI Kazui | AA Mitsuki
Nach oben Nach unten
Korei
Anzahl der Beiträge : 642
Anmeldedatum : 28.12.20
Alter : 27
Korei
Korei
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Mo 14 Aug 2023 - 20:16
   
Hallo Franzi,

entschuldige das Warten, wir haben die Axolotl besprochen.
Wir bitten dich noch den letzten Satz in ihrer Fähigkeitenbeschreibung zu ergänzen.
"Natürlich muss der Axolotl die Verletzung, die er regenerieren möchte, so lange auch überleben können."

Viele Grüße
Jessy

_____________________________

[Genin] Hyuuga Hikaru Koreis12

Bewerbung | Akte | Theme  | EA Sengetsu | ZA Kaoru | DA Kaiji | FA Kageto | SA Kishin | SI Kazui | AA Mitsuki
Nach oben Nach unten
Hyuuga Hikaru
Anzahl der Beiträge : 262
Anmeldedatum : 06.06.23
Alter : 23
Hyuuga Hikaru
Konoha-Genin
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Mo 14 Aug 2023 - 20:52
   
Der Satz wurde eingefügt.

_____________________________


[Genin] Hyuuga Hikaru 46209345vx
EA Uzumaki Haruko
Nach oben Nach unten
Korei
Anzahl der Beiträge : 642
Anmeldedatum : 28.12.20
Alter : 27
Korei
Korei
Re: [Genin] Hyuuga Hikaru [Link] | Di 15 Aug 2023 - 18:50
   
Du hast damit mein:

ANGENOMMEN


Viel Spaß!

_____________________________

[Genin] Hyuuga Hikaru Koreis12

Bewerbung | Akte | Theme  | EA Sengetsu | ZA Kaoru | DA Kaiji | FA Kageto | SA Kishin | SI Kazui | AA Mitsuki
Nach oben Nach unten
 

[Genin] Hyuuga Hikaru

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-