Quicklinks
Login
Name:
Passwort:
Login merken: 
Passwort vergessen?
Latest News
» Was hört ihr gerade?
[C-Rang Reisende] Neon EmptyHeute um 16:39 von Uzumaki Haruko

» Achievements einlösen
[C-Rang Reisende] Neon EmptyHeute um 16:29 von Yamanaka Kana

» [Privat-Meinungs] Oberhäupter & Abteilungsleiter
[C-Rang Reisende] Neon EmptyHeute um 14:35 von Shiro

» [Liste] Aktivitätsbonus
[C-Rang Reisende] Neon EmptyHeute um 12:30 von Mikami Sorata

» Eine verschriebene Pause
[C-Rang Reisende] Neon EmptyHeute um 12:07 von Noriyuzu Kitan

» Die Premiumlotterie ²
[C-Rang Reisende] Neon EmptyGestern um 23:11 von Touya

» [Miniplot] Institutionsplot
[C-Rang Reisende] Neon EmptyGestern um 23:08 von Touya

» Missionsverwaltung
[C-Rang Reisende] Neon EmptyGestern um 23:02 von Touya

» [FP] Eine Verschwörung im Dunkel
[C-Rang Reisende] Neon EmptyGestern um 17:24 von Kouhei

» [Suche] Postpartner gesucht!
[C-Rang Reisende] Neon EmptyGestern um 11:07 von Touya

StartseiteStartseite  PortalPortal  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  LoginLogin  
Teilen
 

 [C-Rang Reisende] Neon

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Neon
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 29.04.24
Alter : 35
Neon
[C-Rang Reisende] Neon [Link] | Mo 29 Apr 2024 - 21:31
   

-[ Basics ]+
Check out my B-I-O, become a fan!



NACHNAME: Jishaku Suzu [ 鈴  Glocke ]
VORNAME: Nisshoku [ 日食 Sonnenfinsternis ]
NICKNAME: Nishi | Neon [ ネオン ]
Der eigentliche Nachname der jungen Frau ist zwar Jishaku, doch aufgrund der Flucht ihrer Mutter und dem ewigen Versteckspiel, wurde sie mit dem angelegten Nachnamen Suzu geboren, welchen auch ihre Mutter trägt. Obwohl Nishi sich dem Clan der Jishaku auch sehr verbunden fühlt, bringt sie es allerdings nicht übers Herz, sich von dem Nachnamen ihrer Mutter zu trennen. Auch kann sie ihren vollen Namen nicht leiden, schließlich hat er eine Bedeutung, mit der sie sich als Kind der Sonne nicht ganz anfreunden kann - so lässt sie sich von jedem einfach Nishi rufen - oder eben Neon! Ihr Künstlername quasi, welchen sie als Rockstar in Spe in der Welt bekannt machen will. Der Name stammt übrigens daher, dass ihr Sharingan in einem Neon-pink leuchtet, wenn sie es aktiviert!


ALTER: 20 Jahre
GEBURTSTAG: 25.05 [ Zwilling ]
GESCHLECHT: Weiblich

GEBURTSORT: Kaze no Kuni | Jakkaru Mura
ZUGEHÖRIGKEIT: Unabhängige | Reisend
RELIGION: Amaterasu Lehre

RANG: C - Rang Reisende
POSITION: Keine | Rockstar in Spe!

CLAN: Jishaku | Uchiha

RUF IM CLAN:
Jishaku: Mit dem in Konoha ansässigen Clan der Jishaku, hatte Neon bisher noch gar keinen Kontakt, hat lediglich von Erzählungen in Kaze ein paar Informationen aufschnappen können, wie beispielsweise, dass sich der Clan vor langer Zeit gespalten hat und der größere Teil sich dem Feuerreich angeschlossen hatte. Die Jishaku in Konoha mal kennen zu lernen, steht auf jeden Fall ziemlich weit oben auf ihrer To-Do Liste, doch sieht sie sich durchaus auch eher als Mitglied des Teils, der im Windreich zuhause ist und auch versucht, das alte Sunagakure wieder aus dem Sand zu buddeln... Wäre einfach cool, wenn das Dorf in der Wüste wieder in vollem Glanz erstrahlen würde - optimal halt, wenn sie das noch erleben dürfte, weshalb sie auch immer mal wieder versucht, dabei mitzuhelfen. Ob es nun Missionen sind, welche den Wiederaufbau möglich machen sollen, oder eben das Anheuern von Helfern, oder das Verbessern der Beziehung zu Konoha... Bei allem, was irgendwie helfen könnte, versucht sie sich immer voll mit einzubringen! Neon hat daher auch so einige Kontakte in Kaze schließen können, nicht wenige davon auch mit freien Jishaku, welche sie durchaus als Teil ihrer Familie sieht. Auch die Schakale, welche man hier und da in der Wüste trifft, hat sie ziemlich liebgewonnen, auch wenn sie sich mit dieser komischen Ausbildung einfach noch nicht anfreunden konnte - sonst würde sie sogleich zum Basar zurück spazieren und sich ihren liebsten Tierkumpel dort zum Partner nehmen!

Uchiha: Bei diesem Familienzweig sieht es ähnlich aus, wie bei dem der Jishaku. So hatte sie bisher keinen Kontakt zu den Uchiha im Blitzreich, wohl aber mit einem reisenden Uchiha, welcher in ihrer Jugend ein paar Jahre mit ihrer Gruppe durch die Wüste gezogen war. Als Mentor und guter Freund lehrte er ihr so ziemlich alles, was sie als junge Reisende umsetzen konnte, doch erfuhr sie tatsächlich nie, woher ihr Lehrmeister überhaupt stammte. Durch ihre Mutter hat sie außerdem so einige Schauergeschichten über ihren Vater gehört, aber weiß noch immer nicht wirklich mehr über den Clan im Allgemeinen. So ist sie im eigentlichen Uchiha Clan also auch vollkommen unbekannt.


+[ Appearance ]-
Super fancy, super stylish! That's my Style!



AUSSEHEN:

- Blaues, sehr langes Haar - Grau-blaue Augen - Trainierter Körper - Schlank - Tattoos - Praktische, bunte Kleidung - 1,65 Groß -

Groß, stark, superfancy! So fühlt sich Neon meist, wobei aber nur das letzte davon zutrifft. Die junge Frau ist mit ihren 1,65 eher durchschnittlich groß, vielleicht sogar etwas klein, je nach Umfeld und auch ihre Figur lässt keinesfalls auf die Stärke schließen, welche in ihr schlummert. Auch, wenn Nishi durchaus viel trainiert, so wirkt sie nicht sonderlich muskulös - hat eher einen definierten Körper, der recht drahtig und dürr wirkt, auch wenn sich beispielsweise an ihrem Bauch ein leichtes Sixpack abzeichnet, oder ihre Arme feine Muskelpartien aufweisen. Ihr Gesicht ist dabei doch eher rundlich, wirkt durch die großen Augen recht kindlich. Ihre Augenfarbe ist dabei ein glasiges grau-blau, welches je nach Licht auch etwas stärker in Richtung Blau geht. Die Hautfarbe der Frau ist etwas dunkler, als der übliche Ton, den man in den Reichen so antrifft, was sich durch das jahrelange Leben in Kaze geformt hat. Nishi verträgt die pralle Sonne recht gut, wird schnell Braun und trägt damit auch auf Reisen in eher regnerischen Gebieten eine durchaus gesunde - gebräunte Hautfarbe. Die meisten Flächen an ihrem Körper sind dabei außerdem auch tätowiert. Die meisten Motive finden sich dabei an den Armen, aber auch an Rücken, Bauch, ihrer Seite, oder ihren Beinen trägt sie vereinzelte Motive! Meist gezeichnete Wolken, Zeichen, welche für die Sonne stehen, oder auch einfach totales Quatsch-Gekritzel, sie lässt sich alles stechen, oder auch ab und an entfernen, worauf sie eben Bock hat. Sogar ein brennender Skorpion befand sich eine Weile auf ihrem Rücken... Natürlich darf man auch die superlangen, blauen Haare nicht vergessen zu erwähnen! Im offenen Zustand gehen sie der Dame nämlich inzwischen bis an die Knöchel! Nishi hat sich noch nie wirklich die Haare schneiden lassen, immer nur, wenn irgendwas an den Spitzen angekokelt war, oder sie Mist in die Haare bekommen hat, der nicht mehr rausging. Ihre Haarfarbe ist dabei absolut natürlich und meist trägt sie diese in Form von zwei geflochtenen Zöpfen an der Seite. Ab und an formt sie auch einen etwas dickeren geflochtenen Zopf, so wie ihre Mutter das ebenfalls blaue Haar gerne trug - eher selten läuft sie wirklich mit offenen Haaren rum, schläft auch lieber mit ihren Zöpfchen.

Ihr Kleidungsstil ist außerdem wohl ebenso auffällig, wie der Rest ihres Aussehens: kunterbunte Klamotten, meist selbst geschneidert, oder aus gekaufter/geklauter Kleidung angepasstes Zeug trägt sie, genug Raum für Bewegungen muss dabei aber immer vorhanden sein! Von typischen Frauenklamotten hält sie nicht viel, hatte nie ein Kleidchen, oder nen Rock an, verzichtet auf hübsche Unterwäsche, da sie sowieso eher wenige Rundungen zur Schau stellen kann und trägt sogar meist einfach die Boxershorts ihres Brudis... Jap, Neon ist ein richtiges Hau-Drauf-Girl, fühlt sich einfach nicht wie ne Anziehpuppe, die immer hübsch aussehen muss und klatscht sich auch keine Schminke ins Gesicht. Selbst Narben an ihrem Körper sind ihr ziemlich Wurst, gehört halt dazu, wenn man sich gerne prügelt! Das Einzige, was sie sich von anderen Mädchen abgeschaut hat ist eben das Stylen ihrer Frisur und das Lackieren ihrer Nägel! Nicht aber hübsch und perfekt, sondern ebenso kunterbunt wie ihre Launen und wenn dabei mal nen Nagel abbricht, dann isses halt so!


BESONDERE MERKMALE:
Das Gesamtbild der jungen Frau ist wohl generell recht auffällig, ob sie nun ihr langes, blaues Haar hin und her schwingt, in total ausgefallenen, verrückten Klamotten rumläuft, oder eben auch die teilweise echt wirren Tattoos an ihrem Körper, die an allen möglichen Stellen und in verschiedensten Farben an ihr zu finden sind. Gibt eigentlich kaum etwas, das man sich bei ihr nicht abspeichern könnte. Erwähnenswert wäre aber vielleicht noch die große Gunbai-Gitarre, welche sie zwar meist in einer Schriftrolle mit sich trägt, ab und an aber eben auch auf ihrem Rücken geschnallt zur Schau stellt! Wenn man ganz genau hinsieht, erkennt man außerdem auch leichte Sommersprossen im Gesicht Nishis, oder eine kleine Zahnlücke bei den Schneidezähnen!


-[ About You ]+
Crazy, wild and free! Join me!



PERSÖNLICHKEIT:

- Hyperaktiv - Euphorisch - Wyld - Mutig - Abenteuerlustig - Undiszipliniert - Ehrlich - Direkt - Emphatisch - Energiebombe -

Nishi ist eine Abrissbirne mit der Ausstrahlung der Sonnengöttin höchstpersönlich! Also, wenn man sich Amaterasu als euphorische, wilde Grinsebacke vorstellt jedenfalls. Die junge Frau hat nie gelernt sich großartig zu benehmen, kennt die generellen, unausgesprochenen Regeln der allgemeinen Bevölkerung kaum. Fast ihr gesamtes Leben spielte sich in Kaze ab, innerhalb ihrer Piratencrew und den ganzen wilden Jungs um sie herum, so hat sie nicht einmal gelernt, wie man Liest, oder Schreibt, lediglich Rechnen und was es bedeutet, zusammen zu halten, oder sich durchzusetzen! Wenn man was haben will, wird sich drum geprügelt, wenn man was schützen will, prügelt man... drumherum... Naja, jedenfalls löst Nishi viele Probleme mit nem Schlag ins Gesicht, wenn sie es denn als wirkliches Problem erachtet - die meisten Unstimmigkeiten kann man nämlich ihrer Meinung nach auch mit einem guten Witz, oder nem netten Lächeln bereinigen! Eine Hand wäscht die andere, oder macht sie eben dreckig und wer so richtig übel drauf ist, dem wird eben in den Hintern getreten! Sowas wie Prinzipien, oder Moralvorstellungen sind ebenfalls Dinge, die in ihrer eher kleinen Welt noch recht einfach von den Fingern abzuzählen sind. Ehrlichkeit ist dabei ein ziemlich großes Ding für sie, besonders wenn sie von Menschen umgeben ist, die ihr wichtig sind, ebenso wie Vertrauen! in ihrer Gang war es nämlich Regel Nummer 1, dass man sich gegenseitig den Rücken freihält - und so erwartet sie das irgendwie halt auch von Missionspartnern, oder Leuten mit denen sie Party macht. Nishi ist da auch noch recht naiv unterwegs, rechnet eher weniger damit, dass man sie ausnutzen könnte, oder ahnt nicht, dass es so viele Leute gibt, die ihre wahren Intentionen hinter Lügen und Masken verstecken, anstatt sie einem einfach frei ins Gesicht zu brüllen. Sie ist laut, ungezügelt und sagt immer direkt, was ihr in den Sinn kommt, ohne zwei- drei Mal darüber nachzudenken, lässt sich quasi von dem Herzen leiten. Dabei ist sie eben auch recht dickköpfig und zügellos unterwegs, explodiert schnell, wenn man sie doch mal auf dem falschen Fuß erwischt - ist gleichzeitig aber eben auch recht empathisch, sodass sie Gefühle anderer mitempfindet, auch wenns manchmal bis auf die Tränendrüse drückt. Hat sie jemanden ins Herz geschlossen, so ist sie dieser Person eine wahre Freundin, ein Schild und wenn es sein muss eben auch ein Schwert - ganz, ohne dafür eine Gegenleistung zu verlangen! Klar, Piraten nehmen sich auch was sie erbeuten, aber auch hier hat sie und ihre Gang einen gewissen Anstand! Arme Geschöpfe, die sich gerade so überm Sand halten können, sind nicht die Ziele, denen sie den letzten Juwel aus dem Hintern ziehen wollen - nein, diejenigen, welche andere versklaven, Reichtum anhäufen, ohne ihn mit anderen zu teilen, oder einfach blind zerstören, was ihnen nicht gehört - solche Gestalten sind jene, die Sand fressen sollen! Oder eben, die man bis zum letzten Hemd ausnehmen sollte! Eine richtige Robin Hood Einstellung halt, wobei sie sich auch gerne selbst als "Heldin" sieht, auch wenn sie noch lange nicht da angekommen ist, wo sie sein möchte. Irgendwann als Neo-Kazekage... oder wenn man etwas kleiner denken will als bekanntester Rockstar der Wüste, will sie genau dies eben auch für die Menschen dort sein: eine Heldin!

Aber wieder zurück zum generellen Charakter dieser jungen Frau. Nishi ist verdammt neugierig, wissbegierig, auch wenn sie vieles schnell wieder vergisst, oder es einfach nicht checkt. Die Dame ist zwar nicht doof, aber wenn sie was dann doch nicht direkt packt, sie auf Dauer interessiert, dann schmeißt sie es lieber schnell aus ihrem Sandkornhirn raus, damit Platz für Neues ist! Dabei liebt sie das ganze Thema Technik, schraubt gerne Sachen auseinander, schaut sich die Einzelteile an und versucht alles wieder zusammen zu setzen - ebenso wie sie alle Arten von Musik liebt, oder Spiele! Mit Spielen aller Art kann man die Dame schnell in den Bann ziehen, wobei sie sich dann auch echt Mühe gibt, nicht mit ihrer hyperaktiven Art übers Ziel hinaus zu schießen. Wenn es Regeln gibt, dann werden sie... naja, soweit sie ihr gefallen auch eingehalten! Kreativ ist die Dame halt ebenfalls, versucht das nicht nur durch ihre Musik, oder ihre Klamotten auszudrücken, sondern auch in ihrer Art sich zu geben... So kommt es nicht selten vor, dass Nishi versucht, mal eine gänzlich neue Sprache zu erfinden... oder in anderem Tonfall redet, versucht gehoben zu quatschen - was aufgrund ihrer mangelnden Bildung eher in einer Freakshow endet - oder denkt sich absolut chaotische Witze aus, die sie dem nächstbesten Fremden ans Ohr klatscht. Berührungsängste hat die Blauhaarige nämlich auch absolut keine, probiert nicht nur alles mögliche einfach aus, sondern labert eben auch jeden direkt an, der ihr über den Weg läuft. Wenn man jeden mit offenen Armen begrüßt, dann findet man schließlich auch mehr Freunde... richtig? Beim Thema Liebe redet man bei Nishi bisher auch ziemlich gegen eine Wand - liebt sie eben ihre Freunde und ihren Brudi, aber sowas wie Rumknutsch-Liebe findet die Lady total abstrakt - liegt vielleicht auch daran, dass sie dauernd noch Sand zwischen ihren Zähnen findet... Klar Babys machen und so, das versteht sie schon, aber muss ja nicht jeder weibliche Körper durchmachen, ne? Sie selbst sieht sich eh mehr als Kerl, gibt sich ein bisschen Machomucho, anstatt feminin rumzutänzeln und juckt es eben auch nicht, wenn man sie nicht für hübsch, oder generell ansehnlich abstempelt. Jeder Mensch sollte halt einfach so rumlaufen können, wie er will, lieben wie er will und wenn alles perfekt wäre, eben auch sein wie er will - leider leben das manche Leute aber halt einfach zu hart aus und machen anderen damit das Leben schwerer.

Was gibts sonst noch über Nishis Persönlichkeit zu erzählen? Nun, bei der jungen Frau zählt vielleicht nicht der erste Eindruck, aber der zweite muss dann schon sitzen! Wenn sie wen absolut nicht leiden kann, dann wird sich das so schnell auch nicht ändern, hasst sie jemanden, wird abgerechnet! Vielleicht nicht bis zum Tod, schließlich ist sie keine Antiheldin - doch ordentlich die Rübe durchschütteln, bis der ganze böse Geist vertrieben wurde, sollte dann schon drin sein! Ihre Shinobi-Laufbahn bestand bisher außerdem einfach nur aus Sachen aufschnappen, lernen und tun, so weiß sie generell nicht mal so wirklich was es überhaupt bedeutet - besonders in den Großreichen - sich als Shinobi zu bezeichnen. Sie selbst würde sich so halt auch einfach nicht nennen, ist einfach eine Wüstenpiratin, ein Rockstar und vielleicht irgendwann die Heldin der Wüste, die ein paar Ninjatricks drauf hat! Mit Rängen, oder Gruppierungen dieser Art will sie gar nicht so wirklich was zutun haben, ist auch diese ganze Kriegssache und die Grenzgeschichte bisher noch nicht bis zu ihr durchgesickert. Dass man als sogenannter "Shinobi", oder "Söldner" aber auch fett Kohle bei komischen Auftragsleuten absahnen kann, hat die junge Dame durchaus verstanden! So beginnt sie das freie Leben außerhalb der Wüste zwar erst, kanns aber kaum erwarten, den ersten dicken Ryo-Sack einzuheimsen und sich davon mehr Equipment für ihre Band zu besorgen! Bösen, blöden, total unnötigen Mörderkrams will Nishi dabei aber voll nicht machen, sodass sie auf jeden fall auch genau zuhört, wenn man ihr erklärt, was sie zutun hat.


LIKES:
+ Die Wüste | Sonne | Wärme
+ Sonnenauf- und Untergänge | Lustige Wolkenformationen
+ Cocktails und spritzige Getränke!
+ Knabberzeug, besonders Süßigkeiten
+ Flauschige Tiere! Aber nichts Glitschiges, oder Krabbeliges!
+ Musik - ganz besonders Rockmusik!
+ Singen | Tanzen | Gitarre spielen | Partey!!!
+ Neue Orte erkunden / und plündern


DISLIKES:
- Frost | Schnee | Superkalte Kälte
- Bittere Speisen und Getränke
- Sand im Kakao
- Wenn Leute lauter sind, als sie
- Super ernste Leute, die keinen Spaß verstehen!
- Marineren, Höflichkeitsgebabbel und Eitelkeit...
- Medizin, Spritzen und so, alles Suspekt!


ZIEL / TRAUM:
>> Sunagakure wieder aufbauen!
Ganz klar eines ihrer Top-Priority Ziele! Sie will das Dorf unter dem Sand wieder in neuem Glanz erstrahlen sehen! Dieses komische Wasserreich scheint das ja mit ihrem Kiribiri auch hinbekommen zu haben, also kann das in Kaze doch auch nicht sooo schwer sein, oder? Neo-Suna zu erschaffen ist jedenfalls eines der Ziele, welches Neon auch selbst mit großem Ehrgeiz umzusetzen versucht!

>> Das erste Konzert in Neo-Suna geben!
Ganz klar muss so ein Wiederaufbau auch gebührend gefeiert werden! Bis es soweit ist, will Neon ihre Band zusammen haben und schließlich das allererste Superkonzert in Neo-Suna geben! Jap, Neon stapelt Ziele auf noch nicht erreichte Ziele... immer mehr...

>> Eine vollzählige Band zusammen bekommen!
Die junge Jishaku ist zwar selbsternannte Bandleaderin einer Rockband - welche noch keinen Namen hat... aaaaaaber, genaugenommen ist es bisher eher so eine Art... Duett... Jedenfalls ist sie als Main-Vocal und Gitarristin dabei, ihr bester Freund Ko als Bassist und Growler! Fehlt aber halt noch der ganze Rest an super Rockstars. Mit Sairo hat sie zwar schon wen, der ab und an mit kreischen kann, aber ein paar Leute, die auch ein Instrument spielen können, wünscht sie sich halt schon, ehe sie die ersten richtigen Auftritte angehen will!

>> Ihrem Vater in den Hintern treten!
So recht weiß Nishi zwar nicht, was mit ihrem leiblichen Vater überhaupt abgeht, aber dass er wohl ne große Nummer irgendwo im Wasserreich ist und ziemlich Mist gebaut hat mit ihrer Ma, das weiß sie! Und genau deswegen reist sie schließlich auch einmal quer durch die Welt... um ihren Vater zu finden und ihm mal so ordentlich in den Arsch zu treten dafür, dass ihre Kindheit förmlich aus Flüchten bestand! Dass der Kerl wohl auch ziemlich wohlhabend zu sein scheint, ist vielleeeeeicht auch ein klein bisschen Grund, wieso sie sich den Kerl mal ansehen will - einmal Pirat, immer Pirat quasi!

>> Die Welt bereisen und überall als Neon bekannt werden!
Zwar steht der Wiederaufbau von Suna und generell das Rekrutieren neuer Bandmitglieder ganz groß auf ihrem Plan, aber so das allumfassende Ziel, welches sie sich gesetzt hat ist halt, die ganze Welt zu bereisen und überall mal aufzutreten, Fans zu gewinnen und naja, die Menschen mit Musik und Schabernack happy zu machen! Bisher hat das auch ganz gut hingehauen, obs auch außerhalb der Wüste was wird, bleibt abzuwarten!


NINDO:

~ Be whatever you want to be! ~

Nishis Motto ist ziemlich simpel. Man hat nur ein Leben und sollte es einfach maximal nutzen! Die Zeit mit Dingen vergeuden, die einen unglücklich machen ist Kacke, einfach machen was man will, das tun, was man genießt und das Beste aus seiner Zeit machen, so sollte man leben! Dabei ist sie eben auch der Meinung, dass jeder Mensch irgendwo einfach frei ist und entscheiden kann, wer, oder was er sein will! Ob sie sich nun als Rockstar bezeichnet, obwohl sie noch keiner ist, als ultimative Heldin ihres eigenen Universums, oder gar als Neo-Kazekage... sie macht einfach was sie will und versucht auch andere Menschen davon zu überzeugen, dass halt nicht alles immer so Dramarama sein muss, sondern man auch einfach mal seinen Traum leben sollte!



Zuletzt von Neon am Fr 17 Mai 2024 - 22:59 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Neon
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 29.04.24
Alter : 35
Neon
Re: [C-Rang Reisende] Neon [Link] | Mo 29 Apr 2024 - 21:32
   

+[ Family & More ]-
Bonds are as important, as guitar strings!



MOMMY: Jishaku Suzu Nisari | 37 Jahre | Lebend | B-Rang Reisende
Obwohl Neon gar nicht so sonderlich viel über die Vorgeschichte ihrer Mutter weiß, immer nur Bruchstücke ihrer Geschichte gehört hatte und Nachfragen meist mit Strafen für ihre Dreistigkeit verbunden waren, war die Bindung zu ihrer Mutter dennoch eine sehr tiefe. Vielleicht auch, weil das Mädchen einfach nichts anderes hatte, als ihre Mutter... Woran sie sich gut erinnern kann ist, dass Nisari super hübsch war und eben auch super stark, besonders in Sachen Jiton war die Dame nämlich Spitzenklasse! Nisari zeigte ihr wie man Klamotten selbst näht, wie man in der Wüste überlebt, wie man kocht und sang sogar ab und an mit ihr, hatte eine ebenso liebliche Stimme, wie Nishi selbst. Auch waren die beiden sich wie aus dem Gesicht geschnitten, auch wenn sich ihre Mutter charakterlich ziemlich stark von dem aufgeweckten Kind unterschied. Eiskalt, unberechenbar und teilweise auch wirklich panisch unterwegs die Gute! Die ersten Jahre ihres Lebens verbrachte das Mädchen mit ihrer Mutter stetig auf der Flucht - bekam erst später erzählt, wieso das überhaupt so war...
Nisari hatte jahrelang als Kurtisane in Mizu no Kuni gearbeitet, war Nishis Vater in die Finger geraten und wurde von ihm schwanger, wobei sie ihn davon nichts wissen ließ. Im Laufe der Monate wurde die Frau so paranoid, dass sie an jeder Straßenecke den aggressiven Mann vermutete, der ihr nach dem Leben trachten könnte, ihre Schwäche ausnutzen könnte um sie für immer an sich zu binden. Sie floh kurzerhand aus dem damals noch im Kartellkrieg befindenden Kirigakure, wollte ein neues Leben in der Heimat ihrer längst verstorbenen Eltern beginnen, verlor ihre Paranoia allerdings nie. Selbst in Kaze fühlte sie sich dauerhaft beobachtet, vertraute keiner Menschenseele und vermutete bei jedem Fremden, dass er ein Spion ihres Peinigers war, der sie zurück nach Mizu schleppen wollen würde. Als sie eines Tages tatsächlich angegriffen und verschleppt wurde, dachte Neon eine Weile, dass ihre Mutter verstorben wäre - doch lebt sie inzwischen wohlbehütet in Tsuchi, hat sich dort einem Kartell von Sklavenhändlern angeschlossen und versucht aus der Ferne das Leben des Mannes zu zerstören, welchen sie noch immer nicht vergessen kann.


DADDY: Uchiha Shinzo | 60 Jahre | Lebend | A-Rang Nuke
Über Shinzo weiß Neon nicht wirklich viel, lediglich eben seinen Namen und, dass er ein hohes Tier in Mizu sein soll - oder war. Is nämlich schon ne echt alte Kamellengeschichte mit den Kartellen und so, was das sie auch kaum versteht. Irgendwelche großen Gruppen, die sich gegenseitig an die Gurgel gehen... vielleicht ein wenig wie bei Piratencrews? Na, jedenfalls hat sie von ihrem Mentor gehört, dass ihr Vater gut in Moneten schwimmen soll, nen coolen Club besitzt und so Krams, klar will sie sich das also mal ansehen und sich so viel davon unter den Nagel reißen, wie möglich! Shinzo ist ihr nämlich ziemlich was schuldig dafür, dass er ihre Mutter so kaputt gemacht hat und sie deswegen ihre halbe Kindheit nur vor dem Schatten dieses Mannes weglaufen musste! Dabei hat sie ihn nicht ein Mal getroffen! Total bescheuert halt! Jedenfalls mag sie den Kerl also auch nicht so wirklich, auch wenn sie jetzt nicht sagen würde, dass sie ihn hasst - schließlich kennt sie ihn ja nicht. Für das, was er vielleicht, oder doch nicht ihrer Ma angetan hat, will sie ihm aber auf jeden Fall nen Arschtritt, oder ne saftige Schelle verpassen!
Der mächtige Uchiha weiß dabei nicht mal, dass Neon existiert, hat er schließlich bei so vielen Damen nicht aufgepasst und gar kein Interesse daran, all die unehelichen Kinder aufzuspüren, die er hinterlassen hat... Auch die ganze Sache mit der Paranoia von Neons Mutter ist etwas, von dem er gar nichts mitbekommen hat, auch wenn er die blauhaarige Schönheit damals tatsächlich am liebsten in seinen Keller gesperrt hätte... Während er also seinen fast Ruhestand genießt, noch immer stark in Kartellmachenschaften des Wasserreiches verwoben ist, macht sich Neon auf die Suche nach ihrem Vater - ob sie ihm je begegnen wird?


HALB BRUDI: Uchiha Shinji | 27 Jahre | C-Rang Nuke | Voll der Business-Dude
Bisher weiß Neon noch so ziemlich gar nichts darüber, dass dieser Kerl hier überhaupt existiert! Da sie den Akatsuki-Club in Kirigakure aufsuchen will, weil ihr der Tipp gegeben wurde, dass das Teil ihrem leiblichen Vater gehört, wird sie dort wohl auch unweigerlich auf den neuen Besitzer des sonderlichen Etablissements treffen - Shinji, ihr Halbbruder! Dass die beiden nicht nur äußerlich, sondern auch innerlich absolute Gegensätze sind, wird sich wohl ziemlich schnell zeigen, ist also nur die Frage, wie gut und ob überhaupt sie miteinander klar kommen werden... Mit so steifen Business-Kerlen kommt Nishi schließlich nicht so super gut klar und in Sachen Zurückhaltung ist die Dame eben auch keine glänzende Eins.


BESTIE: Jishaku Suko Ko | 25 Jahre | B-Rang Reisender | Wüstenpirat/Bassist!
Ko ist Neons allerbester Freund seit Kindheitstagen, aber gar mehr als das. Sie bezeichnet ihn als ihren Seelenverwandten und Bruder, selbst, wenn sie nicht miteinander verwandt sind! Der Sandbändiger ist nicht nur Anführer ihrer Sandpiraten-Gang, sondern auch der Bassist ihrer Rockband und eben auch irgendwo ihr Vorbild. Irgendwann will sie auch so mächtige Jiton Techniken nutzen können, wie er, gefühlt die halbe Wüste in Bewegung setzen können und lernen, wie man das Wüstenschiff im Sand manövriert! Der Jishaku ist ebenso wie Neon in Kaze aufgewachsen, war schon in jeder Ecke des sandigen Kontinents und kennt sich daher ziemlich gut in der Wüste aus! Ko ist dabei ein sehr herzlicher und lustiger Typ, leitet seine Crew mit dem Herzen, nicht mit dem Kopf und hat es bisher immer geschafft, jeden seiner Kameraden vor Unheil zu bewahren. Er sieht Neon ebenfalls wie eine kleine Schwester, ist sie ihm einfach derart ans Herz gewachsen, dass er sich selbst auf Reisen kaum von ihr trennen möchte und sie beschützen will, weswegen er sich ihr angeschlossen hat, als Kapitän damit Urlaub angemeldet hat quasi. Der Jishaku ist ebenso wie Neon ein Allrounder, hat sich auf Ninjutsu und Taijutsu spezialisiert, beherrscht die Sensorik Ausbildung und hat sogar einen Vertrag mit den Schakalen schließen können! Auch ist er genau so abenteuerlustig wie seine kleine Schwester, nimmt jeden Tag wie er kommt und versucht das Leben in vollen Zügen zu genießen.


BESTIE: Inuzuka Sairo | 23 Jahre | C-Rang Reisende | Maybe Bandmitglied
Diese ebenso wilde Inuzuka Dame traf Nishi eines Tages auf einer Tour mit ihrer Crew durch die Wüste Kaze no Kunis. Sairo sah dabei ziemlich durstig aus und shcien auch nicht mehr so recht erkennen zu können, welcher Sandkorn jetzt im Norden und welcher im Süden lag, sodass die Crew die junge Frau auch direkt mit auf ihr Schiff genommen hat! Schnell hat dieser Wildfang es Nishi angetan, verstanden sich die Mädchen einfach auf Anhieb gut und vor allem hatte Sairo SO VIELE spannende Geschichten von Außerhalb der Wüste zu erzählen! Anscheinend war sie nämlich eine echte, richtig reisende Reisende, die einfach durch die ganze Welt düste und Abenteuer erlebte. Mit dieser Einstellung steckte die Inuzuka Nishi eben auch ziemlich schnell an, sodass die Blauhaarige mit dem Gedanken zu spielen begann, sich ebenfalls mal die Welt außerhalb Kaze no Kunis anzusehen. Auch der Ninken dieser Frau hat Nishis Herz schnell erobert und so bekam Sairo nach ein paar Wochen des gemeinsamen Unfug Treibens noch die Hausaufgabe, dass sie mal ein Instrument spielen lernen sollte! Die Gehörnte wurde von Nishi nämlich auch direkt in ihre Band eingeplant, auch wenn sie bis auf Rumkreischen noch nicht so viel beitragen konnte - aber mit etwas Training, kam da sicher noch was bei rum! Jedenfalls ist diese junge Dame sozusagen ihre Seelenverwandte und beste Freundin, auch wenn sie sich bisher erst ein Mal getroffen haben, fühlte sich einfach an, als wären sie aus einem Bauch geschlüpft! Als sich die Mädels wieder trennen mussten, damit Sairo sich wieder in ihre geliebten Wälder begeben konnte wurde noch das Versprechen geschlossen, dass sie sich schon bald wiedersehen wollten - irgendwo da draußen in der großen, weiten Welt eben! Wie sie sich überhaupt wiederfinden sollten, hatten die kopflosen Damen aber halt nich abgemacht... aaaber Zufall hat sie zusammengeführt, dann klappte das bestimmt auch ein weiteres Mal!


HELDIN: Hakuya Shiratori | 22 Jahre | Konoha Chunin | Heldin & Vorbild!
Kann man absolut begeistert von einem Menschen sein, auch wenn man ihn nur so ne knappe halbe Stunde kennt? Jap, kann man! Als Nishi Shira auf ihrer Pilgerreise angetroffen hat, dabei von nen paar Banditen ins Visier genommen wurde und halt noch nicht so super Haudrauf unterwegs war, wie heute, sprang die coolste aller Frauen ihr zur Hilfe! Mit nem saftigen Schlag in die Fresse von einem der Pöbler! Nishi hat der Auftritt dieser Dame derart begeistert, dass sie ihr direkt den Stempel "Heldin" auf die Stirn gedrückt hat und sich vornahm, genau so Schlagkräftig wie Shira zu werden! Würden noch ein paar Muskeln dazu fehlen, aber seit dieser Sache trainiert die Blauhaarige tatsächlich verstärkt an ihrer Kraft, sodass sie ihr Vorbild irgendwann wieder treffen und vielleicht zum Armdrücken herausfordern kann! Jedenfalls fand das Mädchen es echt schade, dass Shira nicht so die Zeit hatte um mit ihr abzuhängen, war sie schließlich auch eine fellow Jishaku, mit der sie gerne mehr Zeit verbracht hätte - aber da ging bei der Lady halt einfach die Pflicht vor, oder so! Jedenfalls versprach Neon der Älteren, dass sie sich irgendwann dafür revanchieren würde, vielleicht mal zu ihr nach Konoha kommen würde! Bisher ist das zwar noch nicht passiert, aber vergessen hat Nishi ihre Helden eben absolut nicht!


MENTOR: Uchiha Toketsu | 58 Jahre | A-Rang Reisender | Lehrmeister
Den mysteriösen Uchiha traf Neon eines Tages einfach im Unterschlupf ihrer Crew - nicht ganz so zufällig aber eben, wie sie gedacht hatte. Der Kerl hatte nämlich irgendwie gezielt nach ihr - oder eben ihrer Mutter gesucht! Stellte sich nämlich heraus, dass der ältere Herr noch nen Hühnchen mit ihrem Vater zu rupfen hat und nach losen Enden gesucht hatte. Fand er schließlich dann auch in Form von Neon, die sich nur all zu gerne mal ein wenig darüber aufklären ließ, was ihr Vater denn überhaupt so trieb. Über sich selbst erzählte Toketsu dabei gar nicht so viel, lediglich eben, dass er auch wusste, dass ihre Ma am Leben ist und sich bald mit ihr in Kontakt setzen wollte, wohl selbst so einige Stränge im Untergrund ziehen konnte. Dass ihr Vater in Mizu ein hohes Tier zu sein scheint und irgendwas mit Kartellkrams am Hut hat, weiß sie also von Toketsu, ebenso wie er ihr so einige Dinge über ihr zweites Erbe - das der Uchiha näher gebracht hatte. Alles, ohne eine Gegenleistung zu erwarten... vielleicht schon ein bisschen suspekt alles, aber so naiv wie die junge Dame durchs Leben streift, hat sie die ganze Sache halt auch nicht zwei Mal durchdacht. Für sie ist der Uchiha also eine Art Mentor, der einfach nur zur richtigen Zeit am richtigen Ort war und ihr beim Training mit dem Sharingan zur Seite gestanden hatte, wofür sie ihm auch heute noch unendlich dankbar ist! Auch hat ihr Mentor ihr den coolen Gunbai geschenkt, der eigentlich eher für Kinder zum Training gedacht ist - aaaaber, er hat halt auch fast die perfekte Größe um als Gitarre durchzugehen! Passte halt einfach alles, sodass sie das Teil in Erinnerung an den Uchiha immer bei sich trägt - und eben auch in Vorfreude darauf, ihren Mentor irgendwann, irgendwo in der Welt wieder begegnen zu können!



-[ Biographie ]+
Past memories and a bright future to come!



ECKDATEN:
>> 0 Jahre
Nishi wurde in Kaze no Kuni geboren, in einer kleinen Siedlung am Rand des Basars der Schakale, umgeben von Nomaden, Gaunern und Reisenden, in einer der kältesten Nächte seit Jahrzehnten - unüblich für diese Jahreszeit. Da die Sonne an diesem Tag bereits unglaublich schwach wirkte, nannte ihre Mutter das ungewollte Kind Nisshoku (Sonnenfinsternis), bezeichnete sie förmlich als ein böses Omen ihres Glaubens, eine Strafe der Sonnengöttin.

>> 0 - 4 Jahre
An der Seite ihrer Mutter wuchs das kleine Mädchen heran, entpuppte sich schon früh als recht schwierig, war hyperaktiv, laut und quengelig, benötigte mehr Aufmerksamkeit, als die sich noch immer auf der Flucht befindende Mutter aufbringen konnte und wollte. Sich immer wieder neuen Nomadengruppen, oder reisenden Siedlern angeschlossen - immer nur Tage, oder Wochenweise, lernte Nishi in ihren ersten Lebensjahren bereits, dass es keine wirkliche Heimat für sie gab, kein zuhause, zu dem sie wollten und dass sie vor irgendetwas davonrannten.

>> 4 - 7 Jahre
Mit vier Jahren frage das Mädchen erstmals nach ihrem Vater, was sich allerdings in einer solchen Aggressivität ihrer Mutter äußerte, dass das Mädchen für einige weitere Jahre nicht wagte, erneut zu fragen. Keinerlei Informationen bekam sie darüber, weshalb sie noch immer durch die Wüste reisten, nie wirklich Halt machten und keine Kontakte knüpfen konnten. So begann sie sich allerdings auch für Shinobi zu interessieren, etwas, was ihre Mutter zumindest tolerieren konnte, sodass sie ihr Kind nach und nach über die Geschichte ihres Clans unterrichtete, ebenso wie sie ihr Selbstverteidigung beibrachte und ein wenig etwas über die Nutzung von Chakra lehrte.

>> 7 - 8 Jahre
Die Neugierde des Mädchens und ihr Drang, Dinge einfach auszuprobieren, führten mit sieben Jahren dazu, dass sie beim Spielen mit Metallmurmeln das Jiton erweckte. Als sie ihrer Mutter erzählte, wie sich die Murmeln zu ihr bewegt hatten, wurde das Kind zum ersten Mal wirklich umarmt, spürte zum ersten Mal mütterliche Liebe, welche allerdings nicht lange anhielt... Bereits am nächsten Tag wachte Neon allein gelassen in ihrem Zelt auf und von ihrer Mutter war keine Spur. Von den Nomaden mit denen sie zu dieser Zeit reiste, bekam sie die Information, dass es wohl einen Kampf gegeben hatte und ihre Mutter dabei von Sklavenhändlern verschleppt wurde. Nicht wissend, was sie nun tun sollte, reiste sie fast ein ganzes Jahr weiter mit diesen Fremden.

>> 8 - 12 Jahre
Mit Acht wurde die kleine reisende Gruppe von Wüstenpiraten überfallen - eine kleine Gruppe von Jugendlichen, welche auf einem selbstgebauten Sandschiff durch die Gegend zogen und den Reisenden auf ihrem Weg ihren Besitz abnahmen. Neon setzte sich bei diesem Überfall aber derart zur Wehr, dass sie den Anführer der Bande sogleich beeindruckte... Von der Freiheit dieser Gruppe begeistert, die Fähigkeiten dieser Sandbändiger einfach wahnsinnig cool findend, schlich sich das Mädchen in einer ruhigen Minute an Bord des kleinen Schiffs. An einer Höhle an der Grenze Kaze no Kunis angekommen, wurde sie beim Ausladen der geklauten Ware schließlich entdeckt, sodass man sie als Mädchen für alles einstellte. Der Unterschlupf der Piraten war erstmals etwas, was Neon als Zuhause bezeichnen konnte, Gesichter um sie herum, welche nicht jeden Tag wechselten, sondern konstant blieben und sich familiär anfühlten. Nicht nur Kochen und Putzen wollend, begann das Mädchen darauf zu bestehen, selbst Mitglied der Gruppe werden zu wollen. Sie wollte auch so cool kämpfen können, wie die Jungs an Bord dieses Schiffes, auch den Sand kontrollieren lernen und sich in der Wüste behaupten zu können. So bildete der Anführer der Truppe sie schließlich in den Künsten der Chakramanipulation aus, brachte ihr die grundlegenden Künste der Jishaku bei, da sie das Jiton bereits erweckt hatte und ließ sie stetig mit seinem eigenen Sohn trainieren, welcher schnell zu ihrem besten Freund, oder auch gewählten Bruder wurde.

>> 12 - 14 Jahre
Die ersten Male mit der Crew in die Wüste ziehend, zeigte Neon schnell, dass sie sich durchaus nützlich machen konnte! Bereits hier war sie eine wahre Motivationsbombe, wusste immer wie man die Gemüter der anderen wieder zum aufhellen bekam und stellte sich auch bei den ganzen Überfällen gar nicht so unbeholfen an, wie erwartet. Sie entwickelte sich schnell zu einer richtigen Wüstenpiratin, immer auf der Suche nach dem nächsten Abenteuer und stetig an der Seite ihres Bruders, welcher über sie wachte wie ein Adler. Als eines Tages bei einem Überfall an einer Oase allerdings der Anführer der Gruppe bezwungen wurde, der Vater ihres besten Freundes, welcher für sie ebenfalls wie ein Mentor und eine Vaterfigur geworden war, riss Suko schließlich das Steuer an sich und wurde der neue Anführer der Bande - Nishi dabei weiterhin an seiner Seite wissend. Während sie weiterhin das Jiton trainierte, erweckte sie schließlich auch ihr zweites Element: das Doton! War auch ganz praktisch, auch, wenn sie weiterhin verstärkt versuchte, endlich Sand bändigen zu können, so wie es die großen Jishaku in ihrer Gruppe konnten!

>> 14 - 16 Jahre
Als sie mit Vierzehn von einem Beutezug zurück kam, wartete in ihrem Unterschlupf plötzlich ein Fremder. Ein Mann mittleren Alters hatte sich in die Höhle einquartiert, während sie weg waren, doch war er ihnen keineswegs feindlich gesinnt. Tatsächlich handelte es sich um einen reisenden Uchiha, welcher schon seit einer ganzen Weile Groll gegen einen gewissen Mann hegte, Schwachstellen in der Festung suchte, welche er errichtet hatte. Diese Suche führte ihn schließlich nach Tsuchi, wo er die Mutter dieses Kindes kennenlernte, welches er nun gefunden hatte. Nishi darüber aufklärend, dass ihre Mutter noch lebte, er ihr aber nicht sagen konnte, wo sie sich befand, bekam das Kind erstmals auch Informationen über ihren leiblichen Vater. Der Uchiha bot an, sich der Gruppe eine Weile anzuschließen, wollte die Kontakte der Gruppe zum Informationsmarkt des Basars der Schakale nutzen.

>> 16 - 18 Jahre
Als bei einem weiteren Überfall ihr Bruder schwer verwundet wurde, gar drohte zu sterben, erweckte Neon von Emotionen überschwemmt das Sharingan und zeigte erstmals auch die besondere Farbe, welches dieses bei ihr inne trug. Als der Uchiha davon erfuhr, schien er bereits Gedanken für die Zukunft zu formen und widmete sich im laufenden Jahr verstärkt der Ausbildung des Mädchens bezüglich dieses Erbes. Auch lernte Neon, welche sich nach der Erweckung der pinken Iriden diesen neuen Namen gab, während dieser Zeit endlich die Kontrolle über Sand, was sie seit ihrer Erweckung des Jiton einfach nicht hinbekommen hatte. Magnetismus auf solch große Flächen auszuweiten, gelang ihr erst jetzt - doch zeigte sich dabei auch, dass sie dafür keinerlei Fingerzeichen formen musste. Auch im Umgang mit dem Uchiha-typischen Gunbai unterrichtete ihr Mentor sie, lehrte der generell ungebildeten Gruppe einiges über die Großreiche und generell das Leben da draußen, außerhalb der Wüste. Zufällig traf sie mit Sechzehn auch jemanden, der ihr für immer in Erinnerung bleiben würde! Bei einem Ausflug zu einem der Tempel der Sonnengöttin, wurde Nishi von einer anderen Gruppe Nomaden angegriffen und eine ganz besondere Person rettete sie schließlich: Eine junge Frau namens Shira! So hart, wie diese Frau die Kerle verprügelt hatte, nur mit ihrem Körper solch eine Stärke gezeigt hatte, wurde sie direkt das Vorbild Nishis - ihre Heldin quasi! Zu gerne hätte sie die Frau auch zu ihrem Unterschlupf eingeladen, doch war diese wohl ebenfalls eine Jishaku, welche gerade ihre Sonnenwanderung angetreten war... Noch heute hofft die Blauhaarige, Shira irgendwann wieder sehen zu können, sie vielleicht sogar mal in diesem Dorf im Reich des Feuers besuchen zu können. Als Neon schließlich kurz vor ihrem achtzehnten Geburtstag stand, verschwand ihr Lehrmeister allerdings spurlos - oder besser gesagt, fast. Er hinterließ der Blauhaarigen einen Gunbai, welcher ein wenig kleiner war als sein eigener - ein Gunbai für Kinder quasi, ebenso wie eine kleine Notiz die besagte, dass er sich nach Mizu no Kuni begeben würde. Ein Name war ebenfalls darauf verzeichnet: Akatsuki.

>> 18 - 20 Jahre
Noch ein Jahr verbrachte Neon in der Obhut der Piratencrew, erlebte weiter Abenteuer an der Seite ihres Bruders, lernte sogar das Gitarre spielen von dem Hobbymusiker, was sich mithilfe des Sharingans als ziemlich einfach herausstellte und entdeckte ihre Liebe zur Musik dabei. Beim nächsten Besuch auf dem Wüstenbasar, ließ sie ihren Gunbai ein wenig anpassen: Aus der Waffe wurde eine stylische Gitarre, mit der sich dennoch kämpfen ließ (auch, wenn sie dabei dauernd die Strings austauschen muss...) Auch traf sie auf einer der Touren eine andere Reisende namens Sairo, welche sich ihnen ein paar Wochen anschloss und ihre beste Freundin wurde. Wünsche, außerhalb dieses Lebens in der Wüste formten sich, ließ sie über eine coole Band fantasieren, über das Reisen in andere Länder und vor allen Dingen ließ sie die Neugierde bezüglich ihres Vaters nicht los. Akatsuki - war dies der Name des Uchiha? In Mizu no Kuni würde es Antworten geben und so entschied sie sich an ihrem zwanzigsten Geburtstag schließlich, genau dorthin aufbrechen zu wollen... Da ihr großer Bruder sie aber einfach nicht alleine ziehen lassen konnte, schloss er sich ihr an, überließ die Crew für eine Weile seinem besten Freund.

>> 20 Jahre - RPG Start
Sich noch ein letztes Mal vor der geplanten Reise zum Basar begeben, rüstete das Duo sich gründlich aus, wobei Neon sich ein paar neue Handschuhe und Stiefel gönnte und auch ihre Gitarre nochmal polierte! Auf das nächstbeste Transportschiff geschwungen, machten sich die Beiden dann auf den weiten, weiten Weg nach Mizu no Kuni. Ihre Gitarren und mutige Herzen im Gepäck, gespannt, was für einen Sound sie im Reich des Wassers kennenlernen würden! Passend dazu erweckte Neon auf dem Schiff auch das Raiton, welches sie demnach noch nicht so wirklich kontrollieren kann...


STORYPART [Erweckung des Sharingan]:
Knall – Wumms! Lag da ne Kanonenkugel? Jap, direkt neben ihrem Fuß! Richtig in den Sand geballert, blödes, viel zu gut ausgerüstetes Sandschiffchen... Egal! Die Hand an die schwarze Kugel gelegt, die halb im heißen Wüstensand vergraben lag, wurde ordentlich das Jiton reingepumpt, ehe Neon auch schon breit grinste und sich ein Ziel für ihren nächsten, heldenhaften Move aussuchte... Aber hier waren grad halt echt so einige Ziele in ihrer Sichtbahn und kaum einer hatte nicht einen ihrer Crewkameranden am Hals... “Richtiger Moshpit geworden, aiai... Eh DU HEY!“ – zack, lag ihr Stinkefinger auch schon auf nem schwarzhaarigen Bandito, der sich grad sneaky zurück zum gegnerischen Schiff machen wollte, sich dann bei ihrem Ruf aber herum drehte... Ja, hier war so einiges Gebrüll am Start, aber die krächzende, laute Stimme dieser Lady hier ballerte halt nochmal was härter durch die Kampfkulisse... “Friss... POW!!!“, rief sie auch schon, als der Kerl sich umgedreht hatte, zog die aufgeladene Bleikugel aus dem Sand und ließ sie mit Karacho auf den Wüstenpiraten knallen! “Ehe, sag doch Pow! - Hey Ko, hast gesehn?!“ Sich direkt herumgedreht, als ihr Ziel mit der Kugel im Magen weggeschleudert wurde, blickte sie grinsend zu ihrem großen Brudi rüber, der ihr eigenes Schiff vor den nervigen Dudes hier schützte. Doch war kaum was zu erkennen, überall schossen Sandwellen rum... Gut, dass Nishi ihre super praktische Schutzbrille aufhatte und absolut kein Problem damit hatte, sich einfach in den sandigen Wind zu stürzen... Als sie gerade ein paar Meter überbrückt hatte, erkannte sie allerdings etwas, was ihr absolut nicht gefiel... Ihr Bruder hatte seine Sandkuppel geformt, ein Schild, das immer aussah wie ein Ei... Aber das Teil war angebrochen? Der Kerl, gegen den er gerade kämpfte hatte mit irgend nem blitzigen Scheiß durchgestoßen? “Ko?“, fragte sie etwas leiser, als allerdings der nächste Schlag auf ihren Bruder angesetzt wurde... “Bleib weg!“, rief dieser nur zurück, ehe er aber auch schon was in die Seite gerammt bekommen hatte... Nen elektrisch geladenen Säbel? Ohne darüber nachzudenken, wie gefährlich dieser Gegner dort war, sprintete das Mädchen los, die Augen glühend Pink, von Emotionen eingehüllt. Sie sah jede Bewegung dieses Kerls, als würde alles in Zeitlupe passieren? Irgendwas war anders... “Ni, weg!“, hallte es plötzlich von hinter ihr, den Kopf nach hinten geneigt und ein bekanntes Gesicht aus ihrer Crew sehend – auch er bewegte sich irgendwie... vorhersehbar? Gleich würde er auf sie springen und sie zu Boden reißen... Weil im Hintergrund eine weitere dieser scheiß Kugeln angeflogen kam? Ja... Sie sah alles, aber ihr Körper konnte nicht schnell genug nachziehen. Sich zu Boden reißen lassend, schoss das Blei über ihrem Kopf hinweg, traf direkt den Rücken des Gegners, der gerade seinen Säbel in ihren Bruder gerammt hatte – gut, dass diese Kack-Kanonen nicht so super genau zielen konnten, hm? “Ko... wir müssen Ko verarzten!“, meinte sie panisch, bei dem Anblick der ganzen roten Farbe, wobei ihr Retter in der Not jedoch einen Moment länger an den Augen der jungen Frau hängen blieb. “Ja... ja machen wir – wasn mit deinen Augen?““Wie, was mit meinen Augen!? Los jetzt!“, grummelte Nishi nur, würde sich direkt zu ihrem Bruder begeben wollen, damit er nicht verblutete – dass irgendwas mit ihren Augen passiert war, sie sich komplett anders fühlte als sonst, blendete sie für den Moment erstmal aus. So würde sich im laufe der nächsten Tage noch herausstellen, was genau sich da bei der jungen Wüstenpiratin gezeigt hatte: das Sharingan.


+[ E.T.C. ]-
Let's meet again!



WOHER: War schon hier!
AVATAR: Jinx - League of Legends | Arcane
ACCOUNTS:
EA: Uzumaki Nori | ZA: Norachi | DA: Kaguya Kabuki
VA: Hai | FA: Harume | SA: Nizuka | SiA: Neon


Nach oben Nach unten
Neon
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 29.04.24
Alter : 35
Neon
Re: [C-Rang Reisende] Neon [Link] | Mo 29 Apr 2024 - 21:33
   

-[ Special Abilities ]+
I'm special on another level!



CHAKRANATUREN: Jiton | Doton | Raiton
Jiton: Jiton ist ein Kekkei Genkai bei dem der Anwender seinem Chakra eine magnetische Natur gibt und so Magnetismus zu erzeugen. Benutzer mit dieser Natur erzeugen eine magnetische Kraft, mit der Magnetfelder von Gegenständen, oder Personen und Substanzen wie z.B. Sand für verschiedene Zwecke manipuliert werden können.

Doton: Tsuchi ist die Erdnatur, Doton genannt. Das Doton steht über dem Suiton und unter dem Raiton, was es effektiv gegenüber Wasserjutsu, aber anfällig gegenüber Blitzjutsu macht. Diese Natur verändert Härtegrad und Beschaffenheit aller Dinge. Experten können Künsten und Dingen damit eine Eisenhärte oder aber auch lehmartige Formbarkeit verleihen.
Eine Besonderheit des Doton ist, dass fingerzeichenlose Jutsu, die auf rein physischer Krafteinwirkung basieren, statt einer Chakrakontroll-Voraussetzung auch eine entsprechend hohe Kraft-Voraussetzung haben können.

Raiton: Kaminari ist die Blitznatur, Raiton (雷遁) genannt. Das Raiton steht über dem Doton und unter dem Fūton, was es effektiv gegenüber Erdjutsu, aber anfällig gegenüber Windjutsu macht. Dieses Chakra ist leicht zu zerstreuen und passt gut zu Künsten für mittlere und ferne Distanzen. Setzt man es beim Gebrauch von Metallwaffen ein, kann man so tödliche Kräfte und einen elektrischen Schlag hervorrufen.


KEKKEI GENKAI: Jishaku Ichizoku 磁石 Magnet, Kompass
Die Mitglieder des 'Magnet-Clans' sind in der Lage aus den Elementen Doton und Raiton, die ihnen im Blut liegen, das Element Jiton zu erzeugen. Jiton ermöglicht es seinem Anwender die Magnetfelder von Gegenständen und Personen zu verändern.

Die Naturen Doton, Raiton und Jiton sind angeboren und euer Charakter besitzt grundsätzlich die Affinität zu allen dreien. Ihr könnt frei entscheiden, in welcher Reihenfolge ihr diese drei Naturen erlernt. Es ist also auch möglich, das Jiton zuerst zu beherrschen.

Die Mitglieder des Clans können das Jiton auf zwei Weisen anwenden. Die erste besteht in der Nutzung von Sand, Eisensand oder ähnlichem. Er wird jederzeit in einem Behältnis mit sich getragen und mit Magnetchakra durchtränkt, um ihn in gewisse Formen bringen und damit kämpfen zu können. Der andere Anwendungsbereich ermöglicht es dem Anwender hingegen, sein Metallchakra auf seine Waffen zu übertragen, und damit einen flexiblen Kampfstil zu entwickeln. Das Niveau der beiden Fähigkeiten wird über die Beherrschung des JITON: JIKI GAKU und JITON: SABAKU NO JUTSU beschrieben. Für die Jutsu benötigt ihr in den meisten Fällen die entsprechende Fähigkeit auf mindestens demselben Rang, in manchen Fällen wird ein höherer Rang gefordert.


KEKKEI GENKAI: Uchiha Ichizoku 団扇 Fächer
Das Kekkei Genkai der Uchiha ist das Dōjutsu Sharingan. Bei Anwendung färbt sich die Iris rot und um die Pupille bilden sich tropfenförmige schwarze Figuren (Tomoe, wörtl. "Wirbel"). Die Fähigkeiten dieser Augentechnik sind vielfältig. Sie ermöglicht es Genjutsu mit einem Blick zu durchschauen, Techniken des Gegners im Kampf zu kopieren, und auch sehr schnellen Bewegungen mühelos zu folgen. Zudem kann das Sharingan die besonderen Genjutsu des Clans übertragen, sodass die Uchiha ihre Feinde nur durch einen Blick erstarren lassen können.

Die Uchiha sind auch für ihr Können mit Katon-Jutsu und das clainterten Kinjutsu, das Mangekyo Sharingan, bekannt. Näheres zum Mangekyo Sharingan und dessen mögliche Techniken finden sich im MS-Guide.


HIDEN: Keins


BESONDERHEIT:
Fingerzeichenloses Jiton | Kampfrelevant :
Die Anwendung von Ninjutsu eines Elements ist fingerzeichenlos möglich. Die Chakrakosten steigen dabei jedoch um einen halben Rang.

Pinkes Sharingan | Optisch :
Aktiviert Neon ihr Sharingan, so strahlen die sonst tiefroten Iriden in einem knalligen Pinkton - auch einer der Gründe, weshalb sie sich Neon nennt, denn die Farbe erinnert an das Leuchten einer Neonröhre. Einen anderen Effekt, als die abweichende Optik, haben ihre Augen dabei allerdings nicht.


AUSBILDUNGEN: Noch keine




+[ Fighting Style ]-
Spin hard, hit hard! Let's have fun!



KAMPFSTIL:
Nishi kämpft generell sehr unkoordiniert, besinnt sich stets auf ihre guten Reflexe und Instinkte und denkt nicht all zu sehr darüber nach, was sie da überhaupt gerade tut. Ob Nin- oder Taijutsu, nahe, oder mittlere Distanz beides liegt ihr eigentlich recht gut, obwohl sie sich trotzdem meist direkt mitten ins Getümmel begibt und sich im Nahkampf austobt. Ihre Gunbai-Gitarre ist dabei tatsächlich aber gar nicht ihre erste Wahl, schließlich will sie nicht dauernd die Seiten erneuern müssen! Mehr vertraut sie im Nahkampf auf ihre Tritte und Schläge, hat sich für mehr Wumms dafür Kampfhandschuhe anfertigen lassen und eben auch ihre Boots verstärkt, damit es auch schön knackt, wenn mal ein Treffer so richtig sitzt. Dass sie dabei auch so einige Schläge, oder Kratzer selbst aushält, sich davon nicht direkt unterkriegen lässt und einfach weiter drauf geht zeugt von der Überzeugung, dass Angriff einfach die beste Verteidigung ist! Is sie zwar echt nicht, besonders wenn man so unüberlegt handelt, doch am meisten Spaß macht das Kämpfen ihr auf diese Art und Weise eben einfach. Wenn man nicht wenigstens nen blauen Fleck, oder ne aufgeschlagene Lippe aus ner Prügelei mitnimmt, fehlt einfach die Gewissheit, dass man überhaupt im Kampf war!
Ab und an stellt sie sich dabei auch ziemlich tollpatschig an, kann sich einfach nicht anschleichen, oder still halten, was sie bedingt durch ihre Hyperaktivität doch eher zu einer Abrissbirne macht - niemand eben, der sich in Sachen Spionage, oder hinterlistigen Überraschungsmanövern beweisen könnte. Auch kündigt sie ihre Angriffe eben gerne mit nem ordentlich coolen Spruch an, oder posaunt bereits lauthals ihren Sieg heraus, was sie nicht nur in Sachen Jiton zu einem echten Aufmerksamkeits-Magneten macht... In Teamkämpfen wird sie also meist diejenige sein, die dem Gegner als Erstes in die Schussbahn läuft, hat auch kein Problem damit, sich mehr als ihre Kameraden zu verausgaben, oder hier und da nen Treffer für ihre Teamies abzufangen! Bisschen aufpassen, dass man sich dabei nicht in ihren Angriffsradius begibt, sollte man aber eben schn, schließlich liegen die wilden Augen der jungen Frau dabei auch meist nur auf ihrem Gegner und achten kaum darauf, was sich um sie herum tut! Sich also dennoch die Eigenschaften des Jiton zu Nutze machend, spielt sie gerne mit Magnetismus und kleineren Waffen, wendet gerne kleine Tricks und Kniffe an um ihre Gegner zur Weißglut zu bringen, auch wenn das bei ihr wirklich eher auf gut Glück basiert, weniger auf taktischem Handeln. Ein paar Makibishi in den Hintern befördern, oder ne Blendgranate vor der Nase des Gegners zünden? Funny!
An der Kontrolle über weitflächigere Ninjutsu arbeitet die junge Frau noch, lässt sich aber auch hier keine Chance nehmen, um etwas Sand aufzuwirbeln, oder ihre Waffenkünste mit Elementen zu verfeinern. Hauptsache es hat Wumms und der Gegner guckt blöd aus der Wäsche - dann hat sie ihren Soll erfüllt! Obgleich Nishi auch das Sharingan erweckt hat und im Kampf besonders auf die Kniffe von Kontertechniken, oder dem Durchschauen der Angriffe des Gegners vertraut, tut sie sich ziemlich schwer mit diesem komplizierten Illusionsquark, doch auch hier will sie irgendwann mal dran arbeiten und zumindest ein paar der witzigen Genjutsu lernen, mit denen man dem Ziel witzigen Scheiß vorgaukeln kann~


ATTRIBUTE:
NINJUTSU: 3
TAIJUTSU: 2
GENJUTSU: 0
STAMINA: 0,5
CHAKRAKONTROLLE: 4
KRAFT: 3
GESCHWINDIGKEIT: 1,5


STÄRKEN:
Instinkte [2]
Etwa der Gegenpart zum Taktiker, denn wer über ausgeprägte Instinkte verfügt, verlässt sich im Kampf meist auf eben jene. Erlaubt spontane und schnelle Reaktionen die das Überleben des Menschen sichern, kann jedoch ebenso zum Verhängnis werden.

Starker Wille [1]
Der starke Wille ist eine kleine Seltenheit, zumindest in gewissen Ausmaßen. Er kann von Dickköpfigkeit über das nicht aufgeben wollen, bis zum absoluten Überstrapazieren des eigenen Körpers reichen.

Sympathisch / Möchtegern Star! [0,5] (wirkt nicht auf jeden Charakter)
Die meisten Menschen finden einen bestimmten Typ Menschen sympathisch. Seien es besonders schöne, charmante oder einfach grundlegend gutherzige Charaktere. Da kann die Auslegung zwar unterschiedlich sein, doch ansprechende Personen strahlen etwas aus, dass sie grundlegend als sympathisch erscheinen lässt.

*Neons euphorische und positive Ader wirkt sich meist auch schnell auf ihre Mitmenschen aus - sofern man von solchen Energiebomben eben nicht total genervt ist! Neon ist meist sogar so überschwänglich und happy, dass das Ganze auch schnell ins Gegenteil kippen kann, weil es einfach zu viel des Guten ist. Dass sie dabei auch absolut ihr Rockstar-Image verkörpert, auf dicke Hose macht und meint, jeder auf der Welt wird sich bald ihren Namen tätowieren lassen, macht zwar auch nen starken Eindruck auf andere, aber eben auch nicht immer nur im positiven Sinne. Dennoch, kalt lässt das Energiebündel dabei meist kaum einen.*

Beidhändigkeit [1]
Beide Hände sind gleichermaßen trainiert, was im Kampf besonders mit Waffen einen großen Vorteil verschaffen kann. Problemlos können Waffen sowohl in der rechten als auch in der linken Hand geführt werden, eure Schläge sind gleichermaßen kräftig und machen euch aufgrund dessen noch gefährlicher.


SCHWÄCHEN:
Analphabet [0.5]
Wer nicht lesen kann, ist klar im Nachteil! Seien es Aufträge, Jutsubeschreibungen oder einfach nur Wegweiser oder Menükarten im Restaurant, es kann definitiv sehr unagenehm sein, diese Informationsquellen nicht zu haben, auf die andere sich wie selbstverständlich verlassen können.

Geringe Aufmerksamkeitsspanne [1]
Wer sich nur schwer konzentrieren kann und sich schnell ablenken lässt, neigt dazu sich leicht vom Gegner überrumpeln zu lassen, wenn man gerade im falschen Moment nicht bei der Sache ist. Das gilt vor allem für Träumer, die häufig in Gedanken mit anderen Dingen beschäftigt sind und nicht mit der Gegenwart. Aber auch Jutsu, welche eine hohe Konzentration benötigen, sind meist deutlich schwerer zu nutzen und zu meistern, ehe sie in Fleisch und Blut übergehen.

Geringes Allgemeinwissen [1]
Wer nicht einmal von den Größten der Shinobiwelt und den wichtigsten Shinobi-Fähigkeiten weiß, hat eindeutig etwas verpasst, und wird noch viele unangenehme Überraschungen erleben. Dies bezieht sich auch auf andere Wissensgebiete, die im täglichen Leben von großer Bedeutung sein können, wie Geografie, Politik, Wirtschaft, Naturwissenschaften oder Gesellschaftsstrukturen.

Hyperaktiv [0.5]
Ein zappeliger Ninja kann schon ganz schön anstrengend sein, aber solche Menschen gibt es leider immer. Wer unter dieser Schwäche leidet, kann keine fünf Minuten auf einem Stuhl sitzen oder die Hände stillhalten. Akrobatische Verrenkungen mitten im Alltagsgeschehen, reden ohne Punkt und Komma und auch nervöse Bewegungen gehören zu dem Leid, die man ertragen muss, wenn man mit so einer Person zu tun hat. Das kann schon ordentlich nervig sein!

Trampel / Laut [1]
Genauso wie es Menschen gibt, die sich besonders leise fortbewegen können, gibt es Menschen, die immer laut sind. Ganz egal, wie sehr sie sich anstrengen zu schleichen, man wird diese Menschen immer hören.

Aberglaube [0.5]
Wer am Freitag dem 13. in Panik verfällt, schwarze Katzen und Schornsteinfeger für das personifizierte Böse hält und immer fünf mal nach einer Leiter Ausschau hält, hat eindeutig ein Problem.

*Nishi ist stark abergläubisch, auch wenn sie dabei nicht unbedingt an die typischen Pechgeschichten glaubt, die in vielen Glaubensarten vertreten sind, oder in der breiten Bevölkerung bekannt sind. So machen ihr beispielsweise schwarze Katzen nichts aus - dafür bedeuten aber zwei Leguane die nebeneinander sitzen, dass bald einer ihrer Liebsten ermordet wird! Am 13ten ist ein ganz normaler Tag, aber am 19ten darf man sich auf keinen Stuhl setzen! Befinden sich nur Frauen in einem Raum, darf man keinen Handstand machen, sonst brechen sich alle im Raum die Knochen... Ja, es gibt so einige ziemlich bescheuerte Dinge, welche dem Mädchen in ihrem wilden Piratenleben ins Hirn gepflanzt wurden - aus reinem Spaß anderer, oder eben auch irgendwo plausible Geschichten, wie dass man bei einer Sonnenfinsternis nicht einschlafen darf, da man sonst nicht mehr aufwacht... Bei Nishi ist so einiges hängen geblieben, was sich auch dauernd in ihrem Alltag zeigt und besonders im Kampf ab und an wirklich ablenken kann - Menschen mit sichtbarem Mutermal im Gesicht sind schließlich verflucht und dürfen nicht angefasst werden... Ja, solche Dinge.*


-[ Ningu! ]+
Thats my funky stuff!



GUNBAI-GITARRE [ OTO 音 Klang ] | 200 Exp
ART: Nahkampfwaffe | Gitarre
MATERIAL: Metall & Holz -> Bild
GRÖßE: 110 cm Gesamtlänge
SONSTIGES: Chakraleitend
CLANWAFFE: Uchiha Gunbai

GENERELLE BESCHREIBUNG: Die Gunbai der Uchiha sind menschengroße (mit Griff ca. 1,80m) große Holzwaffen, deren Kopf wie ein Kürbis geformt ist. Der Griff selbst ist in der Regel aus Metall und wird am Griff sowie zur Verbindung mit dem Kopf von Stoff umwickelt. Das Holz welches dafür verwendet wird ist jedoch relativ stabil und wird durch die Verarbeitung noch einmal gehärtet, sodass der Gunbai einem Schwert in Sachen Härte in nichts nachsteht. Am unteren Ende des Griffs befindet sich eine Kette, sodass der Gunbai geworfen werden oder fallen gelassen werden kann ohne ihn zu verlieren. Die Lackierung ist dabei für jeden Anwender individuell, die meisten Uchiha wählen jedoch eine Lackierung mit dem Clansymbol oder den Tomoe des Sharingans als Zeichen der Zugehörigkeit zu ihrem Clan. Diese Waffe ist chakraleitend.

EXTRA BESCHREIBUNG: Nishis Version des Gunbai ist eine etwas kleinere als die, welche die Uchiha normalerweise nutzen. Man könnte sagen, es ist eher ein "Anfänger-Gunbai" für jüngere Mitglieder des Clans, für welche die Endversion schlichtweg noch zu schwer, oder zu groß ist. Auch hat Nishi an diesem Model die Sichel am Ende der Kette entfernt, sodass die Kette eher als Gitarrengurt genutzt wird - ihre Version des Gunbai ist nämlich gleichzeitig auch ein Musikinstrument. Hört sich ohne Verstärker zwar ziemlich merkwürdig an, aber wenn sie sich in einem dafür ausgestatteten Club einstöpseln kann, geht sie damit eben auch ziemlich ab - was den musikalischen Aspekt angeht. Auch hat sie den Gunbai mit einer Metalllegierung versehen lassen, nicht einfach nur mit Stoff, oder Papier versehen, welche komplett Schwarz ist und anstelle des Uchiha-Zeichens eben ihre eigenen, aufgemalten Kritzeleien in Neonfarben trägt. Auch die eingespannten Drahtseiten der Gitarre sind dabei bunt, wobei sie diese aber eben auch ziemlich oft erneuern muss, weil sie mit dem Gunbai eben auch gerne um sich schlägt... Eine merkwürdige, aber ziemlich spaßige Kombi eben, die auch noch ein Weilchen funktionstüchtig bleiben soll, bis sie sich einen richtigen Gunbai anschaffen will!


KAMPFHANDSCHUHE [ B-Rang Stabilität ] | 50 Exp
ART: Rüstung | Handschuhe
MATERIAL: Metall & Leder  
STABILITÄT: B-Rang
SONSTIGES: Chakraleitend

BESCHREIBUNG: Ziemlich stylische Kampfhandschuhe, welche aus schwarzem Leder gefertigt wurden und an der Rückseite der Hand und den Fingern mit Stahlkappen durchzogen sind. Neon ließ sie extra für sich anfertigen, damit ihre Schläge noch ein bisschen mehr Wumms bekommen, oder sie sich halt nicht dauernd selbst dabei weh tut! Sie bieten einen recht guten Schutz, wenn sie damit Waffen, oder Angriffe blockt und sehen dazu halt auch noch verdammt cool aus - dafür hat sie schließlich gesorgt, in dem sie das Leder noch ein bisschen mit Neonfarben eingeschmiert hat~


PANZERBOOTS [ B-Rang Stabilität ] | 50 Exp
ART: Rüstung | Panzerschuhe
MATERIAL: Metall & Leder  
STABILITÄT: B-Rang
SONSTIGES: Chakraleitend

BESCHREIBUNG: Ebenso wie ihre Kampfhandschuhe, trägt Neon ihre absoluten Lieblingsboots mit Stahlkappen verstärkt und einer ziemlich harten Sohle. Die Teile sind zwar etwas schwer, besonders wenn man damit viel reist, aber dafür knackt es auch ordentlich, wenn man irgendwo drauf tritt! Klar sind die Teile auch ebenso bunt und kreativ geschmückt, wie der Rest ihrer Kleidung, oder ihrer Waffen, so trägt sie manchmal täglich andere Farben von Schnürsenkeln daran, oder malt sich mit Lack neue Muster an die Seiten der lässigen Lederboots!


ANDERER KRAMS:
3 x Makimono | 75 Exp
12 x Makibishi | 20 Exp
4 x Shuriken | 20 Exp
1 x Kunai | 5 Exp
1 x Kemuridama | 15 Exp
1 x Hikaridama | 15 Exp
1 x Schutzbrille
1 x Hüfttasche

Detailansicht:
Makimono (Schriftrolle)
Makimono üben für Ninja verschiedene Funktionen aus. So kann er darin Gegenstände und Waffen versiegeln, und bei Bedarf heraufbeschwören. Manche Leute können sogar ganze Jutsus in ihnen versiegeln. Viele Ninja nehmen auf Missionen Schriftrollen mit. Bei den Chūnin-Jacken kann man sie in den kleinen Taschen verstauen.
Desweiteren werden Schriftrollen auch als Dokumente benutzt, um Trainingsschritte für Jutsu aufzuzeichnen, Missionen oder Anweisungen aufzuschreiben, Notizen zu machen oder einfach Botschaften übermitteln zu können.


Makibishi
Makibishi sind Streumesser, die auf dem Boden verteilt werden, um die Bewegungsfreiheit des Gegners einzuschränken und ihm Zeit zu nehmen, da er aufpassen muss, dass er nicht auf sie tritt. Sie besitzen ungefähr einen Durchmesser von 5 bis 10 cm.


Shuriken
Shuriken sind kleine Wurfgeschosse, welche die Form eines Sterns besitzen. Sie werden normalerweise in einer Tasche aufbewahrt, die am Bein befestigt ist. Ferner gehören sie wie die Kunai zu den wichtigsten Waffen eines Ninja. Shuriken sind schneller als Kunai, aber verletzen den Gegner umso weniger. Shuriken besitzen einen Durchmesser von 7 bis 12 cm.



Kunai
Kunai sind Wurfmesser mit einem Ring am Ende, der dazu dient, sie besser halten zu können. Außerdem kann man Fäden daran befestigen. Manche Ninja wickeln um das Kunai auch explodierendes Pergamentpapier, um bei einem Wurf mehr Schaden anzurichten.
Kunai sind außerdem nützliche Werkzeuge im Alltag eines Ninja. Sie dienen als Haftung beim Klettern und können geworfen oder im Nahkampf geführt werden. Sie sind ungefähr 20 bis 25cm lang (10cm Griff + 10-15cm Klinge).



Kemuridama
Kemuri Dama sind kleine Granaten, die bei ihrer Zündung eine enorme Rauchwolke freisetzen und zu der Standardausrüstung eines Ninja gehören. Sie werden als Ablenkung benutzt, besonders, wenn ein Angriff von zwei Seiten kommt.
Je nach Herstellungsart besitzen Kemuridama eine von zwei Zündungsmöglichkeiten: Entweder werden diese durch Aufprall gezündet, also z.B. indem man sie auf den Boden wirft, oder es gibt einen speziellen Zündungsmechanismus wie eine Schnur, an der gezogen werden muss, um die Granate direkt in der Hand zu zünden, wo sie nur einen Augenblick später losgeht.



Hikaridama
Hikaridama sind kleine Bomben, die bei der Explosion ein starkes grelles Licht ausstrahlen. Man kann sie beispielsweise dazu benutzen, den Gegner zu blenden.
Je nach Herstellungsart besitzen Hikaridama eine von zwei Zündungsmöglichkeiten: Entweder werden diese durch Aufprall gezündet, also z.B. indem man sie auf den Boden wirft, oder es gibt einen speziellen Zündungsmechanismus wie eine Schnur, an der gezogen werden muss, um die Granate direkt in der Hand zu zünden, wo sie nur einen Augenblick später losgeht.



Schutzbrille
Eine Schutzbrille, welche Neon auf ihren Touren mit der Gang immer getragen hat, wenn sie durch die Wüste gezogen sind. Sandkörner im Auge sind halt einfach nicht so geil! Das Teil ist aber auch schon ziemlich mitgenommen, die Gläser zerkratzt, wobei auch leicht getönt da sie für Sonnenschutz sorgen sollen und auch gibts meistens Druckstellen um die Augen rum, wenn sie das Teil länger trägt. Dient eben wirklich nur dem Schutz vor Sand, oder Staub im Auge und wird somit bei Jishaku-Action angelegt! Einen richtigen Schutz vor Angriffen bietet das Teil somit nicht, ist auch eher hinderlich wenns darum geht, ein Ziel im Auge zu behalten, da die Seiten geschlossen sind...


Hüfttasche
Das Waist Pouch (Hüfttäschchen) wird zwar nicht von allen Ninja getragen, ist aber trotzdem sehr gängig. Darin werden zwar ebenfalls Waffen und Werkzeuge aufbewahrt, aber generell ist das der Ort, an dem alle sonstigen Gegenstände verstaut werden, von der medizinischen Ausrüstung, bis hin zu kleinen Büchern.


Nach oben Nach unten
Neon
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 29.04.24
Alter : 35
Neon
Re: [C-Rang Reisende] Neon [Link] | Mo 29 Apr 2024 - 21:34
   

-[ JUTSU ]+
I'll hardcounter your every move!



AKADEMIEJUTSU | GRUNDFÄHIGKEITEN:
Akademiejutsu
» KAWARIMI NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Kawarimi no Jutsu (Technik des Körpertausches) ist ein Jutsu, bei welchem der eigene Körper in einer brenzligen Situation mit dem eines Gegenstands getauscht wird. So kann man einem Angriff entgehen und fliehen, oder einen Überraschungsangriff vollführen.
Der Gegenstand mit dem getauscht wird muss zuvor von dem Anwender mithilfe einer handvoll Fingerzeichen und etwas Chakra präpariert worden sein, und sich im näheren Umfeld befinden. Er muss etwa halb so groß wie der Anwender sein und kann nur ein Mal für das Kawarimi verwendet werden, ehe es erneut präpariert werden müsste. Es darf nur ein Gegenstand zur selben Zeit für das Jutsu präpariert sein.
Der Gegenstand kann dann jederzeit im Kampf benutzt werden, indem ein Fingerzeichen geformt wird.
Ihr müsst das Präparieren eines Gegenstandes auch ausspielen!
Innerhalb einer Stunde ist es maximal 2 mal möglich eine Kawarimi-Variante anzuwenden.

» TOBIDOGU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Mit diesem grundlegenden Jutsu versiegeln Shinobi Gegenstände, ob Ausrüstung, Kleidung, Waffen oder sonstiges, in handelsüblichen Schriftrollen. Der Gegenstand muss dazu auf der Schriftrolle liegen, die sich maximal 2m vom Anwender entfernt befinden darf. Die versiegelten Dinge können dann ohne Chakraaufwand wieder entsiegelt werden.

» HENGE NO JUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Henge no Jutsu (Technik der Verwandlung) ist ein Jutsu, mit dem man optisch sein Aussehen zu dem eines anderen Lebewesens oder Objektes ändern kann, solange es etwa die gleiche Größe hat wie der Anwender. Das Ergebnis entspricht dabei dem Bild, das der Anwender sich vorstellt, und nicht zwingend einer realen Person. Weiterhin verändert sich auch die Stimme des Anwenders, jedoch nicht dessen Fähigkeiten oder Wissen. Auch die Masse des Anwenders verändert sich nicht, das heißt, man kann sich mit dem Henge nicht viel größer oder kleiner machen, nicht viel dicker oder dünner, und keine Masse verschwinden oder hinzufügen lassen, da es sich nicht um eine körperliche Verwandlung handelt, sondern eher mit einer Illusion oder einem Hologramm vergleichbar ist. Bei einem Treffer gegen den Anwender löst sich die "Verwandlung" auf. -langanhaltend-

Grundfähigkeiten
» CHAKRA NAGASHI
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Chakra Nagashi bezeichnet eigentlich den Chakrafluss des Shinobi an sich. Fast jeder Shinobi ist jedoch außerdem in der Lage, sein Chakra auch durch andere Objekte zu leiten, wenngleich das ohne die Anwendung eines Jutsu noch ohne jegliche Folgen bleibt. Meist wird Chakra Nagashi auf Waffen angewendet. Hierfür sind keine Fingerzeichen nötig. -fingerzeichenlos-

» KAKUREMINO NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Kakuremino no Jutsu (Technik des Mantels der Unsichtbarkeit) ist ein Jutsu, welches dem Shinobi ermöglicht sich grundlegend zu Tarnen und zu Verstecken und nahezu perfekt mit seiner Umgebung zu verschmelzen.
Bei dieser Technik stellt sich ein Shinobi an eine Oberfläche, wie eine Wand, ein Baum oder ein Stein, und hält ein Tuch vor sich, welches seiner Größe entspricht, um sich dahinter zu verstecken. Das Tuch hat dabei ein so farblich passendes Muster, dass von außen betrachtet für den unwissenden Betrachter nichts auffälliges mehr zu erkennen ist.
Die Technik benötigt einige Zeit der Vorbereitung, um das Tuch der Umgebung farblich anpassen zu können und ist nur rein visueller Natur. Es kann daher von scharfen Sinnen und den meisten sensorischen Jutsu durchschaut werden.

» KI NOBORI NO SHUGYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 1
BESCHREIBUNG: Bei dieser Kunst handelt es sich um eine viel verwendete Methode, die Chakrakontrolle zu trainieren. Sie erweist sich jedoch auch außerhalb dessen als nützlich. Durch die Konzentration einer festen Menge Chakra an den Fußsohlen des Shinobi, wird es ihm möglich Flächen wie Wände oder Bäume ohne den Gebrauch seiner Hände zu erklimmen.
Verwendet er zu wenig Chakra, wird er schnell den Halt verlieren und fallen. Verwendet er hingegen zu viel Chakra, wird die Fläche beschädigt und der Shinobi abgestoßen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.

» NAWANUKE NO JUTSU
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützend
BESCHREIBUNG: Nawanuke no Jutsu (Technik der Fesselentfernung) ist eine grundlegende Fähigkeit, die jeder Genin nach Abschluss der Ninja-Akademie beherrschen sollte. Damit kann man durch das Auskugeln von Gelenken aus Fesseln befreien. Hierfür wird kein Chakra benötigt. -fingerzeichenlos-

» SUIMEN HOKO NO GYO
ART: Fähigkeit
TYP: Unterstützung
VORAUSSETZUNG: Chakrakontrolle 2
BESCHREIBUNG: Auch bei dieser Fähigkeit handelt es sich um eine Methode die verwendet wird, um die Chakrakontrolle zu verbessern. Auch im weiteren Verlauf des Shinobi-Daseins erweist sie sich als äußerst nützlich. Der Anwender muss dafür einen konstanten Chakrastrom aus seinen Fußsohlen austreten lassen und die sich abstoßenden Kräfte nutzen, um auf einer Wasseroberfläche laufen zu können. Diese Fähigkeit ist schwieriger zu erlangen als der Baumlauf, da hierbei konstant Chakra aufgewendet werden muss.
Das Chakra kann auch verwendet werden, um über eine Wasseroberfläche zu 'skaten'. Je geübter man in dieser Kunst ist, desto leichter wird es einem fallen, auf der Wasseroberfläche zu stehen, ohne sich auf sein Chakra konzentrieren zu müssen.
Anfangs ist für diese Fähigkeit noch ein Fingerzeichen nötig. Mit steigender Chakrakontrolle (Wert 3) kann sie jedoch fingerzeichenlos angewendet werden.


NINJUTSU:
Elementarlose Ninjutsu
E Rang

» NINPO: ANROKKU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: E
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik nutzt der Anwender Chakra um eine verschlossene Tür oder Gegenstand zu öffnen. Dabei versucht er mit Hilfe von Chakra einen Druck auf die Verschlüsse auszuführen um diese dann wie bei ein Schlüssel in entsprechende Position zu bringen. Je nach Erfahrung und Art des Schlosses kann es innerhalb von paar Sekunden bis hin zu Stunden geschafft sein. Mit dieser Technik lassen sich jedoch nur gewöhnliche Schlösser normaler Größe öffnen.

D Rang

xxx

C Rang

xxx

B Rang

xxx

A Rang

xxx

S Rang

xxx

Doton Ninjutsu
E Rang

» DOTON: DAICHI NO GEIJUTSU
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Doton, bei dem der Anwender wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, in der Lage ist, kleine Massen an Erde umzuformen, wenn er sie berührt. So kann man unter anderem aus Lehm kleine Objekte formen, wie z.B. eine Münze oder eine kleine Vase. Die so geformten Gegenstände sind jedoch nicht für den Kampf geeignet.

D Rang

xxx

C Rang

xxx

B Rang

xxx

A Rang

xxx

S Rang

xxx

Raiton Ninjutsu
E Rang

» RAITON: REIKI RYOU SEITEKI
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: E
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Raiton, bei dem der Anwender, wenn er die nötigen Fingerzeichen geformt hat, ein kleines statisches Feld erzeugt. Es wirkt auf andere Personen irritierend, da es kleine aufblinkte Sterne erzeugt welche unkoordiniert umhertanzen. -langanhaltend-

D Rang

xxx

C Rang

xxx

B Rang

xxx

A Rang

xxx

S Rang

xxx


TAIJUTSU:
Taijutsu
Kampfstile

» JÛJUTSU
ART: Kampfstil
TYP: Offensiv l Defensiv l Unterstützend
RANG: -
BESCHREIBUNG: Ziel des Jujutsu ist es, einen Angreifer – ungeachtet dessen, ob er bewaffnet ist oder nicht – möglichst effizient unschädlich zu machen. Dies kann durch Schlag-, Tritt-, Stoß-, Wurf-, Hebel- und Würgetechniken geschehen, indem der Angreifer unter Kontrolle gebracht oder kampfunfähig gemacht wird. Dabei soll beim Jiu Jitsu nicht Kraft gegen Kraft aufgewendet werden, sondern – nach dem Prinzip „Siegen durch Nachgeben“ – so viel wie möglich der Kraft des Angreifers gegen ihn selbst verwendet werden.

» SHUMOKUZAME NO MAI
ART: Kampfstil
TYP: Offensiv
RANG: -
BESCHREIBUNG: Der Tanz des Hammerhais ist ein Kampfstil, der auf die Nutzung großer, schwerer Waffen ausgerichtet und für leichte, aber kraftvolle Personen gedacht ist. Hierbei wird nicht nur die Waffe selbst mit großer Kraft geschwungen, sondern auch der Träger der Waffe bewegt sich akrobatisch um die Waffe herum und nutzt dafür deren Schwung und Gewicht.
Dieser sehr offensive Kampfstil besteht aus schwungvollen Schlägen, die den Anwender in die Luft heben oder ihm als Absprungspunkt dienen können. Häufig wird die Waffe aber auch in den Boden gerammt, sodass der Träger sich am Stil akrobatisch bewegen und sie mit dem Schwung dieser Bewegungen für schnelle Angriffe mit großer Schlagweite wieder aus dem Boden ziehen kann.

» ZANSATSU SATSURIKU
ART: Kampfstil
TYP: Offensiv, Defensiv
RANG: -
VORAUSSETZUNG: schwere Hieb- und Schnittwaffe, Kraft 2
BESCHREIBUNG: Zansatsu Satsuriku ist ein sehr offensiver und brachialer Waffenkampfstil, der mit schweren, stabilen Hieb- und Schnittwaffen ausgeführt wird, beispielsweise mit Beilen, Macheten, Kukri, Äxten oder Sicheln. Man kann ihn ein- oder beidhändig verwenden. Anwender dieses Stils sind nicht so grazil oder präzise wie Kämpfer, die mit Katana in der Hand in die Schlacht ziehen, doch sie fokussieren sich dafür auf pure Kraft und Zerstörung. Hier geht es nicht um feine Schnitte oder elegante Beinarbeit, sondern um das Abhacken von Gliedmaßen und Köpfen, das Verursachen tiefer Fleischwunden und das Ziehen von so viel Blut wie nur irgendwie möglich. Man macht sich dabei das gesteigerte Gewicht und die Stabilität dieser Waffen – im Vergleich zu dünnen Schwertern – zunutze, um Materialien oder sogar gegnerische Klingen zu brechen und Verteidigungen zu durchdringen. Der Kämpfer versucht nicht, um einen Block herum zu schlagen, sondern mitten durch ihn hindurch zu hacken. Der Gegner soll nicht sauber getötet, sondern zuallererst verkrüppelt oder verstümmelt werden.

E Rang

xxx

D Rang

» UTSU
ART: Taijutsu
TYP: Offensiv
RANG: D
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik handelt es sich um ein recht einfaches Jutsu, für das es lediglich ein wenig Geschick benötigt. Der Anwender begibt sich direkt vor oder hinter den Gegner und streckt sowohl den linken als auch den rechten Arm aus und schlägt die Handflächen gleichzeitig auf die Ohrmuscheln des Opfers, welches kurzzeitig ein Trommeln hört und die Umgebung ob des verlorenen Orientierungssinnes beginnt, langsam zu schwanken.

» MENAMI MAI
ART: Taijutsu
TYP: Defensiv
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Kampfstil JÛJUTSU
BESCHREIBUNG: Eine Kontertechnik für Taijutsu-Angriffe. Wenn der Anwender mit einem Schlag oder Tritt attackiert wird, den er kommen sieht, bewegt er sich sobald die Faust oder das Bein ihn trifft mit dem Feind mit, bis die gegnerische Gliedmaße zum Stoppen kommt, indem er beispielsweise seinen Oberkörper wegdreht oder in die Knie geht. Dadurch kann er die Wucht aus dem Angriff nehmen und ihn unbeschadet überstehen. Es ist, als würde man auf ein sanft gespanntes Tuch Seide oder ein Blatt im Wind schlagen.

C Rang

» MAAI
ART: Tai-Jutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C | B | A | S
VORAUSSETZUNG: KI NOBORI NO SHUGYO
BESCHREIBUNG: Dieses Tai-Jutsu ist ein Bewegungsablauf der die Geschwindigkeit erhöht. Der Anwender verlagert bei einem Angriff sein Gewicht, sodass die Muskulatur stets gespannt ist wie eine Sprungfeder. Dadurch kann man sich schnell und kraftvoll vom Boden abstoßen und effektiver Distanzen im Kampf überbrücken. Verstärkt wird der Effekt dadurch, dass unter den Fußsohlen etwas Chakra gesammelt wird, welches die Reibung reduziert. -langanhaltend-
Der Name der Technik ergibt sich aus dem Ziel die eigene Kampfdistanz (Maai) zu kontrollieren.
Beherrschung:

B Rang

xxx

A Rang

xxx

S Rang

xxx

Kenjutsu
Kampfstile

xxx

E Rang

xxx

D Rang

» DOTON: OMOI BUKI
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Kraft 3
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik leitet der Anwender Doton-Chakra in seine Waffe, um diese durch die zusätzliche Masse deutlich schwerer zu machen. So kann man einem vertikalen Abwärtshieb mehr Schwung verleihen und allgemein härter damit zuschlagen, das Führen der Waffe wird aber entsprechend schwerer. Hat der Anwender keinen direkten Kontakt zu seiner Waffe, löst sich der Effekt auf.
-langanhaltend- -Kenjutsu-

C Rang

» HIEN
ART: Taijutsu
TYP: Unterstützend
RANG: C
BESCHREIBUNG: Hien wird mit einer Waffe benutzt. Hier lässt der Anwender sein Chakra in die Klinge strömen um die Klinge zu verlängern, die Technik selbst ist mit bloßem Auge allerdings nur schwer zu erkennen. Ziel ist es, mit seinem Angriff den Gegner täuschen zu können, indem man diesem eine kürzere Klinge "vorgaukelt". Dies sorgt dafür, dass der Gegner gerade so ausweicht und dann überraschenderweise vom Chakra getroffen wird.
-langanhaltend- -Kenjutsu-

B Rang

xxx

A Rang

xxx

S Rang

xxx


GENJUTSU:
Kai
xxx

Genjutsu
E Rang

xxx

D Rang

xxx

C Rang

xxx

B Rang

xxx

A Rang

xxx

S Rang

xxx


KEKKEI GENKAI:
Jishaku Ichizoku
Fähigkeiten | Kampfstile

xxx

E Rang

» JITON: SOKYÛ
ART: Ninjutsu
RANG: E
TYP: Unterstützung
BESCHREIBUNG: Dies ist das Grundjutsu des Jinton, bei dem der Anwender in seinen Handflächen magnetisches Chakra sammelt. Diese fungieren darauf wie ein Magnet, dessen Anziehungskraft jedoch nur für kleine Gegenstände - etwa so groß wie Shuriken - reicht. Sehr geeignet für Taschenspielertricks oder den Diebstahl von kleinen metallenen Gegenständen.

D Rang

» JITON: SABAKU NO JUTSU
ART: Fähigkeit, Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D | C | B | A | S
BESCHREIBUNG: Dieses Jutsu ist die 'Kunst der Wüste' und die zweite Anwendungsform des Jiton. Das Jutsu ermöglicht es dem Anwender, Sand oder ähnliches vollkommen mit seinem magnetischen Chakra zu durchtränken. Mit Magnetchakra aufgeladener Sand kann dann in einem gewissen Umkreis durch die Luft bewegt und verformt werden.
Das Jutsu kann über den Shop gesteigert werden, um das Können des Charakters zu verbessern. -langanhaltend-
Spoiler:

» JITON: HATSU
ART: Ninjutsu
RANG: D
TYP: Defensiv
VORAUSSETZUNG: Jiki Gaku, Chakrakontrolle 3
BESCHREIBUNG: Eine Abwehrtechnik, die gegen kleine metallene Projektile wie Shuriken wirksam ist. Der Anwender stößt Jiton-Chakra in eine Richtung aus und erzeugt damit eine unsichtbare Wand aus Magnetismus. Geworfene Ningu bleiben darin stecken und stoppen augenscheinlich im Flug. -fingerzeichenlos-

» JITON: KIJOU CHUUDAN
ART: Ninjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D
VORAUSSETZUNG: Jiki Gaku C-Rang
BESCHREIBUNG: Bei dieser Technik lädt der Anwender die Waffe seines Gegners magnetisch auf und ist nun in der Lage, sie mit geringer Kraft von sich zu stoßen, was die Bewegungen der Waffe durcheinander bringt und schwerer zu kontrollieren macht. Besonders große Waffen können von diesem Jutsu nicht betroffen werden. - langanhaltend -

C Rang

» JITON: SHINKAN GEKIRAI TOPPA
ART: Ninjutsu
TYP: Offensiv
RANG: C | B | A
VORAUSSETZUNG: Jiki Gaku
BESCHREIBUNG: Bei diesem Jutsu werden kleine, magnetisierte Gegenstände mit großer Durchschlagskraft auf das Ziel abgefeuert. Die Technik kann mit Ningu wie Shuriken, Kunai oder Senbon angewandt werden, aber auch mit anderen metallenen Objekten wie Münzen, Nägeln, Bolzen oder ähnlichem, was diese in potenziell tödliche Projektile verwandelt.
Beherrschung:

B Rang

» JITON: JIKI GAKU
ART: Fähigkeit, Ninjutsu
TYP: Unterstützung
RANG: D | C | B | A | S
BESCHREIBUNG: Dieses Jutsu ist die 'Lehre vom Magnetismus' und die reine Form des Jiton. Das Jutsu ermöglicht es dem Anwender, sein magnetisches Chakra auf Objekte und Menschen zu übertragen, und so deren Magnetfelder zu verändern. In der Regel werden mit dem Jiki Gaku die eigenen Waffen auf diese Weise manipuliert. Eine mit Magnetchakra aufgeladene Waffe kann nämlich in einem gewissen Umkreis ohne jede weitere Berührung durch die Luft bewegt werden, was neue Taktiken ermöglicht.
Es ist aber genauso möglich, einen anderen Menschen zu magnetisieren. Wenn damit anschließend der Mensch selbst bewegt werden kann, dann kann die Übertragung des dafür nötigen Magnetfeldes nur via direkter Berührung übertragen werden. Wenn damit nur andere magnetisierte Objekte zum Menschen hin bewegt werden können, kann das Magnetfeld auch über ein Medium (d.h. einen anderen magnetisierten Gegenstand) auf den Menschen übertragen werden. Nichts davon geht jedoch allein mit dem Jiki Gaku, sondern benötigt immer darauf aufbauende Jutsu mi entsprechender Wirkung. -langanhaltend- -fingerzeichenlos-
Beherrschung:

A Rang

xxx

S Rang

xxx

Uchiha Ichizoku
Fähigkeiten | Kampfstile

» GUNBAI SHUHO
ART: Kampfstil
TYP: Offensiv | Defensiv
VORAUSSETZUNG: chakraleitender Gunbai
BESCHREIBUNG: Gunbahi Shuho ist ein Kampfstil der Uchiha, der auf der eher ungewöhnlichen Waffe Gunbai aufbaut. Die Uchiha haben ihn innerhalb des Clans entwickelt, wobei die einzelnen Techniken äußerst unterschiedlicher Natur sind. Den Kern des Kampfstils bieten allerdings Uchihatypische Kontertechniken, die darauf basieren den Gegner mit den eigenen Waffen zu schlagen.

E Rang

xxx

D Rang

xxx

C Rang

» SUBERI
ART: Taijutsu
RANG: C | B | A
TYP: Defensiv, Offensiv
VORAUSSETZUNG: Gunbai Shuho
BESCHREIBUNG: Diese Taijutsu-Kontertechnik erfordert erst einmal einen Nahkampfangriff des Gegners. Sobald der Feind auf den Uchiha zustürmt und angreift, wird der Gunbai dazu genutzt, den Angriff daran abgleiten zu lassen. Außerdem wird das untere Ende so ausgerichtet, dass der Gegner mit voller Wucht darauf prallt, was Schaden abhängig von der Kraft des gegnerischen Schlages bzw. dem Rang des angewendeten Jutsus verursacht.
Beherrschung:

» FUUTON: HIEN GUNBAI
ART: Ninjutsu
RANG: C
TYP: Unterstützend
VORAUSSETZUNG: Hien, Kampfstil Gunbai Shuho
BESCHREIBUNG: Während das gewöhnliche Hien lediglich eine bereits vorhandene Klinge verlängern kann, ist das Hien, welches die Uchiha für ihre Gunbai verwenden, dazu in der Lage, aus dem „Fächer“ eine Klingenwaffe zu machen. Durch das Chakra, welches über die Waffe gelegt wird, wird der Gunbai so zu einer messerscharfen Klingenwaffe. -langanhaltend-

B Rang

» SHARINGAN
ART: Dōjutsu
TYP: Unterstützend
RANG: D | C | B | A | S
BESCHREIBUNG: Das Sharingan ist das Dōjutsu des Uchiha-Clans. Bei Aktivierung der Technik nimmt die Iris eine rote Farbe an, und je nach Stärke des Sharingan erscheinen bis zu drei Tomoe um die Pupille.
Mithilfe des Sharingans können Bewegungsabläufe exakt erfasst und auch imitiert werden, sofern der Uchiha körperlich dazu imstande ist, und Jutsu können, wenn die notwendigen Voraussetzungen zum Erlernen vorliegen, durch reine Beobachtung erlernt werden. Bei aktiviertem Sharingan können Genjutsu je nach Stärke des Dōjutsu automatisch als solche erkannt und durchschaut werden, und der Uchiha kann visuelle Effekte einer erkannten Genjutsu komplett ignorieren - sie ist also nicht einmal optisch ein Hindernis für ihn. Bindende Genjutsu wirken auch auf einen Uchiha trotz Erkennen weiter und müssen mit Kai aufgehoben werden.

Zudem kennt der Clan einige Genjutsu, die mit dem Sharingan übertragen werden. Ein Uchiha muss diese Genjutsu nicht zielen, sondern wendet sie direkt über seine Augen an, von wo aus sie die erste Person treffen, die das Sharingan sieht. Für diese Genjutsu genügt es, wenn ein Ziel das Sharingan überhaupt sehen kann - egal, ob es direkt in die Augen blickt oder diese nur am Rand seines Sichtfelds auftauchen. Nur, wenn man das Sharingan gar nicht sieht, ist man geschützt. Ob der Uchiha die Augen des Gegners sieht oder überhaupt von diesem weiß, ist egal. Es kann jeweils nur ein Genjutsu auf dem Sharingan gehalten werden, und die Chakrakosten werden sofort bei Aktivierung fällig. Hat bis zum nächsten Post des Uchiha niemand das Sharingan erblickt, ist das Chakra vergeudet und der Uchiha kann entscheiden, ob er erneut ein Genjutsu auf die Sharingan legt. #fingerzeichenlos
Beherrschung:

» UCHIHAGAESHI
ART: Ninjutsu
RANG: B | A | S
TYP: Unterstützend, Offensiv
VORAUSSETZUNG: Gunbai Shuho |  B-Rang: Sharingan B-Rang | A-Rang: Sharingan A-Rang | S-Rang: Sharingan S-Rang
BESCHREIBUNG: Der Uchiha analysiert eine ankommende Jutsu mithilfe des Sharingan und platziert anschließend den Gunbai so, dass er das entgegenkommende Chakra auffangen und in Form einer Chakrawelle wieder zurückwerfen kann. Könnte der Uchiha die gekonterte Technik kopieren, kann er sie so zurückspielen, als hätte er die Technik selbst angewendet. Kann die Technik nicht kopiert werden, weil dem Uchiha das nötige Element oder Kekkai fehlt, entsteht stattdessen eine wellenförmiger Chakrastoß, der sich einige Meter vom Gunbai entfernt ausbreitet und getroffene Personen und Gegenstände vom Anwender wegstößt. Versucht der Anwender mit diesem Jutsu einen Angriff zu reflektieren, der zu stark für den beherrschten Rang ist, zeigt das Jutsu überhaupt keine Wirkung. -Kenjutsu-
Beherrschung:

A Rang

xxx

S Rang

xxx


AUSBILDUNGEN:
Platzhalter Ausbildung
Fähigkeiten | Kampfstile

xxx

E Rang

xxx

D Rang

xxx

C Rang

xxx

B Rang

xxx

A Rang

xxx

S Rang

xxx

Nach oben Nach unten
Neon
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 29.04.24
Alter : 35
Neon
Re: [C-Rang Reisende] Neon [Link] | Mo 29 Apr 2024 - 21:36
   

+[ PLATZHALTER! ]-
Nach oben Nach unten
Neon
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 29.04.24
Alter : 35
Neon
Re: [C-Rang Reisende] Neon [Link] | Do 9 Mai 2024 - 16:27
   

+[ PLATZHALTER! ]-
Nach oben Nach unten
Neon
Anzahl der Beiträge : 7
Anmeldedatum : 29.04.24
Alter : 35
Neon
Re: [C-Rang Reisende] Neon [Link] | Fr 17 Mai 2024 - 22:58
   
Sooo, Nishi ist bereit in ihr Abenteuer zu starten!

• Natürlich sind die Beziehungen/Kontakte mit den jeweiligen Spielern abgesprochen.

• 14, anstelle von 15 Statpunkten verteilt aufgrund von Doppel-KG

• Exp habe ich von meinem archivierten Charakter @Kuroji übertragen lassen, wie im BK Antrag zu finden.

• Wenn die Ningurechnung so passt und der Gunbai in der Form die originalen 200 Exp kostet, wären das 450 Exp für Ningu, sodass ich von den übertragenen Exp die 100 mit dazu hauen wollen würde.

• Was die Jutsuverteilung angeht sieht das laut meiner Rechnung so aus:

C-Rang ab 20 Jahre Startjutsu + Verzicht auf 1te & 2te Ausbildung: 4 D-Rang Jutsu:

E-Rang: 8  - Genutzt: 4  => 4 über für D
D-Rang: 12 (6+4) (+2 aus E)  - Genutzt: 6  => 6 über für D
C-Rang: 7 (4+3)  - Genutzt: 5 => 2 über für B
B-Rang: 3 (2+1)  - Genutzt: 3

_____________________________

[C-Rang Reisende] Neon Pentan13

EA: Nori | ZA: Nora | DA: Kabuki | VA: Hai | FA: Haru | SA: Nizu
SiA: NeonAkte | Sprechen | Denken | NPC

Nach oben Nach unten
 

[C-Rang Reisende] Neon

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
-